Benjamin Holst – “meist gehasster Deutscher” – wurde Flug nach Bangkok verwehrt

Ein Deutscher, der als “Meist gehasster Deutscher in Thailand” gilt, wurde ein Flug von Thai Airways nach Laos verwehrt.

Der Deutsche Benjamin Holst gelang zu zweifelhaftem  “Ruhm” in Thailand bereits 2014, als er in Bangkok mehrmals als Bettler mit einem geschwollenen Bein auffiel und eine hohe Summe an Spenden von Thais erhielt. STIN berichtete hier.

Seine Geschichte wurde vielfach in sozialen Netzwerken diskutiert und schaffte es sogar ins thailändische TV. Später erhielt er von eine Spende von 50.000 Baht.

Benjamin Holst - "meist gehasster Deutscher" - wurde Flug nach Bangkok verwehrt

Anstatt nach Hause zu kehren, hielt er es für besser, das Geld in Pattaya zu “investieren” und wurde mehrfach auf der Walking Street fotografiert, wo er sich amüsierte.

Später wurde er von der Polizei festgenommen und deportiert.

Immer wieder wurden Bilder von ihm ins Netz gestellt, auf denen er beim Betteln in Hong Kong, den Philippinen, Indonesien und in Singapur zu sehen war.

Benjamin Holst - "meist gehasster Deutscher" - wurde Flug nach Bangkok verwehrt

Benjamin Holst bettelt auf den Philippinen

Am Dienstag wollte er mit Thai Airways nach Laos fliegen, mit Zwischenstop in Bangkok. Allerdings hat ihm die Fluggesellschaft verboten, das Flugzeug zu besteigen, da er bereits auf der Blacklist von Thailand geführt wird.

Laut seiner Facebook-Seite soll er dann nach Amsterdam gereist sein, um dort einen Flug mit KLM Airlines nach Laos zu buchen.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

67 Kommentare zu Benjamin Holst – “meist gehasster Deutscher” – wurde Flug nach Bangkok verwehrt

  1. berndgrimm sagt:

    Ich möchte nocheinmal auf das Thread Thema zurückkommen
    weil ich Heute in Thai Visa diesen Artikel las:

    Benjamin Holst – known as the most hated German in Thailand – has been booted out of South Korea.

    According to the beggar with the big leg who has angered and even inspired people across Asia, he is now banned from Taiwan, South Korea and Indonesia.

    The Thais got wise to his antics three years ago and blacklisted him from the kingdom. He had managed to get money claiming he had lost everything then was seen living the high life with booze and prostitutes in Pattaya.

    He said that the Thais were stupid for believing his stories. They deported him.

    Two weeks ago he swore at Thai Airways for refusing him on a flight but managed to get to Seoul on KLM. Now the Koreans, too, have had enough.
    He showed pictures on his Facebook page that seemed to suggest he was being held in immigration in the South Korean capital.

    It looked like he was heading for China and Beijing next to try his luck there.

    Comment online was quite positive with many people in awe of his exploits sticking two fingers, or at least one, up to the authorities wherever he goes.

    Dale Beecher commenting said: “Benjamin you are a great inspiration to every person in the world with a disability and every person who suffers hardship. We love you!”

    In Thailand, however, people are more likely to see Herr Holst as a parasitic pest preying on people’s good nature – hence his moniker as the most hated German in Thailand.

    Stay tuned for Holst’s latest exploits in China.

    Who knows – he may even end up in North Korea!

    Zunächst mal möchte ich nochmals betonen dass ich diesen
    Betrüger keinesfalls verteidigen möchte.
    Für mich ist auch seine eventuelle wirkliche Behinderung kein
    Grund seine Taten zu rechtfertigen.
    Ich schreibe hier ausschliesslich gegen die verlogene Doppelmoral
    der Thai Behörden, derjenigen Thai die diesen Betrug lauthals
    verdammen und natürlich auch gegen die Farang die sich
    dieser Doppelmoral anschliessen.
    Ich habe schonmal geschrieben dass in Thailand
    Behinderte,Kranke,Kinder,Alte,Tiere skrupellos
    ausgebeutet werden um sich selbst zu Bereichern.
    Die zuständigen Thai Behörden kassieren immer mit.
    Dies müsste an den Pranger gestellt werden!
    Dazu kommt dass die Leute die lautstark dagegen
    protestieren selber garnix geben sondern höchstens
    noch was davon mitkassieren.
    Denn kein reicher Thai gibt etwas an die Bettler.
    Die sitzen wenn sie nicht auf Farang Touristen angesetzt sind
    nämlich ausschliesslich in den Märkten,an Bus und Schiffsanlegern
    und an Fussgängerbrücken, wo kein reicher Thai jemals hinkommt.
    Die Umverteilung geschieht hier nämlich von unten nach ganz unten
    und natürlich zu den Mitkassierern oben.
    Und was die Expat Farang in Thai Visa angeht:
    Die erfüllen entweder die Aufenthalltskriterien der Immi nicht
    und heulen deshalb mit den Schakalen
    oder sie haben ein “Business” in Thailand das legalste sind da
    wohl Bars (wer nix wird wird Wirt).
    Dass die meist Briten auch gleich eine Möglichkeit sehen um
    auf Deutsche einzuprügeln versteht sich von selbst.
    Das Einzige was diese Erfolgsmenschen hier aufrecht hält
    ist ihr Nationalismus.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  2. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: … ich bleibe bei meiner Version …

    Das hat niemand anders erwartet.

    Alters-Starrsinn bleibt Alters-Starrsinn.

      (Zitat)  (Antwort)

  3. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Es ist die Abkürzung für “rolling on floor laughing” und bedeutet etwa “sich vor Lachen auf dem Boden wälzend”.

    Bitte. Gerne doch. Nichts zu danken.

    Das mag sein , aber ich bleibe bei meiner Version! Die passt besser.

    berndgrimm: Aber bei seinen bühnenreifen Texten juckt es wirklich in den Fingern,
    er gibt so herrliche Vorlagen.
    Was heisst eigentlich immer ROFL ?
    Ist dass sein Ticket Code bei QR damit die Crew schon mal
    die Zwangsjacke bereitlegt wenn er boardet?

      (Zitat)  (Antwort)

  4. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm:
    Was heisst eigentlich immer ROFL?

    Es verwundert niemanden, daß Ihnen in Ihrem Alter das, was man inzwischen schon seit Jahren (oder Jahrzehnten?) “Internet Slang” nennt, der vorwiegend von jungen und junggebliebenen “Usern” in Foren, Blogs und Kommentar-Spalten eingestellt, seinen Ausdruck findet, völlig fremd ist.

    Um Ihnen behilflich zu sein (Sie scheinen es ja nicht so sehr mit der Recherche zu haben, wie man ständig an Ihren kruden Behauptungen erkennt), erkläre ich es Ihnen gern: Es ist die Abkürzung für “rolling on floor laughing” und bedeutet etwa “sich vor Lachen auf dem Boden wälzend”.

    Bitte. Gerne doch. Nichts zu danken.

    Der Grundgedanke des Herrn Baden-Powell ist bei manchen Menschen (ich meine bewußt nicht Sie) noch recht fest verankert. Auch wenn die Erziehungs-Absicht zunächst eher auf jugendliche Exemplare des Homo Sapiens abzielte – eine Übertragung auf Leute am Ende ihres Daseins darf als erlaubt vorausgesetzt werden.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  5. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: berndgrimm:

    Immer noch keine eigenen Gedanken?

    Weiterhin starrsinnig auf längst abgelehnte “Angebote” (wer sind Sie denn, daß Sie mir solche unterbreiten könnten?) bestehen? Sie machen sich weiterhin lächerlich und “reiten” sich ständig weiter in den selbst hergestellten Sumpf.

    ROFL

    berndgrimm: Ich möchte nur mal darauf hinweisen dass diese Kunstfigur
    die stolz darauf ist für den eigenen geldwerten Vorteil
    jede Ethik oder Moral (falls er die überhaupt jemals hatte
    oder überhaupt weiss was sowas ist) über Bord schmeisst
    aber dieselben lauthals von Anderen fordert.
    Bevor ich auf die anderen Anwürfe antworte möchte ich
    von dieser Kunstfigur folgendes erfahren:
    Wie alt sind sie?
    Was arbeiten sie oder wovon finanzieren sie ihre Flüge?
    Haben sie Kinder?
    Woher kommen sie und wo leben sie derzeit hauptsächlich?
    Ich bin natürlich gern bereit diese Fragen genauso zu beantworten.
    Die Leute welche regelmässig hier lesen kennen meine Antworten schon.

    Aber bei seinen bühnenreifen Texten juckt es wirklich in den Fingern,
    er gibt so herrliche Vorlagen.
    Was heisst eigentlich immer ROFL ?
    Ist dass sein Ticket Code bei QR damit die Crew schon mal
    die Zwangsjacke bereitlegt wenn er boardet?

      (Zitat)  (Antwort)

  6. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm:

    Immer noch keine eigenen Gedanken?

    Weiterhin starrsinnig auf längst abgelehnte “Angebote” (wer sind Sie denn, daß Sie mir solche unterbreiten könnten?) bestehen? Sie machen sich weiterhin lächerlich und “reiten” sich ständig weiter in den selbst hergestellten Sumpf.

    ROFL

      (Zitat)  (Antwort)

  7. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: berndgrimm:

    Schmock.

    Einfach einmal eigene Gedanken zum Thema einstellen, statt hier einen auf Daten-Krake zu machen. Sie haben es immer noch nicht verstanden (oder scheinen es partout verdrängen zu wollen):

    berndgrimm: Ich möchte nur mal darauf hinweisen dass diese Kunstfigur
    die stolz darauf ist für den eigenen geldwerten Vorteil
    jede Ethik oder Moral (falls er die überhaupt jemals hatte
    oder überhaupt weiss was sowas ist) über Bord schmeisst
    aber dieselben lauthals von Anderen fordert.
    Bevor ich auf die anderen Anwürfe antworte möchte ich
    von dieser Kunstfigur folgendes erfahren:
    Wie alt sind sie?
    Was arbeiten sie oder wovon finanzieren sie ihre Flüge?
    Haben sie Kinder?
    Woher kommen sie und wo leben sie derzeit hauptsächlich?
    Ich bin natürlich gern bereit diese Fragen genauso zu beantworten.
    Die Leute welche regelmässig hier lesen kennen meine Antworten schon.

      (Zitat)  (Antwort)

  8. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm:

    Schmock.

    Einfach einmal eigene Gedanken zum Thema einstellen, statt hier einen auf Daten-Krake zu machen. Sie haben es immer noch nicht verstanden (oder scheinen es partout verdrängen zu wollen):

    Die in persönlichen Kommentaren mehr oder (bei Ihnen eher) weniger klaren Meinungen zählen. Keine Fake- oder seit Jahrzehnten veralteten Angaben zum angeblichen (in Ihrem Fall ja nicht mehr allzu langen) Leben.

    Ihr Alters-Starrsinn, gepaart mit einem völlig verzogenen Weltbild und fortschreitenden Erinnerungslücken, die an eine sich ausbreitende Demenz gemahnen: Keine guten “Ratgeber”, wenn es um Themen geht, wie sie hier diskutiert werden.

    Im übrigen reiche ich Ihnen gern (und völlig gratis für Sie) einen Schock Satzzeichen (vorwiegend Kommata), die Sie dazu nutzen sollten, Ihren sog. “Kommentaren” so etwas wie äußerliche Struktur zu verleihen – daß es einmal zu einer inneren Struktur bei Ihnen reichen wird, darf man inzwischen getrost vergessen.

    Die Hoffnung hat sich schon in wenigen Tagen verflüchtigt. Macht nichts: Das ist wohl Ihrem Alter geschuldet.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  9. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Sie versuchen wieder (inzwischen kennt man Ihre “Taktik” ja zur Genüge), vom Thema abzuweichen.

    berndgrimm: Ich möchte nur mal darauf hinweisen dass diese Kunstfigur
    die stolz darauf ist für den eigenen geldwerten Vorteil
    jede Ethik oder Moral (falls er die überhaupt jemals hatte
    oder überhaupt weiss was sowas ist) über Bord schmeisst
    aber dieselben lauthals von Anderen fordert.
    Bevor ich auf die anderen Anwürfe antworte möchte ich
    von dieser Kunstfigur folgendes erfahren:
    Wie alt sind sie?
    Was arbeiten sie oder wovon finanzieren sie ihre Flüge?
    Haben sie Kinder?
    Woher kommen sie und wo leben sie derzeit hauptsächlich?
    Ich bin natürlich gern bereit diese Fragen genauso zu beantworten.
    Die Leute welche regelmässig hier lesen kennen meine Antworten schon.

