Phuket: Deutscher Hilfeverein spendet 100.000 Baht an das Vachira Hospital

Eine großzügige Spende in Höhe von 100.000 Baht an das Vachira Hospital Phuket – ein dicker Tropfen auf einen heißen Stein, doch der Deutsche Hilfsverein (DHV) unterstrich damit vor allein eines: Dankbarkeit für großartige Arbeit und selbstlose Hilfe, die jedes Jahr auch vielen deutschen Patienten zugute kommt.

Die deutsche Honorarkonsulin Anette Jimenez-Höchstetter fungierte als Phuket-Residentin bei der Spendenübergabe am Wochenende als ‚Botschafterin‘ des guten Willens des Hilfsvereins, der mit DHV-Vorstandsmitglied Dr. Chumpol Thiengtham einen Scheck nach Phuket geschickt hatte. Gemeinsam übergaben sie die Spende an die ärztlichen Direktoren Dr. Chalermpong Sukontapol und seinen Stellvertreter, Dr Weerasak Lawtongkum von der medizinischen Abteilung.

Dass deutsche Patienten – Langzeiturlauber und auch Touristen – ein Millionenloch in die Kassen des Vachira Krankenhauses auf Phuket reißen, ist kaum jemandem bekannt. Allein in den letzten drei Jahren haben laut Angaben der Leiterin des ausländischen Betreuungsbüros, Methavee Maneesri, 22 deutsche Kunden ihre Rechnungen nicht bezahlen können oder wollen. In Zahlen sind das fünf Millionen Baht, die im Etat des Vachira Hospitals als Verlust zu verbuchen waren.

DHV-Mitglied Olaf Tänzer, der selbst seit Jahren auf Phuket lebt und als freiwilliger Helfer bei der Touristen Polizei arbeitet, kann von solchen Versäumnissen der eigenen Landsleute ein Lied singen. „Ohne die aufopferungsvolle Arbeit von Methavee Maneesri vom Ausländeroffice des Krankenhauses wären viele Deutsche in der Vergangenheit elendig zugrunde gegangen“, spricht Tänzer aus Erfahrung. Diese Frau sei für viele Phuket-Deutsche ein Rettungsengel, die mit ihren Sprachkenntnissen, ihren Kontakten und ihrer Geduld in höchster Not helfe.

Abgewiesen werden in Thailands staatlichen Krankenhäusern keine Patienten, auch nicht Ausländer, die zwar Geld für ihr Urlaubsvergnügen eingeplant hatten, jedoch ohne Krankenversicherung eingereist waren. Immer wieder kommt es laut Olaf Tänzer zu schlimmen Unfällen, manchmal auch durch Selbstverschulden, an deren Ende die Verletzten auf die kostenlose Hilfe ihres Gastgeberlandes zählten.

Der Deutsche Hilfsverein in Thailand, der direkt mit der Botschaft in Bangkok und den Honoralkonsulaten Chiang Mai, Phuket und Pattaya kooperiert, sieht dieses breite Aufgabenspektrum seit vielen Jahren und springt immer wieder in Akutfällen ein. Wenn deutsche Bürger ohne Eigenverschulden in Not geraten sind, hat der DHV viele Male mit finanziellen Zuschüssen und tatkräftiger Hilfe der Mitglieder vor Ort geholfen.

Phuket: Deutscher Hilfeverein spendet 100.000 Baht an das Vachira Hospital

Mit der Spende von 100.000 Baht sollte jetzt insbesondere die hervorragende Arbeit des Vachira Hospitals Phuket und der Ausländerbeauftragten Methavee gewürdigt werden.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Kommentare zu Phuket: Deutscher Hilfeverein spendet 100.000 Baht an das Vachira Hospital

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Anhang FehlenderBeitrag-120917-Spende-KH-FEHLERMeldung-Darstellung.jpg

    hab nun auf mehrere geklickt, kommt alles korrekt. Versuch es nochmals, ev. Sekunden-Störung.

    Na du bist ein Scherzkecks! WO soll ich denn jetzt klicken?? Ist doch schon lange nicht mehr in der Uebersicht!
    Liar ich glaube dir nicht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich kenne die deutsche Buchhaltung und Revision, da wird nur niedergeschlagen, wenn es beigetrieben werden koennte!!

    wir buchen Beträge aus, wenn wir es nicht mit Inkasso eintreiben können.

    In TH gibt es ausser dem Geschwurbel von STIN&Co keinen Beleg fuer die fuer die Rechtlichkeit der Forderung.

    Belege über rechtmässige Handlungen zeigt i.d.R. der Anwalt dem Kunden auch nicht. Er sagt wie es ist und das glaubt der Kunde
    oder glaubt es nicht. Wir werden nun nicht beginnen, in THAI Gesetze, Ministerialverfügungen oder § 44 Entscheidungen auszugraben.
    Glauben oder eben nicht. In vielen Fällen kommt dann sowieso in den Medien die Bestätigung darüber, was wir vorher erklärt haben.
    Einfach warten……

    Darum geht es doch gar nicht! Der Verursacher bezahlt! Wenn ein Deutscher am Fussgaengerueberweg zusammengefahren wird, und der begeht Fahrerflucht oder ist nicht versichert, kann man das NICHT dem Deutschen (/Urlauber) anlasten.
    Und genau hier sind alle Thai-KHs im Verzug. Sie jammern aber keiner belegt, wer der Verursacher ist.
    In den seltesten Faellen (bei den 5 MioTB) einDeutscher. Und wenn es einer waere, kann man das beitreiben!!! Auch in D!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Unabhaengig davon werden Mittel des DHVs NUR fuer “unverschuldet in Notgeratene” eingesetzt.
    DAS ist hier bei der Spende aber nicht der Fall!

    das haben die in der Satzung wohl etwas lockerer verankert. Der Verein kann auch ausserhalb von Notfällen helfen.
    Es entscheidet immer ein 5-köpfiges Gremium. Wenn die nun einen Scheck über 100.000 Baht an ein KH geben, wo bereits mehrere
    unschuldig in Not geratene Deutsche Millionen an Schulden hinterlassen haben, so geht das schon mit der Satzung konform.

    DAS stimmt eben alles NICHT!!
    Wer ohne Versicherung inTH reist, kann dann nicht fuer sich in Anspruch nehmen er waere “unverschuldet” in Not geraten.
    Gibt es einen anderen Verursacher, ist ER auch nicht in Not geraten.

    Die Satzung ist sehr eindeutig!
    Ich habe auch sehr ausgiebig mit der Vorgaengerin (Ansprechpartnerin) unterhalten. Sie ist eben auch nicht so einfach zu aendern und sie hat so ja auch ihren Sinn!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Regeln und Satzung des DHVs sind bindend! Da kann sich keiner darueber hinwegsetzen, auch wenn die Kassen voll sind.
    Auch keiner mit Bundesverdienstkreuz! Und sonst auch keiner!

    ja, macht man ja. Man hat ja keine allzu einengende Regeln eingeführt, also kann man locker nach den vorhandenen Regeln eine Spende
    an ein KH übergeben, wo Deutsche davor Millionen Schulden hinterlassen haben. Unverschuldet natürlich.
    Das ist schon in Ordnung und wurde mit Mehrheit dafür gestimmt. Wem das nicht passt, einfach nix dorthin spenden. Läuft alles
    transparent auch über die deutsche Botschaft. Hat ja der deutsche Botschafter gegründet.

