Erawan-Bombenattentat: 29-jährige Thai auf Kaution frei

Die 29 Jahre alte Frau, der eine Beteiligung an dem verheerenden Bombenanschlag am 17. August 2015 am Erawan-Schrein mit 20 Toten und 120 Verletzten vorgeworfen wird, ist am Mittwoch gegen eine Kaution von einer Million Baht auf freien Fuß gesetzt worden.

Die schwangere Thai war vor zwei Wochen nach ihrer Rückkehr mit ihren beiden Kindern auf dem Flughafen Suvarnabhumi festgenommen worden, weil sie den Attentätern eine Unterkunft besorgt haben soll.

Ihr ausländischer Ehemann, Angehöriger der ethnischen Gruppe der Uiguren, die an dem Anschlag beteiligt gewesen sein soll, wird von türkischen Behörden wegen der Verwendung eines gefälschten Passes festgehalten, sagte Chuchart Kanpai, Rechtsanwalt der Thai. Sie und ihr Ehemann gehören zu den 17 Personen, die angeblich den Anschlag geplant hatten. Das Paar verließ Thailand sechs Wochen vor dem Attentat. Chuchart sagte weiter, der Ehemann sei ein Uigure mit chinesischer Staatsangehörigkeit.

Erawan-Bombenattentat: 29-jährige Thai auf Kaution frei

In Bangkok stehen zwei Uiguren aus der Volksrepublik China wegen des mörderischen Anschlags vor dem Militärgericht. Der Polizei zufolge soll Adem Karadag am 17. August 2015 die Bombe am Erawan-Schrein platziert haben, Yusufu Meirili den Sprengsatz per Fernbedienung ausgelöst haben. Beide Angeklagten haben bisher ihre Unschuld vor Gericht beteuert.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Erawan-Bombenattentat: 29-jährige Thai auf Kaution frei

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Beide Angeklagten haben bisher ihre Unschuld vor Gericht beteuert.

    Bleibt die Frage, woher man das alles weiss, denn geeignete Uebersetzer gibt es bis heute nicht!!
    Die von Polizei und Staatsanwalt sind wohl nicht mehr greifbar.

    die haben schon Übersetzer – können ja auch mit der Polizei quatschen, vermutlich in Englisch.
    Aber das ist denen halt dann zu gefährlich, wenn es um die Verteidigung geht und man die Sprache nur zu
    80% oder so spricht und versteht. Um das geht es, nicht um das verstehen.

    Du bist ein laecherlicher Scherzbold! Nein es geht um das Leben von Menschen!
    So nebenbei auch um das Leben der getoeten, die haben ein Recht drauf, dass die wahren Taeter bestraft werden.
    Genauso wie um das Leben der Tausenden Rohingyas, die die Luegenpresse mit zu verschulden hat!!!
    Die Schoenrederei und Verdreherei der Luegenpresse hat doch der Armee erst den Freiraum geschaffen ihr grauenhaften Taten durchzuziehen! DAS war Beihilfe zur Vergewaltigung, Beihilfe zum Mord, Beihilfe zur Brunnenvergiftung in dem lebende Kinder in die Brunnen geworfen wurden!
    Warum geht eigentlich der KOTZ-Button immer noch nicht?
    :Distort: :Distort: :Distort: Censored

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: weil sie den Attentätern eine Unterkunft besorgt haben soll.

    Den “mutmasslichen” Attentaetern, bitte nicht schon wieder vorverurteilen!

    ja, Verbrecher geht auch, weil den falschen Pass, die bestochenen Immi-Beamten usw. – das ist ja schon
    erwiesen. Es geht ja nur um den Bombenanschlag. Aber für das andere gibt es auch schon ein paar Jahre Knast.

    Du wirst echt immer laecherlicher! So was ….abgeklaertes wie euch ist mir noch nicht begegnet. Mit so etwas mussten wohl unsere Mitbuerger aus der ehemaligen DDR ueber Jahrzehnte leben??!
    Werde nur nie verstehen, nach dem sie sich davon befreit hatten, warum sie denen und ihren Kindern jetzt wieder in den A*sch kriechen!???
    :Distort: :Distort: :Distort: Censored

      (Zitat)  (Antwort)

  2. Beide Angeklagten haben bisher ihre Unschuld vor Gericht beteuert.

    Bleibt die Frage, woher man das alles weiss, denn geeignete Uebersetzer gibt es bis heute nicht!!
    Die von Polizei und Staatsanwalt sind wohl nicht mehr greifbar.

    weil sie den Attentätern eine Unterkunft besorgt haben soll.

    Den “mutmasslichen” Attentaetern, bitte nicht schon wieder vorverurteilen!

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Beide Angeklagten haben bisher ihre Unschuld vor Gericht beteuert.

      Bleibt die Frage, woher man das alles weiss, denn geeignete Uebersetzer gibt es bis heute nicht!!
      Die von Polizei und Staatsanwalt sind wohl nicht mehr greifbar.

      die haben schon Übersetzer – können ja auch mit der Polizei quatschen, vermutlich in Englisch.
      Aber das ist denen halt dann zu gefährlich, wenn es um die Verteidigung geht und man die Sprache nur zu
      80% oder so spricht und versteht. Um das geht es, nicht um das verstehen.

      weil sie den Attentätern eine Unterkunft besorgt haben soll.

      Den “mutmasslichen” Attentaetern, bitte nicht schon wieder vorverurteilen!

      ja, Verbrecher geht auch, weil den falschen Pass, die bestochenen Immi-Beamten usw. – das ist ja schon
      erwiesen. Es geht ja nur um den Bombenanschlag. Aber für das andere gibt es auch schon ein paar Jahre Knast.

        (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com