Bangkok: Fischer protestieren gegen EU-Entscheidung

Rund 3.000 thailändische Fischer haben gegen die von der EU auferlegten Maßnahmen zur Eindämmung von illegalen Praktiken und Arbeitsbedingungen demonstriert.

Die Vorschriften seien keine Wunderpillen, sondern Gift für die Branche, sagte der Vorsitzende des thailändischen Fischereiverbands, Mongkhon Sukcharoenthana, am Donnerstag in Bangkok. Viele Fischer seien dadurch pleite gegangen. «Wir möchten, dass die EU die Regelungen neu bewertet und mit uns spricht.»

Die EU-Kommission hatte Thailand 2015 eine sogenannte gelbe Karte gezeigt, was einer Vorstufe zu Sanktionen gleichkommt. Werden die damit auferlegten Regeln nicht befolgt, müssen die Fischer mit Geldbußen bis zu einer Million Baht (rund 25.000 Euro) oder der Beschlagnahme ihres Bootes rechnen.

Bangkok: Fischer protestieren gegen EU-Entscheidung

Brüssel behielt sich weiter vor, ein Verbot für Fischimporte auszusprechen, sollten die Maßnahmen keine Wirkung zeigen.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Bangkok: Fischer protestieren gegen EU-Entscheidung

  1. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Wie schon oft unbeachtet erwaehnt und nur zugemuellt, funktionieren in TH die Maerkte nicht mehr
    Die Regierung hat viele Preise auf einem sehr hohen Niveau eigefroren , und “dazwischen” diktieren Zwischenhaendler das “Marktgeschehen”!
    Da es durch die hohen Preise deutlich weniger Umsatz gibt, gehen BIP+Steuereinnahmen deutlich zurueck.
    Steigen tut nur die Forderung nach hoeherem Gehalt/ Mindestloehnen.

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Die Regierung hat viele Preise auf einem sehr hohen Niveau eigefroren , und “dazwischen”
      diktieren Zwischenhaendler das “Marktgeschehen”!

      auch auf hohen Niveau eingefrorene Preise sind irgendwann in den Jahren dann nicht mehr ksotendeckend für den Verkäufer.
      So ist es momentan. Daher sind die Märkte in den Dörfern schon fast alle ziemlich leer – der arme Thai wird nun
      gezwungen bei 7/11 usw. einzukaufen, zu BIG-C zu fahren und dort teuer zu einzukaufen.
      Da sind die meisten bei uns im Dorf sauer.

      Da es durch die hohen Preise deutlich weniger Umsatz gibt, gehen BIP+Steuereinnahmen deutlich zurueck.

      das spielt da auf den Märkten keine Rolle, da zahlt keiner Steuern.

        (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch da sind es die Zwischenhaendler, die das Geschaeft machen!

    natürlich, geht ja nicht ohne. Ein Fischer wird kaum seine Fische einzeln am Markt verkaufen.

    Wir kaufen Fische und Seafood in Ang Sila auf dem Fischmarkt am Pier
    da kann man sehen wie wenig der Unterschied zwischen ab Schiff
    und auf den Marktständen ist.
    Wir kaufen allerdings immer ausgenommen,geräuchert oder gebraten.
    Das heisst weiterverarbeitet.Wie teuer der Fisch ab Schiff ist kann
    man bei den Fischauktionen in den grossen Fischereihäfen sehen.

      (Zitat)  (Antwort)

  3. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Auch da sind es die Zwischenhaendler, die das Geschaeft machen!

    ROTHkaeppchen: natürlich, geht ja nicht ohne. Ein Fischer wird kaum seine Fische einzeln am Markt verkaufen. Die verkaufen das in grossen
    Mengen an Zwischenhändler und die verkaufen dann Marktverkäufer. Ist fast bei allen so.

    Ach, ist heute wieder das “schlaue” Schneewittchen da!!! 55555
    Ich bleibe trotzdem bei ROTHkaeppchen!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      Emi: Auch da sind es die Zwischenhaendler, die das Geschaeft machen!

      ROTHkaeppchen: natürlich, geht ja nicht ohne. Ein Fischer wird kaum seine Fische einzeln am Markt verkaufen. Die verkaufen das in grossen
      Mengen an Zwischenhändler und die verkaufen dann Marktverkäufer. Ist fast bei allen so.

