Bangkok: Regierung zahlt über 50.000 Baht an Denunzianten aus

Die Stadtverwaltung zahlt eine Belohnung in Höhe von 50 Prozent der Geldbuße an Denunzianten aus, die Verstöße hinsichtlich der Nutzung der Fußwege der Hauptstadt melden, so zum Beispiel für das Befahren der Gehwege mit dem Motorrad.

Gemäß offiziellen Angaben wurden im ersten Monat seit dem Beginn der Aktion bereits 55.750 Baht an 171 Informanten gezahlt, weitere 69 würden ihre Belohnung noch erhalten, 17 ordnungsbewusste Bürger hingegen lehnten die Belohnung ab. Einen Beitrag dazu leisten zu können, dass Motorrad- und Autofahrer dafür bestraft werden, Fußwege zu blockieren und Fußgänger zu gefährden, sei Ihnen Entschädigung genug.

Man habe insgesamt 257 Fälle erfolgreich abschließen können. Eine Menge weiterer Ordungswidrigkeiten seien gemeldet worden, jedoch führten diese nicht zu Geldbußen, beziehungsweise seien von der Polizei selbst oder anderen Behörden verfolgt worden.

Die Öffentlichkeit wurde aufgefordert, ihre gute Arbeit fortzusetzen und darauf hingewiesen, dass Meldungen diesbezüglicher Rechtsübertretungen über den Instant-Messaging-Dienst Line, auf Facebook, per E-Mail, Brief und Telefon sowie persönlich eingereicht werden können.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com