Surin: Ausländische Motorrad-Gang attackiert britischen Barbesitzer

Polizei und Militär fahnden nach einer Gruppe ausländischer Motorradrocker, die beschuldigt wird, einen britischen Barbesitzer in Surin im Isaan am Freitag und Samstag attackiert und schwer verletzt zu haben. Zudem zerstörten die bisher unbekannten Täter die Einrichtung des Pubs.

Der Vorfall ereignete sich im bekannten Monkey House Pub in Surin und wurde bekannt, nachdem Mitarbeiter des Barbetriebes Fotos und Videoaufnahmen der Überwachungskamera auf Facebook veröffentlicht hatten, auf denen die Übergriffe am Freitag- und Samstagabend im Bild festgehalten wurden.

Surin: Ausländische Motorrad-Gang attackiert britischen Barbesitzer

Sie warfen den Behörden Untätigkeit vor. Erst nachdem auf sozialen Netzwerken eine Welle der Empörung ausbrach, sollen Polizei und Militär die Ermittlungen aufgenommen haben.

Surin: Ausländische Motorrad-Gang attackiert britischen Barbesitzer

Nach Aussagen des Personals, trugen die Schläger T-Shirts mit den Aufschriften „Outlaw Nomad“ und „Outlaw Thailand“, weshalb sie der Biker-Szene zugerechnet werden.

Die Ehefrau des Barbesitzers sagte aus, dass ihr Mann vor zwei Jahren einen der Männer aus seiner Kneipe verwiesen hätte, da dieser Streit mit anderen Gästen anfing.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Surin: Ausländische Motorrad-Gang attackiert britischen Barbesitzer

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Ich habe meine Meinung dazu gesagt!
    Wenn es jetzt staendig NACHBESSERUNGEN gibt, dann bitte ein Update!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN,

      Ich habe meine Meinung dazu gesagt!
      Wenn es jetzt staendig NACHBESSERUNGEN gibt, dann bitte ein Update!

      schon eingestellt.

        (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm sagt:

    Dieses ganze Gesocks welches das grosse Vorbild für die unterbelichteten
    Thai Mopedfahrer ist
    wurde von der Thai Polizei/Immigration bewusst ins Land gelassen
    weil man an deren kriminellen Geschäften mitkassieren kann
    und sie im Notfall wenn sie nix mehr bringen ausweisen kann.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Dieses ganze Gesocks welches das grosse Vorbild für die unterbelichteten
      Thai Mopedfahrer ist
      wurde von der Thai Polizei/Immigration bewusst ins Land gelassen
      weil man an deren kriminellen Geschäften mitkassieren kann
      und sie im Notfall wenn sie nix mehr bringen ausweisen kann.

      das ist sicher richtig. Banden, mafiöse Vereinigungen zahlen die meisten Teegeld an die Polizei.
      Bis sie es dann halt übertreiben und es auf den Sozialmedien zu lesen ist.

      Ich habe ja schon oft erwähnt, das es nix besseres gibt, als bei Problemen mit der Polizei das auf Sozialmedien zu
      posten – ggf anonym.
      Die lesen scheinbar 24 Stunden mit eigener externer Abteilung mit. Mir fiel schon oft auf, das – kaum war es auf den Sozialmedien – die
      Polizei von oben scheinbar Druck bekommt – den Fall aufzuklären. Vorher versuchte die Frau von der Bar das so zu regeln, keine Reaktion.
      Auf einmal Video auf Facebool und schon spuren die.

      Wenn es nur so geht, dann weiter so.

        (Zitat)  (Antwort)

  3. emi_rambus sagt:

    STIN: dumeinstalso,soetwassolltemannichtverfolgen.DieserMeinungwardie
    Polizeiauch,dieMenschenaufdenSozialmedienregtensichaufund
    dannerstreagiertediePolizei.Ichwäreauchsauer,wennmicheinerso
    zurichtet.AbervermutlichirritiertdasFotoimBericht.Alsowerdenichdas
    Fotoauchbeifügen.Damitdasklarunddeutlichrüberkommt.
    AucheinVideoistnundrin.Dannbittenochmalskommentieren,obdasauch
    dannnoch“nur”WerbungfürdieBarist.
    FürmichistdaseherkeineWerbung–ichweissnicht,ob ich dort hingehen würde,wenn es dort scheinbar zu
    Übergriffen kommt.

    Du besserst wieder nach!!!
    Wo kommt jetzt das Fakebild her? Von vor 2 Jahren?
    In dem Film ist davon NICHTS zu sehen. Und die “Brocken” die den Laden “auseinandernehmen” schlagen eigentlich nur mit duennen Stoeckchen auf den Tisch.
    Wenn die eine Kneipe “einnorden” kommen die mit BaseBallSchlaegern, Aexten, …. aber nicht mit Stoeckchen!!
    Ich bleibe dabei Werbung und beim Farang ist saure Gurkenzeit, wie in den PKHs auch!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: dumeinstalso,soetwassolltemannichtverfolgen.DieserMeinungwardie
      Polizeiauch,dieMenschenaufdenSozialmedienregtensichaufund
      dannerstreagiertediePolizei.Ichwäreauchsauer,wennmicheinerso
      zurichtet.AbervermutlichirritiertdasFotoimBericht.Alsowerdenichdas
      Fotoauchbeifügen.Damitdasklarunddeutlichrüberkommt.
      AucheinVideoistnundrin.Dannbittenochmalskommentieren,obdasauch
      dannnoch“nur”WerbungfürdieBarist.
      FürmichistdaseherkeineWerbung–ichweissnicht,ob ich dort hingehen würde,wenn es dort scheinbar zu
      Übergriffen kommt.

