Drink-Drive-Death – Thailand hofft auf Reduzierung der Verkehrstoten zu Neujahr

Ein neues YouTube-Video, das sich gegen Alkohol am Steuer in der Weihnachts- und Neujahrszeit richtet, unterstreicht die Tatsache, dass Thailand die höchste Rate an Verkehrsunfällen in der Welt außerhalb einer Kriegszone hat.

Der prominente Geschäftsmann Sermsin Samalapa hat am Mittwoch den 55-Sekunden-Clip „Drink Drive Death“ hochgeladen, den er produziert hat, mit dem Ziel, das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Gefahr des Autofahrens unter Alkoholeinfluss zu wecken.

Sermsin führte Statistiken der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Abteilung für Katastrophenvorbeugung und -minderung an, die darauf hinweisen, dass Alkohol am Steuer die Hauptursache für Verkehrsunfälle während der Neujahrsferien sei.

„Der Film zeigt, dass Alkohol am Steuer den festlichen Neujahrsurlaub in eine traurige Tragödie durch Verkehrsunfälle verwandeln kann. Die englische Sprache wird verwendet, um sicherzustellen, dass die Botschaft über Thailand hinausreicht, da Alkohol am Steuer ein weltweites Problem ist“, sagte er.

Um auf die Schwere der Probleme im Straßenverkehr aufmerksam zu machen, verwies er auf WHO-Statistiken zu Verkehrsunfällen, aus denen hervorgeht, dass die Zahl der Verkehrstoten unter den Thailändern bei 36,2 Personen pro 100.000 Einwohner lag.

Dies bedeutet, dass Thailand die höchste Rate an Verkehrstoten in Asien hat und nach Libyen (2015) und Venezuela (2016) weltweit an zweiter Stelle steht.

Angesichts der Tatsache, dass in Libyen ein Bürgerkrieg tobt, der zu vielen Verkehrstoten beigetragen hat, stuft der World-Atlas-Report 2017 Thailand auf Platz 1 ein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Drink-Drive-Death – Thailand hofft auf Reduzierung der Verkehrstoten zu Neujahr

  1. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: leidernicht.Schade….

    Ja, sie haben die 50% nicht in einem Jahr reduziert, aber sie hatten ja 5 Jahre Zeit und haben es in nur 2 Jahren verwirklicht!!
    Absoluter Weltrekord!!!
    :Congratulations: :THANK-YOU: :Approve:

    • STIN STIN sagt:

      STIN: leidernicht.Schade….

      Ja, sie haben die 50% nicht in einem Jahr reduziert, aber sie hatten ja 5 Jahre Zeit und haben es in nur 2 Jahren verwirklicht!!
      Absoluter Weltrekord!!!

      kannst du mir bitte zu diesem “Weltrekord” – der ja bei UN und in allen Medien stehen muss, einen Link
      einstellen. Wäre interessant, weil ich suche nun schon seit 10 Minuten und finde dazu nix, nur andere Sachen, wie
      Verschlechterung für 2017 von 10.000 auf 15.000+ VT, Aufstieg auf Platz 1 wg. der meisten VT weltweit usw.

      Also bitte um Link, das TH die Vorgabe der UN, die VT auf 50% zu reduzieren, erfüllt hat. Muss ich dann
      hier der Polizei und Kamnan zeigen, weil die haben schon wieder Krisensitzungen, weil sie das nicht so sehen
      und die UN nur mehr 3 Jahre Zeit gibt.

  2. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich hatte ansonsten mehrmals dargestellt, der stur festgelegte Zeitraum 29.12.-4.1. kann man grundsaetzlich NICHT 1:1 vergleichen.

    natürlich kann man das mit den Vorjahren vergleichen, da es feste Feiertage sind.

    Es bieten sich aber immer andere Moeglichkeiten fuer ” Brueckentage”!
    Auch DAS hatte ich ausfuehrlich erlaeutert!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jedes Jahr fahren zur gleichen Zeit Millionen Thais los, vom Süden in den Norden, von Bangkok nach Korat usw.
    Das ist nun mal so.

