Burma: Tötete die Rohingya-Army 28 Hindus im Rakhine-Staat?

Die Streitkräfte in Burma haben nach eigenen Angaben ein Massengrab mit 28 Toten entdeckt, die Opfer der muslimischen Rohingya-Rebellen gewesen sein sollen. Die Opfer seien Hindus gewesen, teilte das Militär am Sonntag mit. Sie seien im Bundesstaat Rakhine verscharrt worden, der seit Wochen Schauplatz schwerer Gefechte zwischen den Regierungstruppen und den Rebellen ist.

Von unabhängiger Seite konnten diese Angaben aus dem umkämpften Bundesstaat im Westen des südasiatischen Landes an der Grenze zu Bangladesch nicht überprüft werden. Die Streitkräfte des Landes machten Kämpfer der Arakan Rohingya Salvation Army (Arsa) für die Toten verantwortlich.

Die Armee machte die muslimische Rebellengruppe ARSA (Arakan Rohingya Salvation Army) für die Tat verantwortlich. Die 28 Menschen seien von «extremistischen bengalischen ARSA-Terroristen grausam getötet» worden, hieß es am Montag in einer Mitteilung der Militärs. Die ARSA hatte sich Ende August zu Überfällen auf Polizei- und Militärposten bekannt, mit denen die neue Eskalation der Gewalt ausgelöst wurde. Daraufhin begann das Militär mit «Säuberungsaktionen» gegen Muslime.

Die UNO spricht von “ethnischen Säuberungen”. Binnen eines Monats flohen mehr als 430.000 Rohingya nach Bangladesch. Die muslimischen Rohingya gehören zu den am stärksten verfolgten Minderheiten weltweit. Zahlreiche Bürgerrechte werden ihnen in Myanmar seit Jahrzehnten verweigert. – derstandard.at/2000064685331/Massengrab-mit-ermordeten-Hindus-in-Myanmar-entdeckt

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Burma: Tötete die Rohingya-Army 28 Hindus im Rakhine-Staat?

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Burmesen die Hindus massakrieren? Eher nicht…..
    Aber Taliban-ausgebildete Jihadisten schon. Die ermorden ja alles, was andersgläubig ist.

    Am besten UN-Experten holen und die Ausgebuddelten von denen untersuchen lassen, wenn man das nicht schon
    macht.

    Es gibt da eigentlich gar keine Hindus!!!! Das sind Haendler und die leben ueberwiegend in den Staedten.
    Warum sollten die Rohingya das machen?? Das kaeme einem Selbstmord gleich!
    Das passt aber voll zu dem, was bisher gelaufen ist!

    Das ist wieder eine neue Meldung, mit der nur von all den Fakten in anderen Beitraegen abgelenkt werden soll!
    555555 beim Standard.at ist auch schon die “herrschendeMeinung” aud TH vertreten.
    Lungeo, 55555 wo haben sie den denn wieder ausgegraben?!!

    Fuer mich ist das das Hauptthema:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/18808#comment-55717

    Und da werde ich auch antworten!

      (Zitat)  (Antwort)

  2. STIN STIN sagt:

    Burmesen die Hindus massakrieren? Eher nicht…..
    Aber Taliban-ausgebildete Jihadisten schon. Die ermorden ja alles, was andersgläubig ist.

    Am besten UN-Experten holen und die Ausgebuddelten von denen untersuchen lassen, wenn man das nicht schon
    macht.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com