Pattaya: Umsetzung eines “neuen Plans” gegen Hochwasser geplant

Nach einer Stadtratssitzung gab Pattayas Bürgermeister Anan Charoenchasri bekannt, dass er einen Budgetantrag in Höhe von 1,6 Milliarden Baht an den Gouverneur von Chonburi weitergeleitet habe, damit dieser den Antrag so bald wie möglich dem zuständigen Kabinettsausschuss in Bangkok vorstellen könne.

Das Budget steht für die Umsetzung eines “neuen Plans”, der die Errichtung weiterer großer Abwasserleitungen in mehreren Gebieten der Stadt vorsieht, durch die das Hochwasser entsprechend dem Gefälle ohne Pumpen ins Meer abfließen kann.

Die Entscheidung, weitere Maßnahmen treffen zu müssen, wurde nach dem peinlichen Debakel während der groß angelegten Flottenparade zum 50-jährigen Bestehen der ASEAN getroffen, als die zur Begrüßung der ausländischen Gäste angesetzte musikalische Parade der Marinesoldaten aus Sattahip durch knöchelhohes Wasser an der Beach Road führte. Die Bilder sorgten sowohl im Inland als auch im Ausland für Spott und Häme.

Zwar versuchte der Bürgermeister danach zu beschwichtigen und erklärte, dass das Wasser nur so hoch angestiegen sei, weil man vorher aufgefordert worden sei, die hässlichen Pumpen von der Beach Road zu entfernen, doch besonders glaubwürdig wirkte die Erklärung nicht, denn den meisten Personen mit Pattaya-Bezug dürfte bekannt sein, dass die Beach Road auch mit Einsatz der Pumpen schon bei geringen Regenfällen unter Wasser steht.

Wie auch immer … im Anschluss an die Flottenschau wurde das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Stadtplanung aufgefordert, sich des Hochwasserproblems in Pattaya anzunehmen und in Absprache mit der Stadtverwaltung Pläne für eine Verbesserung der Situation während der Regenzeit zu konzipieren. Ziel der Planungen sei ein “natürliches Abflusssystem zu konzipieren, dass ohne zusätzliche Pumpen funktioniere”, hieß es seitens der City Hall.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Kommentare zu Pattaya: Umsetzung eines “neuen Plans” gegen Hochwasser geplant

  1. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum beantwortest du den Beitrag nicht?!

    zuviele Lügen.

    Dann reiss’ dich al am Riemen und versuche es mit dér Wahrheit!

    ich habe die in deinen Erklärungen gesucht, aber leider nicht gefunden. Alles nur Lügen.
    Angefangen von den Khlongs, bis zum Chaos bei den Fahrschulen, das es nicht gibt – bis hin zu
    Wetter und Umwelt. Lügen über Lügen……

    :Liar: :Verdreher:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: sicher nicht wie ein Graben. Es muss künstlich angelegt sein, also kein natürlicher Graben usw.
    Es gibt mit Sicherheit technische Voraussetzungen dazu.

    555555555 Was fuer ein Gebabbel!! Habt ihr schon wieder Smogalarm?!

    schon wieder Lügen – bring ich dann Nachweise – ist es Lügenpresse oder WIKI mit Presse-Strategie-Berater oder so ähnlich
    Aber egal….

    Ein Rückhaltebecken (kurz: RHB) ist ein künstlich angelegtes Becken, das dazu dient, größere Mengen Wasser zu speichern.

    https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCckhaltebecken

    Wie schon korrekt erwähnt, Gräben usw. sind kein Rückhaltebecken – das grösste, wohl weltweit – ist in Bayern, Hirschgarten.

    Du meinst also diesen Graben haetten die Regenwuermer gefressen?
    555555
    Auch die Graeben zwischen den Highwayspuren wurden geplant angelegt UND es waren keine Regenwuermer, die diese zugeschi*sen haben!!!
    Hier hat man das Rueckhaltebecken verfuellt und zwei Fahrspuren drueber gebaut.
    Gleich im ersten Jahr gabe es ein heftiges Hochwasser, was es in den letzten>20 Jahren noch nicht gab!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wie schon korrekt erwähnt, Gräben usw. sind kein Rückhaltebecken – das grösste, wohl weltweit – ist in Bayern, Hirschgarten.

    Ich wuerde das auch begruessen, wenn man Betonsaeulen einschlaegt und befestigte Waende erstellt, wie in den ICs, wo das Wasser nur weglaeuft. Da haette es noch mehr Volumen , das versickern koennte.
    Ich streite nicht mit Wendehaelsen, ueber die Definition von Regenrueckhalte-Moeglichkeiten, (RRM 5555555) Fakt ist, dieser billige Graben wuerde fuer 100km Kueste eine Entlastung bringen

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Liar” oder :Link:
    Der Koenig hat fuer alles seine Leute!

    natürlich hat er den Zement nicht selbst gemischt. Aber er hatte die IC´s bauen lassen, tw. auch selbst die Pläne
    dazu gezeichnet. Gibt viele Videos – wo er seinen Beamten das System genauer erklärt.

    :LINK: oder :Liar:
    Und wenn, WER waren denn die VERBerater fuer das Projekt, das die Verwaltung durchgefuehrt hat????!
    <a href="http://,%20und%20es%20bestuende%20Klarheit">emi_rambusn1hhders!!ede</a>,

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du und die Hollaender steht nicht zu euren Fehlern!!!

    die machen keine.

    555555555 und die STINs auch nicht!

  2. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum beantwortest du den Beitrag nicht?!

    zuviele Lügen.

    Dann reiss’ dich al am Riemen und versuche es mit dér Wahrheit!
    😉

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe noch keine Vorschrifr gesehen , wie ein Rueckhaltebecken aussehen muss!

    sicher nicht wie ein Graben. Es muss künstlich angelegt sein, also kein natürlicher Graben usw.
    Es gibt mit Sicherheit technische Voraussetzungen dazu.

    555555555 Was fuer ein Gebabbel!! Habt ihr schon wieder Smogalarm?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS sagt der Fachmann fuer ICs((irrsinnigeCanals)

    ne, das war König Bhumipol – er galt als Irrigation-Canal-Experte. Er hat sie ja bauen lassen.

    :Liar” oder :Link:
    Der Koenig hat fuer alles seine Leute!
    Du und die Hollaender steht nicht zu euren Fehlern!!!
    Dem gibt es eigentlich im Bereich der Hoeflichkeit nichts mehr hinzufuegen! 👿

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Warum beantwortest du den Beitrag nicht?!

      zuviele Lügen.

