Bangkok: England verkauft ihre Botschaft für 20 Milliarden Baht

Am Mittwoch gab das britische Foreign & Commonwealth Office ( FCO )bekannt, dass es seine Botschaft in Bangkok für stolze 20 Milliarden Baht verkauft hat, um dringend benötigte Gelder zu beschaffen. Laut der offiziellen Pressemitteilung des FCO wurde die britische Botschaft in Bangkok für über 420 Millionen britische Pfund ( rund 20 Milliarden Baht ) verkauft.

Wie das britische Foreign & Commonwealth Office ( FCO ) berichtet, wurde der Standort an ein Joint Venture Konsortium von Hongkong Land, einem Mitglied der Jardine Matheson Group und der Central Group für 20 Milliarden Baht verkauft.

Laut den thailändischen Medien ist dies nicht nur der größte Grundstücksverkauf in der Geschichte Thailands, sondern auch der größte Verkauf des FCO, verglichen mit den Erlösen aus dem Verkauf von anderen Übersee Ländereien.

Mit dem Erlös aus dem Verkauf der britischen Botschaft soll die Modernisierung von Dutzenden von Projekten auf der ganzen Welt ermöglicht werden, die aus Sicherheits- und Gesundheitsgründen notwendig sind.

Die Diplomaten und die Konsulatsangehörigen werden nach dem Verkauf bis zum Jahr 2019 im AIA Sathorn Tower in neue Räumlichkeiten umziehen.

Laut den weiteren Angaben erfolgte der Verkauf, da das derzeitige Botschaftsgebäude noch aus den 1920er Jahren stammt, und mittlerweile eine erhebliche Aufwertung und Sanierung erforderlich wäre, um es für den heutigen modern Zweck einer Botschaft zu nutzen. Ein weiteres Argument für den Verkauf war ebenfalls, das große Teile des veralteten Gebäudes mittlerweile nicht mehr nutzbar sind.

Außenminister Boris Johnson sagte: „Großbritannien ist ein führender Akteur auf der globalen Bühne. Ich bin entschlossen dafür zu sorgen, dass unsere Diplomaten alle nötigen Werkzeuge haben, um ihre wichtige Arbeit zu erledigen. Dazu gehört die Arbeit in modernen, sicheren und zweckmäßig eingerichteten Räumlichkeiten. Dass gilt nicht nur für unsere Mitarbeiter in Bangkok, sondern für alle Mitarbeiter auf der ganzen Welt“, fügte er hinzu.

„Unsere Angestellte in Bangkok werden bis 2019 in hochmoderne Büro Räumlichkeiten umziehen. Dadurch werden wir unsere Handelsbeziehungen als auch die bilateralen Beziehungen in Thailand und in der gesamten Region weiter ausbauen und verbessern“, sagte Außenminister Boris Johnson weiter.

This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

10 Responses to Bangkok: England verkauft ihre Botschaft für 20 Milliarden Baht

  1. berndgrimm says:

    berndgrimm: Der nicht grandios sondern ganz jämmerlich mit seinen Lügenmärchen
    gescheiterte Goebbels Imitator und AfD Propagandist läuft wieder Amok
    und kackt die Threads voll.
    Gutes gelingen!
    Übrigens, der braucht keine Toilette , der kackt hier die Threads voll
    und pisst mich an.
    Was kann ich dafür dass er noch nie im realen Thailand war
    und von keinem Sachthema irgendeine Ahnung hat?

    Und den Weg zurück in seine Klapsmühle nicht findet.

  2. Raoul Duarte says:

    Es wird immer ekliger:

    Der bildungsferne alte “Mann” auf der geistigen Stufe eines Kleinkindes, der sich hier berndgrimm nennt, kehrt immer weiter in seine Gosse zurück, wo er groß geworden ist und sich so sehr wohlfühlt. Jetzt auch noch mit Fäkalsprache.

    Aber unser Björn2.0 freut sich “diebisch”, auch jetzt wieder zu wachsen.
    Und sei es nur durch seine Niederlagen – wovon’s inzwischen viele gibt.

  3. berndgrimm says:

    berndgrimm: Was kann ich dafür dass er noch nie im realen Thailand war
    und von keinem Sachthema irgendeine Ahnung hat?

  4. Raoul Duartes Klapsmühle says:

    Lieber Raoul!