    DAS ist alles Verdreherei. Der DHV ist ein Verein mit einer Satzung!! Da hat sich jeder, ob Botschafter, Konsul oder Verdienstkreuztraeger an die Satzung zu halten. Und die ist eindeutig. Mir ist nicht bekannt, die Waere geaendert worden.
    Keiner der Deutschen ist “unverschuldet in Not geraten” Die KHs haben in den meisten Faellen sehr wahrscheinlich ueberhaupt keinen Anspruch gegen die Deutschen!
    Die KHs sollen ihre Verwaltungsablaeufe inOrdnung bringen, dann waeren sie nicht auf Spenden angewiesen und 30mio Touristen muessten nicht fuer die ProvisionsJaeger eine Versicherung abschliessen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS hoert sich hier aber ganz anders an:

    Würgegriff der Provisionsjäger
    https://www.welt.de/print/die_welt/finanzen/article12719222/Wuergegriff-der-Provisionsjaeger.html

    richtig, die gibt es natürlich. Sitzen wohl auch in der deutschen Botschaft und verkaufen Polizzen für den ADAC.
    Die bekommem mit Sicherheit Prämien vom ADAC. Aber ich gehe davon aus das der ADAC seriös ist und diese Prämien von
    der normalen Gebühr zahlt, also nicht draufschlägt.

    Aber egal, mir kann so etwas nicht passieren, weil ich niemals über Vermittler irgendwas abschliesse. Wir sind ja im Internet
    tätig und kennen uns damit aus. Benötige ich eine RKV, gehe ich z.B. bei Check24 oder Stiftung Warentest rein und hole mir
    kostenlos die Vergleiche und Bewertungen.
    Dann picke ich mir eine raus, lese mir die Leistungsübersicht – was die also alles zahlt und dann entscheide ich mich.
    Bei vielen Dingen lese ich dann auch noch die Bewertungen, die die Kunden abgeben, aber nur die verifiziert – SPAM-Bewertung muss man nicht
    lesen. Dann schliess ich online ab. Kein Vermittler dazwischen.

    Natürlich können das nicht alle, haben kein Internet oder kennen sich nicht aus. Die rufen dann halt einen Vermittler, wenn die
    Zentrale z.B. weit entfernt ist. Viele Versicherungen schicken dann aber doch wieder einen Vermittler, weil der Gebietsschutz hat.
    Am besten per Internet – empfehlen wir auch allen. Vermittler können viel erzählen, ich vergleiche lieber selbst.
    Auch bei Buchungen von Tickets.

    Würgegriff der Provisionsjäger
    https://www.welt.de/print/die_welt/finanzen/article12719222/Wuergegriff-der-Provisionsjaeger.html

    “Die Geister, die ich rief, die werd ich nicht mehr los!”
    Wobei mir die Versicherungen nicht wirklich leid tun!

    ja, der Artikel schreibt schon die Wahrheit. Aber einfach nicht so machen.

    Womit wir wieder bei der unbegruendeten Pflichtversicherung waeren, die von Hunderten Provisionsjaegern als “herrschende Meinung” unterstuetzt wird! :evil:
    Von da kommen auchsehr viele Anzeigen bei der LaienPresse! :roll:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich frage doch hier!!
    Antworten bekomme ich keine. Muss man hier als Leser selbst recherchieren?!

    ja, wir recherchieren nicht auf Anfrage. Das wäre ja Wahnsinns-Arbeit. Ich mache das auch als Leser in anderen Foren so.
    Kommt mir was nicht geheuer vor, schreibe ich die jeweilige Stelle an. Fertig – dann hab ich das direkt vor mir liegen.

    Billige Ausrede! Sollen “1 Million” Leser(/Klicker) das alles einzel nachfragen?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was geht hier ab? Beim Farang verschwinden Kommentare, dann wird die Kommentarfunktion gesperrt.
    Hier verschwinden Beitraege und es wird mit Sperrung gedroht!

    ne, hier hat keiner mit Sperrung gedroht. Man hat wohl das empfohlen. Aber machen wir ja nicht. Soll freier Blog bleiben,
    wo man sich die Seele leer plaudern kann.

    Fuer mich war das keine “Empfehlung”!! Fuer mich ist dieser Wassertraeger einer der STINs!
    Beleidigung, Verleumdung, Drohung, … Anschlaege auf die Gesundheit. 2-3 habe ich jetzt wohl schon hinter mir.
    Nuetzliche Idioten gibt es genug!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: D hat ein Vielfaches an berechtigten Forderungen. Die Berechtigung der einzelnen Haeuser, ist bis heute noch nicht nachgewiesen. Ich gehe deswegen davon aus, das sind Fahrerfluchtfaelle, Unterversicherung des Schuldigen, fehlende Versicherung des Geschaeftsprtners, NICHTEINHALTUNG der Notfallverordnung, …….

    du schreibst, als ob du der Meinung bist – es wäre ein PKH.

    NEIN! Wo denn bitte!
    DU verschwurbelst alles! :evil:

    Wieviel Millionen wurden denn da schon verteilt?

    Am Farang kann man sehr deutlich sehen, “betroffene Hunde bellen”!

    Hast du den jetzt eigentlich aufgekauft?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Darum geht es doch gar nicht! Der Verursacher bezahlt! Wenn ein Deutscher am Fussgaengerueberweg zusammengefahren wird, und der begeht Fahrerflucht oder ist nicht versichert, kann man das NICHT dem Deutschen (/Urlauber) anlasten.

      leider doch. Wenn man die Nummer des KFZ kennt, also den Unfallverursacher – dann kann man noch versuchen, über die Versicherung an Geld zu kommen, für
      KH-Kosten usw. und die holen sich das dann beim Täter. Aber wenn man gar nichts weiss, muss man selbst in die Tasche greifen oder die
      Versicherungskarte zücken. Mir haben sie mal in Berlin eingebrochen, hatte damals noch keine Hausratversicherung. Musste alles selbst zahlen,
      Täter haben sie nie gefunden. Danach hab ich dann immer Hausrats-Versicherungen abgeschlossen, wenn ich umgezogen bin.
      Dann zahlen die erstmal und holen sich dann das Geld vom Täter zurück – aber nur, wenn der ermittelt wird.

      Läuft in TH so und wohl weltweit. Daher empfehlen wir auf jeden Fall für alle Touristen eine RKV. Die 10 EUR sollte das wert sein.

      Und genau hier sind alle Thai-KHs im Verzug. Sie jammern aber keiner belegt, wer der Verursacher ist.

      nein, KH oder PKHs müssen nicht den Verursacher ermitteln. Die behandeln gem. Notfall-Gesetz erstmal soweit, dass das Unfallopfer
      stabilisiert ist. Weitere Behandlungen können sie ohne Finanzierungszusage durchführen, müssen es aber nicht. Auch nicht Staats-KHs.

      In den seltesten Faellen (bei den 5 MioTB) einDeutscher. Und wenn es einer waere, kann man das beitreiben!!! Auch in D!!

      jein, man kann das über die Botschaften auch in D eintreiben. Kostet dann vermutlich mehr als die Behandlung und wenn der Patient in
      D dann Insolvenz beantragt oder ein P-Konto hat, ist es zu Ende. Keine weitere Beitreibung mehr möglich.
      Dann buchen die KHs das lieber aus und der Steuerzahler in TH zahlt die Rechnung für den Farang. Sollte aber nicht sein.

      STIN: Unabhaengig davon werden Mittel des DHVs NUR fuer “unverschuldet in Notgeratene” eingesetzt.
      DAS ist hier bei der Spende aber nicht der Fall!

      das haben die in der Satzung wohl etwas lockerer verankert. Der Verein kann auch ausserhalb von Notfällen helfen.
      Es entscheidet immer ein 5-köpfiges Gremium. Wenn die nun einen Scheck über 100.000 Baht an ein KH geben, wo bereits mehrere
      unschuldig in Not geratene Deutsche Millionen an Schulden hinterlassen haben, so geht das schon mit der Satzung konform.