      Dann reiss’ dich al am Riemen und versuche es mit dér Wahrheit!

      ich habe die in deinen Erklärungen gesucht, aber leider nicht gefunden. Alles nur Lügen.
      Angefangen von den Khlongs, bis zum Chaos bei den Fahrschulen, das es nicht gibt – bis hin zu
      Wetter und Umwelt. Lügen über Lügen……

      sicher nicht wie ein Graben. Es muss künstlich angelegt sein, also kein natürlicher Graben usw.
      Es gibt mit Sicherheit technische Voraussetzungen dazu.

      555555555 Was fuer ein Gebabbel!! Habt ihr schon wieder Smogalarm?!

      schon wieder Lügen – bring ich dann Nachweise – ist es Lügenpresse oder WIKI mit Presse-Strategie-Berater oder so ähnlich 🙂

      Aber egal….

      Ein Rückhaltebecken (kurz: RHB) ist ein künstlich angelegtes Becken, das dazu dient, größere Mengen Wasser zu speichern.

      https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCckhaltebecken

      Wie schon korrekt erwähnt, Gräben usw. sind kein Rückhaltebecken – das grösste, wohl weltweit – ist in Bayern, Hirschgarten.

      STIN: DAS sagt der Fachmann fuer ICs((irrsinnigeCanals)

      ne, das war König Bhumipol – er galt als Irrigation-Canal-Experte. Er hat sie ja bauen lassen.

      :Liar” oder :Link:
      Der Koenig hat fuer alles seine Leute!

      natürlich hat er den Zement nicht selbst gemischt. Aber er hatte die IC´s bauen lassen, tw. auch selbst die Pläne
      dazu gezeichnet. Gibt viele Videos – wo er seinen Beamten das System genauer erklärt.

      Du und die Hollaender steht nicht zu euren Fehlern!!!

      die machen keine. Würden die Fehler machen, würde nicht China, Vietnam und alle anderen Staaten SEAs die Holländer holen,
      wenn es krass wird. Aktuell holen momentan alle Staaten der Welt mit Hochwasser-Problemen die Dutchs – die können das.
      Sagen auch die Amis und die sind eigentlich nicht so leicht zufrieden zu stellen.

      Nur es hilft nix, wenn die Holländer Super-Pläne vorlegen und die Regierung dann meint: sorry, aber momentan haben wir
      gerade kein Geld. Schon mehrmals passiert – auch bei den Plänen für den Chao Phraya unter König Chulalongkorn.
      Es gäbe heute keine Hochwasser-Probleme mehr, hätte der König das Geld doch zur Verfügung gestellt.

      Würden die Holländer heute das Land hochwasser-sicher machen, hätte TH auch keine Probleme mehr. Kostet halt etwas,
      aber dafür ist kein Geld da, besser Militär ausrüsten.

  3. emi_rambus,

    Warum beantwortest du den Beitrag nicht?!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auf einer Strecke von 20 km bekommt man da ein Rueckhaltevolumen von 600.000 m³ rein (Hirschgarten Muenchen hat nur 90.000m³).

    Hirschgarten ist das grösste Rückhaltebecken der EU, vermutlich sogar der Welt. Gräben rechnet man eigentlich nicht zu Rückhalte-Becken.

    DAS sagt der Fachmann fuer ICs((irrsinnigeCanals)
    555555
    Ich habe noch keine Vorschrifr gesehen , wie ein Rueckhaltebecken aussehen muss!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man würde das Wasser dort auch wegleiten, weil da werden bei uns hier – auf der 118 die wilden U-Turns eingerichtet. Da schüttet man dann
    sog. Wege auf und dreht dann dort um. Sterben auch viele…..

    Was hat die 118 und all das Geschwurbel mit meinem Beitrag zu tun???
    Uturns sind oder Werden verbunden!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hirschgarten ist das grösste Rückhaltebecken der EU, vermutlich sogar der Welt. Gräben rechnet man eigentlich nicht zu Rückhalte-Becken.

    Das Khlongsystem ist das groesste verbundene Ruckhaltesystem der Welt! Wie oft den noch??
    War es zumindestens , bis die hollaendischen Intelligenzblozen alles mit den ICs zerstoert haben.
    Nach uns das Hochwasser und die Duerre und die Fluchtwelle.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sehe gerade, an vielen anderen Strassen zB der H331 kann auch der
    Mittelstreifen genutzt werden um RueckhalteQuerKhlongs zu bauen.

    ist nicht geplant – weltweit gibt es schon andere Lösungen.

    TH-weit war das so geregelt, bevor das Hochwasser und die Hollaender kam.
    👿

    • STIN STIN sagt:

      emi_rambus,

      Warum beantwortest du den Beitrag nicht?!

      zuviele Lügen.

      Ich habe noch keine Vorschrifr gesehen , wie ein Rueckhaltebecken aussehen muss!

      sicher nicht wie ein Graben. Es muss künstlich angelegt sein, also kein natürlicher Graben usw.
      Es gibt mit Sicherheit technische Voraussetzungen dazu.

      DAS sagt der Fachmann fuer ICs((irrsinnigeCanals)

      ne, das war König Bhumipol – er galt als Irrigation-Canal-Experte. Er hat sie ja bauen lassen.

      Das Khlongsystem ist das groesste verbundene Ruckhaltesystem der Welt! Wie oft den noch??

      nein, leider nicht. Gibt ja kaum noch welche. Die werden auch noch zugemacht.

      War es zumindestens , bis die hollaendischen Intelligenzblozen alles mit den ICs zerstoert haben.

      ne, das war auch Bhumipol – der hat das alles kreiert. Inwieweit die Holländer hier mit im Boot waren weiss ich nicht.
      Wie schon erwähnt, die Khlongs brachten ausser Cholera gar nix. Dazu standen die Häuser, tw. schwimmend im Khlong.
      Wäre bei Abluss-Kanälen nicht möglich.

      Nach uns das Hochwasser und die Duerre und die Fluchtwelle.

      alles nur Verschwörungs-Theorien.

      STIN: Sehe gerade, an vielen anderen Strassen zB der H331 kann auch der
      Mittelstreifen genutzt werden um RueckhalteQuerKhlongs zu bauen.

      ist nicht geplant – weltweit gibt es schon andere Lösungen.

      TH-weit war das so geregelt, bevor das Hochwasser und die Hollaender kam.

      nein, es gäbe kein Bangkok mehr ohne Holländer. Alles schon abgesoffen. Jetzt kann man das alles regeln, kontrollieren.
      Bangkok ist kein Problem mehr – kann man absaufen lassen oder trocken halten, wie bei der Trauerfeier.

      Landeinwärts hatten die Dutchs auch super Pläne – hat sogar Chulalongkorn erklärt – aber leider kein Geld, heute auch noch nicht.
      Man werkelt lieber mit Aberglauben, Weinen, Schiffsschrauben und Sandsäcke weiter.

