Bangkok: Bau der High-Speed-Bahn nach Pattaya u.a. soll Frühjahr 2018 beginnen

Die State Railway of Thailand (SRT) wird im nächsten Monat bei der Regierung die Freigabe eines Budgets in Höhe von 28 Milliarden Baht beantragen, um im Frühjahr 2018 mit dem Bau der geplanten High-Speed-Bahnlinie beginnen zu können, die Pattaya mit den Flughäfen Suvarnabhumi, Don Mueang und U-Tapao verbinden soll.

Chonburis stellvertretender Gouverneur Phawat Lertmukhda führte Anfang der Woche den Vorsitz auf einer Sondersitzung im Asia Hotel, auf der auch erste Entwürfe (siehe Abbildung) zu der Bahnlinie präsentiert wurden. Mit Unterstützung des SRT-Entwicklungsleiters Julthep Jithasombat erklärte Phawat, wie die geplante High-Speed-Bahnlinie vom Flughafen Don Mueang zum Suvarnabhumi Airport in Samut Prakan und von dort über Chachoengsao, Chonburi und Pattaya zum Flughafen U-Tapao in Rayong führen wird.

Laut Julthep könnten die Arbeiten bei einer Genehmigung des Budgets bereits im Frühjahr 2018 beginnen und wären im Falle eines reibungslosen Ablaufs Ende 2022 abgeschlossen. Ein Steuerungs- und Wartungszentrum für die High-Speed-Bahnlinie soll auf einem 400 Rai großen Gelände in Chachoengsao entstehen.

Falls das Budget genehmigt werden sollte, würde für die Tourismusbranche, allen voran die Thai Hotel Association (THA) Region Osten und die Pattaya Business & Tourism Association (PBTA), ein seit über zehn Jahren anhaltender Traum in Erfüllung gehen. Die Taxibranche dürfte dagegen wenig Begeisterung für das Projekt aufbringen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bangkok: Bau der High-Speed-Bahn nach Pattaya u.a. soll Frühjahr 2018 beginnen

  1. berndgrimm sagt:

    Anhang

     

    Skytrain 'will be fixed for weekend'

    The operator of Bangkok's BTS Skytrain has assured passengers it has found the right solution to fix signal interference glitches and promised a full recovery of its services, plagued this week by rush…
    hour delays, from Saturday. BTS Group Holdings Plc said it would bring up for discussion with City Hall demands for compensation for commuters left stranded on its stations during the delays.

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/general/1494034/skytrain-will-be-fixed-for-weekend. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    BTS Skytrain wird nächstes Jahr 20  und ist nach wie vor (zusammen mit der MRT)

    das einzige pünktliche und verlässliche Verkehrsmittel in BKK.

    Trotzdem muss man das Management und die staatliche Aufsichtsbehörde

    stark kritisieren.

    Die Pannen häufen sich und die Struktur eniger Streckenteile ist schon morsch.

    Dazu kommt ein unfähiges Management welches zwar regelmässig die Fahrpreise

    erhöht aber nichts tut um die Struktur zu erhalten und den Service zu verbessern.

    Versprochene neue Wagen um die Züge auf die anfänglich mal versprochenen

    5 Wagen zu verlängern.

    Dazu kommt dass der Knotenbahnhof Siam vollkommen überlastet ist.

    Bilder wie oben gibt es dort jeden Tag.

    Ich bin schon lange nicht mehr in Siam ein- oder ausgestiegen.

    Es sei jedem geraten schon in Chitlom oder Ratchathewi  sowie in Ratchadamri

    auszusteigen. Von dort hat man keine 200m unter besten Bedingungen zu laufen

    um ins nächste Shopping Center zu kommen.

    In Chitlom sogar Skywalk.

    Die jetzigen Probleme mit den elektronischen Signalen sind keine Ausnahme

    sondern die Regel.
     

  2. berndgrimm sagt:

    Obwohl ich noch keine 70 und trotz zu langem Aufenthalt in Thailand
    noch in erstaunlich guter körperlicher Verfassung bin,
    werde auch ich die Eröffnung dieses Superzuges nicht mehr erleben.
    Allerdings werde ich nichts verpassen.
    Die Entwicklung von BTS,MRT,BRT und Airport Express haben
    mir gelernt dass Thai Management die Vorteile jedes modernen
    OPNV Systems zunichte machen kann.
    Und zwar gründlich und nachhaltig.Dies wird bei den längeren
    Idioten Shinkansen die allem Anschein nach von der so
    erfahrenen und überaus erfolgreichen SRT gemanagt werden sollen
    wahrscheinlich noch schlimmer werden.
    Die Taximafia braucht sich nicht aufzuplustern , sie hat bisher
    jede Verlängerung der BTS,MRT und des Airport Express zusammen
    mit den anderen interessierten Mafia Gruppen erfolgreich zunichte gemacht.
    So wirds auch beim Idioten Shinkansen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)