Ob Prawit jemals wegen seiner Lügen bestraft wird?

Am Donnerstag hat der bekannte Aktivist Srisuwan Janya der Nationalen Antikorruptionskommission (NACC) weitere Beweise für weitere 16 Luxus Uhren vorgelegt, die der stellvertretende Ministerpräsident General Prawit Wongsuwan in der letzten Zeit getragen hat. Außerdem fügte er noch mehr Informationen über drei weitere Uhren hinzu, die er bereits schon vorher bei der NACC eingereicht hatte.

Aktivist Srisuwan bat den NACC, auch die Zollbehörde einzuschalten und sie ebenfalls um weitere Informationen zu den Multimillionen Baht Luxus Uhren von General Prawit bezüglich der Zahlung von Zöllen zu bitten.

“Dies ist ein entscheidender Meilenstein für die Nationale Antikorruptionskommission NACC”, sagte er. “Es könnte ihr neuestes Meisterwerk sein, wenn sie den Fall wirklich ernsthaft weiter verfolgen“, betonte er.

„Auf der anderen Seite, wenn sie keine Klage gegen General Prawit einreichen und den Fall nicht weiter verfolgen sondern unter den Teppich kehren wollen, werden sie mit Sicherheit sofort zu einem öffentlichen Ziel werden”, fügte er warnend hinzu.

Ob Prawit jemals wegen seiner Lügen bestraft wird?

Sollte der Fall tatsächlich still und leise „versickern“, würde Srisuwan die Unterschriften von mindestens 20.000 Menschen sammeln, um die Einsetzung eines Komitees zur Untersuchung des NACC gemäß Artikel 236 der Charta vorzuschlagen.

Die Anzahl der Luxusuhren, die Prawit bei verschiedenen Gelegenheiten getragen hat, hat jetzt laut den Angaben der Facebook Seite CSI LA die stolze Zahl von 19 Luxusuhren erreicht.

Laut den Angaben der investigativen Facebook-Seite, CSI LA, die fortlaufend Fotos von Prawit mit verschiedenen Luxusuhren sucht und auf ihrer Seite weiter verbreitet, wurden die Uhren von Richard Mille, Patek Phillipe, Audemars Pique und Rolex in der ersten Hälfte des vergangenen Jahres sehr häufig von Prawit getragen.

Ob Prawit jemals wegen seiner Lügen bestraft wird?

CSI LA schätzt, dass die Sammlung, basierend auf den aktuellen Marktpreisen von heute, einen Wert von rund 29,6 Mio. Baht haben könnte.

Interessanter Weise wurden genau während dieser Zeit von dem von der Junta geführten Kabinett zwei wichtige Genehmigungen für militärische Einkäufe erteilt.

Am 18. April genehmigte die Junta in einer zunächst vertraulichen Sitzung, die von der Marine beantragte Beschaffung eines 13,5 Milliarden Baht Auftrags für chinesische U-Boote.

Zwei Monate später wurde auch der Antrag der Armee auf Beschaffung von chinesischen Panzern mit einem Betrag von 2,3 Milliarden Baht gestellt.
Basierend auf Fotos, die CSI LA von zahlreichen Lesern und Fans der Seite erhalten hatte, machte die soziale Medien Seite eine weitere interessante Beobachtung.

Laut den Fotos steht fest, dass der stellvertretende Ministerpräsident und Verteidigungsminister General Prawit in den ersten Jahren nach dem Coup von 2014 wiederholt die gleichen, scheinbar alten Rolex-Uhren getragen hatte.

Die Facebook Seite CSI LA ist bekannt dafür, dass sie die Uhrensammlungen von Prawit genau beobachten, seitdem die erste Richard Mille Luxus Uhr im letzten Monat in der Öffentlichkeit am Handgelenk von Prawit aufgetaucht war.

CSI LA hat auch eine mobile Anwendung ( App ) für die Öffentlichkeit ins Leben gerufen, um weitere Aufzeichnungen und Bilder von Prawit, im Zusammenhang mit seinen Millionen schweren Luxus Uhren zu sammeln.

Der stellvertretende Ministerpräsident hat sich bisher stark zurückgehalten, seit der Bericht über seine offensichtliche Vorliebe für teure Luxus Uhren publik und an die Öffentlichkeit gelangte. Er verschob dabei sogar ein jährliches Neujahrstreffen mit Militärreportern vom nächsten Montag bis zum Monatsende.