      Bangkok ist ok, haben die Holländer mit dem König gut gemacht. 1.161 IC´s – alles unter Kontrolle.
      Ranong interessiert halt keinen.

  4. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Mit den Logfiles sind die Ratten gleich wieder drin!!
    Ohne Logfiles kommen Kinderhacker nicht rein.

  5. emi_rambus sagt:

    emi_rambus,

    Ich kann bei Google-Maps ‘Satellit’ nicht mehr oeffnen, sind das eure KinderHacker, die auch mein EmailPostfach gehackt haben???

    • STIN STIN sagt:

      Ich kann bei Google-Maps ‘Satellit’ nicht mehr oeffnen, sind das eure KinderHacker, die auch mein EmailPostfach gehackt haben???

      du wirst vermutlich bald nix mehr öffnen können. Du hast einen Virus am PC, den solltest du mal entfernen.
      Hab dir schon AVAST empfohlen, oder nimm was anderes. Geht auch.

      Auch sehr effektiv ist dieses Malware-Programm, das erkennt diese und eliminiert sie gleich. Kostet auch nix.

      https://de.malwarebytes.com/

  6. emi_rambus sagt:

    Anhang

    emi_rambus: Das geht dann zumindest Streckenweise an der H36 nochmal, da ist der Mittelstreifen 15 m breit.

    Auf einer Strecke von 20 km bekommt man da ein Rueckhaltevolumen von 600.000 m³ rein (Hirschgarten Muenchen hat nur 90.000m³).
    Damit koennte man zB 3km Beachroad 10 m hoch unter Wasser setzen.

    An der Bahn und hier an der H36 werden aber auch diese Wassermassen VERSICKERN und den Grundwasserspiegel in Pattaya anheben!

    Sehe gerade, an vielen anderen Strassen zB der H331 kann auch der Mittelstreifen genutzt werden um RueckhalteQuerKhlongs zu bauen.
    Man muss aber auch dafuer sorgen, das Regen-Wasser kann ueberall (Vorfluter) da rein laufen.

    • STIN STIN sagt:

      Auf einer Strecke von 20 km bekommt man da ein Rueckhaltevolumen von 600.000 m³ rein (Hirschgarten Muenchen hat nur 90.000m³).

      Hirschgarten ist das grösste Rückhaltebecken der EU, vermutlich sogar der Welt. Gräben rechnet man eigentlich nicht zu Rückhalte-Becken.
      Man würde das Wasser dort auch wegleiten, weil da werden bei uns hier – auf der 118 die wilden U-Turns eingerichtet. Da schüttet man dann
      sog. Wege auf und dreht dann dort um. Sterben auch viele…..

      Sehe gerade, an vielen anderen Strassen zB der H331 kann auch der
      Mittelstreifen genutzt werden um RueckhalteQuerKhlongs zu bauen.

      ist nicht geplant – weltweit gibt es schon andere Lösungen.

  7. emi_rambus sagt:

    Anhang

    emi_rambusn1hhders!!ede: Es waere mehr als schade, wenn die Reaktivierung nicht geprueft wuerde.
    Damit haette es auf einen Schlag auf 100Km Kueste keine Probleme mehr!!!!

    Hier mal noch ein paar Bilder dazu!
    Im Querprofil, sieht man wieviel Platz da ist!!
    “Wilde” Durchbrueche durch die BetonLeitplanke gibt es ueberall. Das sind aber auch wieder (wie schon beschrieben) Gefahrenstellen.
    Falls doch Steigungen sein sollten, kann man die leicht mit einem Wehr ausgleichen/ ueberbruecken.
    Natuerlich sind das auch 2 Mio m² Bauland! 👿

    Das geht dann zumindest Streckenweise an der H36 nochmal, da ist der Mittelstreifen 15 m breit.

  8. emi_rambus: Der aeussere Khlong , waere nebenbei mit um die 1.000.000qm der weltgroesstes RueckhalteBecken.

    Bitte einen Link/Quelle zu dieser Zahl. Finde nix in Google. So wie es dort beschrieben ist, gibt es kein grösseres Regenrückhaltebecken
    als Hirschgarten.

    Nochmal:
    Das sollt m³ heissen. Wenn der Khlong 5m breit, 2m tief und 100km lang ist, ist er natuerlich groesser als Hirschgarten mit nur 90.000m³.
    Wenn man die Schnellbahn aufstaendert koennte der sogar 10m breit werden.

    Wahrscheinlich ist das fuer die Meisten LeereWorthuelsenVerdreher(LWV) nicht zu verstehen, weil dieser Khlong auf der Karte von oben (Nord) nach unten (Sued) verlaeuft.
    Entscheident ist dabei aber, die Bahnstrecke laeuft aber ueber die rd 100km in Waage.
    DAS IST EIN Geschenk der Goetter!!
    Ich gehe sogar davon aus, bevor man ueberall den schon vorhandenen (noch nicht zugeschuetteten)Graben mit BetonLeitplankenElementen abgedichtet hat, funktionierte das riesige RueckhalteBecken mit Versickerung, VON ALLEN UNBEMERKT!!!!
    Es waere mehr als schade, wenn die Reaktivierung nicht geprueft wuerde.
    Damit haette es auf einen Schlag auf 100Km Kueste keine Probleme mehr!!!!

  9. Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus: 555

    Worüber lachen Sie? Das war doch richtig.

  10. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Ich habe dazu alles geschrieben und bleibe dabei.
    Auch im Seebad geht es wohl nur darum, Kohle zu machen!!

    GREENHORN: das ist richtig – alle Zulieferer, Pumpen-Unternehmen usw. – wollen verdienen.
    Kenne keine Firma, die Gratis Pumpen-Systeme, Zement, Arbeiter usw. vergibt. Alles kostet Geld,
    egal was man machen möchte.
    Sogar wenn ich Soldaten einsetze – auch die kosten Geld.

    Zwischen kostendeckend zu arbeiten, die Staatsaufgaben zu erfuellen und und unendlicher GewinnMaximierung liegen Welten, aber auch das hast du scheinbar nie gelernt geschweige denn kapiert!

    • STIN STIN sagt:

      Zwischen kostendeckend zu arbeiten, die Staatsaufgaben zu erfuellen und und unendlicher GewinnMaximierung liegen Welten

      ich kenne weltweit auch keine Unternehmen, die Pumpen nur kostendeckend produzieren, auch nicht Zement für Deiche, Arbeiter usw.
      Auch die erhalten zumindest die MIndestlöhne usw.

      aber auch das hast du scheinbar nie gelernt geschweige denn kapiert!

      eher du nicht. Weil das machen i.d.R. nur Vereine, wie Goethe usw. – aber ich kenne nicht ein Unternehmen weltweit,
      das in der freien privaten Wirtschaft tätig ist und nur kostendeckend arbeitet.
      Nenn mir eines….. – oder wieder Lüge.