    In DACH hat man daher die Ferienzeiten in DACH versetzt. Jedes Bundesland hat andere Zeiten.
    Das ist halt in TH nicht der Fall, weil es einfach nicht geht. Neujahr bleibt immer am 31.12. auf 1.1.

    DAS ist eben deine Beschraenktheit!!
    Letztes Jahr gab es zwei zusaetzliche Frei-Tage, da mussten die Firmen auch mitspielen!

    Mein Vorschlag war, ALLE erhalten 1 freien Tag, aber wie in zB D die eine Provinz am 30.12. und die naechste Provinz am 2.1. (oder den jeweiligen naechsten Werktag.
    Damit haette jede zweite Provinz , einen Tag vorher und der Rest einen Tag hinterher.
    Und schon haette man das wie zB in D versetzt und es waere an den Anreise und Abreisetagen bedeutebd weniger los!
    Willst du aber gar nicht, du brauchst ja moeglichst viele Tote, um das bescheuerte Fahrschulpflicht”Konzept” durchzudruecken!
    👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich kann mein Hausmädchen nicht am 29.12. losschicken, wenn
    das ganze Rudel am 28.12. losfährt und sie mitfahren möchte. Die fahren ja nicht, wie in DACH jeder für sich alleine – die
    fahren in Gruppen. z.B. treffen sich dann zuhause im Isaan auch wieder Gruppen von überall her – da möchte keiner später dazu stossen.
    Keine Regierung der Welt kann mir vorschreiben, wann ich meine Angestellten in den Urlaub entlasse. Auch Prayuth nicht….

    SUPER-Dummquatsch!
    Auch in D haben die Bundeslaender(analog Provinzen) verschiedene Feiertage.
    Einen Feiertag zur Halbierung der Verkehrstoten, kann keiner Verweigern.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ansonsten hatte ich mehrmals vorgeschlagen, Nachtfahrverbot fuer PKW+Pickup zwischen 19-5 Uhr auf Highways und Autobahnen. Ausgenommen waeren der innerstaedtische Verkehr.

    das geht nicht. Die Thais fahren oft 2000km – dann müssten die eine ganze Nacht irgendwo campieren. Keine Chance, würde ich keiner
    dran halten, genausowenig – wie beim Pickup-Sitzverbot. Wird einfach ignoriert.

    Die Menschen hier, sitzen auf der Ladeflaeche, max 6Personen, Rindviecher, Schweine, …. Huehner werden stehend transportiert, im Rahmen des zulaessigen Gesamtgewichtes!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das waere sehr leicht durchzusetzen und kontrollieren.
    Dann waeren aber kaum noch alkoholisierte auf den “Schnell”Strassen!!!!!!

    doch, es wären alle auf der Strasse – die können nicht Millionen Thais wegsperren. Die fahren trotzdem.

    Versuche doch einfach mal mitzudenken! 🙄
    In deinem anderen Beitrag hast du die Verkehrstoten an den 7 Tagen , in den letzten 2 Jahren aufgelistet.
    Man sieht deutlich den Anstieg am 3-5.Tag.
    Genau das sind die Tage, wo Nachtfahrverbot auf Fernstrassen verhaengt werden muss.
    Da sind die Thais schon bei ihren Familien und fahren nur zum naechsten PiiNong um ihre Goldketten zu zeigen.
    Da sind sie aber meist auch angetrunken und wenn sie da nur auf Sois und Tanons bleiben und schnellstrassen verboten sind, gibt es eigentlich kaum Einschraenkungen, wenn man das etwas “organisiert”.
    Es gibt aber pro Tag 30-40 weniger Tote (=>100), und das sollte auch hier die Sache wert sein!
    DIR natuerlich nicht, du brauchst ja Tote fuer deine kranke Fahrschulpflicht!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: doch, es wären alle auf der Strasse – die können nicht Millionen Thais wegsperren. Die fahren trotzdem.

