Pattaya: Katoey klaute Kreditkarte eines Touristen und ging shopping

Ein Tourist aus der Schweiz hatte zur späten Nachtstunde in der Walking Street einen “Kathoey” kennengelernt. Nachdem sich die beiden angeregt unterhalten hatten, wurden sie sich einig und der Schweizer nahm den Kathoey mit auf sein Hotelzimmer.

Für den Touristen schien soweit alles normal zu sein, und er machte sich zusammen mit der „Dame“ noch einen gemütlichen Abend in seinem Hotelzimmer. Kurze Zeit später, nachdem der Kathoey das Hotelzimmer des Schweizers wieder verlassen hatte, bemerkte er den Verlust seiner Kreditkarte.

Wie er später der Polizei erklärte, habe er sich zu diesem Zeitpunkt noch nichts dabei gedacht und ging davon aus, dass er sie unterwegs irgendwo verloren hatte. Er entschloss sich daraufhin, erst einmal schlafen zu gehen und das Problem am nächsten morgen mit seiner Bank zu klären.

Als sich der 29 Jahre alte Herr Raffael D. am nächsten Morgen sein Konto ansah, bekam er allerdings zunächst einen Schock. Innerhalb weniger Stunden waren von seiner Kreditkarte mehr als 55.000 Baht abgezogen worden. Die einzige Schlussfolgerung für ihn war dann, dass seine nächtliche Begleitung seine Kreditkarte gestohlen haben musste und damit zunächst erst einmal einen Einkaufsbummel durch Pattaya veranstaltet hatte.

Er machte sich daraufhin sofort auf den Weg zur Polizei und erstattete Anzeige gegen den Ladyboy. Da er den Beamten eine ziemlich genaue Beschreibung der „Dame“ geben konnte, dauerte es tatsächlich nicht lange, und die Beamten konnten den Ladyboy aufspüren und verhaften. Er wurde als der 33 Jahre alte Sutthipong Lamssong identifiziert.

Sutthipong gab bei einem Verhör den Diebstahl zu und erklärte den Ermittlern, dass er nach ihrem gemeinsamen Vergnügen die Kreditkarte gesehen und gestohlen hatte. Dann sei er damit ein wenig einkaufen gewesen. Der Schweizer Herr D. zeigte den Beamten seine Kontoauszüge auf denen zu sehen war, dass Sutthipong innerhalb der kurzen Zeit Waren für 55.828 Baht mit der Kreditkarte des Schweizers gekauft und bezahlt hatte.

Bei dem Verhör gab Sutthipong ohne Umstände zu, dass dies nicht das erste Mal gewesen sei, dass er einem Touristen die Kreditkarte gestohlen hatte und damit einkaufen war. Erst vor kurzem soll er eine ähnliche Nummer auch mit einem Touristen aus Irland abgezogen haben.

Die Beamten haben Sutthipong gleich dabehalten und werden ihn wegen seiner Kreditkarten Diebstähle vor Gericht bringen.

Der Schweizer war zumindest glücklich darüber dass er seine Kreditkarte wiederhatte und bedankte sich dabei vor der lokalen Presse beim Chef der örtlichen Polizei, Oberst Apichai Krobpetch.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

8 Responses to Pattaya: Katoey klaute Kreditkarte eines Touristen und ging shopping

  1. emi_rambus says:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Emi: Auf die zweite Fragenhaelfte gehst du gar nicht ein!
    Es ist nicht mit D oder anderen Rechtsstasten vergleichbar!!
    In TH macht das die Polizei und dadurch wird die Gewaltenteilung unterlaufen!!!

    ROTHkaeppchen: nein, Verurteilung macht schon der Richter.
    In TH hat die Polizei nur die Macht, eine Einstellung des Verfahrens durchuführen, in D macht das der Staatsanwalt.

    Irgendwie ist das einfach nur eine duemmliche “Antwort”!

    die Antwort ist schon korrekt, ob das System dümmlich ist – darüber kann man streiten.
    Erspart aber vielen Gerichten und Staatsanwälten Arbeit, das war auch der Sinn bei der Einführung. Kommt wohl auch aus der
    USA, wo vieles mit Entschädigungen geklärt werden kann.

    Verscheissern kann ich mich selbst! Wann macht der Kindergarten wieder auf und dein Ferienjob ist zu Ende?

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      STIN: Emi: Auf die zweite Fragenhaelfte gehst du gar nicht ein!
      Es ist nicht mit D oder anderen Rechtsstasten vergleichbar!!
      In TH macht das die Polizei und dadurch wird die Gewaltenteilung unterlaufen!!!

      ROTHkaeppchen: nein, Verurteilung macht schon der Richter.
      In TH hat die Polizei nur die Macht, eine Einstellung des Verfahrens durchuführen, in D macht das der Staatsanwalt.

      Irgendwie ist das einfach nur eine duemmliche “Antwort”!

      die Antwort ist schon korrekt, ob das System dümmlich ist – darüber kann man streiten.
      Erspart aber vielen Gerichten und Staatsanwälten Arbeit, das war auch der Sinn bei der Einführung. Kommt wohl auch aus der
      USA, wo vieles mit Entschädigungen geklärt werden kann.

      Verscheissern kann ich mich selbst! Wann macht der Kindergarten wieder auf und dein Ferienjob ist zu Ende?

      nein, ist leider so. Gibt ja viele Beispiele, in TH sowie auch in der USA. Einfach mal googeln.