  11. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Ich habe dazu alles geschrieben und bleibe dabei.
    Auch im Seebad geht es wohl nur darum, Kohle zu machen!!

    • STIN STIN sagt:

      STIN,

      Ich habe dazu alles geschrieben und bleibe dabei.
      Auch im Seebad geht es wohl nur darum, Kohle zu machen!!

      das ist richtig – alle Zulieferer, Pumpen-Unternehmen usw. – wollen verdienen.
      Kenne keine Firma, die Gratis Pumpen-Systeme, Zement, Arbeiter usw. vergibt. Alles kostet Geld,
      egal was man machen möchte.
      Sogar wenn ich Soldaten einsetze – auch die kosten Geld.

  12. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Das Bild und die Erlaeuteung war fuer Berngrimm gedacht.
    Du wirst echt immer trolliger.
    Was in BKK gemacht wird, habe ich schon mehrfach kommentiert!
    Warum machst du GreenhornTroll hier staendig wieder das OT-Fass auf??

    In Pattaya hat es meiner Ansicht nach noch viele abgedeckte, bedingt funktionierende Khlongs.
    Oberhalb der Sois wo jetzt staendig Hochwasser ist, hat man das aber beim Bau des grossen , neuen Supermarktes zerstoert und einen der beruehmten hollaendischen ICs gebaut.
    Dadurch wird nichts mehr “quer”verteilt, sondern, es kommt alles geballt die 2, 3 Sois runter.
    Soweit ich das verstanden habe, hat man jetzt direkt am Strand fuer viel Geld eine “Verteilung” mit Plastikrohren gebaut.
    Das ist aber eine …..Spielerei die vielleicht fuer hollaendische Niederschlaege und das hollaendische Flachland geeignet ist.
    Wenn man die Schnellbahn “aufstaendert” ist da Platz fuer das weltgroesste Rueckhaltebecken, von dem nicht nur das Seebad was hat, sondern die ganze Ostkueste!!

    Regnet es dann im Hinterland von Pattaya, wird das gesamte Wasser zunaechtst (sekundenschnell) im Khlong zurueckgehalten und verteilt.
    Ist die Ueberlaufhoehe erreicht , laeuft es an allen xyz Ueberlaeufen (auf fast 100km Breite) Richtung Meer, was dann nur noch unwesentlche Mengen sind!
    Das sonstige gebetsmuehlenartige Geschwurbel schenke ich mir!!

    • STIN STIN sagt:

      STIN,

      Das Bild und die Erlaeuteung war fuer Berngrimm gedacht.
      Du wirst echt immer trolliger.
      Was in BKK gemacht wird, habe ich schon mehrfach kommentiert!

      du hast das lediglich geschwurbelt – was wirklich gemacht wird – hab ich nachgewiesen.
      Die Khlongs kommen weg – das ist Fakt. SInd die 9 weg, gibt es nicht mehr viele, wilde Khlongs.

      https://www.bangkokpost.com/print/540791/

      In Pattaya hat es meiner Ansicht nach noch viele abgedeckte, bedingt funktionierende Khlongs.

      die werden nicht mehr aufgemacht – ausser man würde einen Khlong zu einem IC umbauen können – dann könnte das passieren.
      Dann ist es aber kein Khlong mehr. Mein lieber Buddha, hast du Ahnung….

      Oberhalb der Sois wo jetzt staendig Hochwasser ist, hat man das aber beim Bau des grossen , neuen Supermarktes zerstoert und einen der beruehmten hollaendischen ICs gebaut.

      ja, die IC´s stammen wohl von den Dutchs – sonst wäre Bangkok wohl eine Atlantis-Hauptstadt und Prayuth würde mit
      Schnorchel regieren.
      1.161 IC´s verrichten gute Dienste beim Hochwasser-Abfluss. Problem ist nur, das viele der IC´s derart verdreckt und
      verstopft sind, das sie wertlos sind. Aber ansonsten hat der König BKK sehr gut mit einem IC-Netzwerk ausgestattet.

      Dadurch wird nichts mehr “quer”verteilt, sondern, es kommt alles geballt die 2, 3 Sois runter.
      Soweit ich das verstanden habe, hat man jetzt direkt am Strand fuer viel Geld eine “Verteilung” mit Plastikrohren gebaut.

      nein, hast du nicht verstanden – leider hat das gesamte IC-Netzwerk wohl nur der alte König überblickt.

      Das ist aber eine …..Spielerei die vielleicht fuer hollaendische Niederschlaege und das hollaendische Flachland geeignet ist.

      nein, eben nicht. ABer lassen wir das – das verstehst du in 100 Jahren nicht.

      Wenn man die Schnellbahn “aufstaendert” ist da Platz fuer das weltgroesste Rueckhaltebecken, von dem nicht nur das Seebad was hat, sondern die ganze Ostkueste!!

      Lüge – TH hat kein “weltweit grösstes Rückhalte-Becken”.

      Regnet es dann im Hinterland von Pattaya, wird das gesamte Wasser zunaechtst (sekundenschnell) im Khlong zurueckgehalten und verteilt.

      LÜGE!

      Ist die Ueberlaufhoehe erreicht , laeuft es an allen xyz Ueberlaeufen
      (auf fast 100km Breite) Richtung Meer, was dann nur noch unwesentlche Mengen sind!

      LÜGE!

  13. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Dann kommt die neue KhlongUfermauer,

    Greenhorn: Khlongs haben keine Ufermauern – da wohnen Thais in ihren Hütten. Baut man eine Ufer-Mauer, wie beim Khlong Lad Phrao
    dann wird ein IC draus und die Hütten müssen alle weg. Dann ist der Khlong auch weg.

    Ich bleibe bei meinen Ausfuehrungen fuer Berndgrimm. Das wird mit dir als Troll immer schlimmer!

    • STIN STIN sagt:

      STIN:
      Emi: Dann kommt die neue KhlongUfermauer,

      Greenhorn: Khlongs haben keine Ufermauern – da wohnen Thais in ihren Hütten. Baut man eine Ufer-Mauer, wie beim Khlong Lad Phrao
      dann wird ein IC draus und die Hütten müssen alle weg. Dann ist der Khlong auch weg.

      Ich bleibe bei meinen Ausfuehrungen fuer Berndgrimm. Das wird mit dir als Troll immer schlimmer!

      einfach hier nachlesen, was nun mit den 9 Khlongs geplant wird.
      Oder du stellst für deine Behauptungen einen Link ein, aber bitte keine Fakes von dir.

      https://www.bangkokpost.com/print/540791/

      Das ist ein richtiger Khlong – wo willst du da eine Mauer hochziehen. Manchmal denke ich,
      ich diskutiere mit deinen Kindern, aber die wären wohl schlauer.