    Aussteigen, Schluessel abgeben, der kann am naechsten Tag, nach Begleichen des Knollens (+Punkte) auf der Polizeistation abgeholt werden.
    Ausserdem darf natuerlich jeder blasen!
    Beim ersten Mal, bekommt jeder die Gelegenheit, an der naechsten Abfahrt die Schnellstrasse zu verlassen. Dafuer gibt es am rechten Vorderrad einen weissen Spruehpunkt (2.Tag gelb, dann rot).
    Nochmal, die grossen Strecken koennen alle auch nachts fahren . Da sind sie aber auch meist noch nuechtern.
    Die Kurzstrecken sollen sie im Ortsbereich und auf einfachen Landstrassen bleiben.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das wuerde nebenbei das Verkehrsaufkommen halbieren und die Unfaelle sogar noch mehr reduzieren.

    ja, wenn…… – wird aber nie passieren.

    Weil die STINs es nicht wollen?!
    Weil es euch nicht in euer “Konzept” passt?!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber es geht hier ja nur darum, den Ladenhueter die Fahrschulpflicht durchzuboxen,
    Aber nicht darum, wirklich etwas zu verbessern!

    was hat den Fahrschule mit Verkehrs-Massnahmen zu Neujahr zu tun. Das mit den Fahrschulen läuft super.
    Wie bei deiner Frau auch.

    Wenn ich sie nicht nachgeschult haette, waere das nie etwas geworden! 55555
    Du bist auch wieder neu hier?
    Wie oft muss ich das noch erklaeren?!
    Du braust viele Tote, um die Notwendigkeit der Fahrschulpflicht zu begruenden.
    Deswegen zerredet und verschwurbelt ihr jede bereits umgesetzte Verbesserung und jeden weiteren Vorschlag.
    Gibt es dann eine Fahrschulpflicht, behauptet ihr, alle schon lange vorhandenen Reduzierungen, sind nur den Fahrschulen zu verdanken.
    Absolut schaebig, aber auch stinig!

    Euch geht es nur darum, die Verbesserungen der ReformRegierung schlecht aussehen zu lassen!
    Da aber sehr wahrscheinlich trotzUnvergleichbarkeit der Zahlen in der Vergangenheit, diesesmal eine Verbesserung eintreten wird (wenn es nicht zu 2-3 Ausreissern kommt), werdet ihr auf der Zunahme bei den Verkehrsunfaellen rumreiten, was aber weltweit so ist, durch die staendig steigenden Zulassungen!!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Ich hatte ansonsten mehrmals dargestellt, der stur festgelegte Zeitraum 29.12.-4.1. kann man grundsaetzlich NICHT 1:1 vergleichen.

      natürlich kann man das mit den Vorjahren vergleichen, da es feste Feiertage sind.

      Es bieten sich aber immer andere Moeglichkeiten fuer ” Brueckentage”!
      Auch DAS hatte ich ausfuehrlich erlaeutert!!

      bei uns gehen die Shan-Leute genau die gleiche Zeit los, wie im Vorjahr. Da ändert sich nix, die
      haben keine Brückentage, weil die auch am Wochenende arbeiten. Brückentrage haben die Officers in den Behörden,
      dann noch Banken, Versicherungen usw. – nur die fahren nicht 2000km mit dem Auto, die fliegen. Fast alles ausgebucht.

      2018 das gleiche. Beginnt wieder am 29.12 bis zum 4.1. – immer gleiches Spiel.

      DAS ist eben deine Beschraenktheit!!
      Letztes Jahr gab es zwei zusaetzliche Frei-Tage, da mussten die Firmen auch mitspielen!

      nein, mussten sie nicht. Keine Privatfirma muss das. Das machen Behörden, sonst kaum jemand.
      Auch letztes Jahr hatten die Farmarbeiter usw. hier nur 7 Tage. Die sind ja nicht registriert, zahlen keine Steuern, haben
      keine VAT-ID usw. – da schleudert es dich wohl auch gewaltig.
      Ich gebe frei, wie ich will und nicht wie die Regierung es will. Bei den State Enterprise-Arbeitern ist es anders.
      Also alle Beamten, öffentlicher Dienst usw. – nur die fahren halt meist nicht selbst.