      Du besserst wieder nach!!!

      ja, natürlich – wenn du das alles falsch verstehst.

      Wo kommt jetzt das Fakebild her? Von vor 2 Jahren?

      das ist Müll – was ich vorhin kritisierte.
      Nen, kein Fake – aus anderen Medien.

      In dem Film ist davon NICHTS zu sehen. Und die “Brocken” die
      den Laden “auseinandernehmen” schlagen eigentlich nur mit duennen Stoeckchen auf den Tisch.

      spielt keine Rolle, der Mann ist verletzt und das gehört geahndet. Den Schaden wird man dann schon mit der Polizei
      aufnehmen und in Rechnung stellen.

      Wenn die eine Kneipe “einnorden” kommen die mit BaseBallSchlaegern, Aexten, …. aber nicht mit Stoeckchen!!

      das spielt juristisch keine grosse Rolle. Auch mit Stöckchen kann ich jemanden schwer verletzen, das Auge ausschlagen, Kopfverletzungen usw.

      Ich bleibe dabei Werbung und beim Farang ist saure Gurkenzeit, wie in den PKHs auch!

      tja, und so produzierst du weiter Müll und weiter. Keine Ahnung wie man mit dir vernünftig diskutieren kann.
      Ignorieren wird wohl das beste sein.
      Du hast von nix Ahnung, kein PKH in der Nähe und weisst, das landesweit PKHs alle leer sind, saure Gurkenzeit haben usw.
      Ich wiederum höre und lese von bis zu 12 Monate Wartezeiten – also was nun?

      Wäre ein PKH immer so leer, wie das darstellst, schliessen die in wenigen Monaten und geben den Laden auf.

        (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      In dem Film ist davon NICHTS zu sehen. Und die “Brocken” die den Laden “auseinandernehmen” schlagen eigentlich nur mit duennen Stoeckchen auf den Tisch.

      weitere News über diesen Fall. Der Bar-Owner eine britischer Ex-Polizist, musste wegen der “Stöckchen” vermutlich Billard-Queus – im KH
      mit 18 Stichen genäht werden. Einige Mädchen wurden auch geschlagen. Die Bar war ja danach leer – haben die alle gezahlt, also auch Schaden.
      Der Schaden in der Bar selbst wird mit 60.000 Baht beziffert, ist also nicht allzu hoch, aber trotzdem. Sieht man im Video nicht direkt.

      Immerhin wurde der Fall weltweit in den Medien gebracht, vermutlich hätte sonst die Polizei nix getan. Vermutlich bekommen die monatlich Teegeld
      von den Rockern. Jetzt wo BBC den Fall aufgegriffen hat, geht es schnell. Ich wette fast, die holen sich die Gang mit den videos aus den Kameras.

      Einbuchten und ab nachhause. TH beötigt solche Idioten nicht.

      http://www.samuitimes.com/surin-bar-owner-uk-attacked-foreign-biker-gang-turf-war-violence/

        (Zitat)  (Antwort)

  4. gg1655 sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Ehefrau des Barbesitzers sagte aus, dass ihr Mann vor zwei Jahren einen der Männer aus seiner Kneipe verwiesen hätte, da dieser Streit mit anderen Gästen anfing.

    Scheint mir ein Übersetzungsfehler zu sein. Zwei Tage oder auch Zwei Wochen klingen Realistischer. Wenn das wirklich schon Zwei Jahre her ist dann ist aber jemand Extrem nachtragend. Aber Rausschmeißen lässt sich von denen sicher keiner so gern. Und schon gar nicht ohne Konsequenzen. Der Outlaws MC wird nicht ohne Grund auf eine Stufe mit den Hells Angels und den Bandidos gestellt.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Die Ehefrau des Barbesitzers sagte aus, dass
      ihr Mann vor zwei Jahren einen der Männer aus seiner Kneipe verwiesen hätte, da dieser Streit mit anderen Gästen anfing.

      Scheint mir ein Übersetzungsfehler zu sein. Zwei Tage oder auch Zwei Wochen klingen Realistischer.
      Wenn das wirklich schon Zwei Jahre her ist dann ist aber jemand Extrem nachtragend. Aber Rausschmeißen
      lässt sich von denen sicher keiner so gern. Und schon gar nicht ohne Konsequenzen. Der Outlaws MC wird
      nicht ohne Grund auf eine Stufe mit den Hells Angels und den Bandidos gestellt.

      sehen mir auch nicht gerade zartbesaitet aus? Richtige Brocken….

        (Zitat)  (Antwort)

  5. 5555555
    Eine billigere Werbung gibt es wohl nicht.
    Wo wurde denn einer verletzt??
    Mit den duennenStoeckchen ging nichts zu Bruch.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Eine billigere Werbung gibt es wohl nicht.
      Wo wurde denn einer verletzt??
      Mit den duennenStoeckchen ging nichts zu Bruch.

      du meinst also, so etwas sollte man nicht verfolgen. Dieser Meinung war die Polizei auch, die Menschen auf den Sozialmedien
      regten sich auf und dann erst reagierte die Polizei. Ich wäre auch sauer, wenn mich einer so zurichtet.
      Aber vermutlich irritiert das Foto im Bericht. Also werden ich das Foto auch beifügen. Damit das klar und deutlich
      rüberkommt. Auch ein Video ist nun drin. Dann bitte nochmals kommentieren, ob das auch dann noch “nur” Werbung für die Bar ist.
      Für mich ist das eher keine Werbung – ich weiss nicht, ob ich dort hingehen würde, wenn es dort scheinbar zu Übergriffen kommt.

        (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com