  14. emi_rambus sagt:

    Anhang

    berndgrimm: Wir wohnen ja auf einer Halbinsel an den Ausläufern des Khao Khieo Regenwaldes.

    Hier mal ein Bild, von dem Unsinn hier:
    Rechts ist das Brueckengelaender.
    Gleich linksunten, daneben sieht man ein etwa 80er Kanalrohr, das das dahinterliegende gelaende entwaessert.
    Dann kommt die neue KhlongUfermauer, die die gegenueberliegende Mauer um fast einen Meter uebersteigt aber auch die Rohr oberkante.
    Sollte das Wasser wirklich mal so hoch steigen , wie die Mauer, drueckt sich das Wasser durch das Rohr hoch.
    Aber auch ueber das Brueckengelaender ! 🙄
    Die Logik von dem Ganzen suche ich noch.
    Hat aber sicher viel gekostet.
    Di Qualitaet such ich auch noch. Gefunden habe ich sie noch nicht!

    • STIN STIN sagt:

      Dann kommt die neue KhlongUfermauer,

      Khlongs haben keine Ufermauern – da wohnen Thais in ihren Hütten. Baut man eine Ufer-Mauer, wie beim Khlong Lad Phrao
      dann wird ein IC draus und die Hütten müssen alle weg. Dann ist der Khlong auch weg.

  15. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der aeussere Khlong , waere nebenbei mit um die 1.000.000qm der weltgroesstes RueckhalteBecken.

    Bitte einen Link/Quelle zu dieser Zahl. Finde nix in Google. So wie es dort beschrieben ist, gibt es kein grösseres Regenrückhaltebecken
    als Hirschgarten.

    Nochmal:
    Das sollt m³ heissen. Wenn der Khlong 5m breit, 2m tief und 100km lang ist, ist er natuerlich groesser als Hirschgarten mit nur 90.000m³.
    Wenn man die Schnellbahn aufstaendert koennte der sogar 10m breit werden.
    Bleibe beim Rest meines Beitrages.

  16. Raoul Duarte sagt:

    emi_rambus: … mir gerade gedroht …

    Wenn ich das richtig gelesen habe, stand da wörtlich “Bitte nicht in diesem Blog”.
    Wo soll da eine “Drohung” sein? Wieso drehen Sie denn immer weiter ab? Krank.

  17. emi_rambus sagt:

    STIN: wenn du das kritisieren möchtest – bitte nicht
    in diesem Blog.

    Willst du mir drohen?
    Wie der grosse Koenig selbst gesagt hat, wuenschte er sogar konstruktive Kritik.
    Dir/euch sage ich aber allen , einen Koenig beluegen ist genauso schlimm wie ihn beleidigen.
    Das ist ja wohl auch der Grund, warum ihr alle schon nicht mehr in TH wohnt?!! (Abgesehen von euren Bauernopfern! 55555)

    Danke fuer diesen Link:

    https://www.bangkokpost.com/print/540791/

    Hat jetzt nichts mit Pattaya zu tun aber darin steht:

    wodurch Behörden eine bessere Chance haben, Überschwemmungs Probleme anzugehen.

    Also haben Khlongs doch eine ganz andere Funktion wie nur “Tranport”! :Liar:
    Das andere was ich hier mal ganz klar sagen muss, Warum will man den Krampfhaft diese Haeuser im Khlong verschwinden lassen?? DAS IST BANGKOK!!!!
    Oder geht es um die 600.000m³Abwasser/a, die die Einwohner da verursachen.

    Nun in Bkk werden 700.000.000m³/a durch die restlichen Einwohner und Industrie erzeugt. Also mehr als 1.000mal so viel, wie in den Khlongs.
    So besorgt, wie ihr euch darstellt, sagt mir doch mal, wo das gereinigt wird!
    Das hier … :
    50°03’16.52″ N 8°15’15.97″ O
    …. ist eine moderne Anlage, DA werden auch Oestrogenwerte drastisch gesenkt, wodurch Maedchen nicht schon mit 10Jahren ihren ersten Eisprung bekommen und auch noch einzelne maennliche Fische geboren werden.
    Von dieser Anlage braeuchte es 35 in BKK. Wo sollen die denn sein?
    55555555555555555555555555555 👿 das war es dann mit eurer “Sorge”

    Anders gefragt, da geht es um 12.000Menschen, die in die Khlongs ihr Geschaeft verrichten.
    Was glaubst du, wieviel BungalowAnlagen alleine von der NationalParkVerwaltung ich schon gesehen habe, rund 50.000.000Touristen/a (inkl Thais) in Fluesse, Baeche, TrinkwasserStauseen, …. direkt reinschei*sen!?
    Wo bleibt denn da eure “Sorge”? Ach, die gehoeren zu eurem Netzwerk?! Dachte ich es mir.

    Warum legalisiert man die Haeuser in den Khlongs den nicht, mit der Auflage eine abpumpbare AbwasserGrube zu betreiben?
    Klar weil man sich dann nicht an den Grundstuecken bereichern kann!

    Abgesehen davon, kann man gestaenderte Strassen, Bahnlinien darin bauen.

    Durch die Wasserhyazinten wie das Wasser zu einem grossen Teil biologisch gereinigt, was auf jeden Fall besser ist, wie “gar nicht gereinigt”.

    Noch funktionierende Khlongs sind RueckhalteBecken und Vorfluter!
    Und dieses verduennte Regenwasser wurde ueber rd 100km Breite ins Meer abgeleitet.

    Beim Kanal”System” geht es wohl alles in den oft schon vollen CP! 🙄

    STIN: Da wo die “Meterrohre” in den CP (??) gehen, muessen Hochleistungspumpen und RueckschlagVentile hin

    nein, ist nicht geplant – kein Geld, wurde nach China für U-Boote überwiesen. Mit dem Rest hat sich Prawit Uhr und Ring gekauft.

    Du hast mir gerade gedroht, weil ich konstruktiv kritisiere.
    DU/IHR wisst aber schon, mit solchen Luegen und Volksverhetzereien habt ihr in TH sehr schnell eine VerleumdungsKlage am Hals.

    Zu der laecherlichen Behauptung, das waeren “Slums”.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Slum

    Ich habe in TH noch nie einen Slum gesehen. Ich weiss, die meisten Menschen in den KhlongHaeusern, gehen einer geregelten Arbeit nach und die Kinder gehen in die Schule. Wasser und Strom ist da, …..
    Irgandwann wusste ich mal was da einzelne Haeuser kosten, finde ich nicht mehr, aber DAS hat sicher nichts mit Slum zu tun.