      DAS stimmt eben alles NICHT!!

      wenn das nicht stimmen würde, wäre es Betrug. Dann versuch mal eine Betrugsanzeige bei der Deutschen Botschaft in Bangkok gegen den
      DHV. Mach mal, mal sehen – was die dir dann zurückschreiben. Dann hast es schwarz auf weiss.

      Wer ohne Versicherung inTH reist, kann dann nicht fuer sich in Anspruch nehmen er waere “unverschuldet” in Not geraten.

      doch, weil es kein Gesetz gibt, das eine RKV für Touristen in TH vorschreibt – noch nicht. Kommt aber……
      Somit ist jeder, der z.B. von Thais o.a. umgefahren wird erstmal unschuldig.

      Gibt es einen anderen Verursacher, ist ER auch nicht in Not geraten.

      diesen Verursacher muss man erstmal haben und identifizieren. Dann muss der auch Geld haben.
      Jeder Deutsche in TH kann darauf vertrauen, das jeder Verkehrsteilnehmer sein Fahrzeug versichert hat.
      In TH oft nicht der Fall. Also ist der Tourist auf jeden Fall unschuldig. Da hilft der DHV gem. seiner Satzung.

      Die KHs haben in den meisten Faellen sehr wahrscheinlich ueberhaupt keinen Anspruch gegen die Deutschen!

      doch, wenn die Notbehandlung abgeschlossen ist, beginnt der Anspruch des KHs oder PKHs.
      Dazu mal die KH-Satzung geben lassen, Frau kann ja vorlesen.

      DAS ist alles Verdreherei. Der DHV ist ein Verein mit einer Satzung!! Da hat sich jeder, ob Botschafter, Konsul oder Verdienstkreuztraeger an die Satzung zu halten. Und die ist eindeutig. Mir ist nicht bekannt, die Waere geaendert worden.

      richtig, an die Satzung muss man sich halten. Das tun die auch.
      Bei kritischen Fällen entscheidet die Mehrheit des Gremiums und das tun die auch. Somit ist der Satzung
      entsprochen. Wie schon erwähnt, mach Anzeige.

      Die KHs sollen ihre Verwaltungsablaeufe inOrdnung bringen, dann waeren sie nicht auf Spenden angewiesen und
      30mio Touristen muessten nicht fuer die ProvisionsJaeger eine Versicherung abschliessen!

      erklär mal…..
      Du meinst also 36 Millionen Touristen hätten das Recht, in TH kostenlos Krankenbehandlung in Anspruch zu nehmen?
      Nein, weltweit nicht – in der USA lassen sie dich auf der Strasse liegen. In die EU kommst du ohne Versicherung gar nicht rein.
      Du liegst wieder mal weit daneben…..

      Womit wir wieder bei der unbegruendeten Pflichtversicherung waeren,
      die von Hunderten Provisionsjaegern als “herrschende Meinung” unterstuetzt wird!

      geht ohne Provisionsjäger. Versicherung aufrufen, online abschliessen, 10 EUR abbuchen lassen und fertig.
      Beleg bei der Einreise – wenn die Pflichtversicherung kommt, vorweisen und alles läuft entspannt im Urlaub.
      Bei Unfall – Karte im PKH vorweisen und man ist gut versorgt und das alles für 10 EUR

      Fuer mich war das keine “Empfehlung”!! Fuer mich ist dieser Wassertraeger einer der STINs!
      Beleidigung, Verleumdung, Drohung, … Anschlaege auf die Gesundheit. 2-3 habe ich jetzt wohl schon hinter mir.
      Nuetzliche Idioten gibt es genug!

      beleidige du keinen, dann wird dich auch keiner beleidigen. Wenn du aber alle als Lügner bezeichnest, obwohl die Fakten vorlegen,
      dann ist das dein Problem. Nicht unseres hier.

      Hast du den jetzt eigentlich aufgekauft?

      ich steh in Verhandlung mit der Farang-Redaktion, der Kaufpreis ist noch etwas zu hoch.
      Mal sehen :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    Anhang

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: Warum sollten die Thais für die Farang-Touristen die Krankenkosten zahlen, tun wir das für die Thais-Touristen? Nein, tun wir nicht.

    Liar die deutschen KHs bleiben in der gleichen Zeit auf >15 mrd sitzen.
    Auch von Thais.
    In D ist es Gesetz, JEDER muss behandelt werden.
    Je nach Aussehen (der Person, nicht der ATM-Karte), werden Patienten, trotz Notfallverordnung in den Privaten nicht angenommen.
    Fuer ueber 70jaehrige wird es auch bei den StaatsKHs eng.

    DAS hast du nicht beantwortet!!!!
    >15.000.000.000TB sind 3.000mal so viel, wie die hier ANGEBLICHEN 5mio!!!!
    Ich kenne die deutsche Buchhaltung und Revision, da wird nur niedergeschlagen, wenn es beigetrieben werden koennte!!
    In TH gibt es ausser dem Geschwurbel von STIN&Co keinen Beleg fuer die fuer die Rechtlichkeit der Forderung.
    Unabhaengig davon werden Mittel des DHVs NUR fuer “unverschuldet in Notgeratene” eingesetzt.
    DAS ist hier bei der Spende aber nicht der Fall!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Ich vermute, beim DHV haben sich enorme Spenden angesammelt. Das weckt GIER!! Auch bei Nicht-Deutschen.

    ROTHkaeppchen: keine Ahnung, wie das dort angerechnet wird. Herr Konsul Dirksen hat mir erklärt, das er das aus eigener Tasche, zusammen mit seinem
    damaligen Konsul-Kollegen aus Phuket gezahlt hat.

    Upps!? der hat die 100.000TB aus eigener Tasche gespendet??

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Provisionsjaeger ist ja wohl voll das neue Ding.

    wie schon erwähnt, ob es da von den läppischen 100.000 Baht noch Provisionen gibt, ich glaube kaum.

    Achso, Spenden, was hat der DHV denn bei der Schwiegermutter von Antonio abgedrueckt??

    da musst du den Chef dort fragen, ich kann dich zu ihm vermitteln. Es gibt eine Gruppe dort und die entscheidet mit Mehrheit,
    was gezahlt wird und was nicht. Einfach mal dort hinschreiben und fragen, die Frau soll sehr nett sein. Konsul Dirksen ist da auch
    im Vorstand.

    Chef ist aber er:

    Dr. Chumpol Thiengtham, Vorsitzender
    Träger des Bundesverdienstkreuzes

    Ich gehe aber davon aus, das es kein mafiöser Verein ist. Einfach mal anschreiben und um Auskunft bitten, wie das alles so läuft.
    Vermutungen anzustellen, das die alle korrupt, bestechlich sind und von Provionen leben usw. – ist nicht fair. Besser einfach fragen.

    Ich frage doch hier!!
    Antworten bekomme ich keine. Muss man hier als Leser selbst recherchieren?!
    Was ist denn mit meinem weiteren Beitrag?
    Siehe Bild!
    Was geht hier ab? Beim Farang verschwinden Kommentare, dann wird die Kommentarfunktion gesperrt.
    Hier verschwinden Beitraege und es wird mit Sperrung gedroht!
    Die Regeln und Satzung des DHVs sind bindend! Da kann sich keiner darueber hinwegsetzen, auch wenn die Kassen voll sind.
    Auch keiner mit Bundesverdienstkreuz! Und sonst auch keiner!