      (Zitat)  (Antwort)

  10. Raoul Duarte sagt:

    Sie versuchen wieder (inzwischen kennt man Ihre “Taktik” ja zur Genüge), vom Thema abzuweichen.

    berndgrimm: Ich fliege Turkish seit Anfang der 90er Jahre …

    Niemand hat hier irgendetwas gegen die Nutzung der halbstaatlichen türkischen Fluggesellschaft in den 90er Jahren gesagt. Am allerwenigsten habe ich das getan. In den Vor-Erdoğan-Zeiten war es durchaus üblich, aus Komfort-, Geld- und Meilen-Gründen mit TK via Atatürk zu fliegen – der letztgenannte Grund ist ja (anders als Sie das immer noch darstellen, Sie “Experte”) inzwischen von M&M bestens abgestellt worden.

    Wenn überhaupt, sollte man dann auch bei Miles&Smiles sammeln – da sind die “Erträge” ja immer noch deutlich höher als bei Miles&More. Aber es versteht sich von selbst, daß diese Dinge nur theoretisch erörtert werden, da nur noch unpolitische Leute es über sich bringen, mit TK zu fliegen. Nicht ohne Grund ist der Umsatz genauso wie der Gewinn dieser Airline seit dem sog. “Putsch”-Versuch deutlich zurückgegangen – TK muß sogar ganze Strecken einstellen.

    Nachdem Sie höchstpersönlich betonten, daß Sie JETZT mit TK fliegen und zufrieden sind (Sie haben sogar “Vergleiche” mit anderen Airlines eingestellt, über die man trefflich streiten könnte), hatte ich Sie schmunzelnd darauf aufmerksam gemacht, daß Sie sich wie die “Großkopfe(r)ten” der ewiggestrigen Dummschwätzer der sog. “AfD” verhalten, indem Sie (ich nenne das bigott – dürfen Sie gern nachschlagen, was das bedeutet) stets populistische Fake-News verbreiten und (sobald Ihnen das vorgehalten wird) krampfhaft versuchen, durch ein “Ausweichen” auf andere Themen oder derzeit verstärkt durch die willkürliche Verschiebung eines Zeitrahmens Ihr Unvermögen, inhaltlich auf die berechtigte Kritik einzugehen, zu verschleiern suchen.

    Seit der undemokratischen Zustände unter dem Möchtegern-Sultan verbietet es sich selbstverständlich von selbst, mt TK (egal, in welcher Service-Klasse) zu fliegen. Und unabhängig davon, über welche Status-Karte man dort verfügen mag. Wenn Ihnen das politische Bewußtsein für eine solche Entscheidung fehlt (was man Ihnen unterstellen muß), sollten Sie zumindest so etwas wie menschliche “Größe” und die ganz normale Solidarität mit den dort meist unschuldig hinter Gittern verschwundenen Menschen aufbringen.

    Zumal, da Sie doch so großmäulig und vehement alle arabischen Airlines (aus mehrheitlich muslimischen Ländern) als “untauglich” verurteilten, da sie – ohne daß Sie dafür Quellen nennen – angeblich allesamt Unterstützer bestimmter islamistischer Terror-Organisationen seien. Ich würde das zwar beispielsweise bei Saudia ebenfalls so sehen; aber über die hatte ich ja auch nichts gesagt oder geschrieben. Und in Sachen QR sind Sie (das ist ja immer die Krux der Faker wie Ihnen oder des Herrn Trump oder der Frau von Storch und ihren rechtsextremen Gefährten) nun selbst auf Fake-News hereingefallen. Lesen Sie sich einfach mal ein.

    Mir ging es – einfach nochmal gaaaanz langsam nachlesen – um die A380 von QR, da Sie hier so rumheulten, daß es Ihnen “bisher nicht möglich” gewesen sei, diesen Flugzeug-Typ einmal auszuprobieren. Ich hatte Ihnen sogar ein paar Hinweise gegeben, wie selbst Sie sich das leisten könnten – indem Sie aus Ihren allzu eingetretenen Pfaden ausbrechen (Revolution!!) und einen Zubringer nach Venedig in Kauf nehmen.

    Alle anderen Tips gebe ich lieber nicht an Sie weiter; wer will denn schon in der First Class gemeinsam mit gewissen Leuten reisen? Wir nicht.

    Meine Oma (der liebe Gott oder wer auch immer da oben die Geschicke lenken mag, habe sie selig) würde jetzt wieder ganz trocken und kurz angebunden über Sie sagen: “Dieser Schmock”.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  11. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: DAS paßt zu Ihnen – die menschenverachtende und demokratiefeindliche Politik des Herrn Erdoğan durch die Nutzung der teilstaatlichen TK zu unterstützen, aber Emirates, Etihad, Qatar (wahrscheinlich auch Kuwait Air und Oman bzw. Gulf Air) grundweg abzulehnen. Weil’s sich um Fluggesellschaften aus Ländern handelt, die eine Religion pflegen, die Ihnen Angst macht?

    Dies ist dummer Blödsinn der zu dieser Kunstfigur passt.
    Ich fliege Turkish seit Anfang der 90er Jahre (damals hatte auch diese
    einen Allianz mit der Swissair) Damals natürlich nur in Europa.
    Denn nach Asien flog die THY damals noch garnicht.
    Ich habe in den 90er Jahren (lange vor Erdogan) in der Türkei
    eine Niederlassung unserer Firma aufgebaut und die Entwicklung
    der Basis für den wirtschaftlichen Erfolg der Türkei den sich
    Erdogan jetzt immer anzieht miterlebt.
    Der Beginn der Verhandlungen mit der EU, die neue stabile Währung,
    das Toyota Autowerk. All dies war lange vor Erdogan unter wirklich
    schwierigen Bedingungen erreicht worden.
    Qatar ist erst von Erdogan ins Boot geholt worden weil er den Westen
    verprellt hatte.
    Im Gegensatz zu unserem Allesbesserwisser ohne Haftung war ich
    Anfang der 70er Jahre vor dem Ölboom schon geschäftlich am Golf.
    Nicht in Katar weil es damals noch zu war, mehr als Saudi Arabien.
    Aber in Bahrain,Dharan,Abu Dhabi, Dubai,Fujaira,Ras al Khaimah
    und dem Oman.
    Damals gabs dort garkeine gute Airline (Gulf Air war Sch…
    Saudia auch) und ich bin damals immer mit der MEA geflogen.
    Beyruth war vor dem Bürgerkrieg sowas wie heute Dubai
    für die Araber.Ich habe natürlich nix gegen Muslime,
    vorausgesetzt sie haben was im Kopf und nicht nur am Kopf.
    Ich habe heute noch 2 muslimische Freunde und wenn
    Istanbul nicht so fuchtbar gross wäre würde ich auch
    gerne dort leben. Natürlich erst nach Erdogan.
    Ich möchte nur mal darauf hinweisen dass diese Kunstfigur
    die stolz darauf ist für den eigenen geldwerten Vorteil
    jede Ethik oder Moral (falls er die überhaupt jemals hatte
    oder überhaupt weiss was sowas ist) über Bord schmeisst
    aber dieselben lauthals von Anderen fordert.
    Bevor ich auf die anderen Anwürfe antworte möchte ich
    von dieser Kunstfigur folgendes erfahren:
    Wie alt sind sie?
    Was arbeiten sie oder wovon finanzieren sie ihre Flüge?
    Haben sie Kinder?
    Woher kommen sie und wo leben sie derzeit hauptsächlich?
    Ich bin natürlich gern bereit diese Fragen genauso zu beantworten.
    Die Leute welche regelmässig hier lesen kennen meine Antworten schon.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  12. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Heute bin ich froh mit Turkish Airlines zu fliegen die nicht nur einen wesentlich besseren Service als LH hat und die kürzesten Flugzeiten nach LUX sondern mich auchM&Mmässig besser bedient als die LHGroup!

    DAS paßt zu Ihnen – die menschenverachtende und demokratiefeindliche Politik des Herrn Erdoğan durch die Nutzung der teilstaatlichen TK zu unterstützen, aber Emirates, Etihad, Qatar (wahrscheinlich auch Kuwait Air und Oman bzw. Gulf Air) grundweg abzulehnen. Weil’s sich um Fluggesellschaften aus Ländern handelt, die eine Religion pflegen, die Ihnen Angst macht?

      (Zitat)  (Antwort)

  13. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm:
    Ich war von Anfang an Mitglied im Swissair Travelclub der lange vorM&M bestand und exzellente Konditionen hatte.

    Mein Opa (der liebe Gott oder wer auch immer “da oben” das Sagen hat, habe ihn selig) hat auch immer, je älter und verwirrter er in wirklichen Leben wurde, alte Geschichten (aus dem Krieg oder noch früher) erzählt und den “alten Zeiten” wortreich nachgetrauert.

    Haben Sie denn immer noch nicht verinnerlichen können, daß wir im 21. Jahrhundert leben? Und daß es wahrlich nicht darauf ankommt, was in diesem oder jenem Meilen-Sammel-Programm (um Ihnen zuliebe das Kürzel FFP zu vermeiden) vor Jahren und Jahrzehnten einmal als gut empfunden wurde, sondern einzig und allein darauf, wie man bei den heutigen Vorgaben das beste herausholen kann?

    Darauf zielten ja meine Einzel-Beispiele ab: Auch die First Class-Flüge der QR für ~460 Euro return waren selbstverständlich Meilenflüge – und das auch nicht nicht in Ihren (Vor-)Kriegszeiten, sondern recht aktuell: im Frühjahr 2016.

    Man konnte die erforderlichen Meilen bei einer Aktion eines völlig unbeteiligten Programms “für ‘n Appel und ‘n Ei” kaufen, zahlte umgerechnet noch etwa 40 Euro Steuern & Gebühren oben drauf, so daß der erwähnte Endpreis von ~460 Euro entstand.

    Andere haben auf anderen Strecken noch deutlich weniger bezahlt – aber diese Destinationen paßten letztes Jahr nicht in unsere Reisepläne und es wurde nicht in der damals noch recht neuen A380 geflogen ( also ohne Bar und fast 5 m langem Waschraum).

    berndgrimm:
    Ich hätte sogar den Elite Status mit meinen Meilen erreicht, ging aber nicht weil der nur für Leute war die auch First Class Tickets gekauft hatten.

    Das fand und finde ich eigentlich auch gerecht – und es wundert mich nicht, daß Sie jetzt zugeben, dort nie First Class-Tickets gekauft zu haben. Ist ja auch nichts “Schlimmes”, wenn man sich das nicht leisten kann oder mag, weil das Geld halt doch nicht so locker hing (wie manchmal von Ihnen – ganz offensichtlich fälschlicherweise –
    angedeutet wurde).

      (Zitat)  (Antwort)

  14. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Raoul Duarte: Raoul Duarte

    Frage an STIN: Der ist doch nicht echt? Wer macht den? Phommel?

    55555
    Die STINs ziehen alle Register!
    55555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ist schon viel besser geworden. Viel weniger Müll.

    555555
    Sieht man ja hier, schon ueber 40 Muelleimer!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  15. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Oder anders ausgedrückt: Es ist wie es ist – und wie angenommen, Sie “Experte”.

    Nochmal die Frage an STIN: Wer gibt den?
    Ich bin in meinem Leben ja schon vielen gestörten begegnet.
    Und das Internet ist voll von denen.
    Aber der ist nicht echt.
    Wer gibt den?
    Bitte melden!

      (Zitat)  (Antwort)

  16. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Noch ein Wort zu Ihrem (angeblich jahrelangen) Flugverhalten: Sie dürften doch inzwischen auch schon ein paar Millionen an Prämienmeilen angesammelt haben, die wegen eines entsprechenden Status vor dem Verfall geschützt sind (falls Ihnen die Jahresgebühr der M&M-CC zu hoch gewesen ist). Damit müßten die First und/oder Business Class-Flüge in der A380 der THAI doch überaus leicht und locker buchbar sein, oder?

