Jomtien: Strandbesucher ignorieren Rauchverbot

Sophon Cable TV berichtete, dass Einheimische und Touristen kopfschüttelnd „Amazing Thailand“ murmelten, nachdem das viel beschworene Rauchverbot am Jomtien Beach keine Wirkung gezeigt hatte.

Der Strand war nach dem Jetski Weltcup 2017 total mit Zigarettenstummeln, Zigarettenschachteln und einer ganzen Reihe anderer verstreuter Abfälle auf 500 Metern des Strandes verdreckt.

Der Strand war zuvor unter 24 anderen Stränden in Thailand als rauchfrei bezeichnet worden, und es wurde viel Geld ausgegeben, um Raucherplätze zu schaffen.

Hochdekorierte Beamte sagten, sie hätten die lokalen Betreiber geschult, um zu helfen und führten Kampagnen durch, um den „Missbrauch“ des Strandes zu beenden.

Jetzt wurden 100 Mitarbeiter benötigt, um allen Müll und Zigarettenkippen zu beseitigen.

Sophon besuchte denStrand, um Nachforschungen anzustellen, fand aber nur frustrierte Besucher, die sich wunderten, wann Touristen aufhören würden, die nationalen „Vermögenswerte“ zu vermüllen.

Es wird sich auch gefragt, ob die Gefahr von Gefängnisstrafen und hohen Geldstrafen in der Zukunft irgendwelche Auswirkungen haben wird.

Der 1. Februar ist der „D-Day“, nachdem Menschen, die beim Rauchen am Strand erwischt werden, inhaftiert oder mit Geldstrafen von bis zu 100.000 Baht bestraft werden können.

This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)