    D hat ein Vielfaches an berechtigten Forderungen. Die Berechtigung der einzelnen Haeuser, ist bis heute noch nicht nachgewiesen. Ich gehe deswegen davon aus, das sind Fahrerfluchtfaelle, Unterversicherung des Schuldigen, fehlende Versicherung des Geschaeftsprtners, NICHTEINHALTUNG der Notfallverordnung, …….
    …. also alles KEINE VERPFLICHTUNG fuer den Urlauber zu zahlen!!
    Und schon lange kein Grund fuer den DHV zu zahlen.
    Welcher Fond aus TH zahlt denn in D? oder in F, I, … E???
    Oder was spenden denn die Schweizer??
    Da ist niemand unverschulldet in Not geraten! Entweder gibt es gar keine Zahnungsverpflichtung oder sie sind VERSCHULDET in Not geraden. In beiden Faellen entspricht das nicht der Satzung des DHV. Auch nicht wenn die SpendenKasse voll sind!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was empfehlen denn STIN& Co fuer eine KV fuer Urlauber und Expats?

    kommt immer darauf an. Für Expats unter 65 ist die DKV recht gut. EUR 80 mtl und man ist voll abgesichert und die Kosten im besten PKH des
    Planeten interessieren keinen. Für Touristen gibt es eine Menge, sei es DKV, ADAC, Hanse-Merkur – alle um die 10-20 EUR für den Urlaub.

    Sicher nicht die Beste, sondern die, wo die Versicherung die hoechste Provision zahlt.

    es gibt unter den o.g. keine “beste Versicherung” – alle zahlen alles. Nur im Service unterscheiden sich einige.
    DKV überweist z.B. in Tagen, andere in Wochen. So ist die DKV sehr zu empfehlen, wenn man knapp bei Kasse ist.
    Man holt sich bei ambulanter Behandlung schon mal die Rechnung vorab, reicht die ein – bekommt das Geld in ein paar Tagen und
    geht dann zur Behandlung ins KH. Machen die schon, wenn man das denen erklärt oder die Thaifrau.

    Und nur DARUM geht es bei der kranken Pflichtversicherung fuer Urlauber. Bis zu 18 Monatspramien bekommt der Vermittler. Nicht der Vertreter.

    nein, alles läuft nicht so wie du da behauptest. Gibt keine Vermittler.

    DAS hoert sich hier aber ganz anders an:

    Würgegriff der Provisionsjäger
    https://www.welt.de/print/die_welt/finanzen/article12719222/Wuergegriff-der-Provisionsjaeger.html

    “Die Geister, die ich rief, die werd ich nicht mehr los!”
    Wobei mir die Versicherungen nicht wirklich leid tun!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Anhang FehlenderBeitrag-120917-Spende-KH-FEHLERMeldung-Darstellung.jpg

      hab nun auf mehrere geklickt, kommt alles korrekt. Versuch es nochmals, ev. Sekunden-Störung.

      Ich kenne die deutsche Buchhaltung und Revision, da wird nur niedergeschlagen, wenn es beigetrieben werden koennte!!

      wir buchen Beträge aus, wenn wir es nicht mit Inkasso eintreiben können.

      In TH gibt es ausser dem Geschwurbel von STIN&Co keinen Beleg fuer die fuer die Rechtlichkeit der Forderung.

      Belege über rechtmässige Handlungen zeigt i.d.R. der Anwalt dem Kunden auch nicht. Er sagt wie es ist und das glaubt der Kunde
      oder glaubt es nicht. Wir werden nun nicht beginnen, in THAI Gesetze, Ministerialverfügungen oder § 44 Entscheidungen auszugraben.
      Glauben oder eben nicht. In vielen Fällen kommt dann sowieso in den Medien die Bestätigung darüber, was wir vorher erklärt haben.
      Einfach warten……

      Unabhaengig davon werden Mittel des DHVs NUR fuer “unverschuldet in Notgeratene” eingesetzt.
      DAS ist hier bei der Spende aber nicht der Fall!

      das haben die in der Satzung wohl etwas lockerer verankert. Der Verein kann auch ausserhalb von Notfällen helfen.
      Es entscheidet immer ein 5-köpfiges Gremium. Wenn die nun einen Scheck über 100.000 Baht an ein KH geben, wo bereits mehrere
      unschuldig in Not geratene Deutsche Millionen an Schulden hinterlassen haben, so geht das schon mit der Satzung konform.
      Ist ja nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Ist also in Ordnung und auch recht klug eingefädelt. Das KH wird dann wohl auch den
      nächsten Deutschen dann behandeln, auch wenn der keine Kohle hat – weil man irgendwie durch diese Spende gebunden wird.
      So schafft sich der DHV Netzwerke – die sie ja nun nach eigenen Angaben landesweit aufgebaut haben. Sie spenden einen Betrag und erhalten
      wesentlich mehr zurück. Machen wir auch so – läuft weltweit so. Netzwerke erleichtern das Leben. Ich weiss, für dich ein Graus….:-)

      STIN:
      Emi: Ich vermute, beim DHV haben sich enorme Spenden angesammelt. Das weckt GIER!! Auch bei Nicht-Deutschen.

      ROTHkaeppchen: keine Ahnung, wie das dort angerechnet wird. Herr Konsul Dirksen hat mir erklärt, das er das aus eigener Tasche, zusammen mit seinem
      damaligen Konsul-Kollegen aus Phuket gezahlt hat.

      Upps!? der hat die 100.000TB aus eigener Tasche gespendet??

      ja, ist ein Aktivist und hilft wo er kann. Als ein Besoffener vor dem Konsulat lag, hat er ihn auf eigene Kosten ins KH bringen lassen.
      Einem anderen hat er aus eigener Tasche 1500 EUR für den Heimflug gezahlt, weil DHV und Botschaft abgelehnt hat. Herr Dirksen erzählte mir dann,
      das er dann von Kollegen aus Nepal erfahren hat, das der nicht nachhause flog – sondern nach Nepal und dort das gleiche Spiel wieder
      versuchte. Herr Dirksen hat auch vorher deutsche, mittellose, gestrandete und versoffene Expats bei sich im Haus vorübergehend aufgenommen.
      Macht er nie wieder, nachdem sie ihm einiges geklaut haben. Aber ist ein herzensguter Mensch.

      Ich frage doch hier!!
      Antworten bekomme ich keine. Muss man hier als Leser selbst recherchieren?!

      ja, wir recherchieren nicht auf Anfrage. Das wäre ja Wahnsinns-Arbeit. Ich mache das auch als Leser in anderen Foren so.
      Kommt mir was nicht geheuer vor, schreibe ich die jeweilige Stelle an. Fertig – dann hab ich das direkt vor mir liegen.

      Was geht hier ab? Beim Farang verschwinden Kommentare, dann wird die Kommentarfunktion gesperrt.
      Hier verschwinden Beitraege und es wird mit Sperrung gedroht!

      ne, hier hat keiner mit Sperrung gedroht. Man hat wohl das empfohlen. Aber machen wir ja nicht. Soll freier Blog bleiben,
      wo man sich die Seele leer plaudern kann.

      Die Regeln und Satzung des DHVs sind bindend! Da kann sich keiner darueber hinwegsetzen, auch wenn die Kassen voll sind.
      Auch keiner mit Bundesverdienstkreuz! Und sonst auch keiner!

      ja, macht man ja. Man hat ja keine allzu einengende Regeln eingeführt, also kann man locker nach den vorhandenen Regeln eine Spende
      an ein KH übergeben, wo Deutsche davor Millionen Schulden hinterlassen haben. Unverschuldet natürlich.
      Das ist schon in Ordnung und wurde mit Mehrheit dafür gestimmt. Wem das nicht passt, einfach nix dorthin spenden. Läuft alles
      transparent auch über die deutsche Botschaft. Hat ja der deutsche Botschafter gegründet.

