Bangkok: Neuer Polizei-Chef schafft Verkehrskontrollen ab

So unglaublich es sich auch anhört, aber der neu ernannte Polizeichef von Bangkok hat angekündigt, dass er große Pläne für die Hauptstadt hat und alle Verkehrskontrollen in der Stadt aufheben möchte. Eine einzige Ausnahme gibt es dabei allerdings zu beachten, fügte er hinzu. Die Beamten werden weiterhin alle Verkehrsteilnehmer auf den Verzehr von Alkohol überprüfen.

Polizei General Leutnant Chanthep Sesawech, der, sobald er seine königliche Anerkennung erhält, den pensionierten bisherigen Polizeichef der Hauptstadt, General Leutnant Sanit Mahathavorn ersetzen soll hat angekündigt, dass die bisherigen Verkehrskontrollen, die für die Fahrer gedacht waren, die kleinere Verkehrsgesetze gebrochen haben, eigentlich “mehr schaden als nützen”.

Viel der zahlreichen Verkehrskontrollen in der Hauptstadt sind eigentlich der Grund für die Häufigkeit von Staus in Bangkok, sagte General Leutnant Chanthep gegenüber den lokalen Medien.

Stattdessen hat er die Verkehrspolizei angewiesen, sich auf die Verstöße gegen die Gesetze zu konzentrieren, die den Verkehrsfluss direkt beeinflussen. Dazu gehören zum Beispiel die Fahrer, die rote Ampeln ignorieren und überfahren oder den fließenden Verkehr durch illegales Parken behindern.

Eine Ausnahme bleibt allerdings bestehen, sagte er weiter. Nach wie vor werden Alkoholkontrollen jedoch noch immer erlaubt sein, wobei allerdings ein hochrangiger Polizeibeamter anwesend sein muss und die vorherige Zustimmung von einem stellvertretenden Kommissar erforderlich sein wird, berichtet die Bangkok Post.

Damit soll sichergestellt werden, dass jeder eingerichtete Kontrollpunkt für den eine Beschwerde oder eine Anschuldigung eingereicht wird, einen Verantwortlichen Beamten hat, der dafür zur Rechenschaft gezogen werden kann, sagte General Leutnant Chanthep weiter.

General Leutnant Chanthep Sesawech plant, seine neue Aufgabe als Polizeichef von Bangkok zu starten, indem er die Superintendenten aller 88 Polizeistationen in Bangkok am Freitag zu einem Treffen einlädt und auf die neuen Bestimmungen vorbereiten will.

Der stellvertretende Sprecher der Royal Thai Police ( RTP ), Polizei Oberst Kritsana Pattanacharoen kündigte in einer anderen Entwicklung an, dass die Polizei und die Behörden ab Januar nächsten Jahres damit beginnen werden, eine weitere neue gesetzliche Anforderung zu erzwingen.

Der neu ernannte Polizeichef von Bangkok, General Leutnant Chanthep Sesawech

Die roten KFZ-Kennzeichen, die bisher an die Besitzer von neu gekauften Fahrzeugen ausgegeben wurden und solange gültig waren, bis die offizielle Registrierung der Fahrzeuge beim Amt für Land und Transport erfolgt war, sollen ab den nächsten Jahr nur noch für maximal 30 Tage und nicht wie bisher 60 Tage gültig sein.

Die Besitzer der neuen Fahrzeuge müssen dafür sorgen, dass ihre roten vorübergehenden Kennzeichen nach spätestens 30 Tagen abmontiert und gegen ein offizielles weißes Kennzeichen ersetzt werden.

Diejenigen, die ab dem Beginn des nächstes Jahres gegen diese Regelung verstoßen, erwartet eine Höchststrafe von 10.000 Baht und nicht mehr die bisher aktuellen 1.000 Baht, betonte er.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

One Response to Bangkok: Neuer Polizei-Chef schafft Verkehrskontrollen ab

  1. berndgrimm says:

    Nach dreieinhalb Jahren Militärdiktatur denkt ein “neuer” Polizeichef in BKK
    ernsthaft darüber nach eventuell sogar richtige Polizeiarbeit einzuführen.
    Wäre ja vielleicht ganz schön aber wird leider nix.
    Es ist das übliche Geschwafel eines “neuen” Thai Amtsinhabers.
    Aus Erfahrung mit den letzten Einhundert möchte ich mal behaupten,
    dass ist das Letzte was wir von ihm bis zu seiner Ablösung hören werden.
    Natürlich sind die verkehrsstauenden Kontrollen wegen Nichtigkeiten
    Schwachsinn und absolut überflüssig,
    ABER MEHR KÖNNEN UND WOLLEN SIE AUCH NICHT!
    Wegen mangelnder Ausbildung und unfähiger uninteressierter Führung
    wird aus diesem gewollten Misthaufen nie soetwas wie eine wirkliche Polizei!

    Wer hier etwas ändern will muss oben anfangen!
    Wenn die Führung Sch….. ist wird auch nix aus dem Fussvolk.
    Wenn der derzeitige oberste Polizeichef so tut als hätte er
    mit dieser Polizei überhaupt nix zu tun und dafür nicht sofort
    gefeuert wird gibt es in Thailand nie eine brauchbare Polizei.
    Und mit einem Polizeireform Komitee welches fast ausschliesslich
    aus Polizeigenerälen besteht schon überhaupt nicht.

    berndgrimm(Zitat) (Antwort)

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com