Yala: Verhaftete Terroristen gestehen und belasten Anführer

Die Polizei rechnet mit weiteren Festnahmen, nachdem bewaffnete Terroristen am 17. Dezember vergangenen Jahres einen Doppeldeckerbus auf der Route zwischen Batong und Bangkok im Bezirk Bannang Sata der Südprovinz Yala stoppten, die Fahrgäste zum Aussteigen zwangen und das Fahrzeug in Brand setzten. STIN berichtete hier.

Der Bus brannte total aus, bevor die Feuerwehr die Flammen löschen konnte. Keiner der Insassen wurde bei dem Vorfall verletzt. Gemäß Pol. Lt. General Ronnasil Phusara, Leiter der Provinzpolizei der Region 9, hätten die bisher festgenommenen Verdächtigen dazu beigetragen, die Behörden davon zu überzeugen, dass zwischen dem 6. und 10. Januar erneut ein Angriff stattfinden könnte, weshalb die Polizei in den vergangenen Tagen die Sicherheitsmaßnahmen in sieben wirtschaftlich strategischen Städten im Süden des Landes drastisch erhöht habe.

Gemäß einer Quelle der Sicherheitsbehörden, seien innerhalb weniger Tage nach dem Angriff fünf Verdächtige in Gewahrsam genommen und verhört worden. Ihre Aussagen führten dazu, dass am 4. Januar in Bannang Sata 20 weitere Verdächtige unter dem Notstandsdekret festgenommen wurden, das die Polizei zu einer Inhaftierung von Bürgern der südlichen Grenzprovinzen für bis zu 37 Tagen berechtigt. Drei Verdächtige sollen gestanden haben, den Angriff auf Befehl der Terroristen-Führer Abdulloh Tapohtoh und Ahama Leubaesa ausgeführt zu haben. Beide Terroristen-Führer werden schon wegen zahlreicher Morde und Attacken auf Militär und Zivilpersonen gesucht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Kommentare zu Yala: Verhaftete Terroristen gestehen und belasten Anführer

  1. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Land darf einfach nicht zur Ruhe kommen, damit das Landgrabbing weitergehen kann!

    eigentlich auch wieder andersrum – kommt das Land, also in dem Fall Yala, Naratiwat, Pattani mal zur Ruhe,
    dann beginnt das Landgrabbing. Dann kommen Ausländer mit Thafrauen und kaufen alles weg.

    So kommen die Strohmaenner aus dem Isaan und kaufen schon lange alles weg!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Würdest du aktuell ein Grundstück momentan in Yala kaufen? Ich nicht und wohl 99,99% der Farangs und
    Thais aus anderen Landes-Teilen auch nicht. Wertloses Land momentan, da bekommt man einen Rai schon für 50.000 Baht.
    Die 3m hohe Mauer mit Nato-Draht kostet dann aber 5 Millionen, damit die Terroristen einem nicht die Kehle durchschneiden.
    Für die wäre ein Farang ein gefundenes Fressen – würde intern. Aufmerksamkeit bringen.

    GERUECHTEVERBREITER.
    Deine Bekannten , wo ihr euch immer einnistet, sind doch auch keine Bebuertigen. Man muss sich nur registrieren lassen fertig. Die Einheimischen konnten das nicht!!!
    Unter Abhisit durften die erstmals den Fuehrerschein machen, aber damit konnten sie immer noch kein Land registrieren lassen!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Das Land darf einfach nicht zur Ruhe kommen, damit das Landgrabbing weitergehen kann!

      eigentlich auch wieder andersrum – kommt das Land, also in dem Fall Yala, Naratiwat, Pattani mal zur Ruhe,
      dann beginnt das Landgrabbing. Dann kommen Ausländer mit Thafrauen und kaufen alles weg.

      So kommen die Strohmaenner aus dem Isaan und kaufen schon lange alles weg!

      hast einen Link dazu? Kann mir nicht vorstellen, das Isaaner in Yala usw. Grundstücke kaufen,
      für was auch – der Konflikt wird noch sehr lange dort weiter laufen. Vll mehrere Generationen.
      Dann kommt ein Premier, der den Moslems eine Autonomie zusagt und weg ist das Land.

      STIN: Würdest du aktuell ein Grundstück momentan in Yala kaufen? Ich nicht und wohl 99,99% der Farangs und
      Thais aus anderen Landes-Teilen auch nicht. Wertloses Land momentan, da bekommt man einen Rai schon für 50.000 Baht.
      Die 3m hohe Mauer mit Nato-Draht kostet dann aber 5 Millionen, damit die Terroristen einem nicht die Kehle durchschneiden.
      Für die wäre ein Farang ein gefundenes Fressen – würde intern. Aufmerksamkeit bringen.

      GERUECHTEVERBREITER.

      nein, aber du kannst gerne nach Yala umsiedeln. Frag deine Frau 🙂

  2. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Danke!

    Gerne doch. Ich erkläre anderen Usern gerne, wie es aussieht – notfalls mit einem eingestellten screenshot, damit’s auch sicher verstanden wird. Ende gut, alles gut.