    Vor ueber 30 Jahren sind wir beim Anflug nach (damals noch) Bombay, MINUTENLANG ueber einen Slum geflogen.
    Spaeter sind wir dann in Madras 1 Std zu fuss durch einen gelaufen. Eine der beiden Krankenschwestern, wollte sich da ihren Lebenstraum verwirklichen.

    In BKK gibt es keinen Slum!!!

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

      emi_rambus(Zitat)  (Antwort)

  18. emi_rambus sagt:

    emi_rambusn1hhders!!ede: Kannst du bitte mal die Koordinaten oder Link von Google-maps einfuegen?

    Hast recht, wuerde ich hier auch nicht machen. Ich finde halt eure “Halbinsel” , da eigentlich durch Kanaele / Khlongs alles Inseln sind, nicht.
    Aber schau halt selbst. Da wo dieser Kanal in den CP geht.
    Ich kann dir Bilder einstellen, wie das hier “1:1” nur etwas kleiner aussieht. Solange im Bach (=CP) das Wasser nur bis Unterkannte Kanalrohr ist, funktioniert alles reibungslos.
    Steigt das Wasser im CP hoeher, Gibt es einen Rueckstau im Kanal. Wenn es viel geregnet hat, auch Hochwasser.
    Steigt das Wasser weiter im CP und es ist kein RueckschlagVentil im Kanal (?auch manuelle Absperrung) steigt auch das Wasser aus dem Fluss in die “Halbinsel”, wenn die Flut von vorne zusaetzlich drueckt, nochmal schneller.
    Ich stell mal morgen ein Foto ein.

  19. berndgrimm: AlsjemanddervonderUninteressiertheitundSchlampigkeitderThaiBehördenimmerdirektbetroffenist,möchteichaucheinmaletwaszumThemaHochwasserschreiben:WirwohnenjaaufeinerHalbinselandenAusläuferndesKhaoKhieoRegenwaldes.VonunsaussteigtdasGeländebisauf400mhohe“Berge”an.Wirhaben1200mzuSukhumvitundunsereSoihatstarkesGefälle.AlsdieSoinachunseremEinzugbetoniertundverbreitertwurde,legtemanauchmannshoheAbwasserrohre.AllesPrima.Aber:DadieAnliegernichtnurMüllsondernauchBauschuttindieKanalisationwarfen,verstopftendieRohreundbeijedemRegenliefdasWassernunstattdurchdieAbwasserrohreüberdieSoiundamEndeinunsereAnlage.WirhabeneineigenesDrainageundWasserrückgewinnungssystem.DaskanndasWasserlockeraufnehmen.Aber,Aber:MitdemWasserkommtjedeMengeErdedieabgespültwirdundunserWassersystemverstopft.WenndieKanalisationnichtverstopftwärewürdenWasserundErdevorunsererHalbinselinsMeergeleitet.WirhabenallemöglichenBehördenkontaktiertaberniemandistzuständig,wieimmerinThailand.AmEndehabenwirzusammenmitdem5*****HotelweiterobenwelchesauchdavonbetroffenwaraufunsereKostendieöffentlicheKanalisationreinigenlassen.DiesmüsstenwirnachjederRegenzeitmachenundistvielzuteuer.EinViertelunseresJahresbudgets!DieBehörde,welcheeigentlichfürdieInstandhaltungderKanalisationzuständigist,lässtuns2xdafürbezahlendasssieihreArbeitnichtmacht!

    Kannst du bitte mal die Koordinaten oder Link von Google-maps einfuegen? Hoert sich interessant an! …. und hausgemacht!!
    Auch hier wird das grosse Problem nur an den Tagen 14- 3 Kam auftreten. Also 2Tage vor bis 3Tage nach hoher Flut(jeweils Voll-und NeuMond) Wenn es da noch heftig Regnet und der CP viel Bergwasser fuehrt, ist bei euch “Ende-Gelaende”.
    Da wo die “Meterrohre” in den CP (??) gehen, muessen Hochleistungspumpen und RueckschlagVentile hin, die an diesen kritischen Tagen bei Bedarf das Wasser in den CP pumpen!
    Aber man kann sicher auch schon an der Suk Entlastung schaffen.
    Ich denke, wo heute die “MannshohenRohre” sind, war frueher mal so was wie ein Khlong. Und dann hat man die Ufer von “2,50m” auf “5,00m” erhoeht. Hoert sich alles so hollaendisch an! 5555555555
    😥

      emi_rambusn1hhders!!ede(Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Kannst du bitte mal die Koordinaten oder Link von Google-maps einfuegen? Hoert sich interessant an! …. und hausgemacht!!

      richtig, vieles ist hausgemacht. Viele Bauten wurden genehmigt, obwohl sie den natürlichen Abfluss behindern.

      Ich denke, wo heute die “MannshohenRohre” sind, war frueher mal so was
      wie ein Khlong. Und dann hat man die Ufer von “2,50m” auf “5,00m” erhoeht. Hoert sich alles so hollaendisch an!

      wenn es die Holländer waren, dann funktioniert es auch. Aber für den Plan der Dutchs war kein Geld da, daher haben die auch
      nichts gemacht. IC-Canals hat der König fast alle errichten lassen – wenn du das kritisieren möchtest – bitte nicht
      in diesem Blog. Dann mach das beim Farang oder wo.

    • STIN STIN sagt:

      Da wo die “Meterrohre” in den CP (??) gehen, muessen Hochleistungspumpen und RueckschlagVentile hin

      nein, ist nicht geplant – kein Geld, wurde nach China für U-Boote überwiesen. Mit dem Rest hat sich Prawit Uhr und Ring gekauft.
      Alles Geld für den Hochwasserschutz ist weg…… aber weinen soll helfen.

  20. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mayo nur mit gekochten Eiern,

    555555555555555555555555555555
    Keine Sorge, ICH weiss wo es frische Eier gibt.
    Ich esse meinen Nudel- und KartoffelSalat auch alleine!! 🙂

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: DAS habe ich vor etwa zwei Jahren geschrieben!
    War ein grosser Fehler beiden grossen QuerKhlongs dadraussen zuzuschuetten.

    es werden alle zugeschüttet – hab ich aber schon erwähnt. Es braucht keiner offene Fäkalien-Gruben. Die müssen unter
    die Erde und abgedeckt werden.