    Dies zeigt dass sie in ihrem Selbstbefriedigungs Amoklauf durch die Blogs
    keine ahnung von der schnöden Realität haben wollen sondern lieber in
    ihrer Win-Win Traumwelt leben wollen.
    Ich war von Anfang an Mitglied im Swissair Travelclub der lange vor M&M
    bestand und exzellente Konditionen hatte.
    Der war so zuverlässig dass ich mir es leisten konnte y Tickets für meine
    Geschäftsreisen zu kaufen und dann beim einchecken gegen Meilen
    ein Upgrade zu holen. Bei Langstreckenflügen wie z.B.NRT,BKK,LAX
    wurde die Eco immer überbucht und ich wurde meist wegen meines
    hohen Status ohne Meilenzahlung upgegradet!
    Wenn dies einmal nicht klappte konnte ich vor dem boarden am Gate
    noch gegen Meilen upgraden.
    Damals gabs für Y Billigtickets noch volle Meilen, für C nur 1,5x und für F nur 2x.
    Also ein Schlaraffenland für unterklassige Vielflieger !
    Freiflüge C gab es regulär ohne Einschränkungen für 20000M Europa 40.000M USA Ost/50 West 60.000M Asien ! Upgrade die Hälfte!
    Ich habe z.B. nie ein F Ticket gekauft sondern bin teilweise umsonst aus C
    upgegradet worden wenn es dort voll war.Ich wurde sogar gegen Meilen von
    Y auf F upgegradet. Alles kein Problem.
    Ich hatte mit der alten Swissair bis zu ihrer Pleite über 1,5 Mio echte Meilen
    Die neue Swiss führte den Travelclub unverändert weiter.
    Ich hätte sogar den Elite Status mit meinen Meilen erreicht, ging aber nicht
    weil der nur für Leute war die auch First Class Tickets gekauft hatten.
    Jedenfalls war ich hochzufrieden.Freitickets gabs nicht nur für Swissair
    sondern auch für Singapore,SAS,Austrian, Delta und All Nippon
    mit denen Swissair Allianzen vor der Star Alliance hatte.
    Alles war prima bis die Swiss von Lufthansa übernommen wurde
    und der Travelclub zwangsweise in M&M eingegliedert wurde.
    Von da an gings richtig bergab.
    Heute bin ich froh mit Turkish Airlines zu fliegen die nicht nur einen
    wesentlich besseren Service als LH hat und die kürzesten Flugzeiten
    nach LUX sondern mich auch M&M mässig besser bedient als die LH Group!
    Obwohl sie ihre eigene Meilensammelei hat.
    Ab und zu flieg ich auch noch gerne mit der Austrian weil die mich von
    allen LH Group Airlines am besten behandelt.
    Bei der Swiss sind soviele gute Leute weg dass sie heute voll LH ist.

      (Zitat)  (Antwort)

  17. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: … Alitalia seit 2014 keine Staatsairline mehr …

    Ja, das stand im verlinkten Wiki-Eintrag. Hatte aber (wie schon betont) nichts mit den vorhergehenden Beiträgen zu tun, in denen ja von mir auch nicht im Geringsten darauf abgehoben worden war, daß AZ “Staatslinie” gewesen ist.

    berndgrimm: … nie aufgefallen …

    Sie sind merkbefreit, gell?

    Sie haben doch von so vielem nichts mitbekommen, wie man auch und gerade in diesem Thread sieht – warum sollte es irgendjemanden da noch “überraschen”, daß Sie auch an Bord der Alitalia nichts mitbekommen haben (wollen)?

    Unabhängig davon, daß es äußerst unwahrscheinlich erscheint, daß Sie eine nennenswerte Anzahl von C. oder F-Flügen auf AZ-longhauls geflogen sind (Ihre THAI-Flüge waren ja auch meist, wie Sie selbst schrieben, innerasiatische “Regional”- und keine Lang-Strecken).

    berndgrimm: Zu meiner Zeit war das Problem eher …

    Yup. Zu Ihrer Zeit.

    Die Vorgabe war allerdings “in den letzten 3, 4 oder 5 Jahren”. Da war der Krieg ’70/’71 schon etwas länger Geschichte.

    berndgrimm: Vergleichszahlen mit anderen Staatsairlines habe ich nicht …

    Wer hätte das gedacht … ROFL

    Oder anders ausgedrückt: Es ist wie es ist – und wie angenommen, Sie “Experte”.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  18. Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus: InTH?

    Wie kommst du darauf, die naechste Wahl wird 2021 sein? 5555555555

    Da sind wir doch mal gespannt, daß uns “das verbitterte emi mit der Klemmtaste” verraten mag, wann die nächste (die auf die am kommenden Sonntag folgende) Wahl stattfinden wird.

    Und woher es das nun wieder jetzt schon weiß.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  19. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Ihre Zitate aus der Wikipedia (!!) widerlegen keinesfalls meine Aussage (oder die von STIN, die ich in meinem Beitrag aufgegriffen und bestätigt habe).

    Erst recht aber ist das alles kein Beleg für Ihre (bis zum Beweis falsche) Behauptung, die Verluste der THAI durch angebliche “Freiflüge” seien weltweit die höchsten.

    Also watt ich jesacht habe iss datt die Alitalia seit 2014 keine Staatsairline
    mehr iss und auch keine Staatsdiener umsonst mitfliegen lässt.
    Aus eigener Erfahrung mit der Alitalia kann ich schreiben dass mir
    umsonst fliegende Nassauer in der Alitalia F/C Klasse nie aufgefallen sind.
    Zu meiner Zeit war das Problem eher Vetternwirtschaft innerhalb des Personals
    und dadurch unregelmässige Flüge , häufige Spontanstreiks (wenn das Wetter
    schön war) und pampige Hostessen (oft auch männlich)
    Hatten eben an jedem Arbeitstag ihre Tage.
    Was STIN meint ist wahrscheinlich die Bereicherung von Berlusconi
    und Konsorten während der Privatisierung (2008-14)
    Was die THAI Verluste durch F/C Freiflüge von Grosskopfeten angeht
    so wurden diese am Beginn dieser Militärdiktatur auf über
    eine Milliarde THB jährlich beziffert. Das sind 27 Mio €.
    Vergleichszahlen mit anderen Staatsairlines habe ich nicht.
    Da ich früher aber immer mit Staatsairlines geflogen bin
    weil es in Europa garkeine anderen gab und man Staatsbeamte
    meist erkennen konnte obwohl die kein Theater machten
    möchte ich behaupten dass dies eine Menge ist.
    Die Lufthansa (die übrigens Regierungsflüge immer penibel
    berechnet hat) wäre damals froh gewesen im Jahr soviel
    Profit einzufliegen.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  20. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm:
    Dies meinte ich im Ernst! Wer so clever ist dass er First Class Segmente für 250€ kauft der sollte doch auch in der Lage sein Fullcharter bei PrivatAir oder wenigstens bei Netjets abzustauben.

    Das glaube ich Ihnen aufs Wort. So krude, wie Ihre “Argumentationen” oftmals (und gerade in diesem Thema) sind, habe ich nichts anderes von Ihnen erwartet.

    Die First Class-Tickets bei Qatar zum angegebenen Preis von deutlich weniger als 250 Euro pro Richtung (nicht etwa pro Segment – bei uns waren es ~230, also ca. 460 return inkl. der Zubringer nach Doha) haben ja nicht nur wir generiert und abgeflogen, sondern noch viele (Hunderte?) andere.

    Auch deshalb gehe ich ja (wie schon betont) davon aus, daß es eine solche Aktion so bald nicht wieder geben wird (und falls wider Erwarten doch, dann werden Sie wahrscheinlich nichts davon mitbekommen, weil es Ihnen niemand zutragen mag). Verständlich bei Ihrer eher unangenehmen Grundhaltung.

    Denn die betreffenden Foren, Sites und Blogs, auf denen man sich über solche Specials austauscht, sind ja nicht für Misanthropen gemacht, sondern für Menschen, die sich gegenseitig helfen. Nur, wer seinerseits Tips GIBT, wird auch welche NEHMEN können. Sie verstehen, worauf das hinausläuft?

    Daß Ihre Phantasie nicht so weit reicht, daß echte Experten sich das Suchen nach einem Fullcharter zu dem von Ihnen halluzinierten Preis sparen, ist jedem klar, der auch nur durch Zufall ein paar “Kommentare” von Ihnen liest.

    Natürlich hat es Menschen gegeben, die einst eine Lücke bei M&M ausgenützt haben, um sich durch merkwürdige Gemeinschaftsflüge in Chartermaschinen ihren HON-Status zu erfliegen – zu denen habe ich allerdings nicht gehört (trotz mehrerer Anfragen anderer member), weil mir der Gold-Status in den drei großen Allianzen immer als ausreichend erschienen ist. Und da wir uns noch dazu bis heute auf 2 Allianzen beschränken, ist auch der Erhalt des Status nicht übermäßig schwierig.

    Daher noch ein Wort zu Ihrem (angeblich jahrelangen) Flugverhalten: Sie dürften doch inzwischen auch schon ein paar Millionen an Prämienmeilen angesammelt haben, die wegen eines entsprechenden Status vor dem Verfall geschützt sind (falls Ihnen die Jahresgebühr der M&M-CC zu hoch gewesen ist). Damit müßten die First und/oder Business Class-Flüge in der A380 der THAI oder anderer Fluggesellschaften für Sie doch überaus leicht und locker buchbar sein, oder?

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  21. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Ohne Details zu kennen, kann sich die THAI doch solche Grosszuegigkeiten gar nicht leisten!?

    ROTHkaeppchen: richtig, die kann sich gar nix mehr leisten. Hier müssen Ausländer an die Spitze. Die nicht korrupt sind.

    In TH? Wo sollen die herkommen?

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Du kennst die Wahrheit, muellst aber zumit den Freifluegen der Angehoerigen und jetzt machst du noch Wahlkampf.

    ROTHkaeppchen: ne, hat mit Wahlkampf nix zu tun – wird auch nicht im Wahlkampf verwendet, da sich van der Leyen nicht zur Wahl stellt.
    Das kommt erst 2021.

    Du machst sehr viel Wahlkampf, nur halt vergeblich! 555
    Wie kommst du drauf, die naechste Wahl wird 2021 sein? 5555555555

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich müll auch nix zu

    Richtig, dafuer hast du deine Leute!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      Emi: Ohne Details zu kennen, kann sich die THAI doch solche Grosszuegigkeiten gar nicht leisten!?

      ROTHkaeppchen: richtig, die kann sich gar nix mehr leisten. Hier müssen Ausländer an die Spitze. Die nicht korrupt sind.

      In TH? Wo sollen die herkommen?

      gibt genug Airlines-Chefs in Rente. Jürgen Weber von Lufthansa dürfte schon zu alt sein. Aber Christoph Müller, den Malaysia Airlines damals nach den
      2 Crashs geholt hat, wäre der geeignete Mann. Hat die Malaysia Airlines wieder auf Kurs gebracht. Der hat dort durchgefegt, 6000 Angestellte entlassen und
      nun ist die Airline wieder auf Kurs. War seine 2. Airline die er auf Kurs gebracht hat – der kann das. Ist momentan bei Emirates – aber man kann ihn ja fragen.

      STIN:
      Emi: Du kennst die Wahrheit, muellst aber zumit den Freifluegen der Angehoerigen und jetzt machst du noch Wahlkampf.

      ROTHkaeppchen: ne, hat mit Wahlkampf nix zu tun – wird auch nicht im Wahlkampf verwendet, da sich van der Leyen nicht zur Wahl stellt.
      Das kommt erst 2021.

      Du machst sehr viel Wahlkampf, nur halt vergeblich!

      nein, ist kein Wahlkampf – hab nur mal meine Meinung dazu aufgezählt. Ja, wird nicht so kommen – aber jedes Volk bekommt das, was es verdient.

      STIN: Ich müll auch nix zu

      Richtig, dafuer hast du deine Leute!

      ne, die sind auch schon imformiert. Halten sich auch soweit wie nötig zurück.
      Ist schon viel besser geworden. Viel weniger Müll. Wird aber noch besser. Wir beantworten einfach nicht mehr alles
      akribisch.

        (Zitat)  (Antwort)

  22. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm,

    bitte immer erst LESEN (und versuchen, das Gelesene auch zu erfassen).

    Weder STIN noch ich haben irgendetwas zur Unternehmensform der Alitalia geschrieben. Noch einmal nachlesen?

    Ihre Zitate aus der Wikipedia (!!) widerlegen keinesfalls meine Aussage (oder die von STIN, die ich in meinem Beitrag aufgegriffen und bestätigt habe).

    Erst recht aber ist das alles kein Beleg für Ihre (bis zum Beweis falsche) Behauptung, die Verluste der THAI durch angebliche “Freiflüge” seien weltweit die höchsten.

    Versuchen Sie’s bitte noch einmal.