      D hat ein Vielfaches an berechtigten Forderungen. Die Berechtigung der einzelnen Haeuser, ist bis heute noch nicht nachgewiesen. Ich gehe deswegen davon aus, das sind Fahrerfluchtfaelle, Unterversicherung des Schuldigen, fehlende Versicherung des Geschaeftsprtners, NICHTEINHALTUNG der Notfallverordnung, …….

      du schreibst, als ob du der Meinung bist – es wäre ein PKH. Nein, ist ein staatliches KH.
      Aber auch bei Fahrerflucht bleibt der Patient des KHs unschuldig. Alleine deshalb kann ihm schon geholfen werden. So steht es in der Satzung.
      Es reicht eigentlich ein Patient von den vielen – der unschuldig ist und z.B. 300.000 Baht Rechnung offen gelassen hat. Auch dem kann man 100.000
      dann spenden. Ist schon alles korrekt – sonst würden die das nicht so öffentlich machen, weil dann keiner mehr spenden würde.
      Die machen aber Kasse nicht nur durch Spenden – auch durch “deutsche Feste” wo sie dann Gewinne machen. Das sind dann keine Spenden.

      DAS hoert sich hier aber ganz anders an:

      Würgegriff der Provisionsjäger
      https://www.welt.de/print/die_welt/finanzen/article12719222/Wuergegriff-der-Provisionsjaeger.html

      richtig, die gibt es natürlich. Sitzen wohl auch in der deutschen Botschaft und verkaufen Polizzen für den ADAC.
      Die bekommem mit Sicherheit Prämien vom ADAC. Aber ich gehe davon aus das der ADAC seriös ist und diese Prämien von
      der normalen Gebühr zahlt, also nicht draufschlägt.

      Aber egal, mir kann so etwas nicht passieren, weil ich niemals über Vermittler irgendwas abschliesse. Wir sind ja im Internet
      tätig und kennen uns damit aus. Benötige ich eine RKV, gehe ich z.B. bei Check24 oder Stiftung Warentest rein und hole mir
      kostenlos die Vergleiche und Bewertungen.
      Dann picke ich mir eine raus, lese mir die Leistungsübersicht – was die also alles zahlt und dann entscheide ich mich.
      Bei vielen Dingen lese ich dann auch noch die Bewertungen, die die Kunden abgeben, aber nur die verifiziert – SPAM-Bewertung muss man nicht
      lesen. Dann schliess ich online ab. Kein Vermittler dazwischen.

      Natürlich können das nicht alle, haben kein Internet oder kennen sich nicht aus. Die rufen dann halt einen Vermittler, wenn die
      Zentrale z.B. weit entfernt ist. Viele Versicherungen schicken dann aber doch wieder einen Vermittler, weil der Gebietsschutz hat.
      Am besten per Internet – empfehlen wir auch allen. Vermittler können viel erzählen, ich vergleiche lieber selbst.
      Auch bei Buchungen von Tickets.

      Würgegriff der Provisionsjäger
      https://www.welt.de/print/die_welt/finanzen/article12719222/Wuergegriff-der-Provisionsjaeger.html

      “Die Geister, die ich rief, die werd ich nicht mehr los!”
      Wobei mir die Versicherungen nicht wirklich leid tun!

      ja, der Artikel schreibt schon die Wahrheit. Aber einfach nicht so machen.

        (Zitat)  (Antwort)

  3. Sozial-Jango sagt:

    STIN: Bleiben wir doch einfach bei den Fakten.
    Nur die verweigerst du auch. Keine Ahnung, wie ich dir noch entgegen kommen kann – wenn du UN, WHO usw. alles mehr oder weniger
    als Lügner darstellst.
    Ich glaube manchmal du merkst das gar nicht mehr.

    Wäre ich der Administrator oder der eigene Foren-Betreiber, würde ich solchen auf Unwichtigkeits-Niveau agierenden Verschwörungs-Jangos 2-3 x verwarnen und dann entsorgen!

    Dabei muss ich hier ganz klar sagen, dass es wirklich Geschehnisse auf unserem Planeten gegeben hat, die rein rational, physikalisch, mathematisch und wissenschaftlich einfach unmöglich derart geschehen konnten, wie uns das die entscheidenden Staats-Herren zu verklickern versuchen.

    Der 9/11 ist dafür eine Paradebeispiel, wo selbst glühende US-Patrioten, die sich immer und nur für ihren Staat engagieren, später selber sagen mussten:

    SO KANN DAS NICHT PASSIERT SEIN!

    Aber das “Goldkettchen-Wiegen-Waagen-Gesülze”, was selbst Verschwörung-Fanatiker nicht interessieren dürfte, bewegt sich wirklich auf dem absoluten Uninteressant-Level!

      Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  4. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Ausserdem sind meine Aussagen eigentlich immer eindeutig
    so dass es auffallen würde wenn plötzlich was Anderes da stehen würde.

    So isses. Wenn aber keiner, wie in diesem Fall auf den Beitrag antwortet, kommt der bei dir nicht mehr hoch , aus dem Muell!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      berndgrimm: Ausserdem sind meine Aussagen eigentlich immer eindeutig
      so dass es auffallen würde wenn plötzlich was Anderes da stehen würde.

      So isses. Wenn aber keiner, wie in diesem Fall auf den Beitrag antwortet, kommt der bei dir nicht mehr hoch , aus dem Muell!

      das liegt in deiner Hand, Müll zu verhindern. Hör mit deinen Verschwörungstheorien auf, wir sind hier kein allesklar.TV Blog
      oder MMnews, Kopp-Verlag usw. – das ist eine andere Liga. Bleiben wir doch einfach bei den Fakten.
      Nur die verweigerst du auch. Keine Ahnung, wie ich dir noch entgegen kommen kann – wenn du UN, WHO usw. alles mehr oder weniger
      als Lügner darstellst.
      Ich glaube manchmal du merkst das gar nicht mehr.

      Also bemüh dich, ich werde keine Gebetsmühlen mehr beantworten und nur mehr Verweise, Links einstellen. Kannst dann selbst
      nachlesen. Mal sehen, ob das hilft.

        (Zitat)  (Antwort)

  5. berndgrimm sagt:

    emi_rambusnders!!ede: Upps, welcher Berndgrimm schreibt denn jetzt das?
    Kann es sein, man jubelt dir in deiner Abwesenheit, Beitraege unter, die du nie lesen wirst?
    Dieser Beitrag hier ist der berndgrimm, den ich mag und von dem ich auch viel gelernt habe.
    Aber es gibt mindestens noch einen “anderen”
    Mal sehen, ob der Beitrag “haengen bleibt”?!

    Also ich habe hier bisher noch keinen Beitrag gefunden den ich nicht
    geschrieben habe.
    Aber ich lese natürlich meine Beiträge nicht nochmal nachdem ich sie
    redigiert habe.
    Ausserdem sind meine Aussagen eigentlich immer eindeutig
    so dass es auffallen würde wenn plötzlich was Anderes da stehen würde.

      (Zitat)  (Antwort)

  6. emi_rambus sagt:

    ‘DerFarang’von dem wohl der Beitrag geklaut kopiert ist, hat die KommentarFunktion gesperrt, und alle Kommentare geloescht!

    Bei diesem Beitrag haben sie von Anfang an keine Kommentare zugelassen:

    Prayut: Gleiches Recht für Arm und Reich
    http://der-farang.com/de/pages/prayut-gleiches-recht-fuer-arm-und-reich

    Damit ist natuerlich ausgeschlossen, man kann so etwas korrigieren:

    Das sei aber kein Problem des Justizsystems. Obwohl Prayut betonte, er spreche über keinen aktuellen Fall, wird er offenbar die Flucht der ehemaligen Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra aus Thailand und vor der Justiz gemeint haben.

