Schlechte Englischkenntnisse könnten Thais im Regen stehen lassen

Bangkok PostThailand könnte aufgrund minderwertiger Englischkenntnisse im Regen stehengelassen werden, wenn die Länder in Südostasien zu einer einzigen Gemeinschaft zusammenrücken, warnten Wissenschaftler und Industrielle. Die ASEAN Staaten haben für das Jahr 2015 den freien Fluss von Arbeitskräften und Facharbeitern unter den 10 Mitgliedsstaaten beschlossen. Dann werden die Thailänder in der Lage sein im Ausland zu arbeiten, aber sie müssen sich auch den Herausforderungen der regionalen Wettbewerber und internationalen Organisationen in Thailand stellen, die Englisch als Arbeitssprache erfordern.
Dies könnte eine besondere Herausforderung für Studenten werden, die sich zu diesem Zeitpunkt zum ersten Mal um eine Arbeitsstelle bewerben.

“Die Arbeitskräfte aus den anderen südostasiatischen Ländern werden mit den Thailländern konkurrieren. Das ist eine Tatsache”, sagte Paron Israsena, Mitglied mehrerer Hochschulbeiräte, einschließlich der Chulalongkorn und Chiang Mai Universität.

“Wenn wir in der Lage sein wollen mit den anderen südostasiatischen Ländern konkurrieren zu können müssen wir jetzt an den Universitäten beginnen”, sagte Paron.

Er verwies auf die offensichtliche Schwäche der mangelden Englischkenntnisse thailändischer Hochschulabsolventen, die dringend angegangen werden muss.

“Die meisten thailändischen Studenten verlassen die Universitäten und können nicht in Englisch kommunizieren”, sagte Paron.

Der alte Weg des Englischunterrichts, der mit der Grammatik beginnt, muss abgeschafft werden. Der Schwerpunkt muss auf das Hören und Sprechen gesetzt werden, so dass die Studenten gezwungen werden die Sprache zu sprechen, sagte Paron.

Er sagte, dass Thailand eine lebenslange lernwillige und auf Wissen basierte Gesellschaft braucht, um im Angesicht des zunehmenden regionalen Wettbewerbs konkurrenzfähig zu sein.

“Wettbewerbsfähigkeit ist für Thailand der Schlüssel zum Erfolg”, sagte er.

http://www.bangkokpost.com/news/local/274156/poor-english-skills-could-leave-thais-out-in-cold

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Schlechte Englischkenntnisse könnten Thais im Regen stehen lassen

  1. berndgrimm sagt:

    “Wettbewerbsfähigkeit ist für Thailand der Schlüssel zum Erfolg”, sagte er.

    Dazu fehlt bei dieser Regierung leider jeglicher Ansatz.
    Wer die katastrophale Schulsituation mit I-Pads lösen
    will, fördert nur die zunehmende Verblödung der Kids.
    Aber so braucht Takki sie ja.
    Sonst würden sie ihn nicht mehr wählen.

  2. berndgrimm sagt:

    Der Schwerpunkt muss auf das Hören und Sprechen gesetzt werden, so dass die Studenten gezwungen werden die Sprache zu sprechen, sagte Paron.

    Richtig.Besser Thenglish als garnix.
    Viele trauen sich nicht zu sprechen obwohl ihre Kenntnisse da sind.
    Ausserdem sollte man aufhören Schlagworte ohne Anbindung stehen zu lassen.
    Der Englisch Satzbau ist einfach genug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)