      Mein Vorschlag war, ALLE erhalten 1 freien Tag, aber wie in zB D die eine Provinz am 30.12. und die naechste Provinz am 2.1. (oder den jeweiligen naechsten Werktag.

      geht nicht, spielen die Arbeiter nicht mit. Ausserdem hat man bei festen Feiertagen nicht viel Spielraum.
      Denkst du, jemand will erst am 2.1. losfahren dürfen, um im Isaan Neujahr zu feiern?
      Werde ich mal unserem Hausmädchen spasshalber sagen – nächstes Jahr dürfe sie erst am 2.1. losfahren – die
      wird gucken.

      Und schon haette man das wie zB in D versetzt und es waere an den Anreise und Abreisetagen bedeutebd weniger los!

      nochmals langsamer für dich. Das funzt nicht, man kann da nur einen Tag verschieben. Bei den Ferien hat man 14 Tage zur Verfügung.
      Es hilft auch nix, wenn man jede 2 Provinz einen Tag versetzt – wer soll das durchsetzen.
      Wer soll mir das vorschreiben? Wer soll das kontrollieren? Wahnsinn……

      Willst du aber gar nicht, du brauchst ja moeglichst viele Tote, um das
      bescheuerte Fahrschulpflicht”Konzept” durchzudruecken!

      du meinst, deine Frau ging auf eine bescheuerte Fahrschule 🙂

      SUPER-Dummquatsch!
      Auch in D haben die Bundeslaender(analog Provinzen) verschiedene Feiertage.
      Einen Feiertag zur Halbierung der Verkehrstoten, kann keiner Verweigern.

      Ferien werden auf Anweisung,Beschluss von Behörden festgelegt.
      Denkst du, mir kann jemand einen Beschluss von der Behörde schicken und dann richte ich mich
      danach – oder die anderen Firmen, Farmen usw.
      Du vergleichst wieder Äpfel mit Birnen. Prayuth könnte nur seinen Beamten das vorschreiben und die fliegen
      sowieso mit dem Flugzeug.
      Die Arbeiter fahren, wann es der Chef erlaubt und der richtet sich nach all anden anderen. Damit die güsntig zusammen fahren können.
      Auch zusammen feiern. Die reisen nicht gerne getrennt – alles im Rudel.

      Die Menschen hier, sitzen auf der Ladeflaeche, max 6Personen, Rindviecher, Schweine, …. Huehner werden stehend transportiert, im Rahmen des zulaessigen Gesamtgewichtes!

      landesweit nicht, dann nur Rayong. Glaub ich aber auch nicht – du kommst ja auf deinem Regen-Kaff gar nicht raus.
      Auch in Ranong fahren sie mit vollen Ladeflächen. Überall im Lande…..

      Versuche doch einfach mal mitzudenken! 🙄
      In deinem anderen Beitrag hast du die Verkehrstoten an den 7 Tagen , in den letzten 2 Jahren aufgelistet.
      Man sieht deutlich den Anstieg am 3-5.Tag.
      Genau das sind die Tage, wo Nachtfahrverbot auf Fernstrassen verhaengt werden muss.

      du solltest mitdenken.
      Am 3.-5. Tag fährt keiner auf dem Highway. Da fahren sie hier, bereits den 3. Tag im Dauersuff Schnaps holen, nachhause usw.
      und dort verunglücken sie dann. Nicht bei den Fernstrecken. Das kommt dann erst am 6. und 7. Tag wieder.
      Hausmädchen fährt vermutlich am 6.Tag abends – oder wenn sie mit einer anderen Gruppe mitfährt, dann am 7. Tag Vormittag
      wieder zu uns. Da kracht es dann ev. wieder – weil 7 Tage Dauer-saufen, kostet kraft, macht schlapp, müde und BUMS.