    An der Bahnlinie in Pattaya ist er ja noch da! Man hat ihn ja nur , wie auch alle in Bkk abgeklemmt.
    Viele Anlieger haben das erkannt und haben die BetonLeitplanken zerschlagen, weil es da wohl ortlich auch zu Ueberschwemmungen kam.
    Der Hammer daran:
    Die Loecher in den Leitplanken sind wieder Todesfallen, weil wenn da einer auf den “Kopf” / Anfang drauffaehrt, ist das wie ein FrontalUnfall gegen eine Bauer/ Baum!!!
    Auch an der H4 kann noch (wieder) ein kleine Khlong hin!!
    Ich halte den an der Bahnlinie fuer so wichtig, da soll man die Schnellbahn lieber aufstaendernaendern!!!!!!!!!!!!!
    Mit den 6-700 mio TB UND DEM Geld fuer die SchnellBahn, kann da wohl guenstiger eine gemeinsame Loesung gebaut werden.
    Der aeussere Khlong , waere nebenbei mit um die 1.000.000qm der weltgroesstes RueckhalteBecken.
    Hirschgarten in Muenchen hat gerademal 90.000m3!
    Da werden in der Regenzeit Millionen von KubikMetern versickern!!!
    Der GrundwasserSpiegel der gesamten Region wird sich erholen und es gibt keine WasserProbleme mehr.
    Transportweg? Da da schon 2Strassen und dann 3 Bahntrassen sind, wird man das nicht brauchen. Wichtiger ist die Versickerung!!
    Aber ein weitererMenschenZoo und FloatingMarket, ……. waere da schon moeglich.

    Wenn man ueberall schonmal Wasser reinlaesst und die Ablaeufe wieder aktiviert(sonst dort HochwasserGefahr!!!), gaebe es an der BeachRd wohl kaum noch Probleme.
    Und das eben auf die 80-100km Kueste!
    DAS ist eine einmalige Chance.
    Aber ich bin sicher STIN& Co werden sie verhindern!
    :Angry: :Disapproval: :The-Incredible-Hulk:

    • STIN STIN sagt:

      Viele Anlieger haben das erkannt und haben die BetonLeitplanken zerschlagen, weil es da wohl ortlich auch zu Ueberschwemmungen kam.

      gut möglich, Khlongs sind ja keine Abfluss-Kanäle – wurden nie dafür gebaut.

      Der aeussere Khlong , waere nebenbei mit um die 1.000.000qm der weltgroesstes RueckhalteBecken.

      Bitte einen Link/Quelle zu dieser Zahl. Finde nix in Google. So wie es dort beschrieben ist, gibt es kein grösseres Regenrückhaltebecken
      als Hirschgarten.

      Aber ich lerne gerne dazu – bitte also um Link, das es ein grösseres in TH gibt.

      Wenn man ueberall schonmal Wasser reinlaesst und die Ablaeufe wieder aktiviert(

      es gibt keine Abläufe zum aktivieren, weil nie welche deaktiviert wurden und auch die Khlongs nicht als
      Abfluss-Khlongs dienten. Tun sie das, sind es keine Khlongs mehr sondern zu IC umgebaut, wie nun bei
      9 Khlongs geplant. Könnte man Khlongs einfach als Abfluss-Kanäle verwenden, müssten nicht 9 Khlongs komplett
      umgebaut werden und 3000 Menschen würden auch nicht ihre Heimat verlieren. So sieht es real aus.

      Aber ich bin sicher STIN& Co werden sie verhindern!

      das hat schon der geliebte König Bhumipol zusammen mit dem Engel von Khlong Toey.
      Der Rest wird nun zugemacht – 9 Khlongs zu IC´s umgebaut.

      Der Khlong Lad Prao wird auch zum IC umgebaut, vorher müssen die ganzen Hütten weg.
      Das sind 3000 – nur bei einem Khlong. Man kann davon ausgehen, das insgesamt um die 20.000
      Hütten an den Khlongs weg müssen, bevor die für Abfluss-Kanäle umgebaut werden können.

      https://www.bangkokpost.com/print/540791/

  21. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: ist
    viel zu teuer.Ein Viertel unseres Jahresbudgets

    Dann erhöhen Sie halt das Budget oder leben damit. So what?

  22. berndgrimm sagt:

    Als jemand der von der Uninteressiertheit und Schlampigkeit der Thai Behörden
    immer direkt betroffen ist, möchte ich auch einmal etwas zum Thema Hochwasser
    schreiben:
    Wir wohnen ja auf einer Halbinsel an den Ausläufern des Khao Khieo Regenwaldes.
    Von uns aus steigt das Gelände bis auf 400m hohe “Berge” an.
    Wir haben 1200m zu Sukhumvit und unsere Soi hat starkes Gefälle.
    Als die Soi nach unserem Einzug betoniert und verbreitert wurde,
    legte man auch mannshohe Abwasserrohre. Alles Prima.
    Aber: Da die Anlieger nicht nur Müll sondern auch Bauschutt in die
    Kanalisation warfen, verstopften die Rohre und bei jedem Regen
    lief das Wasser nun statt durch die Abwasserrohre über die Soi
    und am Ende in unsere Anlage.
    Wir haben ein eigenes Drainage und Wasserrückgewinnungssystem.
    Das kann das Wasser locker aufnehmen.
    Aber,Aber: Mit dem Wasser kommt jede Menge Erde
    die abgespült wird und unser Wassersystem verstopft.
    Wenn die Kanalisation nicht verstopft wäre würden Wasser
    und Erde vor unserer Halbinsel ins Meer geleitet.
    Wir haben alle möglichen Behörden kontaktiert
    aber niemand ist zuständig, wie immer in Thailand.
    Am Ende haben wir zusammen mit dem 5***** Hotel weiter oben
    welches auch davon betroffen war auf unsere Kosten
    die öffentliche Kanalisation reinigen lassen.
    Dies müssten wir nach jeder Regenzeit machen und ist
    viel zu teuer.Ein Viertel unseres Jahresbudgets!
    Die Behörde, welche eigentlich für die Instandhaltung
    der Kanalisation zuständig ist,
    lässt uns 2x dafür bezahlen dass sie ihre Arbeit nicht macht!

  23. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber ich weiss – Hauptsache du hast deinen wertlosen Senf dazu gegeben. Aber von nix eine Ahnung

    Naja, Senf und Mayo mache ich auch selbst! :Whistling:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das hoert sich schwer nach Rekultivierung der verfuelltenKhlongs an!

    nein, sind Irrigation-Canals – keine Khlongs. Hier das Orginal – immer diese Lügenpresse, du hast recht,
    können nicht mal richtig übersetzen
    http://www.pattayamail.com/news/e-pattaya-flood-drainage-system-funded-eec-193907

    DAS habe ich vor etwa zwei Jahren geschrieben!
    War ein grosser Fehler beiden grossen QuerKhlongs dadraussen zuzuschuetten.
    DAS waren 2 riesige Rueckhaltebecken.
    Auch die weiteren Querkhlongs wurden von Superschlau &Co durchschnitten mit ICs.
    55555
    Jetzt schiesst alles die wenigen Sois runter.
    Hoert sich nach einem guten Plan an!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:
    Emi: Das mit der abgesoffenen Parade stinkt auch zum Himmel. Einer , der sich mit Ebbe und Flut, Springflut und Wettervorhersagen auskennt, wusste von der Gefahr.
    Wahrscheinlich war das Wasser 2 Stundenspaeter (auch ohne Pumpen) schon wieder weg.