      Ach, ist heute wieder das “schlaue” Schneewittchen da!!! 55555
      Ich bleibe trotzdem bei ROTHkaeppchen!

      ne, hat nix mit schlau zu tun, machen wir auch so. Bei uns nennen wir diese “Zwischenhändler” – einfach Reseller.
      Die kaufen bei uns Server, Domains usw. und verkaufen sie dann in der eigenen Firma weiter.

      Läuft so, wir haben dann weniger Arbeit, er hat auch Geld und alle sind zufrieden und glücklich.

        (Zitat)  (Antwort)

  4. berndgrimm,

    Auch da sind es die Zwischenhaendler, die das Geschaeft machen!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Auch da sind es die Zwischenhaendler, die das Geschaeft machen!

      natürlich, geht ja nicht ohne. Ein Fischer wird kaum seine Fische einzeln am Markt verkaufen. Die verkaufen das in grossen
      Mengen an Zwischenhändler und die verkaufen dann Marktverkäufer. Ist fast bei allen so.

        (Zitat)  (Antwort)

  5. berndgrimm sagt:

    NEW TECHNOLOGY and other improvements have been introduced in the Thai fishing fleet in an effort to get the nation removed from the European Union’s “watch list” for illegal, unreported and unregulated (IUU) fishing.

    In the latest approach to shed the IUU “yellow card”, a satellite communication system, fishing vessel improvements and the introduction of onboard observers have been imposed on all fishing vessels that operate in international waters to enhance monitoring of fishing activities and improve supply chain transparency for seafood products.

    However, the fisheries sector has meanwhile accused the EU of using the IUU ratings as a trade barrier. Industry operators have argued that adopting the new technology and other improvements was a cost that business owners could not bear and could lead to the collapse of the industry.

    Since 2015, Thailand has been on the IUU watch list for its “unimproved fisheries industry”, which the EU claims is destroying marine resources and ecosystems, abusing workers aboard fishing boats, and failing to provide necessary facilities for workers.

    Es ist das übliche Thai Gewinsel wenn man sich mit aller Macht gegen
    international anerkannte Standards wehrt.
    Es ist lächerlich mit den “Kosten” zu argumentieren!
    Hier wird nur von Einzelnen überhaupt in Arbeit,Sicherheit und moderne
    Technik investiert.Und dies sind sicherlich nicht die Reichsten.
    Die meisten wollen nur abkassieren.
    Aber Schuld ist ganz klar der Staat und gerade auch diese Regierung
    die eben nicht kontrollieren und eine absolut inaktive Fischereibehörde
    und noch inaktivere Marine Polizei als Beispiel höchster Thai Ineffizienz
    Vetternwirtschaft und Korruption unterhalten.
    Dabei sind die von der EU monierten Trawler noch nicht mal die Schlimmsten.
    Viel schlimmer sind die Klein-Fischerboote die sich an garnix halten
    und allein mit ihren maroden ungewarteten Uraltmotoren nicht nur einen
    entsetzlichen Lärm verursachen sondern auch mehr Umweltschäden verursachen
    als Umsatz mit den von ihnen gefangenen Fischen und Seafood machen!
    Trotz der hohen Preise!

      (Zitat)  (Antwort)

  6. berndgrimm sagt:

    Es ist der typische Versuch der Thais sich durch tränenreiches Getue
    aus der Verantwortung zu stehlen.
    Im Gegensatz zur ICAO gibt es in der Fischerei keine internationale Organisation
    die irgendein Druckmittel hat.
    Deshalb droht die EU richtigerweise mit Importverbot.
    Ich wohne in einer Bucht wo das Zentrum der Muschel- und Krabbenzucht
    in Thailand ist und wo auch viel zuviele Fischer herumwildern.
    Kontrolliert wird hier garnix obwohl in dieser Buch 2 Schiffe des Fischerei
    Ministeriums ankern die angeblich kontrollieren sollen.
    Die habe ich in über 6 Jahren noch nie irgendetwas kontrollieren sehen.
    Die Muschel- und Krabbenzüchter kontrollieren ihre abgesteckten Claims
    gegenseitig.
    Die Fischerboote sind weder registriert noch wird kontrolliert.
    Registriert sind nur die Trawler die bis nach Kambodscha fahren.
    Eine Zeitlang hatte Prayuth mal Fischverboot zur Regeneration der
    Bestände ausgerufen.
    Da blieben die Fischer morgens und abends nur die 30 Minuten
    an Land in denen das Kontrollboot fuhr.
    Das fährt schon lange nicht mehr.
    Die EU sollte auf jeden Fall hart bleiben obwohl man hier
    ja immer nur Unschuldige trifft.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com