      Meine Frau macht morgen und Samstag Dienst – mal sehen, was passiert. Die fahren jetzt schon wieder voll besoffen durch
      die Gegend.

      STIN: Das wuerde nebenbei das Verkehrsaufkommen halbieren und die Unfaelle sogar noch mehr reduzieren.

      ja, wenn…… – wird aber nie passieren.

      Weil die STINs es nicht wollen?!
      Weil es euch nicht in euer “Konzept” passt?!!

      doch, wir kämpfen für Reduzierung der VT, kennen aber auch leider die Thais – sanuk und tot.
      Meine Frau wird diesmal knallhart durchgreifen, war auch in der Anweisung. Besoffen – KFZ beschlagnahmt, FS auch.
      Hat er keinen – Festnahme und ab zur Polizei. Die können dann Kaution aushandeln oder Knast und am 2.1. zum Richter.

      STIN: Aber es geht hier ja nur darum, den Ladenhueter die Fahrschulpflicht durchzuboxen,
      Aber nicht darum, wirklich etwas zu verbessern!

      was hat den Fahrschule mit Verkehrs-Massnahmen zu Neujahr zu tun. Das mit den Fahrschulen läuft super.
      Wie bei deiner Frau auch.

      Wenn ich sie nicht nachgeschult haette, waere das nie etwas geworden!

      hahahahahahahahahaha

      Du braust viele Tote, um die Notwendigkeit der Fahrschulpflicht zu begruenden.

      nein, es geht darum – das jeder Thai die Chance haben sollte, einen FS zu erwerben und nicht nur die
      reichen Söhne – die Fahrzeug und Chauffeur zur Verfügung haben. Bei uns hat kaum einer ein Auto – als keine
      Chance für jemanden im Tambon – einen FS zu machen. Darf nicht sein…..

      Gibt es dann eine Fahrschulpflicht, behauptet ihr, alle schon lange vorhandenen Reduzierungen, sind nur den Fahrschulen zu verdanken.

      natürlich, siehe Phuket. Läuft alles korrekt. 50% machen schon Fahrschule, Reduzierung der Unfälle ebenfalls enorm.
      So soll es landesweit weitergehen. Kommt schon noch. Aber nicht mit Fahrschulen alleine, auch mit staatlichen Fahrschulen, wie in
      Vietnam.

      Euch geht es nur darum, die Verbesserungen der ReformRegierung schlecht aussehen zu lassen!

      es gibt halt keine Verbesserungen. WHO murrt schon – jedes Jahr Rekord an VT.
      Schreibst halt der WHO, das sie lügen…. – und legst deine Fake-Bilder vor.
      Musst halt aufpassen, das du wegen FakeNews nicht verurteilt wirst, weil ein Fake-Bild zu machen und das dann
      mit WHO-Bezug ins Netz zu stellen ist strafbar.

  3. emi_rambus sagt:

    Anhang

    Um auf die Schwere der Probleme im Straßenverkehr aufmerksam zu machen, verwies er auf WHO-Statistiken zu Verkehrsunfällen, aus denen hervorgeht, dass die Zahl der Verkehrstoten unter den Thailändern bei 36,2 Personen pro 100.000 Einwohner lag.

    Dies bedeutet, dass Thailand die höchste Rate an Verkehrstoten in Asien hat und nach Libyen (2015) und Venezuela (2016) weltweit an zweiter Stelle steht.

    Hier werden vorsaetzlich faule Aeppel mit gruenen Bananen verglichen!
    Siehe auch Bild:

    Ich hatte ansonsten mehrmals dargestellt, der stur festgelegte Zeitraum 29.12.-4.1. kann man grundsaetzlich NICHT 1:1 vergleichen.