    GREENHORN: sicher Sabotage Vielleicht hat Thaksin die Schleusen öffnen lassen, um Prayuth zu diskreditieren. Mein lieber Schwan….

    Du traust dich Sachen, Mr Dubai hat zig Anwaelte, nachher verklagt der dich wegen Verleumdung.
    Wuerde ich mich nicht trauen!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Hier werden eigentlich nur unnuetze Sachen gemacht.
    Wuerde mich interessieren, fuer was der Kram einen Zuschlag bekommen hat.

    da ich nicht davon ausgehe, das du die Pläne einsehen konntest, kannst du auch nicht wissen, ob es unnütz sein wird.
    Aber ich weiss

    DU wuesstest auch nichts , wenn du die Plaene gesehen haettest.
    Du weisst nur, was in euren Rundschreiben steht.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Aber ich weiss – Hauptsache du hast deinen wertlosen Senf dazu gegeben. Aber von nix eine Ahnung

      Naja, Senf und Mayo mache ich auch selbst!

      mach Mayo nur mit gekochten Eiern, sind schon Leute gestorben, die es mit frischen Eiern gemacht haben.

      STIN: Das hoert sich schwer nach Rekultivierung der verfuelltenKhlongs an!

      nein, sind Irrigation-Canals – keine Khlongs. Hier das Orginal – immer diese Lügenpresse, du hast recht,
      können nicht mal richtig übersetzen
      http://www.pattayamail.com/news/e-pattaya-flood-drainage-system-funded-eec-193907

      DAS habe ich vor etwa zwei Jahren geschrieben!
      War ein grosser Fehler beiden grossen QuerKhlongs dadraussen zuzuschuetten.

      es werden alle zugeschüttet – hab ich aber schon erwähnt. Es braucht keiner offene Fäkalien-Gruben. Die müssen unter
      die Erde und abgedeckt werden.

      Auch die weiteren Querkhlongs wurden von Superschlau &Co durchschnitten mit ICs.
      55555

      ja, war der König. Vorsicht, was du schreibst. In seiner Zeit entstanden Hunderte von Irrigation-Canals, heute haben wir
      in BKK alleine um die 1.161 – wenn die 9 Khlongs aufgelöst sind, dann 1.170.
      Die 3000 Thai müssen aber erst weg. An Irrigation-Canals dürfen keine Häuser gebaut werden.

      Jetzt schiesst alles die wenigen Sois runter.
      Hoert sich nach einem guten Plan an!

      Ob Thais in Hochwasser-Schutz einen Plan haben, wage ich zu bezweifeln.

      Du traust dich Sachen, Mr Dubai hat zig Anwaelte, nachher verklagt der dich wegen Verleumdung.
      Wuerde ich mich nicht trauen!

      naja, wenn man deine Bemerkungen so liest, wie die den ehem. K. diskreditierst – der hätte auch keine Ahnung wegen
      der Khlongs, die er zuschütten lies – dann lügst du hier wieder.

      DU wuesstest auch nichts , wenn du die Plaene gesehen haettest.

      nein, daher würde ich diese einem Experten zeigen und seine Meinung dazu einholen.
      Da ich aber keine Pläne habe, kann ich das nicht.

      Du weisst nur, was in euren Rundschreiben steht.

      ja, und das ist schon mehr, als die normalen Expats wissen.

  24. emi_rambus sagt:

    The connection was reset

    Eine Fehlermeldung nach der anderen.
    Da sich sonst keiner beschwert, bin ich wohl der Einzige in TH
    Mir ist wieder mindestens ein Beitrag verschwunden.

    Gemaess dem Farang gibt es nur 665 mio!

    http://der-farang.com/de/pages/regierung-bewilligt-665-mio-baht-fuer-hochwasserschutz

    Das hoert sich schwer nach Rekultivierung der verfuelltenKhlongs an!

    Hier werden eigentlich nur unnuetze Sachen gemacht. Wuerde mich interessieren, fuer was der Kram einen Zuschlag bekommen hat.
    Sind das 130% , dann macht man das wohl nur um den Gewinn abzuschoepfen . TiT

    Es werden aber auch Spekulationen fuer hochwasserfreie Grundstuecke im Kleinen und im Grossen moeglich.

    Das mit der abgesoffenen Parade stinkt auch zum Himmel. Einer , der sich mit Ebbe und Flut, Springflut und Wettervorhersagen auskennt, wusste von der Gefahr.
    Wahrscheinlich war das Wasser 2 Stundenspaeter (auch ohne Pumpen) schon wieder weg.

    • STIN STIN sagt:

      Eine Fehlermeldung nach der anderen.
      Da sich sonst keiner beschwert, bin ich wohl der Einzige in TH
      Mir ist wieder mindestens ein Beitrag verschwunden.

      es gibt wohl landesweit Probleme mit ausl. Webseiten – heute zeitgleich mit einem Aussetzer bei uns, auch beim
      Wochenblitz.

      http://der-farang.com/de/pages/regierung-bewilligt-665-mio-baht-fuer-hochwasserschutz

      Das hoert sich schwer nach Rekultivierung der verfuelltenKhlongs an!

      nein, sind Irrigation-Canals – keine Khlongs. Hier das Orginal – immer diese Lügenpresse, du hast recht,
      können nicht mal richtig übersetzen 🙂

      http://www.pattayamail.com/news/e-pattaya-flood-drainage-system-funded-eec-193907

      Das mit der abgesoffenen Parade stinkt auch zum Himmel. Einer , der sich mit Ebbe und Flut, Springflut und Wettervorhersagen auskennt, wusste von der Gefahr.
      Wahrscheinlich war das Wasser 2 Stundenspaeter (auch ohne Pumpen) schon wieder weg.

      sicher Sabotage 🙂
      Vielleicht hat Thaksin die Schleusen öffnen lassen, um Prayuth zu diskreditieren. 🙂
      Mein lieber Schwan….

      Hier werden eigentlich nur unnuetze Sachen gemacht.
      Wuerde mich interessieren, fuer was der Kram einen Zuschlag bekommen hat.

      da ich nicht davon ausgehe, das du die Pläne einsehen konntest, kannst du auch nicht wissen, ob es unnütz sein wird.
      Aber ich weiss – Hauptsache du hast deinen wertlosen Senf dazu gegeben. Aber von nix eine Ahnung….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)