Phuket: Betrunkener Russe verursacht Unfall und verletzt Thailänderin schwer

Gestern nacht verursachte ein betrunkener Russe einen Verkehrsunfall mit Personenschaden, für den er im Gefängnis landen könnte. Polizei und Rettungsdienste wurden zu einem Verkehrsunfall nach Rawai gerufen, nachdem sich ein betrunkener Russe mit seinem weißen Honda Jazz mitten auf der Straße überschlagen hatte und auf dem Dach liegen geblieben war.

Polizei und Rettungsdienste waren kurze Zeit später am Unfallort und kümmerten sich zunächst um eine 26 Jahre alte Thailänderin, die mit ihrem Honda Wave Motorrad von dem Russen vor seinem Überschlag auf der Straße angefahren wurde. Die Frau stürzte auf die Straße und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu.

Sie wurde von den freiwilligen Sanitätern einer Rettungsstaffel sofort in das Vachira Phuket Hospital gebracht. Hier kümmerten sich sofort die Ärzte um die schwer verletzte Frau. Über ihren aktuellen Zustand wurden bisher keine weiteren Informationen weitergegeben.

Eine an der Straßenseite geparkte Mazda CX-5 Limousine wurde ebenfalls bei dem Unfall beschädigt. Leutnant Sakkarin von der Polizei erklärte gegenüber der lokalen Presse, dass der Fahrer des weißen Honda Jazz als der 35 Jahre alte russische Staatsangehörige Julian Ranmer identifiziert wurde.

Der betrunkene Russe war mit seinem Honda mit hoher Geschwindigkeit in Rawai unterwegs, als er die Motorradfahrerin rammte und sie mit ihrem Motorrad zu Fall brachte, erklärte Leutnant Sakkarin. Als die Beamten bei dem Russen eine Alkoholkontrolle durchführen wollten, weigerte sich der Mann allerdings einen Atemtest zu machen.

Der Russe wurde von den Beamten verhaftet und auf die Polizeistation gebracht. Leutnant Sakkarin erklärte dazu weiter, dass der Russe wegen dem Unfall in betrunkenem Zustand, bei dem eine Person verletzt wurde, vor einer ernsthaften Anklage steht, für die er jahrelang im Gefängnis landen könnte.

Im Jahr 2015 wurden für Fahren unter Alkoholeinfluss neue Gesetze erlassen und die Strafen erhöht.

Fahren unter Alkoholeinfluss kann mit einem Jahr Gefängnis oder einer Geldstrafe von 5.000 bis 20.000 Baht oder beides bestraft werden. Außerdem könnte der Führerschein für sechs Wochen entzogen werden.

Fahren unter Alkoholeinfluss und verursachen eines körperlichen oder geistigen Schaden an anderen Personen kann mit Gefängnis von ein bis fünf Jahren und / oder einer Geldbuße von 20.000 bis 100.000 Baht bestraft werden. Der Führerschein kann bis zu einem Jahr entzogen werden.

Fahren unter Alkoholeinfluss und verursachen einer schweren Verletzung, kann mit zwei bis sechs Jahren Gefängnis und / oder einer Geldbuße von 40.000 bis 120. Baht bestraft werden.

Fahren unter Alkoholeinfluss mit Todesfolge wird mit drei bis zehn Jahren Gefängnis, und einer Geldbuße von 60.000 bis 200.000 Baht bestraft werden. Danach könnte der Führerschein komplett entzogen werden.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Phuket: Betrunkener Russe verursacht Unfall und verletzt Thailänderin schwer

  1. berndgrimm sagt:

    Hat eben Pech gehabt, nicht weil er Russe ist, sondern Farang.
    Wenn er Thai gewesen wäre, wäre ihm überhaupt nix passiert.
    Man verschärft die Strafen für Taten die man überhaupt
    nicht verfolgt weil man zu Faul und zu Blöd ist.
    Ein Thai Fahrer wäre auch nicht liegengeblieben
    sondern auf dem Dach weitergefahren.

      berndgrimm(Zitat)  (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com