    DAS ist ja dann wohl der Grund fuer das Sperren. “Schutz der Pressefreiheit” oder wie? :mrgreen:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      ‘DerFarang’von dem wohl der Beitrag geklaut kopiert ist, hat die KommentarFunktion gesperrt, und alle Kommentare geloescht!

      naja, geklaut kann man nicht so sagen, weil der Farang die Berichte ja auch klaut, meist von Bangkok Post oder The Nation. Die recherchieren ja nicht
      selbst. Also mmüssen wir alle irgendwo abschreiben, machen alle – die keine eigene investigative Abteilung haben, so.

      Das sei aber kein Problem des Justizsystems. Obwohl Prayut betonte, er spreche über keinen aktuellen Fall, wird er offenbar die Flucht der ehemaligen Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra aus Thailand und vor der Justiz gemeint haben.

      DAS ist ja dann wohl der Grund fuer das Sperren. “Schutz der Pressefreiheit” oder wie?

      nein, eigentlich genau das, was du goutierst. Presse soll eingeschränkt werden, weil es ist eh alles Lügenpresse, Propaganda usw. – die die
      Reformen stören würden. So waren immer deine Inhalte der Kommentare. Hat sich das geändert?
      Wenn es nach dir ginge, würden die Sozialmedien ja am besten alle gleich verboten und eingestampft werden. Auch dahingehend hast du dich schon
      öfters geäussert. Schon vergessen? Ups, wollte dich nicht beleidige? Natürlich hast du das schon vergessen.

        (Zitat)  (Antwort)

  7. berndgrimm: WiehochwareigentlichdieSpesenrechnungfürdiesenmildtätigenZweck?NachmeinergrobenKalkulationeinMehrfachesder100.000THB!

    IchwerdejahiervonSTINimmeralsThaiundThailandHasserhingestellt.Weitgefehlt,nurweilichlaufenddiePropagandaundLebenslügenderEdelthaiblosstelleunddieRealitätinThailandaufzeigehasseichwederVolknochLand.WennichaberetwasinThailandwirklichhassesosindesdieFarangdiehieramgrossenBetrugetwasteilhabenundmitkassierendürfenunddiezumDankinderÖffentlichkeitumdieselbsternannteSchlammfressenElitenherumdackelnundsichselbstderabsolutenLächerlichkeitpreisgebenweilsiewissendasssienirgendwoanderssovielGeldohnejeglichepersönlicheLeistungverdienenkönnen.UndnatürlichsinddieseKalfakterinderFarangHilfsabteilungderOperettentruppe“Touristpolice”derTAT.DieseLeutewelcheeineSchandefürdiewestlichemenschlicheRassesindhasseichwirklich.VoneinemhirnlosenThaiderEinzigundAlleindaseigeneWohlergehenimSinnehatkannichnichtsandereserwarten.Voneinemwestlichengebildeten“Christen”istdiesVerhaltenunakzeptabel.DieseLeutesiehtmanimKanal11immerherumdackelnundmeistinunverständlichemThaiihre“Hochachtung”fürdieThaiMenschenundbesondersdieThaiKulturherausrülpsen.DieseSelbstbetrugsOrgienkannmannochnichtmalalsSatirebeklatschen.

    berndgrimm(Zitat) (Antwort)

    Upps, welcher Berndgrimm schreibt denn jetzt das?
    Kann es sein, man jubelt dir in deiner Abwesenheit, Beitraege unter, die du nie lesen wirst?
    Dieser Beitrag hier ist der berndgrimm, den ich mag und von dem ich auch viel gelernt habe.
    Aber es gibt mindestens noch einen “anderen”
    Mal sehen, ob der Beitrag “haengen bleibt”?!

      (Zitat)  (Antwort)

  8. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum sollten die Thais für die Farang-Touristen die Krankenkosten zahlen, tun wir das für die Thais-Touristen? Nein, tun wir nicht.

    Liar die deutschen KHs bleiben in der gleichen Zeit auf >15 mrd sitzen.
    Auch von Thais.
    In D ist es Gesetz, JEDER muss behandelt werden.
    Je nach Aussehen (der Person, nicht der ATM-Karte), werden Patienten, trotz Notfallverordnung in den Privaten nicht angenommen.
    Fuer ueber 70jaehrige wird es auch bei den StaatsKHs eng.

    Wie oft wurden denn schon 100.000TB an Krankenhaeuser gespendet?
    Ich vermute, beim DHV haben sich enorme Spenden angesammelt. Das weckt GIER!! Auch bei Nicht-Deutschen.
    Die Krankenhaeuser werden sich sicher bei dem “Vermittler” erkenntlich zeigen??!
    Provisionsjaeger ist ja wohl voll das neue Ding.
    Auch bei SpendenSammlungen!!
    Achso, Spenden, was hat der DHV denn bei der Schwiegermutter von Antonio abgedrueckt??

    Auch da ging es nicht um in Not geratene Deutsche, aber sicher auch um Provision.

    Damit waeren wir beim Stichwort!
    Was empfehlen denn STIN& Co fuer eine KV fuer Urlauber und Expats?
    Sicher nicht die Beste, sondern die, wo die Versicherung die hoechste Provision zahlt.
    Und nur DARUM geht es bei der kranken Pflichtversicherung fuer Urlauber. Bis zu 18 Monatspramien bekommt der Vermittler. Nicht der Vertreter.
    Ja und von diesen Vermittlern, Lebenskuenstlern, ….. hat TH unendljch viele. Dieinteressiert es einen Schei*sdreck, was es fuer Folgen fuer den Tourismus hat!!
    Die leben meist gar nicht hier und wenn doch, ziehen sie weiter, wenn TH die Bach runter geht.
    :cry:
    Das sind dann die, die andere, wenn sie TH konstruktiv kritisieren, als TH-Hasser bezeichnen.

    Jetzt waere eigentlich nur noch interessant, was die HONORARKonsulin fuer ihren Auftritt berechnet.

    Achso, wo die vielen Spenden her kommen , waere auch noch interessant.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mir tun halt dann die Klein-Rentner leid, die packen müssen – a

    SCHERZBOLD! Da lebst du doch vo. ABER es kommen ja taeglich neue nach.:evil:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Warum sollten die Thais für die Farang-Touristen die Krankenkosten zahlen, tun wir das für die Thais-Touristen? Nein, tun wir nicht.

      Liar die deutschen KHs bleiben in der gleichen Zeit auf 15 mrd sitzen.
      Auch von Thais.
      In D ist es Gesetz, JEDER muss behandelt werden.

      Realität sieht in D momentan anders aus. Gesetz ja, aber wird nicht eingehalten.

      die Ärzte machen es dann halt so, das sie voll belegt sind, leider keine neuen Patienten mehr annehmen können.
      In Notfällen bekommt man auch im KH wirklich nur die allernötigste Hilfe. Auch hier wurde schon verweigert.
      Man bekommt keine lebensrettende Therapie, wenn man nicht versichert ist. Dann wird gewartet, bis die Leber explodiert
      und dann erst wird man soweit noch möglich – notversorgt. Meist aber zu spät. Nix mehr mit alles kostenlos.

      http://www.mopo.de/news/politik-wirtschaft/geld/nicht-krankenversichert-krankenversicherung-schulden-kv-beitrag-441798

      Wie oft wurden denn schon 100.000TB an Krankenhaeuser gespendet?

      mehrmals, einmal von unserem Konsul aus Chiang Mai.