Prawit sitzt auf heißen Kohlen, bemerken seine Kritiker, da seine extrem teure Uhrensammlung Fragen über sein Vermögen sowie die Genauigkeit seiner Offenlegung von Vermögenswerten unter dem Anti-Transplantationsgesetz aufgeworfen hat. Prawit hatte gegenüber der NACC bei seinem Eintritt in die Junta Regierung im Jahr 2014 keine Vermögenswerte über 200.000 Baht angegeben.

Die Kritiker weisen weiter darauf hin, dass ausgerechnet der Präsident der NACC einst als Prawits enger Berater fungierte. Auf Nachfrage der Presse erklärte er sich allerdings bereit, den Fall gerecht und unabhängig von seiner Vorgeschichte zu untersuchen. Trotzdem hat es der Präsident der NACC bisher vermieden, weitere Einzelheiten zu dem Fall der Öffentlichkeit preiszugeben

Rosana Tositrakul, eine ehemalige Senatorin, die auf einer Plattform gegen die Korruption kämpft, forderte die NACC und die Zollbehörde ebenfalls auf, Prawits Uhrensammlung genau zu überprüfen. Rosana sagte, dass der NACC Prawit bitten sollte, alle seine Uhren einzureichen, die bisher von der CSI LA Seite verfolgt und festgestellt wurden.

Die Abteilung sollte überprüfen, ob die Uhren ordnungsgemäß nach Thailand eingeführt wurden und ob dafür auch die dementsprechenden Einfuhr Zölle gezahlt wurden, forderte sie weiter. Außerdem müsse geklärt werden, wem die Uhren denn nun tatsächlich gehören, fügte sie hinzu.

“Die Leute werden anfangen, an der Gerechtigkeit der NACC zu zweifeln. Sie werden sich weiterhin fragen, wie viel Zeit es trotz aller vorliegenden Beweise dauert, bis die NACC den Fall, trotz ihrer Behauptung, dass es egal für wen, keine Toleranz geben würde, tatsächlich aufgeklärt hat“, schreibt sie in ihrem Kommentar auf Facebook.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Kommentare zu Ob Prawit jemals wegen seiner Lügen bestraft wird?

  1. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    berndgrimm: Ich glaube auch nicht dass es seiner “Popularität” schadet, ausserdem hat er eh nicht die Absicht sich einer Wahl zu stellen

    Sie glauben halt nur das, was Sie glauben wollen – und das kann auch innerhalb kürzester Zeit schon mal das Gegenteil von dem sein, was Sie vorher mit “Inbrunst” als die “Wahrheit” als selbsternannter “Experte”vorgetragen haben.

    Keine eigene Meinung, nur ein verschwurbeltes rechtspopulistisches “Weltbild”, eine fiese Herrenmenschen-Mentalität und krude Gewalt-Phantasien machen aber noch keinen Experten aus, sondern nur ein xenophobes Männlein am Ende seines Lebens, das in seinem Gastland grandios gescheitert ist und es daher nun verlassen will und wohl auch muß.

    Mit einem rechtskrätig verurteilten Kriminellen als Vorbild, den menschenverachtenden Kleptokraten Thaksin stets als “Großen Führer” fest im Auge, versuchen Sie bei Ihrem letzten Aufbäumen Ihres “politischen” Lebens. dem schlimmsten Menschenrechtsverletzer dieses Jahrtausends seinen letzten Wunsch zu erfüllen:

    Ein Thailand der verbrannten Erde.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm sagt:

    berndgrimm: Diese Frage stellt sich überhaupt nicht.
    Der Chefdiktator braucht seinen Deputy der sicher nicht nur
    einen Uhren Tick hat und ist offensichtlich nicht gewillt
    ihn fallenzulassen.
    Die NACC wird versuchen eine irgendwie glaubhafte Story
    von ” geliehenen” Uhren und geerbten Klunkern
    der Öffentlichkeit zu verklickern.

    Man versucht verzweifelt die ganze Story unter den
    Teppich zu kehren aber nicht nur die Medien bleiben am Ball:

    News > Politics
    Flashy Prawit risks tainting PM’s image, says Abhisit

    The luxury wristwatch scandal embroiling Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwon is undermining the credibility of Prime Minister Prayut Chan-o-cha, says the Democrat leader.

    Echoing remarks made by many political observers and the media, Abhisit Vejjajiva said if the issue was not contained, public sentiment would turn against the government.

    The National Anti-Corruption Commission (NACC), which is investigating, has given itself at least another two weeks to wrap up its probe, which observer say could also hurt the government as it will have the effect of dragging out the saga.