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  2. emi_rambus says:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Auf die zweite Fragenhaelfte gehst du gar nicht ein!
    Es ist nicht mit D oder anderen Rechtsstasten vergleichbar!!
    In TH macht das die Polizei und dadurch wird die Gewaltenteilung unterlaufen!!!

    ROTHkaeppchen: nein, Verurteilung macht schon der Richter.
    In TH hat die Polizei nur die Macht, eine Einstellung des Verfahrens durchuführen, in D macht das der Staatsanwalt.

    Irgendwie ist das einfach nur eine duemmliche “Antwort”!

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      STIN:
      Emi: Auf die zweite Fragenhaelfte gehst du gar nicht ein!
      Es ist nicht mit D oder anderen Rechtsstasten vergleichbar!!
      In TH macht das die Polizei und dadurch wird die Gewaltenteilung unterlaufen!!!

      ROTHkaeppchen: nein, Verurteilung macht schon der Richter.
      In TH hat die Polizei nur die Macht, eine Einstellung des Verfahrens durchuführen, in D macht das der Staatsanwalt.

      Irgendwie ist das einfach nur eine duemmliche “Antwort”!

      die Antwort ist schon korrekt, ob das System dümmlich ist – darüber kann man streiten.
      Erspart aber vielen Gerichten und Staatsanwälten Arbeit, das war auch der Sinn bei der Einführung. Kommt wohl auch aus der
      USA, wo vieles mit Entschädigungen geklärt werden kann.

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  3. emi_rambus says:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Die Kohle kann es wohl in den Wind schreiben!
    Ich kann auch nicht glauben, der Katoey wird diesmal vor Gericht gestellt!

    Hier ein weiteres Beispiel, wie ueberhaupt nicht willkommen Urlauber sind, die auf ihr Recht pochen und wie der FarangHass geschuert wird:

    ROTHkaeppchen: doch, sind viele im Knast. Es kommt halt immer drauf an und das ist in Deutschland nicht anders.
    Sowie bei uns auch, gibt es das erste Mal bei so einem Delikt Bewährung oder Geldstrafe – daher hat der Tourist sehr oft das Gefühl,
    es würde nix passieren. Es passiert aber was, er hat eine Vorstrafe oder er gibt das Geld zurück und der Tourist verzichtet auf eine
    Anzeige. Aber wenn eine Anzeige erfolgt, gibt es auch eine Verurteilung.

    Auf die zweite Fragenhaelfte gehst du gar nicht ein!
    Es ist nicht mit D oder anderen Rechtsstasten vergleichbar!!
    In TH macht das die Polizei und dadurch wird die Gewaltenteilung unterlaufen!!!

    Auch im Kassenwesen muss bei “Abbuchungen” eine formelle “NIEDERSCHLAGUNG” durchgefuehrt werden.

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      Auf die zweite Fragenhaelfte gehst du gar nicht ein!
      Es ist nicht mit D oder anderen Rechtsstasten vergleichbar!!
      In TH macht das die Polizei und dadurch wird die Gewaltenteilung unterlaufen!!!

      nein, Verurteilung macht schon der Richter.
      In TH hat die Polizei nur die Macht, eine Einstellung des Verfahrens durchuführen, in D macht das der Staatsanwalt.

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

  4. emi_rambus says:

    Die Kohle kann es wohl in den Wind schreiben!
    Ich kann auch nicht glauben, der Katoey wird diesmal vor Gericht gestellt!

    Hier ein weiteres Beispiel, wie ueberhaupt nicht willkommen Urlauber sind, die auf ihr Recht pochen und wie der FarangHass geschuert wird:

    Russe meldet tätlichen Angriff und wird dafür auf Facebook gemobbt
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/82784-russe-meldet-taetlichen-angriff-und-wird-dafuer-auf-facebook-gemobbt.html#contenttxt

    Das muss man sich geben, der Polizist auf dem Bild, lacht sich kaputt!

    Dafuer DANKE:

    Allerdings gab es auch andere Stimmen, such as. die von Vichit Aeiosiri, der sich mehr auf die Seite des Touristen stellte, und schrieb: “Dieses ganze sich wiederholende Problem muss irgendwie gelöst werden. Stellt diese Leute vor Gericht, statt sie nach Geldstrafen wieder laufen zu lassen.”

    … und weisst sie aus, wenn es tatsaechlich keine Thais waren!

    Nein , nicht die Farangs! :cry: !!!!

    &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

    • STIN STIN says:

      Die Kohle kann es wohl in den Wind schreiben!
      Ich kann auch nicht glauben, der Katoey wird diesmal vor Gericht gestellt!

      Hier ein weiteres Beispiel, wie ueberhaupt nicht willkommen Urlauber sind, die auf ihr Recht pochen und wie der FarangHass geschuert wird:

      doch, sind viele im Knast. Es kommt halt immer drauf an und das ist in Deutschland nicht anders.
      Sowie bei uns auch, gibt es das erste Mal bei so einem Delikt Bewährung oder Geldstrafe – daher hat der Tourist sehr oft das Gefühl,
      es würde nix passieren. Es passiert aber was, er hat eine Vorstrafe oder er gibt das Geld zurück und der Tourist verzichtet auf eine
      Anzeige. Aber wenn eine Anzeige erfolgt, gibt es auch eine Verurteilung.

      &nbsp;&nbsp;(Zitat)&nbsp;&nbsp;(Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons&nbsp;Zaazu.com