Pattaya: Ire schnitt sich die Pulsadern auf und richtete dabei ein Blutbad an

Am Mittwoch den 27. September wurden Polizei und Rettungskräfte gegen 13 Uhr in das Blue Wave Haus in Pattaya gerufen, nachdem der Hausmeister dort in einem Zimmer einen blutüberströmten Iren regungslos auf seinem Bett entdeckt hatte.

Polizei und Rettungskräfte waren wenig später am Tatort und machten sich auf den Weg in den dritten Stock des Gebäudes in das Zimmer Nr. 503. Dort entdeckten sie einen regungslosen Ausländer auf seinem Bett, der später als der 61 Jahre alte Ire Herr Andrew Ward identifiziert wurde.

Die Sanitäter kümmerten sich sofort um den Mann, der sich offenbar mit einem Messer zahlreiche Verletzungen zugefügt hatte. Der Mann hatte offensichtlich mehrfach versucht, sich mit dem Messer die Pulsadern aufzuschneiden. Die Sanitäter leisteten dem Iren sofort erste Hilfe und versuchten zunächst mit Erfolg, die Blutungen zu stoppen.

Anschließend wurde er auf dem schnellsten Weg in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Nachdem Herr Ward in seinem kritischen Zustand in das Krankenhaus eingeliefert und von den Ärzten behandelt wurde, soll sich das Opfer den jüngsten Berichten zufolge bereits schon wieder erholen und auf dem Weg der Besserung sein.

Die Polizei untersuchte zunächst die Wohnung und das Blutverschmierte Badezimmer des Iren. Allerdings gab es keine weiteren Spuren, die auf einen Einbruch oder eine Gewalttat durch dritte schließen ließ, sagte einer der Ermittler.

Die Beamten sprachen dann mit dem Hausmeister der den Ermittlern erklärte, dass der Mann erst am vorherigen Tag zusammen mit einer Thailänderin eingecheckt hatte. Da er davon ausging, dass es sich bei der Dame um die Freundin des Ausländers handelte, habe er sich keine weiteren Gedanken über die beiden gemacht, fügte er hinzu.

Erst als er am nächsten Tag das Zimmer reinigen wollte, habe er den Mann blutüberströmt und regungslos auf seinem Bett gefunden. Danach habe er sofort die Polizei und die Rettungskräfte alarmiert, fügte er hinzu.

Die Polizei vermutet, dass der Ire mit seiner Freundin, die allerdings nicht anwesend war, eine Meinungsverschiedenheit gehabt haben könnte. Nachdem seine Freundin dann das Zimmer verlassen hatte, soll er sich dann für seinen Selbstmord entschieden haben.

Das Opfer konnte bisher aufgrund seines Gesundheitszustands noch nicht von den Beamten zu dem Vorfall befragt werden. Die Beamten müssen nun abwarten, bis sich der Mann wieder soweit erholt hat, dass er von den Ermittlern zu dem mutmaßlichen Selbstmordversuch befragt werden kann. Außerdem sind die Ermittler auf der Suche nach der angeblichen Freundin des Iren.

 

 

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

One Response to Pattaya: Ire schnitt sich die Pulsadern auf und richtete dabei ein Blutbad an

  1. berndgrimm says:

    Ein persönliches Drama welches nichts mit Thailand zu tun hat.
    Es gibt viele Sachthemen die hier garnicht behandelt werden
    weil sie die Unfähigkeit und Ausländerfeindlichkeit
    dieser “guten” Militärdktatur zeigen.

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com