    Mr Abhisit, meanwhile, said the scandal could have a spillover effect on Gen Prayut and tarnish his reputation as prime minister or hinder his chances of returning after the next election.

    Mr Abhisit said while he was prime minister, two of his cabinet members — former public health minister Witthaya Kaewparadai and former social development and human security minister Witoon Nambutr — stepped down after being accused of abusing their authority. “I remember Mr Witthaya saying: ‘I don’t want to be a burden to the government,’ ” said Mr Abhisit.

    Gen Prawit is under fire after pictures circulated online of him wearing at least 22 pricey watches on various occasions. None of these timepieces were included in his assets declaration to NACC.

    Also der Chefdiktator hat schon klar gemacht dass er Prawit braucht (wofür eigentlich?) und ihn nicht fallenlassen will.
    Ausserdem haben die Skandale um seinen Bruder,seine Schwägerin und seinen Neffen gezeigt dass er die typische Thai Einstellung hat dass er garnix
    falsch machen kann, sowenig wie er macht.
    Ich glaube auch nicht dass es seiner “Popularität” schadet,
    ausserdem hat er eh nicht die Absicht sich einer Wahl zu stellen.
    Man will die Sache aussitzen und hoffen dass Gras drüber wächst.
    Wie über so viel “Nichttaten” dieser “guten” Militärdiktatur.

      (Zitat)  (Antwort)

  3. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Diese Frage stellt sich überhaupt nicht

    Ach was – auf Argumente gehen Sie wieder nicht ein?
    Sie wiederholen nur zum x-ten Mal Ihre kruden unbewiesenen Behauptungen?

    Sie sind mir ein “Experte”.
    Falsches wird durch ständige Wiederholungen nicht richtig.
    Es bleibt falsch.

      (Zitat)  (Antwort)

  4. berndgrimm sagt:

    berndgrimm: Diese Frage stellt sich überhaupt nicht.
    Der Chefdiktator braucht seinen Deputy der sicher nicht nur
    einen Uhren Tick hat und ist offensichtlich nicht gewillt
    ihn fallenzulassen.
    Die NACC wird versuchen eine irgendwie glaubhafte Story
    von ” geliehenen” Uhren und geerbten Klunkern
    der Öffentlichkeit zu verklickern.
    Prawit selber sieht nach vorn:

    Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwon has thrown his support behind a plan to set up a political party to back Prime Minister Prayut Chan-o-cha to return as a non-elected prime minister after the general election expected late this year.

    So will er sich seine eigene Zukunft als Kriegsminister sichern.

    Was die Waffen und U-Boot Geschäfte angeht:
    Bei jedem Verkauf von nutzlosen und meist nicht funktionierendem
    Kriegsspielzeug ist Korruption im Spiel.
    Nicht nur in Thailand.
    In welcher Form korrumpiert wird hängt vom Einfallsreichtum der
    Beteiligten ab.
    In Prawits Fall ist der Einfallsreichtum sicherlich begrenzt.

    Was mich noch mehr stört als ihre Korruptheit,
    ist die Arroganz ihres Handelns an allen Kontrollinstanzen vorbei
    und am meisten die armselige Inkompetenz
    der jeweiligen Machthaber hier!

      (Zitat)  (Antwort)

  5. emi_rambus sagt:

    Anhang

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Ob Prawit jemals wegen seiner Lügen bestraft wird?

    Viel entscheidenter ist doch , was mit den STINs ist!!
    :mrgreen: :mrgallengreen:

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN,

      Ob Prawit jemals wegen seiner Lügen bestraft wird?

      Viel entscheidenter ist doch , was mit den STINs ist!! :mrgreen: :mrgallengreen:

      keine Probleme – im Gegensatz zu Prawit können wir Nachweise bringen.
      Von UN, WHO-Reports, Studien usw.
      Da hapert es bei deinen Fakes aber auch gewaltig. Was machst du, wenn dich einer auffordert, Nachweise für deine
      Abfluss-Khlongs zu bringen, oder für deine Rohingyas usw.
      Ein Richter würde sicher nicht deine Fake-Bilder akzeptieren, aber z.B. unseren WHO-Report mit den 24.320 VT muss
      er akzeptieren. TH ist Mitglied im WHO und bei den WHO Meetings kommen auch diese Zahlen vor.