    Dank in Voraus

      (Zitat)  (Antwort)

  23. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm,

    Sie müssen mich nun echt nicht einladen – ich bin doch schon da.

    Und der so vollmundig angekündigte “Lernwille” erübrigt sich ja glücklicherweise von selbst – oder wollen Sie Ihr Versprechen, das schöne Thailand zu verlassen, wieder zurückziehen? Das wäre in höchstem Maße “gemein”. Mannoooo!

    Im übrigen sollten Sie sich hier nicht als “spendabler Gönner” (LOL) gerieren – halten Sie lieber Ihr Geld einigermaßen zusammen, damit’s vielleicht bei Ihrer Ausreise doch noch einmal für ein First, Business Class oder zumindest ein Economy Plus Ticket (oder den “Best”-Tarif der Eurowings operated by SunExpress) reicht.

    Bedenken Sie: Falls Ihre Gattin ihrem Heimatland tatsächlich den Rücken zukehren und mit Ihnen (!) in ein anderes Land übersiedeln möchte und dieses auch wirklich tun sollte, brauchen Sie ja gleich zwei davon. Und OneWay-Tickets sind meist teurer als ein halbes Return-Ticket (das wissen ja wahrscheinlich sogar Sie) – falls Sie nicht wirklich auf eine der diversen Billig-Airlines zugreifen müssen).

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  24. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Nicht nur für mich sind diese “Beispiele” (wir haben manchmal geschmunzelt und manchmal herzhaft gelacht) Belege dafür, wie wenig Sie sich in Thailand “integriert” haben – Sie haben ja wirklich fast alles falsch gemacht.

    Ich würde den gutintegrierten Thailand Kenner von STINs Gnaden
    gerne mal zu einem kleinen Spaziergang durch das heute real existierende
    Thailand einladen.Dort kann er mir an Ort und Stelle bitte einmal vormachen
    wie man sich in Thailand richtig verhält, voll integriert ist und für sich selbst
    immer die besten Deals herausholt weil er Alles richtig macht.
    Ich bin zwar schon fast 70 und senil aber zumindest lernwillig.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  25. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: STIN:
    Alitalia das gleiche Problem.

    Richtig.

    Meine Vermutung (ich hoffe sehr, daß unser “Experte” auch mal eine seiner vielen Behauptungen belegen kann) – die letzten 3, 4 oder 5 Jahre betreffend – geht dahin, daß bei Alitalia mehr “Schindluder” zum Schaden der Airline (und des Staates) getrieben wurde als bei THAI International.

    Falsch!
    Alitalia gehört seit 2014 zwei Konsortien an denen der italienische Staat nicht
    mehr direkt beteiligt ist.
    Aus wiki

    Die Compagnia Aerea Italiana, kurz CAI, ist ein italienisches Konsortium, das die Aktivitäten der insolventen Fluggesellschaft Alitalia übernommen hat. Diese wurden herausgelöst und in einer neuen Fluggesellschaft unter der Dachmarke Alitalia zusammengeführt.

    Im September 2014 wurde das Nachfolgeunternehmen Società Aerea Italiana gegründet, an dem Etihad Airways mit 49 Prozent beteiligt ist. Alitalia – Società Aerea Italiana nahm ihren Betrieb am 1. Januar 2015 auf.
    Unternehmensanteile (Stand 21. Dezember 2014)[7]

    20,59 % – Intesa Sanpaolo
    19,48 % – Poste Italiane
    12,99 % – Unicredit
    10,19 % – Roberto Colaninno mittels IMMSI
    7,44 % – Benetton Group mittels Atlantia
    7,08 % – Air France-KLM
    4,28 % – Riva-Konzern
    3,90 % – Antonio Percassi mittels Odissea
    3,69 % – Davide Maccagnani mittels Macca
    2,67 % – Pirelli
    0,75 % – Marcegaglia
    0,21 % – Achille D’Avanzo mittels Solido Holding
    6,73 % – andere

    Während THAI zu 51% auch heute noch in Statsbesitz ist.
    Aus der THAI website:

    Thai Airways International Public Co,.ltd is a national enterprise subordinated to the Ministry of Transport. It is a public company registered in The Securities Exchange of Thailand since 1991 with the Ministry of Finance as a dominance shareholder at more then 50%.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Falsch!
      Alitalia gehört seit 2014 zwei Konsortien an denen der italienische Staat nicht
      mehr direkt beteiligt ist.

      momentan ja, aber sie war lange Zeit im Staatsbesitz und ging damals den Bach runter. Man hat solange gewartet, bis keiner mehr die Airline
      dann haben wollte. Daher meinte ich, die Thai besser privatisieren, solange noch was da ist.

        (Zitat)  (Antwort)

  26. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: berndgrimm: Müssen sie in der Qatar A380 unten sitzen …

    Prust

    Sie haben immer noch nicht gelesen (oder es nicht verstanden):

    Weder die First noch die Business Class befindet sich in der A380 von QR (hurra: diesen Fehler zumindest haben Sie bemerkt, machen ihn hier nicht wieder und dürften insofern sogar ein klein wenig gelernt haben – Glückwunsch dazu) im “main deck” (unten, wo die meisten Economy-Sitze angesiedelt sind), sondern im “upper deck” (also oben, so daß die Passagiere beider Serviceklassen Zugang zur Bar in der sog. “Lounge” haben).

    Wer (worauf ich noch nicht hingewiesen hatte, da es wahrscheinlich leider nicht wiederholbar ist) die richtigen Tips und Hinweise aus aller Welt erhält und dadurch wirklich clever & smart buchen kann, hatte (wie wir z.B.; leider nur ein einziges Mal) die Möglichkeit, die First Class auf der Strecke Doha – Bangkok (und zurück) inkl. Zubringer (leider nicht in der A380, aber auch okay) für deutlich unter 250 Euro pro Richtung (nicht pro Flug) zu buchen und natürlich auch abzufliegen.

    Ist alles gar nicht sooo schwer

    Ich bin zwar ein Doofi der noch nie in einer A380 geflogen ist,
    noch nie in einer Qatar Airways Maschine geflogen ist (und stolz darauf ist)
    aber ich weiss durchaus dass es in der A380 zwei Decks gibt,
    die gab es schon 1970 in der damals neuen Boeing 747 deren Jungfernflug
    für LH ich mitmachen durfte.Allerdings war da anfangs oben nur die Bar.
    Ich habe sachlich richtig geschrieben:

    berndgrimm: Müssen sie in der Qatar A380 unten sitzen damit ihre Nase noch mit in den
    Flieger passt?

    Damit meinte ich: Wenn ihr Astral Corpus Delikti in der First Class Kajüte
    der QR sitzt passt ihre Hohe Nase nicht nur nicht in den Wandschrank
    sondern überhaupt nicht mehr in das Flugzeug!
    Sie würde herausstehen und mehr Luftwiderstand erzeugen als das Suchradar
    einer AWACS E3 Sentry.
    Wenn man ihren Astral Corpus Delikti aber in der Holzklasse platzieren würde
    hätte wenigstens ihre Hohe Nase den First Class Platz der ihr sicherlich zusteht.

    Das Ganze noch mal im Zusammenhang:

    berndgrimm: Wie können sie eigentlich über ihre Hochnäsigkeit hinweg
    noch die Erdoberfläche sehen?
    Müssen sie in der Qatar A380 unten sitzen damit ihre Nase noch mit in den
    Flieger passt?
    Und wie kommt es dass der klügste,cleverste und intelligenteste
    Mensch wo gibt überhaupt noch Linie fliegen muss?
    Haben sie bei Privat Air noch keinen Fullcharter für 1000€ herausgeholt?

    Dies meinte ich im Ernst! Wer so clever ist dass er First Class Segmente
    für 250€ kauft der sollte doch auch in der Lage sein Fullcharter bei Privat Air
    oder wenigstens bei Netjets abzustauben.

    Im übrigen weiss ich jetzt auch warum die Charakterfalten der Nassau Flieger
    nicht aufgefallen sind. Wer selber der grösste in der Kabine ist übersieht
    diese geflissentlich.

      (Zitat)  (Antwort)

  27. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Raoul Duarte

    Frage an STIN: Der ist doch nicht echt? Wer macht den? Phommel?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Raoul Duarte: Raoul Duarte

      Frage an STIN: Der ist doch nicht echt? Wer macht den? Phommel?

      ne, der ist schon echt. Der mag auch den Hans Michael Hensel so gerne, hört man :-)

        (Zitat)  (Antwort)

  28. Raoul Duarte sagt:

    Nein, auf dieses Gejammer eines alternden Europäers gehe ich nicht im einzelnen ein.
    berndgrimm:

    … Beispiele weshalb ich mich aus Thailand herausgemobbt fühle.

    Nicht nur für mich sind diese “Beispiele” (wir haben manchmal geschmunzelt und manchmal herzhaft gelacht) Belege dafür, wie wenig Sie sich in Thailand “integriert” haben – Sie haben ja wirklich fast alles falsch gemacht.

    Insofern darf ich Ihnen zu Ihrem Entschluß, das Land zu verlassen, nicht nur beglückwünschen, weil Sie ein paar Euro an Versicherungsbeiträgen sparen können, sondern auch, da sich Ihre (auch gesundheitliche) Situation in Ihrem Alter ja recht schnell (noch weiter) zum Schlechten verändern kann.

    Wir wünschen Ihnen jedenfalls nur das beste für einen (Neu-?)Anfang in Portugal. Auf daß Sie dort schneller vor jugendlichen “Angreifern” reißaus nehmen können. Es wäre allerdings einfacher, sich nicht so zu benehmen, daß hinterher von “provozierendem Verhalten” gesprochen werden kann. Guten Flug.

      (Zitat)  (Antwort)

  29. Raoul Duarte sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Alitalia das gleiche Problem.

    Richtig.

    Meine Vermutung (ich hoffe sehr, daß unser “Experte” auch mal eine seiner vielen Behauptungen belegen kann) – die letzten 3, 4 oder 5 Jahre betreffend – geht dahin, daß bei Alitalia mehr “Schindluder” zum Schaden der Airline (und des Staates) getrieben wurde als bei THAI International.

      (Zitat)  (Antwort)

  30. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm:
    Ich habe hier n mehreren Threads schon geschrieben weshalb wir Thailand verlassen werden.

    Das können wir uns schon vorstellen. Und seien Sie versichert:
    Man wird es Ihnen (wenn auch nicht ‘in barer Münze’) danken.

      (Zitat)  (Antwort)

  31. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm:
    Ein intimer Thailandkenner der gleich 2 Monate am Stück in Thailand war und auf Hin-und Rückflug in der THAI Business Class oder höher mit den staatserhaltenden Thai Eliten auf höchstem geistigen Niveau über die Zukunft dieses Paradieses philosophiert.

    Sie halluzinieren. Davon habe ich nichts gechrieben.

    berndgrimm:
    Während ich am Rande der Gesellschaft in bitterster Altersarmut dahinvegitiere und mir höchsten mal eine Fahrt im Songteaw leisten kann …

    Auch das habe ich nicht behauptet.
    Aber wenn Sie es sagen, dann nehme ich das mal als die Wahrheit hin.

      (Zitat)  (Antwort)

  32. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Solche Flüge gibt es bei allen Staatsairlines aber am meisten bei der THAI …

    Wieder so eine Behauptung aus der hohlen Hand heraus, die man getrost als Fake-News bezeichnen darf, bis eine entsprechende Statistik aufgezeigt oder zumindest verlinkt wird.

    Ach: Die gibt es nicht? Wer hätte das gedacht. LOL.

      (Zitat)  (Antwort)

  33. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Müssen sie in der Qatar A380 unten sitzen …

    Prust

    Sie haben immer noch nicht gelesen (oder es nicht verstanden):

    Weder die First noch die Business Class befindet sich in der A380 von QR (hurra: diesen Fehler zumindest haben Sie bemerkt, machen ihn hier nicht wieder und dürften insofern sogar ein klein wenig gelernt haben – Glückwunsch dazu) im “main deck” (unten, wo die meisten Economy-Sitze angesiedelt sind), sondern im “upper deck” (also oben, so daß die Passagiere beider Serviceklassen Zugang zur Bar in der sog. “Lounge” haben).

    Wer (worauf ich noch nicht hingewiesen hatte, da es wahrscheinlich leider nicht wiederholbar ist) die richtigen Tips und Hinweise aus aller Welt erhält und dadurch wirklich clever & smart buchen kann, hatte (wie wir z.B.; leider nur ein einziges Mal) die Möglichkeit, die First Class auf der Strecke Doha – Bangkok (und zurück) inkl. Zubringer (leider nicht in der A380, aber auch okay) für deutlich unter 250 Euro pro Richtung (nicht pro Flug) zu buchen und natürlich auch abzufliegen.

