Häftlinge drohen mit Hungerstreik

Bangkok Post – …..Mehrere Gefangene, die aufgrund von Majestästbeleidigung inhaftiert wurden, haben damit gedroht in den Hungerstreik zu treten, falls die Behörden nicht ihrer Forderung nachkommen und sie nicht in die Haftanstalt nach Lak Si verlegt werden sollten, wo die politischen Gefangenen untergebracht wurden. Bei den Inhaftierten handelt es sich um Surachai Daneattananusorn, Daranee  “Da Torpedo”  Chanrncherngsilapakul, Somyot Prueksakasemsuk und Ampon Tangnoppakul, sagte Kittichai Charncherngsilapakul, Daranees älterer Bruder.
“Die Strafvollzugsbehörde hat die Wahrheits- und Versöhnungskommission  ( TRC )  bereits um Rat gebeten,” sagte Herr Kittichai der Bangkok Post.

Der TRC Vorsitzende Kanit na Nakhon bestätigte, dass die Kommission ein entsprechendes Schreiben erhalten habe und erklärte, dass die Kommission nicht auf die Anfrage antworten wird, da die Strafvollzugsbehörde die volle Autorität hat, um eine Entscheidung zu treffen.

Surachai, ein Anführer der Red Siam Gruppe, hat damit gedroht am kommenden Mittwoch in den Hungerstreik zu  treten, falls die Inhaftierten, die der Majestätsbeleidigung beschuldigt werden, nicht nach Lak-Si verlegt werden sollten, denn die Anklagen gegen Mitglieder seiner Gruppe sind politisch motiviert, hieß es.

Kittichai sagte, dass seine Schwester gegen ihr Urteil nicht in Berufung gehen wird.

Daranees ( Dar-Torpedo ) neue Anwälten aus dem   “Haus der111” -Stiftung,   ersuchte das Gericht um die Erlaubnis am 13. Januar, also in 30 Tagen einen Appell für Daranee  vorzulegen. Das Gericht hat im Dezember letzten Jahres eine 15-jährige Gefängnisstrafe gegen Daranee verhängt, wegen Verleumdung der Monarchie.

Es gibt jetzt mindestens 10 Angeklagten in Majestätsbeleidigung Fällen die in Bangkoks Untersuchungsgefängnis inhaftiert sind.

Weiter unter:
http://www.bangkokpost.com/news/local/275916/detainees-mull-hunger-strike

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Häftlinge drohen mit Hungerstreik

  1. berndgrimm sagt:

    Nicht nur dass in Thailand immer die falschen im Gefängnis sitzen,
    es treten auch immer die falschen in den Hungerstreik.
    Einem Haupttäter wie Jatuporn würde ein Aufenthalt im Roten Sanatorium
    sehr gut tun. Und ein Hungerstreik auch.
    Schliesslich hat er all die armen Trottel ja dazu aufgehetzt!

    Aber soweit geht die Solidarität bei Takkis Volksbefreiern nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)