Polizei beantragt Budget für Einführung von Datenbank und E-Strafzettel

Die Hauptstadtpolizei hat bei der Stadtverwaltung (BMA) einen Antrag zur Bewilligung eines Budgets zur Anschaffung von mobilen Geräten zur Ausstellung elektronischer Strafzettel eingereicht.

Dank dem elektronischen Knöllchen, würden sich bisherige Diskussionen mit dem Polizisten nicht mehr lohnen: denn einmal erfasst, lassen sich die Daten nicht wieder löschen. Die Verkehrsverstöße sollen in einer Datenbank gespeichert werden, die mit dem Land Transport Department und Traffic Command Centre verbunden ist.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com