Terrorverdacht: Libanese festgenommen

Time –         Die thailändische Polizei hat am Freitag einen libanesischen Mann festgenommen von dem vermutet wird, das er Verbindungen zu der militanten Hisbollah unterhält, nach dem die US-Botschaft vor einer   “echten und glaubwürdigen”   Bedrohung durch einen terroristischen Anschlag gegen amerikanische Bürger in Bangkok warnte. Der stellvertretende Ministerpräsident Chalerm Yubamrung sagte, dass die thailändischen Behörden vor Neujahr einen Tipp von einem geplanten Angriff auf Israelis erhielten.
Am Donnerstag wurde von der Polizei einer von zwei Verdächtigen aus dem Libanon mit angeblichen Verbindungen zur Hisbollah verhaftet, sagte er. Der Mann wurde unter dem Einwanderungsgesetz verhaftet und sofort verhört, sagte er.

Chalerm sprach Stunden nachdem die US-Botschaft in Bangkok eine dringende Warnmeldung veröffentlicht hatte und die amerikansichen Staatsbürger am frühen Freitag vor einem möglichen Terroranschlag warnte.

Die Botschaft erklärte, dass ausländische Terroristen derzeit nach Zielen suchen, um in der nahen Zukunft Anschläge in den touristischen Gebieten durchzuführen.” Die Amerikaner wurden zur Vorsicht und Wachsamkeit aufgerufen.

Es wurden keine weiteren Details bekanntgegeben.

Botschafterin Kristie Kenney sagte der Presse, dass die Bedrohung   “real und sehr glaubwürdig”   sei, gab aber keine weiteren Details bekannt.

Lesen Sie mehr:  http://www.time.com/time/world/article/0,8599,2104413,00.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Terrorverdacht: Libanese festgenommen

  1. berndgrimm sagt:

    Der stellvertretende Ministerpräsident Chalerm Yubamrung sagte, dass die thailändischen Behörden vor Neujahr einen Tipp von einem geplanten Angriff auf Israelis erhielten.

    Der Trittbrettfahrer des Horrors fährt überall mit wo er nichts zu verantworten hat.
    Ich kenne kein anderes Land wo mit modernstem Gerät so wenig geleistet wird
    wie in TH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)