      Ich vermute, beim DHV haben sich enorme Spenden angesammelt. Das weckt GIER!! Auch bei Nicht-Deutschen.

      keine Ahnung, wie das dort angerechnet wird. Herr Konsul Dirksen hat mir erklärt, das er das aus eigener Tasche, zusammen mit seinem
      damaligen Konsul-Kollegen aus Phuket gezahlt hat. Ich glaube ihm – weil er ist ein Typ, der auch fast umsonst in der DED gearbeitet hat.
      So ein herzensguter Aktivist, der auch Thailand von Herzen liebt.

      Die Krankenhaeuser werden sich sicher bei dem “Vermittler” erkenntlich zeigen??!

      keine Ahnung ob das wer vermittelt hat. Ich gehe eher davon aus, das die KHs den DHV mehrmals schon ersucht haben, die Kosten
      von Deutschen zu übernehmen und die nun mal halt 100.000 gespendet haben, sozusagen ihren guten Willen gezeigt haben.

      Provisionsjaeger ist ja wohl voll das neue Ding.

      wie schon erwähnt, ob es da von den läppischen 100.000 Baht noch Provisionen gibt, ich glaube kaum.

      Achso, Spenden, was hat der DHV denn bei der Schwiegermutter von Antonio abgedrueckt??

      da musst du den Chef dort fragen, ich kann dich zu ihm vermitteln. Es gibt eine Gruppe dort und die entscheidet mit Mehrheit,
      was gezahlt wird und was nicht. Einfach mal dort hinschreiben und fragen, die Frau soll sehr nett sein. Konsul Dirksen ist da auch
      im Vorstand.

      Chef ist aber er:

      Dr. Chumpol Thiengtham, Vorsitzender
      Träger des Bundesverdienstkreuzes

      Ich gehe aber davon aus, das es kein mafiöser Verein ist. Einfach mal anschreiben und um Auskunft bitten, wie das alles so läuft.
      Vermutungen anzustellen, das die alle korrupt, bestechlich sind und von Provionen leben usw. – ist nicht fair. Besser einfach fragen.

      Was empfehlen denn STIN& Co fuer eine KV fuer Urlauber und Expats?

      kommt immer darauf an. Für Expats unter 65 ist die DKV recht gut. EUR 80 mtl und man ist voll abgesichert und die Kosten im besten PKH des
      Planeten interessieren keinen. Für Touristen gibt es eine Menge, sei es DKV, ADAC, Hanse-Merkur – alle um die 10-20 EUR für den Urlaub.

      Sicher nicht die Beste, sondern die, wo die Versicherung die hoechste Provision zahlt.

      es gibt unter den o.g. keine “beste Versicherung” – alle zahlen alles. Nur im Service unterscheiden sich einige.
      DKV überweist z.B. in Tagen, andere in Wochen. So ist die DKV sehr zu empfehlen, wenn man knapp bei Kasse ist.
      Man holt sich bei ambulanter Behandlung schon mal die Rechnung vorab, reicht die ein – bekommt das Geld in ein paar Tagen und
      geht dann zur Behandlung ins KH. Machen die schon, wenn man das denen erklärt oder die Thaifrau.

      Und nur DARUM geht es bei der kranken Pflichtversicherung fuer Urlauber. Bis zu 18 Monatspramien bekommt der Vermittler. Nicht der Vertreter.

      nein, alles läuft nicht so wie du da behauptest. Gibt keine Vermittler. Nicht bei der DKV, die ich online abschliessen kann und auch nicht
      bei einer zukünftigen Pflichtversicherung. Ich verstehe auch nicht, warum du den armen Rentnern in TH keine günstige Versicherung gönnst.
      Du benötigst ja keine, du hast ja schon so eine abzulehnenden PKV, aber kritisiert die immer.
      Wenn ich so nachdenke, kritisiert du eigentlich alles, was du selbst hast.

      Fahrschule (Frau und du)
      Privatschule (gehen deine Kinder)
      PKV (hast du auch)
      PKH (gehst du auch, wenn es nicht so weit wäre)
      usw.

      Das irritiert mich. Dann benutze diese Dinge einfach nicht und such Alternativen.

      Jetzt waere eigentlich nur noch interessant, was die HONORARKonsulin fuer ihren Auftritt berechnet.

      spielst wieder den Kranken :-)

      STIN: Mir tun halt dann die Klein-Rentner leid, die packen müssen – a

      SCHERZBOLD! Da lebst du doch vo. ABER es kommen ja taeglich neue nach.:evil:

      ne, da verliere ich Geld. Wir leben von solventen Rentnern.

        (Zitat)  (Antwort)

  9. berndgrimm sagt:

    Die deutsche Honorarkonsulin Anette Jimenez-Höchstetter fungierte als Phuket-Residentin bei der Spendenübergabe am Wochenende als ‚Botschafterin‘ des guten Willens des Hilfsvereins, der mit DHV-Vorstandsmitglied Dr. Chumpol Thiengtham einen Scheck nach Phuket geschickt hatte. Gemeinsam übergaben sie die Spende an die ärztlichen Direktoren Dr. Chalermpong Sukontapol und seinen Stellvertreter, Dr Weerasak Lawtongkum von der medizinischen Abteilung.

    Wie hoch war eigentlich die Spesenrechnung für diesen mildtätigen Zweck?
    Nach meiner groben Kalkulation ein Mehrfaches der 100.000THB !

    Ich werde ja hier von STIN immer als Thai und Thailand Hasser hingestellt.
    Weitgefehlt, nur weil ich laufend die Propaganda und Lebenslügen der Edelthai
    blosstelle und die Realität in Thailand aufzeige hasse ich weder Volk noch Land.
    Wenn ich aber etwas in Thailand wirklich hasse so sind es die Farang die hier
    am grossen Betrug etwas teilhaben und mitkassieren dürfen und die zum Dank
    in der Öffentlichkeit um die selbsternannte Schlammfressen Eliten herumdackeln
    und sich selbst der absoluten Lächerlichkeit preisgeben weil sie wissen
    dass sie nirgendwo anders soviel Geld ohne jegliche persönliche Leistung
    verdienen können.
    Und natürlich sind diese Kalfakter in der Farang Hilfsabteilung
    der Operettentruppe “Touristpolice” der TAT.
    Diese Leute welche eine Schande für die westliche menschliche Rasse sind
    hasse ich wirklich.
    Von einem hirnlosen Thai der Einzig und Allein das eigene Wohlergehen im Sinne hat
    kann ich nichts anderes erwarten.
    Von einem westlichen gebildeten “Christen” ist dies Verhalten unakzeptabel.
    Diese Leute sieht man im Kanal 11 immer herumdackeln und meist in
    unverständlichem Thai ihre “Hochachtung” für die Thai Menschen
    und besonders die Thai Kultur herausrülpsen.
    Diese Selbstbetrugs Orgien kann man noch nicht mal als Satire beklatschen.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  10. berndgrimm sagt:

    gg1655: Dann muss Thailand halt seine Einreisebestimmungen ändern. Keine Einreise ohne Visum und kein Visum ohne (Reise)Krankenversicherung.
    Solange das nicht so gehandhabt wird dürfen sie sich auch nicht beschweren das Touristen einreisen die nicht Versichert sind.
    Und am besten auch nur noch Visum an Deutsche wenn der von einem Thai eingeladen wurde,eine Bürgschaft für Ihn unterschreibt und der Thai auch ein Regelmäßiges Einkommen nachweisen kann. Wenn schon,denn schon.
    Allerdings könnte es dann etwas schwierig werden mit der angepeilten Steigerung im Tourismus Sektor.