    Ansonsten hatte ich mehrmals vorgeschlagen, Nachtfahrverbot fuer PKW+Pickup zwischen 19-5 Uhr auf Highways und Autobahnen. Ausgenommen waeren der innerstaedtische Verkehr.
    Das waere sehr leicht durchzusetzen und kontrollieren.
    Dann waeren aber kaum noch alkoholisierte auf den “Schnell”Strassen!!!!!!

    Umgekehrt sollte fuer LKWs ein Nachtfahrgebot erlassen werden und Tagfahrverbot.
    Busse, Taxis, …. koennen immer fahren.
    Das wuerde nebenbei das Verkehrsaufkommen halbieren und die Unfaelle sogar noch mehr reduzieren.

    Aber es geht hier ja nur darum, den Ladenhueter die Fahrschulpflicht durchzuboxen, Aber nicht darum, wirklich etwas zu verbessern!
    👿

    • STIN STIN sagt:

      Ich hatte ansonsten mehrmals dargestellt, der stur festgelegte Zeitraum 29.12.-4.1. kann man grundsaetzlich NICHT 1:1 vergleichen.

      natürlich kann man das mit den Vorjahren vergleichen, da es feste Feiertage sind.
      Jedes Jahr fahren zur gleichen Zeit Millionen Thais los, vom Süden in den Norden, von Bangkok nach Korat usw.
      Das ist nun mal so.

      In DACH hat man daher die Ferienzeiten in DACH versetzt. Jedes Bundesland hat andere Zeiten.
      Das ist halt in TH nicht der Fall, weil es einfach nicht geht. Neujahr bleibt immer am 31.12. auf 1.1.
      Das kann ich nicht ändern, weil die Firmen nicht mitspielen. Ich kann mein Hausmädchen nicht am 29.12. losschicken, wenn
      das ganze Rudel am 28.12. losfährt und sie mitfahren möchte. Die fahren ja nicht, wie in DACH jeder für sich alleine – die
      fahren in Gruppen. z.B. treffen sich dann zuhause im Isaan auch wieder Gruppen von überall her – da möchte keiner später dazu stossen.
      Keine Regierung der Welt kann mir vorschreiben, wann ich meine Angestellten in den Urlaub entlasse. Auch Prayuth nicht….

      Ansonsten hatte ich mehrmals vorgeschlagen, Nachtfahrverbot fuer PKW+Pickup zwischen 19-5 Uhr auf Highways und Autobahnen. Ausgenommen waeren der innerstaedtische Verkehr.

      das geht nicht. Die Thais fahren oft 2000km – dann müssten die eine ganze Nacht irgendwo campieren. Keine Chance, würde ich keiner
      dran halten, genausowenig – wie beim Pickup-Sitzverbot. Wird einfach ignoriert.

      Das waere sehr leicht durchzusetzen und kontrollieren.
      Dann waeren aber kaum noch alkoholisierte auf den “Schnell”Strassen!!!!!!

      doch, es wären alle auf der Strasse – die können nicht Millionen Thais wegsperren. Die fahren trotzdem.

      Das wuerde nebenbei das Verkehrsaufkommen halbieren und die Unfaelle sogar noch mehr reduzieren.

      ja, wenn…… – wird aber nie passieren.

      Aber es geht hier ja nur darum, den Ladenhueter die Fahrschulpflicht durchzuboxen,
      Aber nicht darum, wirklich etwas zu verbessern!

      was hat den Fahrschule mit Verkehrs-Massnahmen zu Neujahr zu tun. Das mit den Fahrschulen läuft super.
      Wie bei deiner Frau auch.

  4. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    berndgrimm: sowohl eine Militärdiktatur als auch einen Polizeistaat […] für Thailand tolerieren …

    Sie sind halt ein schrecklicher Rechtspopulist mit furchtbarem Rassismus, der sich in seiner widerwärtigen Herrenmenschen-Mentalität suhlt, ohne auch nur den Anflug eines demokratischen Grundverständnisses zu haben.