    Ist alles gar nicht sooo schwer, wenn man sehr flexibel ist und nicht auf bestimmte Länder, Regionen, Städte (also Airports) fixiert ist, sondern neben den regelmäßigen “Heim”-Flügen (mindestens 4-mal pro Jahr in beide Richtungen) auch etwas von der Welt sehen will. Ich schrieb ja schon, wie sich das bei uns durchschnittlich verhält (das mochten Sie nicht lesen? – geschenkt).

      (Zitat)  (Antwort)

  34. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: also du meinst dann sicher solche Flüge, wie momentan die Generäle der Bundeswehr tätigen.
    Die machen das aber schlauer – die ordern gleich einen eigenen Jet der Bundeswehr und deklarieren das dann
    als Trainingsflug. Reist sich sicher besser, als in jeder First-Class eines Linienfluges.

    Ist aber garnix gegen Prawits Hawaii Trip , der hat sich gleich eine ganze THAI
    747-400 geschnappt um mit 50 seiner nutzlosen Kalfakter und Mia Noi
    einen ” Incentive” Trip nach Hawaii zu machen.

      (Zitat)  (Antwort)

  35. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natürlich meine ich nicht die Freiflüge oder heute nur noch Rabattflüge für
    Airline Angestellte und deren Familien.
    Ich meine ganz konkret die vom Steuerzahler bezahlten F und C Flüge

    also du meinst dann sicher solche Flüge, wie momentan die Generäle der Bundeswehr tätigen.
    Die machen das aber schlauer – die ordern gleich einen eigenen Jet der Bundeswehr und deklarieren das dann
    als Trainingsflug. Reist sich sicher besser, als in jeder First-Class eines Linienfluges. :-)

    Du kennst die Wahrheit, muellst aber zumit den Freifluegen der Angehoerigen und jetzt machst du noch Wahlkampf.

    Ohne Details zu kennen, kann sich die THAI doch solche Grosszuegigkeiten gar nicht leisten!?
    Standby waere immer nochmal was anderes, aber das ist es hier ja wohl nicht!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Natürlich meine ich nicht die Freiflüge oder heute nur noch Rabattflüge für
      Airline Angestellte und deren Familien.
      Ich meine ganz konkret die vom Steuerzahler bezahlten F und C Flüge

      also du meinst dann sicher solche Flüge, wie momentan die Generäle der Bundeswehr tätigen.
      Die machen das aber schlauer – die ordern gleich einen eigenen Jet der Bundeswehr und deklarieren das dann
      als Trainingsflug. Reist sich sicher besser, als in jeder First-Class eines Linienfluges. :-)
      Du kennst die Wahrheit, muellst aber zumit den Freifluegen der Angehoerigen und jetzt machst du noch Wahlkampf.

      ne, hat mit Wahlkampf nix zu tun – wird auch nicht im Wahlkampf verwendet, da sich van der Leyen nicht zur Wahl stellt.
      Das kommt erst 2021.

      Ich müll auch nix zu, ich erkläre es nur, wie es ist. Habe reichlich Freiflügler in der Familie. Ist nicht ganz frei, aber
      schon sehr, sehr günstig – auch wenn die nach IATA-Tarif abrechnen. Tw. billiger als mit dem Auto selbst zu fahren, Zug o.a.
      zu nehmen. Ein Ehemann ist wöchentlich in die USA geflogen. 50x pro Jahr. Den haben sie dann wohl gesperrt. Er ging
      zu Gericht, nun darf er wieder fliegen. Für einen Peanuts-Preis.

      Ohne Details zu kennen, kann sich die THAI doch solche Grosszuegigkeiten gar nicht leisten!?

      richtig, die kann sich gar nix mehr leisten. Hier müssen Ausländer an die Spitze. Die nicht korrupt sind.
      Also richtige knallharte Sanierer.

      Ein gutes System haben auch die Japse bei der JAL angewendet. Zwar staatliche Sanierung, aber von einem neutralen Gremium.
      Staat hat geholfen, danach wieder verkauft und mehr eingenommen als ausgegeben. Die Sanierung aber erfolgte von neutralen, unabhängigen
      Experten. Ich schrieb ja auch schon öfters – auf keinen Fall den Staat ranlassen. Beamte können nix, sind gleich zu bewerten wie die
      Thais. Wirtschaftlich betrachtet, sind die auch in DACH reine Versager, sei es bei den KHs, sei es bei den Unis, Berliner Flughafen,
      Stuttgart usw. – wo der Staat mit Beamte die Finger drin hat, geht es den Bach runter. Alitalia das gleiche Problem.

        (Zitat)  (Antwort)

  36. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Und wie “schikaniert” jemand andere mit seinen “Charakterfalten”?

    Indem man solche Beiträge schreibt z.B.:

    Raoul Duarte: Versuchen Sie’s doch einfach einmal aus. Erst dann können Sie wirklich mitreden.

    berndgrimm:
    Noch gibt es andere Airlines aus besseren Ländern die zu vernünftigen Preisen guten Service bieten.

    Was sind denn bitteschön “bessere Länder”? Und welche Preise dürfen für Sie als “vernünftig” gelten? Und was verstehen Sie eigentlich unter “gutem Service”?

    berndgrimm:
    Die heutige C Klasse ist leider ihren Preis gar nicht wert.

    Sagt jemand, der schon seit langem keine Biz (mehr=) geflogen ist? Ach was.

    berndgrimm:
    In der Tat bietet QR ab VCE C Klasse für 1222 € an.

    Das mag zutreffen, wenn Sie einen solchen Flug versuchen zu buchen.
    Wir fliegen in den allermeisten Fällen für weit unter 1,000 Euro return.
    Auch cleveres Buchen könnte man übrigens lernen, wenn man’s wollte.

    Wie können sie eigentlich über ihre Hochnäsigkeit hinweg
    noch die Erdoberfläche sehen?
    Müssen sie in der Qatar A380 unten sitzen damit ihre Nase noch mit in den
    Flieger passt?
    Und wie kommt es dass der klügste,cleverste und intelligenteste
    Mensch wo gibt überhaupt noch Linie fliegen muss?
    Haben sie bei Privat Air noch keinen Fullcharter für 1000€ herausgeholt?

      (Zitat)  (Antwort)

  37. berndgrimm sagt:

    emi_rambus: Ich habe immer noch nicht verstanden, was genau das fue Leute sind, die umsonst fliegen! ?

    Natürlich meine ich nicht die Freiflüge oder heute nur noch Rabattflüge für
    Airline Angestellte und deren Familien.
    Ich meine ganz konkret die vom Steuerzahler bezahlten F und C Flüge
    für Staatsbeamte,Minister etc und deren Angehörige.
    Und für die leitenden Angestellten von Staatsfirmen und deren “Familien”!
    Solche Flüge gibt es bei allen Staatsairlines aber am meisten bei der THAI
    Dese Tickets kosten Milliarden THB weil die natürlich voll berechnet werden.
    Vor ein paar Jahren, am Anfang dieser “guten” Militärdiktatur
    wollte man angeblich dagegen vorgehen. Stand damals gross in den Zeitungen.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Natürlich meine ich nicht die Freiflüge oder heute nur noch Rabattflüge für
      Airline Angestellte und deren Familien.
      Ich meine ganz konkret die vom Steuerzahler bezahlten F und C Flüge

      also du meinst dann sicher solche Flüge, wie momentan die Generäle der Bundeswehr tätigen.
      Die machen das aber schlauer – die ordern gleich einen eigenen Jet der Bundeswehr und deklarieren das dann
      als Trainingsflug. Reist sich sicher besser, als in jeder First-Class eines Linienfluges. :-)
      http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/bundeswehr-generaele-flugzeuge-falsch-genutzt-von-der-leyen

        (Zitat)  (Antwort)

  38. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Stellt sich nun die Frage: Was hat denn das mit meiner Einstellung zu den Vorgängen hier in Thailand zu tun? Ja, damit ist es auch ausgesprochen: Wir sind derzeit wieder einmal in Thailand – gestern gerade von Malaysia kommend neu eingereist. Vorher waren wir gleich 2 Monate am Stück in unserem Apartment.

    Oh je! Da hab ich Pech gehabt. Ein intimer Thailandkenner der gleich
    2 Monate am Stück in Thailand war und auf Hin-und Rückflug
    in der THAI Business Class oder höher mit den staatserhaltenden Thai Eliten
    auf höchstem geistigen Niveau über die Zukunft dieses Paradieses philosophiert.
    Während ich am Rande der Gesellschaft in bitterster Altersarmut dahinvegitiere
    und mir höchsten mal eine Fahrt im Songteaw leisten kann.
    Ich habe hier n mehreren Threads schon geschrieben weshalb wir Thailand
    verlassen werden. Hier nochmal eine Zusammenfassung:
    Ich kenne Thailand seit 31 Jahren und habe die politische und gesellschaftliche
    Entwicklung hier miterlebt.18 Jahre lang bin ich hier regelmässig bis zu 6 mal
    im Jahr (meist aus Japan) geschäftlich eingeflogen, seit 13 lebe ich hier.
    Ich hatte mich schon sehr früh entschlossen meinen Lebensabend hier zu
    verbrngen. Ich bin seit 15 Jahren sehr glücklich mit einer Thai verheiratet
    ich habe hier gute neue Freunde gefunden, wohne in bester Lage,
    kann hier Schwimmen, Laufen,Radfahren,Segeln und sogar Reiten.
    Also warum will ich dann weg aus diesem vermeintlichen Paradies?
    Ich habe mich schon immer für Politik interessiert und habe in Thailand
    die Aufstände und Niederschlagungen 1990,1992,2007-2010 und 2013/14
    selbst miterlebt.
    Ich habe aus einer Fehleinschätzung die negative Entwicklung der Thai
    Gesellschaft an der Politik festgemacht.
    So war ich immer auf Seiten der Aufständischen.
    Ich habe durch meinen Beruf Thaksin Sihinawatra als auch später
    durch Freunde Abhisit Vejjajiva persönlich kennengelernt.
    Thaksin traf ich bevor er in die Politik ging und war ganz begeistert
    von ihm.Ich unterstütze ihn auch in den ersten beiden Jahren
    seiner Regierung weil er mir der richtige Mann für Thailand erschien.
    Spätestens bei der manipulierten Neuwahl 2005 war ich sein Gegner.
    Abhisit habe ich auch schon früh getroffen. Noch vor Thaksins Regierungszeit.
    Er wurde mir als grosse Thailändische Zukunftshoffnung vorgestellt als
    er gerade neu im Parlament sass.
    Ich muss jetzt schwimmen. Fortsetzung folgt!