    Klarheit und Transparenz will man in Thailand nicht, weil man daran nichts
    verdienen kann ohne selber etwas zu leisten.
    Es geht ausschliesslich um Abzocke.Und im Trüben fischen.
    Das mit den Thai Bürgen ist eine geniale Idee (hätte von Thaksin sein können)
    So kann man hier jedem Nichtsnutz ein regelmässiges Einkommen
    ohne Arbeit und eine Machtposition verschaffen und die blöden Ausländer
    müssen dafür bezahlen dass sie ausgenommen und verscheissert werden (GENIAL)!

      (Zitat)  (Antwort)

  11. Sozial-Jango sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum sollten die Thais für die Farang-Touristen die Krankenkosten zahlen, tun wir das für die Thais-Touristen? Nein, tun wir nicht.

    Mr. STIN,

    das ist nicht ganz richtig:

    Sie wissen selber, dass ein deutscher Liebeskasper, der seine tolle “Traumfrau” von Pattaya nach Deutschland zum Urlaub einladen will, da sie ja als zukünftige Ehefrau das Heimatland ihres Göttergatten kennenlernen muss,….

    ….als behördliche Voraussetzung eine Krankenversicherung für die Dame abschließen muss! (Neben weiteren finanziellen und sozialen Leistungen)

    Aber selbst wenn eine Thai in Deutschland illegal leben sollte, wird sie bei einer schweren Krankheit oder nach einem Unfall im Krankenhaus behandelt,….mit oder ohne vorherige Krankenversicherung!

    Das weiß eigentlich jeder,…denn:

    Solche Fälle von kostenlosen Behandlungen, egal ob Notfall, Zahnschmerzen, der Untersuchungen von schwangeren Frauen, Messerstechereien usw. haben wir spätestens seit der Flüchtlingswelle in Deutschland sicher 1000-fach am Tag!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Aber selbst wenn eine Thai in Deutschland illegal leben sollte, wird sie bei einer schweren Krankheit oder nach einem Unfall im Krankenhaus behandelt,….mit oder ohne vorherige Krankenversicherung!

      ja, gem. Notfallverordnung. In D ist Krankenkasse Pflicht.
      Aber sie wird nicht vollständig behandelt – die Zeiten sind vorbei. Es gibt dann die “erforderliche Behandlung” und die ist momentan
      absolut tw. unter aller Sau. Sie leben in der Vergangenheit, da war alles ok. Durch die vielen Ausländer sind die Krankenkassen
      jedoch sehr pingelig geworden. Ich habe gestern mit einer Ärztin unterhalten – eine sehr nette Medizinierin. Die meinte, sie würde gerne den
      illegalen helfen, aber kann sie nicht. Sie sammelt aber nicht benötigte Medizin von ihren Patienten ein und hat da einen gewissen Vorrat, den sie
      dann an die nicht Versicherte abgibt. Sie meinte, nicht ganz legal gegenüber den Krankenkassen, aber sie macht es halt.
      Finde ich sehr, sehr toll. Ist eine Aachener Internistin.

      Das Deutschland, das sie noch kennen und das ich – bevor ich letztes Jahr nach 8 Jahren wieder mal kennenlernte – gibt es nicht mehr.

        (Zitat)  (Antwort)

  12. gg1655 sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum sollten die Thais für die Farang-Touristen die Krankenkosten zahlen, tun wir das für die Thais-Touristen? Nein, tun wir nicht.

    Dann muss Thailand halt seine Einreisebestimmungen ändern. Keine Einreise ohne Visum und kein Visum ohne (Reise)Krankenversicherung.
    Solange das nicht so gehandhabt wird dürfen sie sich auch nicht beschweren das Touristen einreisen die nicht Versichert sind.
    Und am besten auch nur noch Visum an Deutsche wenn der von einem Thai eingeladen wurde,eine Bürgschaft für Ihn unterschreibt und der Thai auch ein Regelmäßiges Einkommen nachweisen kann. Wenn schon,denn schon.
    Allerdings könnte es dann etwas schwierig werden mit der angepeilten Steigerung im Tourismus Sektor.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Warum sollten die Thais für die Farang-Touristen die Krankenkosten zahlen, tun wir das für die Thais-Touristen? Nein, tun wir nicht.

      Dann muss Thailand halt seine Einreisebestimmungen ändern. Keine Einreise ohne Visum und kein Visum ohne (Reise)Krankenversicherung.

      so etwas in der Art wird vermutlich ja kommen. Man plant wohl schon. Aber nicht unbedingt mit Visum für 30 Tage, aber dann halt entweder über den
      Flugpreis, wie die 500 Baht seinerzeit, oder über Vouchers o.ä.

      Und am besten auch nur noch Visum an Deutsche wenn der von einem Thai eingeladen wurde,eine Bürgschaft für Ihn unterschreibt und der Thai auch ein Regelmäßiges Einkommen nachweisen kann. Wenn schon,denn schon.

      naja, so ähnlich läuft es tw. ja schon. Man muss nicht eingeladen werden, aber man muss tw. schon Geld vorweisen.
      In einigen Konsulaten gibt es in DACH nicht mal mehr ein einfach NON-O ohne finanzielle Nachweise. Auch da kommt noch einiges mehr.

      Allerdings könnte es dann etwas schwierig werden mit der angepeilten Steigerung im Tourismus Sektor.

      naja, die werden Sonder-Einreisebestimmungen für Chinesen ausbauen – die Russen haben die ja tw. schon. Andere westliche Touristen
      dann halt nur mehr mit Kohle.

      Die denken auch so: 20x 50 ist besser als 50x 20 und ergibt beides 1000…..:-)
      Mit dem Unterschied, das sich eine Regierung mit weniger Touristen die mehr ausgeben, leichter tut, als andersrum.
      Dann wären sie auch die ganzen Penner los, die hier in TH Geld schnorren, wie den Klumpfuss aus Deutschland.

      Mir tun halt dann die Klein-Rentner leid, die packen müssen – aber es gibt ja noch Vietnam, Kambodscha usw. – dann halt ins Nachbarland.
      Als Farang sollte man immer flexibel sein. Wer weiss was noch kommt. :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  13. STIN STIN sagt:

    dazu wäre noch zu bemerken, das Vachira Hospital ein staatliches Hospital ist. ALso auch dort lässt man Millionen Baht offen,
    weil man sich nicht für 10 EUR eine KV leisten Kann oder will.

    Dazu eine lustige Story von jemanden – der unbedingt nicht ins PKH gehen wollte, weil ihm dort 15 EUR mehr verrechnet worden wäre.
    Letztendlich war die Rechnung dann im staaltichen höher als im privaten und nur durch Bettelei hat man ihm die dann reduziert.
    Ein anderer macht das wohl eher nicht und hätte dann also die 2180 Baht im staatlichen bezahlt, was er für 2000 Baht im PKH bekommen hätte.

    Aber lustige Story – wie Farangs lange Wartezeiten auf sich nehmen, um letztendlich ein paar EUR zu sparen.
    Hätte er eine KV vorher abgeschlossen – wären ihm die 2000 Baht im PKH bei entspannter Atmosphäre egal gewesen.
    Er hätte die bezahlt, gleich per Mail eingereicht und in wenigen Tagen wieder zurück bekommen. So hat er um die 700 Baht bezahlt, also genausoviel wie eine PKV für seinen Urlaub. Gibt es in der Tat so doofe Touristen? Wahnsinn.

    ShawnStorm Story lesen……!

    https://www.thaivisa.com/forum/topic/622740-phuket-hospitals-my-experience-cost-comparison-to-hospitals-up-north/

    Warum sollten die Thais für die Farang-Touristen die Krankenkosten zahlen, tun wir das für die Thais-Touristen? Nein, tun wir nicht.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com