Die Monarchie hat höchste Priorität

The Nation – Der Präsident des Kronrates Glossar Prem Tinsulanonda erklärte gestern während eines Besuchs des Verteidigungdministers und der militärischen Führer, dass es die höchste Berufung sei die Institution der Monarchie aufrechtzuerhalten. “General Prem hat mich und die Kommandeure der Streitkräfte gebeten die Monarchie zu schützen und alles tun, um sicherzustellen, dass Ihre Majestäten der König und die Königin glücklich und zufrieden sind”, sagte Verteidigungsminister Yuthasak Sasiprapha.
Yuthasak und die Militärs besuchten Prem in seiner Residenz, um ihm zum Geburtstag zu gratulieren.

Prem, ehemaliger Ministerpräsident und Armeechef, feierte seinen 91. Geburtstag. Obwohl er nicht mehr in der Politik tätig ist oder sich an militärischen Angelegenheiten beteiligt, genießt er unter den Führungskräften immer noch höchstes Ansehen.

Yuthasak erklärte, dass er Prem versicherte sein Bestes zu tun, um Prems Wunsch und seine Pflicht zu erfüllen.

http://www.nationmultimedia.com/2011/08/26/national/Upholding-monarchy-top-duty-Prem-30163689.html

This entry was posted in Allgemeines and tagged , , . Bookmark the permalink.

5 Responses to Die Monarchie hat höchste Priorität

  1. berndgrimm says:

    Die ganze Argumentation der Takki Sprechblasen zielt nur darauf
    von ihrem Chef und dessen Machenschaften im Könighaus abzulenken.

    Während die überwältigende Mehrheit der Thais (auch im Takki Land)
    den alten König mit Recht verehrt,
    finanziert Takki den Lustflieger um einen Fuss in die Tür des
    Chitralada Palastes zu bekommen.

  2. eni_rambus says:

    Bin mir nicht sicher, ob das immer noch in allen Bezirken ist.

  3. eni_rambus says:

    http://www.nationmultimedia.com/home/Some-10-red-shirts-rally-in-front-of-Prems-house-30163747.html
    “Grossdemo” wurde aufgeloest. Langsam nerven diese bezahlten Unruhestifeter!

  4. andithai says:

    Dubai sollte auch nicht unerwaehnt bleiben. 😀
    Frage mich warum die sich ueberhaupt immer noch aufregen?
    Durch die Monarchie und 112 werden keine Menschenrechte eingeengt, ist alles im Rahmen der internationalen Vorgaben!
    Die von Takki eingefuehrte Ausgangssperre fuer Wanderarbeiter ist aber sicher eine Menschenrechtsverletzung.
    Klar koennte man sagen, haette ja auch Abhi auffallen koennen, aber da kann man entschuldigen, das war fuer ihn wie die “Nadel im Heuhaufen”, er haette ausserdem bestimmt noch mehr abgearbeitet, wenn man ihm nicht alles so schwer gemacht haette.
    Aber die neue PM weiss das natuerlich von ihrem Bruder und da spielen bei dem “Notrecht” vor allem seine Ex-Arbeitskollegen eine Wichtige Rolle.

  5. bukeo says:

    Ich dachte wir leben im 21 Jahrhundert
    geschrieben von AndreasBKK , August 26, 2011
    Flugzeuge nach Thailand sollten umbenannt werden, in Zeitmaschinen. Vollstes Mittelalter.

    ja, so denken Westler, die keine Ahnung von der Kultur in Thailand haben und auch nie dort lebten.
    Ich bin überzeugt, bei einem Referendum stünde die Mehrheit der Bevölkerung hinter dem König. Wenn man die Feierlichkeiten zu den Geburtstagen betrachtet, jedesmal voll bis zum bersten.
    Niemand muss aber hingehen, es gehen alle freiwillig.

    Wenn das als mittelalterlich angesehen wird, dann sind wohl Japan, Australien, England, Belgien, Holland, Dänemark, Spanien usw – alles mitteralterliche Länder, weil die eben ihre Monarchie lieben.
    In Australien wollte man sie auch abschaffen, die Mehrheit war dagegen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)