    Wer nur seiner Gewalt-Phantasie jungen Thai-Männern gegenüber Raum gibt, von einem “Unrecht” schwafelt, wenn sein präferierter Alkohol verteuert werden soll und sich ansonsten nicht um die aktuelle Situation in seinem Gastland kümmern mag, bleibt in dem nur virtuell existierenden Land seiner allzu kruden und aus dem vergangenen Jahrtausend stammenden “Weltsicht” gefangen.

  5. berndgrimm sagt:

    Ich hab mir das Video garnicht angesehen weil dass was ich täglich
    hier auf den Strassen erlebe schon schlimm genug ist.
    Und wohlgemerkt ich bin fast immer tagsüber unterwegs.
    Die schlimmen Unfälle passieren meist nachts.

    Aber ich muss, bevor ich weitermeckere, auch etwas Positives schreiben.
    Vor ein paar Tagen stand in den Medien es würde Alkoholkontrollen
    seitens der Polizei geben.
    Die gibt es wirklich!
    Nein, nicht nur für Ausländer sondern auch für Thai, aber nur die
    welche anhalten!
    Ich habe an der Bang Na Trad tatsächlich an mehreren Stellen
    solche Kontrollen gesehen und zwar mit nur 3 Beamten.
    Einer sprang plötzlich auf die Strasse und holte ein bestimmtes
    Fahrzeug an den Strssenrand wo von 2 Polizisten geprüft wurde.
    Ich konnte nicht sehen womit!
    ABER, die Thai Strassenmörder haben ja garkeinen Respekt
    vor der Polizei einige sind einfach weitergefahren.
    Ich weiss nicht womit man denen habhaft werden will.
    Ich habe ja schon oft geschrieben dass ich sowohl eine Militärdiktatur
    als auch einen Polizeistaat den ich sonst in keinem Land
    in dem ich lebe haben möchte für Thailand tolerieren würde
    wenn dadurch besonders den Thai Männlein ein wenig
    Disziplin und Zivilisation beigebracht würde.
    Die derzeitige Anarchie auf den Strassen (und nicht nur dort)
    zeigt dass dies hier leider übehaupt nicht der Fall ist.

    Und jetzt komme ich zur nächsten Thai Parodie:
    Vor ein paar Tagen schrieb ich hier dass aufgrund der fehlenden
    Polizeikontrollen in BKK wo die Helmpflicht noch am ehesten
    eingehalten wird immer mehr ohne Helm fahren.
    Dafür aber mit Zipfelmütze weils ja saukalt ist!
    Jetzt lese ich heute doch dieses:

    Motorbike helmet campaign aims to make Bangkok a model city
    A campaign to make Bangkok a model of a “100 per cent safety-helmet using city” was launched on Thursday.

    The campaign, equipped with 1,500 motorcycle helmets, will see traffic police loaning helmets to motorists arrested for failing to wear one, in order to boost road safety and save lives.
    Metropolitan Police Bureau commissioner Pol Lt-General Chanthep Sesawech presided over the campaign launch held at the Traffic Police Command on Bangkok’s Vibhavadi-Rangsit Road. He said 75 per cent of Bangkok motorcyclists wore helmet while riding, and so the campaign has a chance of reaching 100-per-cent adherence to the law

    Aus eigener Erfahrung muss ich sagen dass die Helmtragequote schon viel höher
    war als 75% , ich schätze auf über 95% auf Hauptstrassen wo regelmässig
    Polizeikontrollen waren.Derzeit ist es auf unter 75% Ich schätze mal 60.
    In den Wohnvierteln unter 50%.
    Es sollte sich eigentlich gerade auch bei der Polizei herumgesprochen haben
    dass die meisten Thai meinen ihre im Westen abgeschriebenen Gesetze
    gelten nur für Farang und sie jegliches Gesetz oder Verbot grundsätzlich
    missachten wenn sie nicht irgendwie dazu gezwungen werden.
    Da gäbe es ganz legal viel zu verdienen ohne dass man sein Geschäft
    mit der Kriminalität machen müsste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)