Bangkok: Unfall mit Pickup – 1 Toter, 13 Verletzte

Bei einem schweren Auffahrunfall auf einer erhöhten Schnellstraße in Bangkoks Stadtteil Sai Mai wurde ein Mann getötet und 13 weitere Personen, die auf der Ladefläche eines Pickup saßen, verletzt. Ein PKW war in einen Pickup gerast, der am Samstag auf der Schnellstraße Arbeiter auf seiner Ladefläche zu einer anderen Baustelle bringen wollte.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeibericht vor der Morgendämmerung gegen fünf Uhr morgens auf der Schnellstraße von Chalongrat. Laut dem stellvertretenden Superintendent Polizei Oberleutnant Lapat Thapthim auf der Polizeistation des Expressway 1, wurden die Polizei und die Rettungskräfte am frühen Morgen zu der Unfallstelle gerufen.

Polizei und Rettungskräfte eilten gemeinsam zum Unfallort und fanden dort den beschädigten Mazda PKW mit einem Kennzeichen aus Pathum Thani auf der linken Spur der Schnellstraße. Der Fahrer, der später als der 32 Jahre alte Wathee Changplaipet identifiziert wurde, hatte starke Schmerzen in der Brust und war beim Eintreffen der Rettungskräfte noch immer in seinem Fahrzeug eingeschlossen. Er musste von den Rettungskräften zunächst aus seinem PKW befreit werden.

Etwa 100 Meter von dem beschädigten Mzda entfernt wurde ein Toyota Pickup mit beschädigtem Heck gefunden. Der 51 Jahre alte Fahrer des Pickup, Herr Nimit erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Ein neben ihm auf dem Beifahrer Sitz sitzender männlicher Arbeiter war bewusstlos und wurde von den Rettungskräften ebenfalls aus dem Fahrzeug befreit.

Obwohl sich die Rettungshelfer sofort um den bewusstlosen Mann kümmerten um ihm erste Hilfe leisteten, wurde er doch kurz darauf wurde für tot erklärt, berichteten die thailändische Medien am heutigen Samstag.

Mehrere Arbeiter, sowohl Männer als auch Frauen, waren auf der Autobahn verstreut und hatten bei dem Unfall ebenfalls zum Teil schwere Verletzungen erlitten. Alle 13 Verletzten wurden von den freiwilligen Rettungskräften sofort in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht.

Herr Wathee, der Fahrer des Mazdas sagte bei einer ersten Vernehmung gegenüber der Polizei, dass er als Verkäufer in einer Firma in Bangkok arbeitete. Vor dem Unfall verließ er den Verkaufsstand der Firma in Silom und war auf dem Heimweg nach Pathum Thani.

Herr Wathee gab bei seiner Befragung zu, dass er kurz vor dem Unfall wegen Übermüdung am Steuer eingeschlafen sei.

Der Fahrer des Pickup, Herr Nimit erklärte, dass er die Arbeiter von einer Baustelle in Patunam zu einer anderen Baustelle nach Sai Mai bringen sollte. Während er mit seinem Kleintransporter die Schnellstraße entlang fuhr, sei der Mazda plötzlich von hinten in das Heck seines Fahrzeugs gerast.

This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

One Response to Bangkok: Unfall mit Pickup – 1 Toter, 13 Verletzte

  1. STIN STIN says:

    wenn es ein Toll-Expressway war, wären Personen auf der
    Ladefläche eigentlich verboten. Aber Hauptschuldiger ist wohl der
    Mazda-Fahrer.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)