Koh Samui: Hoteliers freuen sich über neuen Tourismus-Minister

Die Absetzung von Thailands Tourismusministerin Kobkarn Wattanavarangul durch Premierminister Prayuth Chan-o-cha hat bei Hoteliers auf Koh Samui Zustimmung erfahren.

Sie hoffen, mit ihrem Nachfolger Weerasak Kowsurat einen professionelleren Ansprechpartner für die Zukunft zu erhalten und die einseitige Ausrichtung auf den chinesischen Markt aufzulockern.

Der 50 Jahre alte neue Minister für Sport und Tourismus gilt als profunder Kenner in Wirtschafts- und Tourismusfragen und kann mit einem Studienabschluss der amerikanischen Eliteuniversität Harvard aufwarten. Seine Vorgängerin war in den südlichen Urlaubsgebieten durch merkwürdige Ideen und Entscheidungen aufgefallen, unter anderem hatte sie nach dem grausamen Doppelmord auf Koh Tao an zwei britischen Rucksacktouristen im Jahr 2014 Identifizierungsarmbänder für alle Urlauber gefordert.

Koh Samui: Hoteliers freuen sich über neuen Tourismus-Minister

Diese Art der Zwangsüberwachung war weltweit auf Ablehnung gestoßen und schadete dem Image Thailands. Nun hoffen thailändische und westliche Tourismusunternehmer, dass der Ende November berufene Minister den Markt sondiert und komplexer bewertet, damit alle am Aufschwung der Branche teilhaben können und nicht nur die großen Betriebe mit ihren Kontakten nach China.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Koh Samui: Hoteliers freuen sich über neuen Tourismus-Minister

  1. Raoul Duarte sagt:

    Raoul Duarte: sollen im bald beginnenden Jahr 2018 immerhin noch rund 35 Millionen Touristen Thailand besuchen (etwa eine Million mehr als 2017)

    Es kam dann doch etwas anders, als man es prognostiziert hatte:

    Der 35-millionste Besucher des Jahres 2017 ist am 29. Dezember mit einem Qatar Airways-Flug von Doha in Bangkok-Suvarnabhumi angekommen, teilte die thailändische Tourismusbehörde heute mit.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Dem neuen Minister Weerasak Kowsurat kann man nur alle Daumen drücken, den Spagat in seinen Plänen auch tatsächlich zu schaffen. Einerseits soll Thailand zu einem Qualitätsziel (bzw. Ziel für Qualitäts-Touristen) werden; andererseits sollen sich die bisher guten Zahlen bei den Ankünften natürlich nicht verschlechtern. So sollen im bald beginnenden Jahr 2018 immerhin noch rund 35 Millionen Touristen Thailand besuchen (etwa eine Million mehr als 2017).

    China wird weiterhin mit ca. 12 Millionen Ankünften der zahlenmäßig wichtigste Markt bleiben; aber mit einer neuen TAT-Dependance in Toronto/Canada wird auch das nordamerikanische Land stärker umworben werden. Und auch in Südamerika sollen mit einem neuen Büro die Touristen vor allem aus Brasilien, Chile und Kolumbien von den Vorzügen Thailands überzeugt werden.

    Ittirit Kinglake, TCT-Präsident (“Tourismusrat von Thailand), rechnet mit 2,12 bis 2,16 Milliarden, die im kommenden Jahr 2018 direkt durch die Touristen generiert werden könnten. Mit einem durchschnittlichen Wachstum von rund 5,8% pro Jahr übertrifft der “Asia-Pacific”-Markt die globale Wachstumsrate von 4% deutlich.

    Unter dem Motto “Open to the New Shades of Thailand” wird eine nationale Tourismuskampagne für 2018 ins Leben gerufen, um die einzigartigen Attribute des Landes und die Gastfreundschaft der Thailänder für Besucher aus aller Welt zu fördern.

      (Zitat)  (Antwort)

  3. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Falsches Bild erwischt??

    nein, ist schon korrekt.

    Und wer soll das auf dem Bild sein?

      (Zitat)  (Antwort)

  4. emi_rambus sagt:

    Anhang

    Falsches Bild erwischt??

    Kann eigentlich nur besser werden!

    Was sicher nicht sein darf :

    “Wollt ihr TH retten, muesst ihr Touristen neppen!!”

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com