      Nein, du lügst das sich die Balken biegen und versuchst das dann mit Fake-Bilder zu retuschieren.
      Gelingt aber nicht, dazu sind die Fake-Bilder nicht professionell genug, das können die “Rohingyas” mit ihren
      gefakten Bildern über Armee-Übergriffe, wesentlich besser.

        (Zitat)  (Antwort)

  6. <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: frag einfach – wo ich lüge, dann schick ich dir 3 Nachweise dazu.

    Happy Pleasure Happy-Grin Delighted Overjoy
    Da muss ich nicht fragen!!
    Nachweis seid ihr selbst genug!!!
    555555

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      STIN: frag einfach – wo ich lüge, dann schick ich dir 3 Nachweise dazu.

      Happy Pleasure Happy-Grin Delighted Overjoy
      Da muss ich nicht fragen!!
      Nachweis seid ihr selbst genug!!!

      klar ist STIN auch als Nachweis geeignet, da wir ja nicht selbst rechrchieren, sondern einfach Berichte von Bangkok Post und
      THe Nation, oft auch von ARD, APA usw.

      Nur ist es besser, man verlinkt zur Original-Quelle und das machen wir gerne, wenn man uns danach fragt.
      Es gibt für jeden Bericht hier in STIN, ohne dem (STIN) davor, eine Original-Quelle – einfach fragen.

        (Zitat)  (Antwort)

  7. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Diese Frage stellt sich überhaupt nicht

    Genau dies haben Sie “Experte” aber stets behauptet oder sogar “vorhergesehen”. Sie rücken nun also ab von dem, was Sie hier und anderswo so lauthals verkündet haben (und was schon seit Beginn stets eine Widerrede zur Folge hatte, die Sie dann als “Unsinn” betitelten)?

    Das wäre ja das erste Mal, daß Sie als rechtspopulistischer Verschwörungs-Theoretiker von einer Ihrer kruden Überzeugungen abweichen mögen – bei Ihrer “Theorie”, daß “Ma-dam” Yingluck für Sie erst dann im Ausland (oder überhaupt geflüchtet) ist, wenn sie sich (bei Ihnen vielleicht? ROFL) persönlich gemeldet hat, ist für Sie ja immer noch nicht vom Tisch.

    Aber klar scheint zu sein, daß weder Prawit in nächster Zeit selbst zurücktreten noch von Prayuth “aus dem Amt entfernt” werden wird – wie ja schon von Beginn an unter Hinweis auf den braunen Strippenzieher, den flüchtigen Kriminellen Thaksin, geschrieben wurde.

    Was die Kommission ihm (Prawit) “beweisen” (oder meinetwegen auch widerlegen) kann, wird sich herausstellen – nur die Ruhe, Brauner.

      (Zitat)  (Antwort)

  8. berndgrimm sagt:

    berndgrimm: Diese Frage stellt sich überhaupt nicht.
    Der Chefdiktator braucht seinen Deputy der sicher nicht nur
    einen Uhren Tick hat und ist offensichtlich nicht gewillt
    ihn fallenzulassen.
    Die NACC wird versuchen eine irgendwie glaubhafte Story
    von ” geliehenen” Uhren und geerbten Klunkern
    der Öffentlichkeit zu verklickern.
    Prawit selber sieht nach vorn:

    Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwon has thrown his support behind a plan to set up a political party to back Prime Minister Prayut Chan-o-cha to return as a non-elected prime minister after the general election expected late this year.

    So will er sich seine eigene Zukunft als Kriegsminister sichern.

    Was die Waffen und U-Boot Geschäfte angeht:
    Bei jedem Verkauf von nutzlosen und meist nicht funktionierendem
    Kriegsspielzeug ist Korruption im Spiel.
    Nicht nur in Thailand.
    In welcher Form korrumpiert wird hängt vom Einfallsreichtum der
    Beteiligten ab.
    In Prawits Fall ist der Einfallsreichtum sicherlich begrenzt.

    Was mich noch mehr stört als ihre Korruptheit,
    ist die Arroganz ihres Handelns an allen Kontrollinstanzen vorbei
    und am meisten die armselige Inkompetenz
    der jeweiligen Machthaber hier!

      (Zitat)  (Antwort)

    • Raoul Duartes Klapsmühle sagt:

      Lieber Raoul!