  3. berndgrimm sagt:

    emi_rambusn1hhders!!ede: Hier hatte ich Idiot geschrieben, sollte aber Depp heissen, konnte es aber nicht mehr aendern!

    Trifft beides zu deshalb stehenlassen.

    • berndgrimm sagt:

      Hier klicken um zu ändern – 3 Minuten und 27 Sekunden

      Danke!

      • Raoul Duarte sagt:

        Sehen Sie: Es kann sehr hilfreich sein, meine Erklärungen (in diesem Fall für Kleinkinder sogar zusätzlich als screenshot) zur Kenntnis zu nehmen und sich danach zu richten.

        Gut so. Es geht voran.

  4. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: weil ich blind schreibe muss ich häufiger korrigieren

    Vielleicht in Zukunft mal hinsehen, bevor Sie etwas (von dem Sie schon vorher wissen, daß es falsch sein wird und korrigiert werden muß) “blind” absenden?

    Das wär’s doch – erst senden, wenn das, was Sie schreiben, richtig ist (wir alle wären “befreit” von den falschen “Kommentaren”).

  5. emi_rambusn1hhders!!ede,

    Jetzt auch wieder!
    Man kann nach dem Absenden nichts mehr aendern!
    Hier hatte ich Idiot geschrieben, sollte aber Depp heissen, konnte es aber nicht mehr aendern!

  6. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Als Antwort auf berndgrimm.
    Und wieder kommt keine Bearbeitungs Funktion!

    ich finde hier einfach keinen Fehler – wenn ich nachsehe, erscheinen die bei mir.
    Sollte das nur ab und zu auftreten, dann einfach neu, korrigiert posten und mir Bescheid geben,
    dann lösch ich das alte raus.

    Ist hier staendig auch!!

  7. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich finde hier einfach keinen Fehler – wenn ich nachsehe, erscheinen die bei mir.
    Sollte das nur ab und zu auftreten, dann einfach neu, korrigiert posten und mir Bescheid geben,
    dann lösch ich das alte raus.

    Es ist vor längerer Zeit häufig aufgetreten.
    Danach eine Zeitlang überhaupt nicht.
    Jetzt tritt es nur vereinzelt auf und ich merke es natürlich
    nur wenn ich etwas korrigieren will,
    sonst achte ich garnicht darauf.
    Aber weil ich blind schreibe muss ich häufiger korrigieren.

  8. emi_rambus sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: “moderate Terroristen”

    Naja, für mich bleiben Terroristen zunächst einmal Terroristen, die (auch mit Anschlägen, die “nur” als Sachbeschädigungen bewertet werden) Terror ausüben und damit ihre nicht wirklich “menschenfreundlich” zu nennenden Ziele herbeibomben wollen.

    BaronSTINhausenNaChiangMai: richtig, daher bezeichne ich die auch nur als Terroristen – hab es nicht zu mit den Einteilungen bei Terroristen.

    :Liar:
    Das Land darf einfach nicht zur Ruhe kommen, damit das Landgrabbing weitergehen kann!

    • STIN STIN sagt:

      Das Land darf einfach nicht zur Ruhe kommen, damit das Landgrabbing weitergehen kann!

      eigentlich auch wieder andersrum – kommt das Land, also in dem Fall Yala, Naratiwat, Pattani mal zur Ruhe,
      dann beginnt das Landgrabbing. Dann kommen Ausländer mit Thafrauen und kaufen alles weg.
      Würdest du aktuell ein Grundstück momentan in Yala kaufen? Ich nicht und wohl 99,99% der Farangs und
      Thais aus anderen Landes-Teilen auch nicht. Wertloses Land momentan, da bekommt man einen Rai schon für 50.000 Baht.
      Die 3m hohe Mauer mit Nato-Draht kostet dann aber 5 Millionen, damit die Terroristen einem nicht die Kehle durchschneiden.
      Für die wäre ein Farang ein gefundenes Fressen – würde intern. Aufmerksamkeit bringen.

  9. berndgrimm sagt:

    5 Beiträge des Goebbels Imitators ohne eine einzige Sachaussage.
    Hauptsache die Thhreads sind zugemüllt.

    • berndgrimm sagt:

      Und wieder kommt keine Bearbeitungs Funktion!

      • STIN STIN sagt:

        Als Antwort auf berndgrimm.
        Und wieder kommt keine Bearbeitungs Funktion!

        ich finde hier einfach keinen Fehler – wenn ich nachsehe, erscheinen die bei mir.
        Sollte das nur ab und zu auftreten, dann einfach neu, korrigiert posten und mir Bescheid geben,
        dann lösch ich das alte raus.

        • Raoul Duarte sagt:

          STIN: … erscheinen die bei mir.

          Bei mir in aller Regel ebenfalls.

          Ist aber selbst in diesen Ausnahmefällen kein “Problem”, da ich meine Beiträge und Kommentare vor dem Absenden noch einmal kontrolliere.

