Wahlkommission soll “Demokratische Partei” überprüfen

Bangkok Post – Die Wahlkommission (EC) wurde gebeten, zu untersuchen, ob die “Demokratische Partei” gegen das Perteigesetz verstoßen hat, indem sie Spenden von einer staatlichen Behörde akzeptierte, sagte der ehemalige Senator Ruangkrai Leekitwattana. Herr Ruangkrai sagte, dass die Demokratische Partei ein Zentrum für öffentliche Spenden für die Flutopfer im November des letzten Jahres eröffnete und 500 Hilfspakete vom Energieministerium erhielt. Dies könnte eine Verletzung des § 71 des Parteigesetzes sein, welcher es politischen Parteien verbietet Spenden von einer amtlichen Stelle anzunehmen.
Herr Ruangkrai erklärte, dass Abhisit Vejjajiva, der Parteichef, und Warong Dejkitwikrom, ein Abgeordneter der Demokratischen Partei, zugegeben hatten, dass das Zentrum die Spende aus dem Energieministerium akzeptiert hatte.

Abhisit erwähnte dies insbesondere in einem Interview mit dem Blue Sky Channel.

Die Hilfsgüter aus dem Energieministerium wurden den Flutopfern in Phitsanulok übergeben, wie es auf Bildern auf der Webseite der “Demokratischen Partei” zu sehen ist, sagte er.

Der ehemalige Senator erklärte, falls die Partei gegen das Parteigesetz verstoßen haben sollte könnten weitere Maßnahmen ergrifen werden, um eine Auflösung der Partei zu erwirken.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/274693/ec-asked-to-investigate-dems

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Wahlkommission soll “Demokratische Partei” überprüfen

  1. emi_rambus sagt:

    Das Hochwasser war doch nach den Wahlen?!?

    Was soll dann die Wahlkommission damit zu tun haben?

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm sagt:

    Dieser Mann gehört unbedingt in Takkis A Team.

      (Zitat)  (Antwort)

  3. berndgrimm sagt:

    Herr Ruangkrai erklärte, dass Abhisit Vejjajiva, der Parteichef, und Warong Dejkitwikrom, ein Abgeordneter der Demokratischen Partei, zugegeben hatten, dass das Zentrum die Spende aus dem Energieministerium akzeptiert hatte.

    Jau, Kopf ab.
    Und die DP auf die Terroristenliste setzen.
    Ist doch schön dass Takkis Lakaien immer die richtigen Prioritäten setzen.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com