Verfassungsänderung kann Putsch auslösen

TAN –          Der ehemalige Sprecher des Repräsentantenhauses und Abgeordnete der Bhum-Jai-Thai Partei, Chai Chidchob, glaubt, dass die Yingluck Regierung ihre erste Amtszeit nicht überstehen wird, falls es zu einer Verfassungsänderung kommen sollte, und fügte hinzu, dass die Regierung zunächst die wirtschaftlichen Probleme angehen sollte..
Er sagte, dass alle bisherigen Regierungen, die versucht haben die Verfassung zu ändern, nicht lange im Amt geblieben sind, denn es gab Umstände, die zur Auflösung des Parlamentes oder zu einem Militärputsch geführt haben.

Verfassungsänderung kann Putsch auslösen

Chai Chidchob

Chai sagte, dass die Regierung ihren eigenen Untergang einleuten wird, falls sie die vom König gebilligte Verfassung missachten sollte.

Er stellte fest, dass diejenigen, die am meisten von der Verfassungsänderung profitieren Akademiker sind, die von der gesetzgebenden Versammlung ernannt werden.

Chai schlug vor, dass die Regierung die Zeit nutzt, um die wirtschaftlichen Probleme in den Griff zu bekommen, denn die Situation könnte außer Kontrolle geraten wenn Millionen von Menschen auf die Straßen gehen.

http://www.tannetwork.tv/tan/ViewData.aspx?DataID=1051460

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Verfassungsänderung kann Putsch auslösen

  1. berndgrimm sagt:

    geschrieben von Walter Roth , Januar 11, 2012
    Chai Chichop ist etwa so Moralisch wie sein Vater Newin.

    Der unwissende Besenschwinger sollte sich nicht zu weit aus dem
    Fenster lehnen.
    Wenn Takki die BJT nicht irgendwie beseitigen kann,
    wird er am Ende mit ihr koalieren weil sie ihm zur Zweidrittelmehrheit fehlt.
    Und “Moralisch” genug dazu ist Takki auf jeden Fall.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. bukeo sagt:


    geschrieben von Magerquark , Januar 11, 2012

    In Thailand gehört das “Putschen” genau so zur Kultur sowie die Korruption auch, die man eben mit “Kultur” rechtfertigt. Ich spekuliere, dass es einen Putsch geben wird, wenn nicht vorher die Ursache für den Putsch wegstirbt.

    das ist absoluter Blödsinn, weil danach die Gefahr eines Putsches, sollte die Nachfolge nicht geregelt werden können, eher grösser als kleiner ist.

    Das Militär wird – sowie es der König in seinem royal command bereits erklärt hat – massgeblich an der Nachfolge beteiligt sein.
    Ob dann die Königin ev. weiterregiert oder an die beliebte Prinzessin Sirindorn abtritt oder doch ev. der Prinz als Thronfolger auserkoren wird, wird man später sehen.

      (Zitat)  (Antwort)

  3. bukeo sagt:

    geschrieben von Walter Roth , Januar 11, 2012
    …fällt nicht weit vom Stamm.
    Nitnoi, wollte gerade das was Du sagst auch Thematisieren, aber nun hast Du es ja getan.
    Chai Chichop ist etwa so Moralisch wie sein Vater Newin.

    na, wenn man nicht mal weiss – das Chai der Vater Newins ist – dann sollte es einen zum Denken geben.

    Der Saukerl droht der Regierung Yingluck damit ganz unverholen.
    Dabei war diese änderung das zentrale Wahlkampfthema, dafür wurde die Phuea-Thai mit Yingluck gewählt.

    die Verfassungsänderung ist schon lange vom Tisch, hat ja Chalerm schon den U-Turn gemacht.
    Chai hat nur prognostiziert, was passieren würde – wenn die Verfassung doch geändert werden würde.
    Das wissen aber scheinbar wohl mehrere, das sich die Armee die Verfassung nicht so einfach wegnehmen lässt. Immerhin hat hier die Armee die Mehrheit des Volkes hinter sich.

    Ich frage mich gerade, kommt nun der orchestrierte Widerstand gegen die geplante verfassungsänderung langsam in Schwung….?

    weit und breit nichts in Sicht. Ausser der Nitrit-Gruppe – also eine Handvoll Akademiker, die von der 1997er Korruptions-Verfassung profitieren würden.

    Irgendwann werden die ja damit beginnen.

    ja, Gerüchten zufolge ca. im Jahr 3000 (thail.)

      (Zitat)  (Antwort)

  4. bukeo sagt:


    geschrieben von nitnoi , Januar 11, 2012
    der mann ist gleich auf mehrere arten so krank….

    Chai sagte, dass die Regierung ihren eigenen Untergang einleuten wird, falls sie die vom König gebilligte Verfassung missachten sollte.
    alle vorherigen verfassungen waren nicht vom könig abgesegnet ? ? ? ? ?

    nicht nur vom König gebilligt, sondern auch von der Mehrheit des thail. Volkes akzeptiert. Somit ist die alte Verfassung – egal mit Coup oder ohne, Vergangenheit.

    die letzte verfassung ist durch einen coup entstanden. … dieser coup war verfassungswidrig…daher sollte es das natürlichste der welt sein den coup für ungültig zu erklären und die alte verfassung wieder in kraft zu setzen und sie dann so zu ändern damit ihre fehler beseitigt werden…..

    eben nicht.
    Sowohl der Coup wurde von fast 80% der Bevölkerung zu diesem Zeitpunkt für ok befunden. Auch die Verfassung danach – also alles wiederum demokratisch.
    Somit hat die Mehrheit des Volkes – die ja in einer Demokratie die Macht hat – diesen Zustand gebilligt und somit geschaffen.

    wenn die herrschaften einen erneuten coup starten möchten – dann nur zu – damit währe ihre zeit dann endgültig abgelaufen…..es gibt eine menge menschen die warten nur darauf ….

    hier verweise ich auf Chavalit – ein Thaksin Vertrauter und PT´ler.
    Er erklärte letztes Jahr: ein Coup ist akzeptabel, wenn es ein guter Coup ist.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com