      (Zitat)  (Antwort)

    • berndgrimm sagt:

      In Thailand gibt es traditionell sehr wenig echte Kriminalität.
      Es gab schon immer Korruption, Vetternwirtschaft und eine
      gewisse Betrugskriminalität. Aber nix gravierendes und
      gesellschaftlich durchaus geächtet.
      Dies ist heute leider total anders.
      Früher wurde man z.B. beim Einkauf nicht betrogen.
      Nicht wegen irgendwelcher Käuferschutzgesetze sondern
      weil der Händler sein Gesicht nicht verlieren wollte.
      Viele Händler waren viel kulanter als sie es hätten sein sollen
      und wurden deshalb selbst von betrügerischen Käufern
      (meist Farang) betrogen.
      Heute wird der Kunde von vorn bis hinten beschissen weil
      es überhaupt keine rechtlichen Massnahmen dagegen gibt.
      Der Händler (meist grössere Firmen) geht überhaupt
      kein Risiko ein weil er der wirtschaftlich stärkere und
      einflussreichere ist und höchstens die Polizei oder
      die Kontrollbehörden an seinen Betrugserlösen beteiligen muss.
      Das Gleiche gilt für Immobilien.
      Hier gibt es mehr Makler als Objekte.Und garkeine Kontrolle.
      Der Automarkt ist absolut intransparent.Nicht nur Gebrauchtwagen.
      Dies sind nur wenige Beispiele dafür dass Thailand trotz
      vorhandener Gesetze ein gewollter Unrechtsstaat ist.
      Wieso betrifft mich dass?
      Ich habe ein Condo ohne Makler, meine Frau hat ein Auto
      aus besseren Zeiten und ich brauche garkeins weil ich
      täglich ausser Montags ein Auto zur Vefügung hätte
      und sowieso lieber laufe oder radfahre.
      Da kommen dann andere Aspekte zum Tragen:
      Früher konnte ich in Thailand zu jeder Zeit überall
      hin laufen. Die einzige Gefahr bestand aus
      Löchern in der Strasse und zuwenig Beleuchtung.
      Oder einem nachtaktiven Soi Dog.
      Heute ist es selbst tagsüber absolut lebensgefählich
      im Strassenverkehr zu laufen oder radfahren.
      Dazu kommt noch der geschürte Faranghass
      und die absolute Untätigkeit der Polizei.
      Vor ein paar Jahren wurde in Udon ein
      Deutscher von Thai Jugendlichen massakriert.
      Stand in allen Zeitungen.
      Ein paar Tage später lief ich in unserem öffentlichen
      Health Park am frühen Nachmittag.
      Es gab nur wenige Besucher im Schatten.
      Da wurde ich von herumlungernden Thai Jugendlichen
      die im Schatten sassen und soffen/kifften angemacht
      und mir das gleiche Schicksal angedroht.
      Da sie zu fünft waren tat ich so als würde ich kein Thai verstehen,
      grinste sie freundlich an und ging weiter.
      Sie folgten mir.Ich bekam Angst.
      Als sie handgreiflich werden wollten griffen 2 Thai beherzt ein.
      Eine junge Frau mit Kinderwagen die auf einer Schattenbank sass
      und ein alter Mann der im Park joggte.
      Durch das Geschrei welches folgte wurden auch ein paar
      männliche Gäste des Gartencafes aufmerksam und liefen zu uns.
      Da hauten die Jugendlichen ab.
      Ich ging mit meinen beiden Rettern direkt zur Polizei die wenige 100m
      entfernt war.
      Der Vorfall wurde aufgenommen und man versprach die Jugendlichen
      zu suchen.
      Wie ich von meinen beiden Rettern erfuhr waren 2 der 5 Söhne von
      Roten Gemeinderatsmitgliedern und schon vorher durch Gewaltakte
      aufgefallen.Die Namen waren auch zu Protokoll gegeben worden.
      Als ich nach ein paar Monaten auf der Polizei war konnte man sich ernst
      nicht an den Vorfall erinnern,später sagte man der Fall wäre noch in Bearbeitung. Meine Frau ist mit einer hochrangigen Gemeindebeamtin
      befreundet und die verschaffte ihr Akteneinsicht.
      Daraus ging hervor dass man den Fall so dargestellt hat als hätte
      ich die 5 provoziert und sie sich nur gewehrt.
      Ausserdem war in Thai handschriftlich von einem offensichtlichen
      Grosskopfeten drübergeschrieben worden :Vergessen!
      Ich habe auch nie wieder davon gehört,
      natürlich hätte ich diesen Fall weiterverfolgen sollen.
      Aber wozu?
      Ich habe seit 2010 als ich selber mitbekam wie sehr
      Thaksins braune Ganoven mit den Hasspredigern
      vor ihrer Tür an Ratchaprasong kooperierten
      mir aus Interesse jedes Polizeirevier angesehen
      an dem ich vorbeilief.In BKK, in der Umgebung,
      auf dem Lande.
      Ich habe selber keine Ahnung von Polizeiarbeit,
      kann aber aufgrund eigener Erfahrungen durchaus
      beurteilen wie effizient und zielgerichtet gearbeitet wird
      und wie das Ganze “geführt” wird.
      Obwohl ich einige Ausnahmen erlebt habe wo durchaus
      effiziente Arbeit verrichtet wird war und ist mein Befund
      absolut negativ.
      Besonders die Führung ist überhaupt nicht “Ergebnisorientiert”
      was Polizeiarbeit angeht
      oder eher zu “Ergebnisorientiert” was ihre eigenen Taschen angeht.
      Die Immigration gehört zur Polizei.
      Ich lebe seit 10 Jahren hier auf einem Retirement Visum und
      erfülle die Mindesteinkommensanforderungen mehrfach!
      Ich würde sogar für das 10 Jahres Elite Visum qualifiziert sein.
      Nur jetzt will ich es nicht mehr.
      Ich habe immer noch das Merkblatt wo es heisst wenn man
      7 Jahre im Land auf RV gelebt hätte bekäme man den
      Resident Status wenn man ausreichend Thai verstehen würde.
      Vonwegen! Als ich nach 8 Jahren bei der Immi anfragte
      sagte man mir man würde nur Leuten den Resident Status
      gewähren die auch etwas für Thailand geleistet hätten.
      Ja, die Thai Immi!
      Wer meint mit der Immi in Suvarnabhumi sei schon der Tiefpunkt
      an gesellschaftlicher Entwicklung in Thailand erreicht irrt sich gewaltig.
      Die richtigen Spezis sitzen im Lande wo die Langzeitimmigranten
      abgearbeitet werden.
      Die Immi ist die Visitenkarte in jedem Lande weil jeder Besucher
      seinen ersten Eindruck von einem neuen Lande dort bekommt.
      Und diese Visitenkarte ist in vielem Ländern dreckig und versifft
      ich habe es selber erlebt, ich war in meinem Leben in über 150
      Ländern und Territorien wo man früher ein Visum oder ähnliches
      zum Rein- und/oder Rauskommen brauchte.
      Aber Thailand, welches immer zu den unproblematischsten Ländern
      gehört hatte ist heute aufgrund der nutzlosen und kontraproduktiven
      Bürokratie ohne jeglichen praktischen Nutzen bei den schlimmsten.
      Wars dass jetzt?
      Nein. Ganz zum Kontraproduktiven und Nutzlosen in Thailand
      zählen natürlich die westlichen Botschaften
      welche sich besonders schnell und gründlich auf die
      thailändische Arbeitsweise eingestellt haben.
      Bravo für soviel schnelle und vollkommen Integration!
      Seit dreieinhalb Jahren habe sie ihre “Arbeit” hier
      wegen Militärdiktatur ganz eingestellt.
      Ein weiterer Grund für mich zu gehen ist die Krankenversicherung.
      Solange ich noch in LUX gemeldet war hat die Luxemburger Pflichtversicherung für meine Arztkosten in Thailand mitgezahlt.
      Sobald ich in Thailand lebe brauche ich eine private Krankenkasse.
      Mit fast 70 nicht einfach zu finden und teuer.Die kostet mich
      jährlich 100.000THB ohne Dental.
      Wenn ich demnächst in Portugal lebe zahlt meine LUX Versicherung
      wieder.
      Dies waren nur ein paar Beispiele weshalb ich mich aus Thailand
      herausgemobbt fühle.
      Es gibt leider noch viele Andere.
      Freiwillig gehe ich hier weissgott nicht weg.
      Und meine Thai Frau hätte niemals daran gedacht
      aus Thailand wegzugehen.
      Aber sie ist noch sauerer auf die Entwicklung hier als ich.

        berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

        (Zitat)  (Antwort)

  39. Raoul Duarte sagt:

    STIN:
    Wird aber seit einiger Zeit als geldwerter Vorteil versteuert.

    Solche Mitarbeiter-Vorteile von “airlinern” hören sich allerdings sehr viel besser an als sie in Wahrheit sind.

    Die genannten 10% beziehen sich auf den IATA-Voll-Tarif – nicht etwa auf die veröffentlichten und online oder in Reisebüros buchbaren Tarife für “Normalbürger”.

    Aber davon einmal abgesehen: Es ist richtig, wenn durch die verschiedenen Beispiele aufgezeigt wird, daß es derlei “Sonder-Angebote” für Firmenangehörige aller Unternehmen weltweit gegeben hat und weiterhin gibt. Das ist aber ganz und gar nicht dazu geeignet, völlig sinnlos und grundlos derart auf die THAI einzudreschen, wie es ein verblendeter (vielleicht ja auch ein klein wenig neidischer?) Mit-Kommentator tat.

    Oder neidet man jetzt auch schon den Kassiererinnen im Tesco ihren Einkaufs-Rabatt? Oder den Service-Kräften im Restaurant ihr preiswertes oder sogar gratis ausgegebenes “staff meal”? Wo hört denn sowas dann auf? Bei den “Jahreswagen” der Malocher im Automobil-Werk? Oder den Versicherungs-Vergünstigungen mancher MitarbeiterInnen im Krankenhaus?

    Nur weil jemand sich teure Tickets nicht (mehr?) leisten kann oder mag?

    Meine Oma hätte gesagt: Was für’n Schmock.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  40. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Ne Bekannte von mir, war bei Cargo, die hatte FreiGewicht (standby), das konnte dann aber auch dauern!

      (Zitat)  (Antwort)

  41. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber standby.

    Und das ist bei der THAI dann auch standby?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Aber standby.

      Und das ist bei der THAI dann auch standby?

      ja, meine Schwiegertochter kann bei THAI auch standby fliegen. Sie guckt dann in das Reservierungssystem, sieht dann genau, wie
      voll die Flugzeuge sind und sucht sich dann halt einen Flug aus, der nicht voll ist. Sie kann auch Lufthansa fliegen, aber fliegt
      meist Thai Smile.

        (Zitat)  (Antwort)

  42. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm:
    … alledings hatte ich bei fast jedem Flug einen oder mehrere Thai Grosskopfete die in C (manchmal auch aus F herüber) mit ihren Charakterfalten die Hostessen und die übrigen Mitreisenden schikanierten.

    Das ist natürlich eine Behauptung, die jeglicher Grundlage entbehrt.
    Mit “Hostessen” meinen Sie FlugbegleiterInnen / Flight Attendants?
    Und wie “schikaniert” jemand andere mit seinen “Charakterfalten”?

    berndgrimm:
    Natürlich kann ich nicht beweisen dass dies Alles Leute waren die auf Staatskosten reisten …

    Natürlich können Sie das nicht. Das könnte man dann ja schnell “Fake News” nennen.

    berndgrimm:
    … Qatar Airways soll derzeit die beste Airline der Welt sein …

    Wer hat das gesagt? Ich nicht.
    Versuchen Sie doch bitte, meine Beiträge erst sinnerfassend zu lesen.

    Ich persönlich halte die QR-Business Class für “eine der besten Business Class der Welt”. Nicht mehr und nicht weniger. Entsprechendes gilt auch und erst recht für die First Class – und die F-Lounge in Doha.

    Versuchen Sie’s doch einfach einmal aus. Erst dann können Sie wirklich mitreden.

    berndgrimm:
    Noch gibt es andere Airlines aus besseren Ländern die zu vernünftigen Preisen guten Service bieten.

    Was sind denn bitteschön “bessere Länder”? Und welche Preise dürfen für Sie als “vernünftig” gelten? Und was verstehen Sie eigentlich unter “gutem Service”?

    berndgrimm:
    Die heutige C Klasse ist leider ihren Preis gar nicht wert.

    Sagt jemand, der schon seit langem keine Biz (mehr=) geflogen ist? Ach was.

    berndgrimm:
    In der Tat bietet QR ab VCE C Klasse für 1222 € an.

    Das mag zutreffen, wenn Sie einen solchen Flug versuchen zu buchen.
    Wir fliegen in den allermeisten Fällen für weit unter 1,000 Euro return.
    Auch cleveres Buchen könnte man übrigens lernen, wenn man’s wollte.

      (Zitat)  (Antwort)

  43. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Natürlich kann ich nicht beweisen dass dies Alles Leute waren die
    auf Staatskosten reisten,die meisten taten es wie ich aus Gesprächen herausfand.

    Ich habe immer noch nicht verstanden, was genau das fue Leute sind, die umsonst fliegen! ?

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      berndgrimm: Natürlich kann ich nicht beweisen dass dies Alles Leute waren die
      auf Staatskosten reisten,die meisten taten es wie ich aus Gesprächen herausfand.

      Ich habe immer noch nicht verstanden, was genau das fue Leute sind, die umsonst fliegen! ?

      Ein guter Freund arbeitet beim LSG, also Lufthansa. Der kann einmal im Jahr mit Festbuchung gratis fliegen,
      ich glaube die Frau auch. Den Rest konnte er früher für 10% fliegen, aber halt Standby. Sein Sohn auch, die Tochter
      ist in Dubai verheiratet, mit einem Pilot von Emirates, die fliegt auch mit Kinder umsonst. War vorher dort auch
      Stewardess/Pursor. Also es gibtwohl zwischen 10% Zuzahlung und umsonst schon eine recht grosse Gruppe, die dann
      fliegen dürfen. 50% gibt es für Eltern und Geschwister. Aber standby. Man muss dann auch nicht Lufthansa fliegen,
      sondern kann z.B. jede Airline in der Staralliance fliegen. Jetzt gibt es aber andere Regelungen, aber auch noch
      fast umsonst. Wird aber seit einiger Zeit als geldwerter Vorteil versteuert.