      Jetzt sind die Feiertage vorbei und Dein Zustand hat sich weiter verschlechtert.
      Wir lesen von Amokläufen die Du in den asozialen Netzwerken veranstaltest
      nur weil Du ausser LOL,PRUST und ROFL keine Sachargumente findest
      um Deine Unwissenheit und Inkompetenz zu beweisen.
      Du bist ein Genie der Niedertracht aber niemand würdigt dies.
      Bitte komm zu uns zurück denn wir haben Alles für Deine Traumwelt:
      Iluminati Fliegerforen wo Du garantiert als Einziger Dein enormes
      Sachwissen über Hirngespinste und Phobien verbreiten kannst
      und wo Dich auch bestimm niemand Ernst nimmt.
      Deine Freunde Donald und Un warten schon im Sandkasten
      der FacebookTwitterInstagramLine Klinik
      um mit Dir zusammen den letzten Rest an menschlichem Anstand
      Ethik und Moral auf der Welt erfolgreich zu zerstören und durch
      Skrupellosigkeit zu ersetzen.
      Bei uns darfst Du dass sein was Du Dir selber immer vorgaukelst.
      Komm zurück !

      Deine Anstalt

        (Zitat)  (Antwort)

  9. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Diese Frage stellt sich überhaupt nicht

    Genau dies haben Sie “Experte” aber stets behauptet oder sogar “vorhergesehen”. Sie rücken nun also ab von dem, was Sie hier und anderswo so lauthals verkündet haben (und was schon seit Beginn stets eine Widerrede zur Folge hatte, die Sie dann als “Unsinn” betitelten)?

    Das wäre ja das erste Mal, daß Sie als rechtspopulistischer Verschwörungs-Theoretiker von einer Ihrer kruden Überzeugungen abweichen mögen – bei Ihrer “Theorie”, daß “Ma-dam” Yingluck für Sie erst dann im Ausland (oder überhaupt geflüchtet) ist, wenn sie sich (bei Ihnen vielleicht? ROFL) persönlich gemeldet hat, ist für Sie ja immer noch nicht vom Tisch.

    Aber klar scheint zu sein, daß weder Prawit in nächster Zeit selbst zurücktreten noch von Prayuth “aus dem Amt entfernt werden wird – wie von Beginn an unter Hinweis auf den braunen Strippenzieher, den flüchtigen Kriminellen Thaksin, geschrieben wurde. Was die Kommission ihm “beweisen” (oder widerlegen) kann, wird sich herausstellen – nur die Ruhe.

      (Zitat)  (Antwort)

  10. berndgrimm sagt:

    Diese Frage stellt sich überhaupt nicht.
    Der Chefdiktator braucht seinen Deputy der sicher nicht nur
    einen Uhren Tick hat und ist offensichtlich nicht gewillt
    ihn fallenzulassen.
    Die NACC wird versuchen eine irgendwie glaubhafte Story
    von ” geliehenen” Uhren und geerbten Klunkern
    der Öffentlichkeit zu verklickern.
    Prawit selber sieht nach vorn:

    Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwon has thrown his support behind a plan to set up a political party to back Prime Minister Prayut Chan-o-cha to return as a non-elected prime minister after the general election expected late this year.

    So will er sich seine eigene Zukunft als Kriegsminister sichern.

    Was die Waffen und U-Boot Geschäfte angeht:
    Bei jedem Verkauf von nutzlosen und meist nicht funktionierendem
    Kriegsspielzeug ist Korruption im Spiel.
    Nicht nur in Thailand.
    In welcher Form korrumpiert wird hängt vom Einfallsreichtum der
    Beteiligten ab.
    In Prawits Fall ist der Einfallsreichtum sicherlich begrenzt.

    Was mich noch mehr stört als ihre Korruptheit,
    ist die Arroganz ihres Handelns an allen Kontrollinstanzen vorbei
    und am meisten die armselige Inkompetenz
    der jeweiligen Machthaber hier!

      (Zitat)  (Antwort)

  11. emi_rambus sagt:

    Anhang

    Reines “Brunnenvergiften”! Dir kommt ja langsam schon die galle hoch! 55555
    SIEHE HIER:
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/20843#comment-62671

      (Zitat)  (Antwort)

    • STIN STIN sagt:

      Reines “Brunnenvergiften”! Dir kommt ja langsam schon die galle hoch! 55555
      SIEHE HIER:

      ich glaube, du bekommst wieder einen Schub – wie letztens, als du im KH warst.
      Reiss dich zusammen, frag einfach – wo ich lüge, dann schick ich dir 3 Nachweise dazu.
      Du kannst doch nicht selbst Fake-Bilder erstellen und die dann renommierten Medien, wie der Tagesschau, ARD usw
      vorziehen. Das ist nur mehr krank, tut mir leid.

        (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com