Anführer der Rothemden konfrontiert Demonstranten

Bangkok Post –              Ein Anführer der Rothemden aus der Provinz Surin forderte am Dienstag von der Polizei den Anführer der gestrigen Protestaktion gegen die Gaspreiserhöhung festzunehmen. Die Demonstration behinderte den Verkehr auf der Vibhavadi Rangsit Road in Bangkok für mehrere Stunden. Theppanom Namlee, 54, Vorsitzender des Friends of the Highway Users Club, überreichte der Crime Suppression Division  ( CSD )  eine Petition in der er die Festnahme des Vorsitzenden der Land Transport Federation of Thailand  ( LTFT ),  Yoo Chienyuenyongpong, aufgrund der Sperrung der Schnellstraße und der Anstiftung zur Verletzung von Rechtsvorschriften forderte.
Yoo führten die Betreiber von rund 200 gasbetriebenen Lkws und Bussen in einem Protest gegen die von der Regierung geplanten Erhöhungen der Erdgaspreise  ( NGV )  an. Die Demonstranten parkten ihre Fahrzeuge auf der Vibhavadi Rangsit Road und verursachten ein Verkehrschaos.

Theppanom führte einmal in seiner Heimatstadt Hunderte von Bauern in einen Protest und forderte im Jahr 2001 von der Regierung die Probleme mit dem Reispreis zu lösen.

Durch den Vorfall wurde er zu drei Jahren Gefängnis verurteilt, ohne Bewährung, aber er legte Berufung ein.

Theppanom forderte die Behörden dazu auf gegen Herrn Yoo die gleichen Maßnahmen zu ergreifen.

Er sagte, dass er Herrn Yoo nicht persönlich kennen würde und räumte ein, dass er ein Anführer der Rothemden der Vereinigten Front für Demokratie gegen Diktatur  ( UDD )  in der nordöstlichen Provinz Surin war.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/274556/red-shirt-leader-seeks-arrest-against-roadblock-protest

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Anführer der Rothemden konfrontiert Demonstranten

  1. berndgrimm sagt:

    Es ist nicht strafbar eine genehmigte Demo durchzufuehren.

    Wenn der Chef die aber nicht wollte?
    Wie sollte der gute Takki sich denn gegen seine Lakaien durchsetzen?
    Schliesslich hatte er damals noch keine 68% im Schatten!

      (Zitat)  (Antwort)

  2. emi_rambus sagt:

    Befuerchte, da werden wieder Aepfel mit Birnen verglichen.

    Es ist nicht strafbar eine genehmigte Demo durchzufuehren.

    Wer eine nichtgenehmigte Demo durchzieht wird bestraft.
    Kommt da noch Notstandsrecht dazu wird es nochmal haerter.

      (Zitat)  (Antwort)

  3. bukeo sagt:

    Der gute Mann…………….
    geschrieben von Walter Roth , Januar 11, 2012

    ….sollte besser seinen Satus als Red-Shirts Anführer abgeben.

    Unter Umständen ist er verärgert weil man hier erstmals alte Verbündete der Phuea-THai die eigene PT-Regierung öffentlich kritisieren, aber gerade das ist nun dringend nötig.

    Selbst er sollte verstanden haben das die Anliegen der Red-Shirts bei Yingluck sonst vollends hinten angestellt werden.

    WR

    jetzt zeigen sich die Rothemdensich schon gegenseitig an :mrgreen:
    Naja, wenn die Verurteilung 2001 erfolgte – dann war das wohl bereits unter dem Thaksin Regime. Also kann es schon damals mit der Demokratie nicht weit her gewesen sein, wenn man einen friedlichen Demonstranten zu 3 Jahren verknackt.
    Jetzt möchte er halt das gleiche bei seinem Kollegen erreichen – naja, am besten gleich dem auch 3 Jahre aufbrummen und alle beide einlochen. Wieder 2 Rothemden der Chaoten-Truppe weniger.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com