        (Zitat)  (Antwort)

  44. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Wenn Ihnen die THAI international Airways so zuwider ist (niemand ist doch gezwungen, sich ihrer Dienste zu bedienen), darf ich Ihnen vielleicht die Flüge von Qatar Airways (ja, ich weiß: kein Star Alliance-Mitglied) ans Herz legen? In der A380 fliegen Sie nicht nur in einer der besten Business Class der Welt, sondern können als Status-Kunde bei QR (wenn Sie etwas Glück haben) sogar noch die unübertroffene First Class Lounge in Doha besuchen. Geht aber auch ohne Gold- oder Platin-Kärtchen; Dann müssen Sie allerdings tiefer in die Tasche greifen und ein QR-First Class-Ticket vorweisen können.

    Sollte es bei Business bleiben, empfehle ich Ihnen die Flüge ab/an Venedig – die sind in Biz sogar unter 1,000 Euro (return) zu haben. Das zahlen manch andere Kunden manchmal schon für die Holzklasse oder die sog. “Economy Plus” (bzw. den “Best-Tarif” bei Eurowings operated by SunExpress LOL).

    Ein Korinthen Zähler der notleidende Qatar Airways Tickets vertickt.
    Zunächst mal hab ich garnix gegen THAI ich bin früher immer gern
    damit geflogen.Der Service ist OK alledings hatte ich bei fast jedem
    Flug einen oder mehrere Thai Grosskopfete die in C (manchmal auch
    aus F herüber) mit ihren Charakterfalten die Hostessen und die übrigen
    Mitreisenden schikanierten.
    Natürlich kann ich nicht beweisen dass dies Alles Leute waren die
    auf Staatskosten reisten,die meisten taten es wie ich aus Gesprächen herausfand.
    Qatar Airways soll derzeit die beste Airline der Welt sein.Fein.
    Trotzdem werde ich mit ihr nicht fliegen , genausowenig wie mit
    Emirates oder Etihad weil die westlich geschminkten Emirate
    genauso wie Katar und Saudi Arabien die islamistischen Terroristen finanzieren.
    Noch gibt es andere Airlines aus besseren Ländern die zu vernünftigen
    Preisen guten Service bieten.
    Ich hasse weder Airlines noch Buchungsklassen.
    Ich fliege seit über 60 Jahren davon 43 Jahre geschäftlich.
    Ich habe von dem heutigen Theater an/in den Airports die Schnauze
    so voll dass ich gewollt nur noch selten fliege.
    Die heutige C Klasse ist leider ihren Preis garnicht wert.
    Ich würde lieber 2Y Tickets kaufen wenn ich die Plätze blockieren könnte.
    In der Tat bietet QR ab VCE C Klasse für 1222€ an.
    Was soll ich in Venedig? Ich muss nach LUX!
    Soll ich mit der Eisenbahn oder mit Flixbus fahren oder mit Ryanair
    von Treviso nach Hahn fliegen?
    Zu Thailand und meiner 30 jährigen Erfahrung hier komme ich
    später noch, jetzt muss ich erst zum Segeln solange der Wind
    noch bläst.

      (Zitat)  (Antwort)

  45. Raoul Duarte sagt:

    Sozial-Jango: … man sollte nicht von Hass und Verachtung gegen diesen Bettler sprechen …

    Das habe ich nicht getan.

    Sozial-Jango: … wenn Sie so konsequent fordernd, dass man solche bettelnden Leute auf die “blacklist” setzt …

    Das habe ich niemals gefordert. Erst lesen, bitte …

    Sozial-Jango: … der Ralf Berger sagt: …

    Wer soll das sein?

    Sozial-Jango: Und der GLEICHE Ralf Berger sagt weiter: …

    Ich kenne diesen Herrn immer noch nicht.

    Sozial-Jango: Wie zum Henker passt das zusammen???

    Das fragen Sie doch bitte Ihren Herrn Berger.
    Oder meinetwegen auch Ihren Henker. Up to you.

      (Zitat)  (Antwort)

  46. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Ich meine natürlich nicht alle CKlsse Passagiere sondern nur die Thai Paxe welche Theater an Bord machen und auf Kosten des Steuerzahlers fliegen.

    Das höre ich gern – und fände es schön, wenn Sie sich in Zukunft etwas mehr darum bemühen würden, solche ekelhaften “Mißverständnisse” (ja, geschenkt) zu umgehen. Etwas eindeutigere Formulierungen – und schon hätten Sie es vermieden, andere Menschen völlig grundlos von der Seite anzupflaumen und dabei auch noch böse zu verunglimpfen.

    berndgrimm: Ich wäre gerne einmal mit dem THAI A380 geflogen weil ich noch nie mit dem A380 geflogen bin.

    Wenn Ihnen die THAI international Airways so zuwider ist (niemand ist doch gezwungen, sich ihrer Dienste zu bedienen), darf ich Ihnen vielleicht die Flüge von Qatar Airways (ja, ich weiß: kein Star Alliance-Mitglied) ans Herz legen? In der A380 fliegen Sie nicht nur in einer der besten Business Class der Welt, sondern können als Status-Kunde bei QR (wenn Sie etwas Glück haben) sogar noch die unübertroffene First Class Lounge in Doha besuchen. Geht aber auch ohne Gold- oder Platin-Kärtchen; Dann müssen Sie allerdings tiefer in die Tasche greifen und ein QR-First Class-Ticket vorweisen können.

    Sollte es bei Business bleiben, empfehle ich Ihnen die Flüge ab/an Venedig – die sind in Biz sogar unter 1,000 Euro (return) zu haben. Das zahlen manch andere Kunden manchmal schon für die Holzklasse oder die sog. “Economy Plus” (bzw. den “Best-Tarif” bei Eurowings operated by SunExpress LOL).

    Und selbst in der Business können Sie die nette Bar der A380 besuchen und sich z.B. Eiscreme, frische Erdbeeren oder natürlich, wenn’s denn sein muß, auch Alkohol servieren lassen. Von den Meilen, die Sie in dieser echten Biz sammeln, ganz zu schweigen – damit kommen Sie einem QR-Status natürlich immer näher.

    berndgrimm: Wer meine Zeilen anzweifelt braucht nur selber mal herauszugehen und sich sein eigenes Bild zu machen.

    Alles, was ich hier im Forum geschrieben habe, basiert auf eigenen Erfahrungen (oder manchmal auch “Erfliegungen”). Daß Ihre Haß-Tiraden nicht nur angezweifelt, sondern auch als solche bezeichnet werden, haben Sie sich übrigens (siehe oben) selbst zuzuschreiben.

    Wer behauptet, die Passagiere (ohne jede Einschränkung) in Biz oder First Class der THAI würden “aus Steuergeldern bezahlt”, lügt halt. Okay, Sie haben das “alle” nun aufgrund meiner Vorhaltungen etwas eingeschränkt – aber Ihre Formulierung ist immer noch schief. Denn auch “die Thai-Paxe” fliegen selbstverständlich nicht alle gratis. Und von durchweg schlechtem Benehmen kann auch keine Rede sein.

    Warum schreiben Sie nicht einfach eindeutig, was Sie meinen und belegen das auch noch? “Eigene Erfahrungen”, werden Sie jetzt jammern – aber dann setze ich Ihnen unsere “eigenen Erfahrungen” entgegen. Die einzigen Passagiere, die in unserem Beisein wirklich völlig aus der Rolle fielen, waren übrigens Europäer, denen ich anzusehen glaubte, daß sie die Tickets keinesfalls selbst bezahlt hatten. Aber aus dem deutschen (oder gar thailändischen) Steuersäckel sind sie wohl eher nicht bezahlt worden.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  47. Sozial-Jango sagt:

    Raoul Duarte: Ich halte es – unabhängig davon, was zu dem Herrn Holst noch zu bemerken wäre – für einigermaßen nachvollziehbar, daß ein Land eine unerwünschte Person auf einer sog. “blacklist” führt – und es ist darüberhinaus überaus sinnvoll, wenn die staatlich geführte Fluggesellschaft des Landes sich an solche Anweisungen auch hält und den betreffenden Passagier nicht befördert.

    Mr. Raoul,

    dass dieser deutsche Bettler keine hohe Reputation in Thailand dadurch erzielt, indem er das erbettelte Geld mit leichten Thai-Mädchen verjubelt, ist nachvollziehbar.

    Aber man sollte nicht von Hass und Verachtung gegen diesen Bettler sprechen, denn ein Verbrechen hat er in Thailand nie begangen.

    Aber wenn Sie so konsequent fordernd, dass man solche bettelnden Leute auf die “black list” setzt, um eine Einreise garantiert zu verhindern,…

    ….wie soll man dann in Deutschland mit richtigen ausländischen Verbrechern umgehen, die nie in Deutschland gebettelt, sondern dort furchtbare Verbrechen begangen haben???

    Ich werde wahrscheinlich die komische “Zweieilei-Maß-Messung” zwischen Thailand und Deutschland von den ein und den selben Personen niemals verstehen!

    Soll heißen, der Ralf Berger sagt:

    1. “Wenn ein deutscher Bettler in Thailand bettelt und das Geld zweckentfremdet mit Thai-Gespielinnen verjubelt, soll er gefälligst aus dem Land ausgewiesen und auf die “black list gesetzt werden!”

    Und der GLEICHE Ralf Berger sagt weiter:

    2. “Wenn ein Flüchtling oder Migrant in Deutschland Einbrüche und Raubüberfälle oder gar noch schlimmere Verbrechen, begeht, dann müssen wir ihm unbedingt helfen und in betreuten Wohnheimen resozialisieren, damit der arme Junge sein Leben wieder in den Griff bekommt!”

    Wie zum Henker passt das zusammen???

      Sozial-Jango(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  48. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Leben sie überhaupt in Thailand und wie verträgt sich die tägliche ThaiRealität mit ihren eigen hohen Ansprüchen an Anständigkeit und Moral?

    Ja, etwa die Hälfte des Jahres leben wir in Thailand und den südostasiatischen Anrainer-Staaten – die andere Hälfte fliegen wir in der Weltgeschichte umher:

    Von Europa und Skandinavien und Brasilien (und anderen südamerikanischen Staaten) über das südliche Afrika (also die Republik Südafrika samt Anrainer-Staaten sowie einer Reihe von Ländern im westlichen, nördlichen und östlichen Teil des Kontinents) bis hin zum ferneren Osten (das fängt bei mir mit Macau/Hongkong an und hört bei Japan noch lange nicht auf). Meist übrigens in den von Ihnen anscheinend so verhaßten “besseren” Klassen, also in Business und seltener auch First Class.

    Stellt sich nun die Frage: Was hat denn das mit meiner Einstellung zu den Vorgängen hier in Thailand zu tun? Ja, damit ist es auch ausgesprochen: Wir sind derzeit wieder einmal in Thailand – gestern gerade von Malaysia kommend neu eingereist. Vorher waren wir gleich 2 Monate am Stück in unserem Apartment.

    Zum Thema hatte ich ja eigentlich schon einigermaßen klar Stellung bezogen: Wenn eine Airline eine Person nicht befördert, weil sie auf einer sog. “black-list” des betreffenden Landes steht, ist das völlig normal und richtig – wenn von vornherein feststeht, daß der/die Betreffende als unerwünschte Person keine Leistungen in Anspruch nehmen und insbesondere nicht einreisen darf, ist es doch richtig, ihm/ihr dies schon beim Versuch des Boardings klarzumachen. Auch wenn es um einen Umsteigeflug geht.

    Unter anderem werden so nämlich nicht unerhebliche Kosten für einen möglicherweise erforderlichen Rückflug ausgeschlossen (und ob der Herr Holst derartige Kosten hätte tragen können, scheint nach allen bisherigen Informationen ziemlich ausgeschlossen zu sein). Dasselbe Vorgehen erwarte ich übrigens von allen Airlines aller Länder. Nicht nur in Sachen “black-list”.

      Raoul Duarte(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  49. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Zum Fall selbst:

    Ich halte es – unabhängig davon, was zu dem Herrn Holst noch zu bemerken wäre – für einigermaßen nachvollziehbar, daß ein Land eine unerwünschte Person auf einer sog. “blacklist” führt – und es ist darüberhinaus überaus sinnvoll, wenn die staatlich geführte Fluggesellschaft des Landes sich an solche Anweisungen auch hält und den betreffenden Passagier nicht befördert.

