Pattaya: Russin stürzte vom 6. Stock in den Tod

Am Montagmorgen wurden Polizei und Rettungsdienst zu einem Hotel in die Soi Buakaow gerufen, wo Angestellte den zerschmetterten Körper einer 28-jährigen Touristin aus Russland auf der Straße unter dem Balkon ihres Zimmers im sechsten Stock gefunden hatten.

Seebad-Polizeichef Pol. Col. Apichai Krobpetch, der persönlich vor Ort erschienen war, erklärte später im Gespräch mit Reportern, die verstorbene Ekaterina Butakova habe zusammen mit einer namentlich nicht genannten Landsmännin im Zimmer 617 im sechsten Stock gewohnt. Angeblich waren die beiden Touristinnen am späten Sonntagabend ausgegangen und hatten bis in die frühen Morgenstunden in der Walking Street gefeiert.

“Die Freundin des Opfers war zuerst zum Hotel zurückgekehrt und hatte sich schlafen gelegt. Sie hat angeblich keine Ahnung was später passierte, als Frau Butakova zurückkehrte. Wir fanden auf dem Balkon ein Paar Schuhe, die dem Opfer gehören, aber keine Spuren eines Kampfes. Ob es sich um einen Unfall oder einen Selbstmord handelt, können wir zur Zeit noch nicht sagen”, sagte der Polizeichef.

Sanitäter der Sawang Boriboon Foundation brachten den Leichnam der Russin ins Krankenhaus, wo man — wie üblich bei Fällen dieser Art — eine Obduktion durchführen wird. Gleichzeitig wurde die russische Botschaft über den Tod der 28-jährigen Frau benachrichtigt.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

One Response to Pattaya: Russin stürzte vom 6. Stock in den Tod

  1. STIN STIN says:

    ich würde die Balkongeländer etwas höher vorschreiben. Die sind in der Tat für einen Farang tw. derart niedrig, das man schon Angst haben muss, wenn man davor steht. Dann auch noch voll besoffen…..

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com