          Wer (z.B. als Choleriker mit einer durch nichts zu rechtfertigenden “Wut im Bauch”) einfach drauflos poltert, weil sein “Naturell” ihn dazu zwingt, könnte dann natürlich ein (selbstgemachtes) “Problem” haben.

          Da gilt wie seit Jahren die alte Internet-Weisheit: Erst lesen, dann nachdenken, dann schreiben – und vor dem Senden kontrollieren. Ganz einfach.

          • Raoul Duarte sagt:

            Anhang

            Hier klicken um zu ändern …

            Raoul Duarte: Bei mir in aller Regel ebenfalls.

            Extra noch einmal nachgesehen: Auch bei diesem Beitrag ist die Änderungs-Möglichkeit vorhanden. Daher als Anhang mitgesendet.

  10. Raoul Duarte sagt:

    STIN: Einteilungen bei Terroristen

    Das ist gut. Solche Einteilungen in mordende und angeblich “moderate” Terroristen machen allenfalls in Strafverfahren Sinn, wenn es – möglicherweise – zu einer Strafmilderung kommen könnte, wenn kein Mensch ermordet wurde.

    Dann könnte ein Richter tatsächlich auf die Idee kommen, so etwas wie “mildernde Umstände” zu bejahen, die das Strafmaß etwas herabsetzen würden. Benutzt man diese Abstufungen auch in den Diskussionen über Terror verbreitende Kriminelle, könnte es allzu leicht dazu führen, sie schon vorab zu verniedlichen.

    Da sind wir einer Meinung.

  11. Raoul Duarte sagt:

    STIN: “moderate Terroristen”

    Naja, für mich bleiben Terroristen zunächst einmal Terroristen, die (auch mit Anschlägen, die “nur” als Sachbeschädigungen bewertet werden) Terror ausüben und damit ihre nicht wirklich “menschenfreundlich” zu nennenden Ziele herbeibomben wollen.

  12. Raoul Duarte sagt:

    Aus dem “farang”-Artikel:

    “Drei Verdächtige sollen gestanden haben, den Angriff auf Befehl der Terroristen-Führer Abdulloh Tapohtoh und Ahama Leubaesa ausgeführt zu haben. Beide Terroristen-Führer werden schon wegen zahlreicher Morde und Attacken auf Militär und Zivilpersonen gesucht.”

    Hmmm, also doch nicht mehr die Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Bus-Unternehmen, sondern – wie bereits zu Beginn dieser Geschichte vermutet worden war – ein politisch motivierter Terrorakt der Islamisten?

    • STIN STIN sagt:

      Hmmm, also doch nicht mehr die Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Bus-Unternehmen, sondern – wie bereits zu Beginn dieser Geschichte vermutet worden war – ein politisch motivierter Terrorakt der Islamisten?

      ich gehe mal davon aus, das die nun ihre Taktik etwas ändern, weil auch die Zustimmung zu den vielen Morden seitens
      der muslimischen Bevölkerung sinkt. Die haben bisher ja Lehrer, Schulen usw. angegriffen, Mönchen die Kehle durchgeschnitten – als die
      auf der Strasse nach Essen Ausschau hielten usw.

      Vielleicht machen die jetzt mehr auf Sachbeschädigungen…. in Syrien nennt die intern. Gemeinschaft die dann
      “moderate Terroristen” – die arbeiten dann für die USA, SA und Türkei 🙂

      • Raoul Duarte sagt:

        STIN: “moderate Terroristen”

        Naja, für mich bleiben Terroristen zunächst einmal Terroristen, die (auch mit Anschlägen, die “nur” als Sachbeschädigungen bewertet werden) Terror ausüben und damit ihre nicht wirklich “menschenfreundlich” zu nennenden Ziele herbeibomben wollen.

        • STIN STIN sagt:

          STIN: “moderate Terroristen”

          Naja, für mich bleiben Terroristen zunächst einmal Terroristen, die (auch mit Anschlägen, die “nur” als Sachbeschädigungen bewertet werden) Terror ausüben und damit ihre nicht wirklich “menschenfreundlich” zu nennenden Ziele herbeibomben wollen.

          richtig, daher bezeichne ich die auch nur als Terroristen – hab es nicht zu mit den Einteilungen bei Terroristen.

          • Raoul Duarte sagt:

            STIN: Einteilungen bei Terroristen

            Das ist gut. Solche Einteilungen in mordende und angeblich “moderate” Terroristen machen allenfalls in Strafverfahren Sinn, wenn es – möglicherweise – zu einer Strafmilderung kommen könnte, wenn kein Mensch ermordet wurde.

            Dann könnte ein Richter tatsächlich auf die Idee kommen, so etwas wie “mildernde Umstände” zu bejahen, die das Strafmaß etwas herabsetzen würden. Benutzt man diese Abstufungen auch in den Diskussionen über Terror verbreitende Kriminelle, könnte es allzu leicht dazu führen, sie schon vorab zu verniedlichen.

            Da sind wir einer Meinung.

Schreibe einen Kommentar zu Raoul Duarte Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)