    Zu diesem Sermon habe ich nur eine Frage:
    Leben sie überhaupt in Thailand und wie verträgt sich die tägliche Thai Realität
    mit ihren eigen hohen Ansprüchen an Anständigkeit und Moral?

      (Zitat)  (Antwort)

  50. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: wird es sicher geben, obwohl ich das etwas anders sehe. Es werden wohl eher mafiöse Gruppierungen, die
    Kinder usw. für sich arbeiten lassen, wie Blumen an den Kreuzungen verkaufen usw. – die dann von der
    Polizei geschützt werden, weil sie monatlich Teegeld kassieren.
    Das die selbst Kinder laufen lassen, glaub ich nicht. Die kassieren aber sicher tw. mit – aber nicht alle.
    Tw. jagt die Polizei diese Illegalen sogar – wenn schon mal die UN das kritisiert. Also auch hier wieder – bitte nicht
    pauschal alles der Polizei in die Schuhe schieben.

    Natürlich haben sie Kalfakter die die Dreckarbeit für sie machen.
    Die ertragreichsten Bettelplätze in BKK sind zwischen dem Siam Paragon
    und dem Beginn des Skywalks auf den Resten der alten Fussgängerbrücke
    keine 100m vom HQ der Polizei in Rama I.
    Dort war nur mal kurzzeitig am Beginn dieser Militärdiktatur
    keine von der Thai Polizei organisierte und geduldete Bettelei
    von angestellten Migranten Frauen und Kindern.
    Heute ist dort business as usual.
    Natürlich gehen die manchmal gegen die organisierte Bettelei vor,
    wenn jemand nicht genug abdrückt oder wenn sie vom Militär
    dazu gezwungen werden.
    Aber Alles nur Show. Wie üblich in Thailand.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Natürlich gehen die manchmal gegen die organisierte Bettelei vor,
      wenn jemand nicht genug abdrückt oder wenn sie vom Militär
      dazu gezwungen werden.
      Aber Alles nur Show. Wie üblich in Thailand.

      dann erklär mal, was ein Militärdiktator, den die Polizei hasst wie Sche..se gegen die gesamte Polizei, die ihn boykottiert, unternehmen sollte?
      Was würdest du machen – die Mehrheit der Polizei kündigen? Dann hätten wir in der Tat landesweit Anarchie, nicht nur in deinem Eck.
      Prayuth hat nicht die Unterstützung der Polizei, auch nicht aller Regierungsbeamter – es sind noch genug rote Störer in den Ministerien, die boykottieren,
      was sie nur können – oder Internas weitergeben.

      Ein brutaler Militärdiktator würde natürlich anders reagieren. Assad würde wohl jeden Polizisten, der nicht seinen Befehlen folgt, einfach erschiessen.
      Ev. sogar selbst, wie Saddam manchmal. Aber das macht er halt nicht.
      Er hat nicht viele Optionen – wenn er erwischt, der geht in Knast, nur muss er den erstmal erwischen und das geht nur – wenn die Armee mit dabei ist.
      Wie momentan ev. in Surin – mal sehen, was die dann macht. Das sind Ausländer-Rocker und die Polizei tut auch nix, hat also nix mit
      Nationalität zu tun, sondern wohl – wer am meisten zahlt. Prayuth meinte selbst seinerzeit, er wird wohl 20 Jahre benötigen, um einen Fortschritt
      zu erzielen.

      So sieht es derzeit in TH aus. Prayuth kann natürlich abdanken, dann kommt Prawit an die Macht, wird dann eher schlimmer – sicher nicht besser.

        (Zitat)  (Antwort)

  51. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Was soll denn dieser haßerfüllter Sermon gegen die Passagiere der First oder Business Class von THAI International Airways?

    Wie kommen Sie darauf, daß sich dort nur “gesellschaftlicher Abschaum … auf Kosten der Steuerzahler” befände?

    Mal ganz davon abgesehen, daß Sie sich mit solchen tumben Ausfällen jeder sinnvollen Diskussion entziehen – Sie unterbieten hiermit ja schon fast das unterirdische “Niveau” dieses bemitleidenswerten “emi”, dem hier doch ansonsten die Rolle des dummen Pausenclowns vorbehalten ist.

    Aus eigener Erfahrung schreibe ich diesen Sermon.
    Ich bin früher häufig THAI Business geflogen weil sie Codeshare Flüge
    mit der Swiss nach ZRH hat.
    Ich meine natürlich nicht alle C Klsse Passagiere sondern nur die Thai Paxe
    welche Theater an Bord machen und auf Kosten des Steuerzahlers fliegen.
    Davon gab es leider viel zuviele (eigentlich auf jedem Flug).
    Ich bin in meinem Leben viel geflogen und deshalb besonders kritisch.
    Ich wäre gerne einmal mit dem THAI A380 geflogen weil ich noch nie
    mit dem A380 geflogen bin.
    Viele Jahre hat THAI noch nicht mal C Klasse nach LUX angeboten.
    Seit 2 Jahren macht man es. Aber zu absoluten Traumpreisen
    verglichen mit Swiss,Austrian und THY.

    Raoul Duarte: Und wieso behaupten Sie so etwas? DAS sind schreckliche Fake-News, die Sie hier (aus welchem Grund auch immer) verbreiten.

    Ich habe es nicht nötig Fake News zu verbreiten weil ich genug Erfahrungen
    hier gesammelt habe,
    Alles was ich schreibe ist selbsterlebt und die Meinung die ich aus diesen
    Erfahrungen gesammelt habe,
    Ich habe auch kein Geschäft in Thailand welches mich dazu zwingt
    hier ein unrealistisches Prospekt Thailand zu verteidigen.
    Wer meine Zeilen anzweifelt braucht nur selber mal herauszugehen
    und sich sein eigenes Bild zu machen.
    Natürlich hat jeder Mensch seine eigenen Masstäbe.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  52. emi_rambus sagt:

    Da ist wohl schon wieder ein Beitrag im Filter “haengengeblieben”! :evil:
    Update: Jetzt ist er wieder da!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

  53. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da geht dann nix mehr mit Teegeld. Die illegalen Burmesen usw. werden nach Mae Sai gebracht. Zwar sind die dann oft
    schneller wieder in CHiang Mai, als die Polizei selbst, aber das ist halt so, weil die Kontrollen sehr lasch sind und man alles
    mit Teegeld regeln kann

    So isses! Also doch alles “geregelt”!

      (Zitat)  (Antwort)

  54. emi_rambus sagt:

    emi_rambus: Die Grenzen sind da fliessend. Auch die Verkaeufer von Blumenkraenzen im Ampelbereich gehoeren dazu.

    Sorry, natuerlich nicht die Verkaeufer selbst und deren Familienangehoerigen, die in der naechsten Ecke sitzen und die BluetenKraenze zusammen stecken.

      (Zitat)  (Antwort)

  55. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm:
    Die THAI in der sich sonst nur letzter gesellschaftlicher Abschaum in First und Business Class auf Kosten der Steuerzahler unter einer entsetzlichen Show von Missbildung im wenig genutzten Hirn durch die weite Welt fliegen …

    Völlig außerhalb des Themas:

    Was soll denn dieser haßerfüllter Sermon gegen die Passagiere der First oder Business Class von THAI International Airways?

    Wie kommen Sie darauf, daß sich dort nur “gesellschaftlicher Abschaum … auf Kosten der Steuerzahler” befände?

    Mal ganz davon abgesehen, daß Sie sich mit solchen tumben Ausfällen jeder sinnvollen Diskussion entziehen – Sie unterbieten hiermit ja schon fast das unterirdische “Niveau” dieses bemitleidenswerten “emi”, dem hier doch ansonsten die Rolle des dummen Pausenclowns vorbehalten ist.

    Gleichzeitig beschimpfen Sie mit solchen Einträgen Menschen wie mich und meine Begleitung (und viele weitere Flugreisende), die weiterhin sehr gern in den genannten Klassen (und eben auch in der THAI) reisen; besonders, wenn es ja manchmal möglich ist, das Oneway-Ticket in der Biz (seltener auch in der First) zum Preis eines Return-Tickets in der sog. “Holzklasse” zu bekommen.

    Das halte ich im übrigen für einigermaßen clever, zumal ich die genannten Tickets ja aus eigener Tasche bezahlen muß und sie keinesfalls von irgendeinem “Steuerzahler” kostenlos gestellt bekomme. Ist damit eigentlich der deutsche oder der thailändische Steuerzahler gemeint? Und wieso behaupten Sie so etwas? DAS sind schreckliche Fake-News, die Sie hier (aus welchem Grund auch immer) verbreiten.

    Zum Fall selbst:

    Ich halte es – unabhängig davon, was zu dem Herrn Holst noch zu bemerken wäre – für einigermaßen nachvollziehbar, daß ein Land eine unerwünschte Person auf einer sog. “blacklist” führt – und es ist darüberhinaus überaus sinnvoll, wenn die staatlich geführte Fluggesellschaft des Landes sich an solche Anweisungen auch hält und den betreffenden Passagier nicht befördert.

      (Zitat)  (Antwort)

  56. emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Aber in Thailand (nicht nur BKK und die Touristenzentren)
    leben viele Thai (meist Polizisten oder Kommunalbeamte)
    davon dass sie illegale Burmesen und Kambodschaner Frauen
    und Kinder für sich betteln lassen.
    Auch Kranke,Alte,Behinderte und Tiere werden zu solchen
    Betrügereien missbraucht ohne dass eine Thai Behörde eingreift.

    Die Grenzen sind da fliessend. Auch die Verkaeufer von Blumenkraenzen im Ampelbereich gehoeren dazu.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      berndgrimm: Aber in Thailand (nicht nur BKK und die Touristenzentren)
      leben viele Thai (meist Polizisten oder Kommunalbeamte)
      davon dass sie illegale Burmesen und Kambodschaner Frauen
      und Kinder für sich betteln lassen.
      Auch Kranke,Alte,Behinderte und Tiere werden zu solchen
      Betrügereien missbraucht ohne dass eine Thai Behörde eingreift.

      wird es sicher geben, obwohl ich das etwas anders sehe. Es werden wohl eher mafiöse Gruppierungen, die
      Kinder usw. für sich arbeiten lassen, wie Blumen an den Kreuzungen verkaufen usw. – die dann von der
      Polizei geschützt werden, weil sie monatlich Teegeld kassieren.
      Das die selbst Kinder laufen lassen, glaub ich nicht. Die kassieren aber sicher tw. mit – aber nicht alle.
      Tw. jagt die Polizei diese Illegalen sogar – wenn schon mal die UN das kritisiert. Also auch hier wieder – bitte nicht
      pauschal alles der Polizei in die Schuhe schieben. Manchmal ja, aber nicht immer. Wenn die eine Bar ausheben, zusammen mit
      der Armee – da geht dann nix mehr mit Teegeld. Die illegalen Burmesen usw. werden nach Mae Sai gebracht. Zwar sind die dann oft
      schneller wieder in CHiang Mai, als die Polizei selbst, aber das ist halt so, weil die Kontrollen sehr lasch sind und man alles
      mit Teegeld regeln kann, sofern nicht eine gemischte Einheit Razzien macht.

        (Zitat)  (Antwort)

  57. berndgrimm sagt:

    Da will einer doch tatsächlich ein thailändisches Erfolgsrezept anwenden um selber genauso wie viele Thai von betrügerischer Bettelei zu leben.

    Glücklicherweise haben die Thai Behörden die sonst keinen Thai Schwerstverbrecher bekommen
    diesmal mit Hilfe der Staatsairline aufgepasst!
    Die THAI in der sich sonst nur letzter gesellschaftlicher Abschaum in First und
    Business Class auf Kosten der Steuerzahler unter einer entsetzlichen
    Show von Missbildung im wenig genutzten Hirn durch die weite Welt
    fliegen lässt hat endlich einmal einen Farang Betrüger gefangen!
    Berichtigung: Man hat ihn ja nicht gefangen sondern nur nicht
    mitgenommen!
    Ich möchte hier diesen deutschen Schmarotzer keinesfalls verteidigen.
    Aber in Thailand (nicht nur BKK und die Touristenzentren)
    leben viele Thai (meist Polizisten oder Kommunalbeamte)
    davon dass sie illegale Burmesen und Kambodschaner Frauen
    und Kinder für sich betteln lassen.
    Auch Kranke,Alte,Behinderte und Tiere werden zu solchen
    Betrügereien missbraucht ohne dass eine Thai Behörde eingreift.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com