    Wir lesen dass Du wieder mal Amok läufst weil Du Deine Medikamente nicht
    regelmässig nimmst.
    Wir haben Dir immer gesagt welch furchtbare Folgen dies für Dich
    aber noch viel mehr für Deine Umwelt hat die unter Deinem
    Delirium Tremens leiden muss.
    Es ist ja ganz OK wenn Du damit angibst angeblich in der schönsten
    Jahreszeit in Thailand aus irgendeinem Grund nach Kanton
    in China geflogen zu sein.
    Nur dann hättest Du Dir wenigsten vorher die Flugpläne
    der Airlines ansehen müssen.
    So wird dies nix.
    Deine Lügen kann jeder der im Gegensatz zu Dir
    noch in der Lage ist selber zu denken sehr leicht aufdecken.
    Auch Dein Versuch Deinen persönlichen Hauptfeind
    mit dümmlichen Verdrehungen die Jedem sofort
    auffallen anzupissen,zu verleumden und zu diffamieren
    klappt einfach nicht.
    Niemand ist so bekloppt wie Du.
    Deshalb unser Vorschlag:
    Komm bitte zurück!
    Wir haben nicht nur die richtige Medikation für Dich!
    Weil Deine Freunde Donald und Un derzeit unabkömmlich sind
    wegen ihrer Versöhnung zur Winter Oympiade
    kannst Du Deine Welt ganz allein regieren.
    Na, ist dies was?
    Und Dein Pferd darfst Du natürlich auch heiraten.
    Allerdings ist es inzwischen in Dosen.
    Aber die halten länger!

    Deine Anstalt

  5. Raoul Duarte says:

    Es wird immer schlimmer mit ihm:

    Der bildungsferne alte “Mann” auf der geistigen Stufe eines Kleinkindes, der sich hier berndgrimm nennt, kehrt immer weiter in die Gosse zurück, wo er herkommt und sich so sehr wohlfühlt.

    Jetzt sogar noch mit Fäkalsprache. Wie ekelig.

  6. berndgrimm says:

    berndgrimm: Der nicht grandios sondern ganz jämmerlich mit seinen Lügenmärchen
    gescheiterte Goebbels Imitator und AfD Propagandist läuft wieder Amok
    und kackt die Threads voll.
    Gutes gelingen!
    Übrigens, der braucht keine Toilette , der kackt hier die Threads voll
    und pisst mich an.
    Was kann ich dafür dass er noch nie im realen Thailand war
    und von keinem Sachthema irgendeine Ahnung hat?

  7. Raoul Duarte says:

    berndgrimm:

    Die Gosse reicht Ihnen nicht mehr aus?
    Es muß jetzt gleich Fäkaliensprache sein?
    Sie outen sich wieder als bildungsferner alter “Mann” auf der Stufe eines Kleinkindes.

  8. berndgrimm says:

    Der nicht grandios sondern ganz jämmerlich mit seinen Lügenmärchen
    gescheiterte Goebbels Imitator und AfD Propagandist läuft wieder Amok
    und kackt die Threads voll.
    Gutes gelingen!
    Übrigens, der braucht keine Toilette , der kackt hier die Threads voll
    und pisst mich an.
    Was kann ich dafür dass er noch nie im realen Thailand war
    und von keinem Sachthema irgendeine Ahnung hat?

  9. Raoul Duarte says:

    berndgrimm: Lieblingstoilette am Ratchaprasong

    Erzählen Sie mehr, Sie klebriger Verschwörungs-Theoretiker.

  10. berndgrimm says:

    Also vom dummen Geschwafel des Boris mal abgesehen.
    Gutes Geschäft!
    Jetzt werden die letzten Grünflächen der Innenstadt auch noch zugebaut.
    Nochmal so ein Schandfleck wie Central Embassy? Oder wird dies nur vergrössert?
    Wenn man maximalen Nutzen rausholen wollte sollte man Central Chidlom
    und Central Embassy abreissen und was richtig Grosses dort hinbauen.
    Mit Centara Hotel und Condos/Büros 100 Stockwerke min und mit direkter
    Verbindung zu Central World.
    Ich bin Heilfroh dass mein Lieblingsort und Lieblingstoilette am Ratchaprasong
    im Erawan trotz Bombenanschlag und Gigantospinnerei soviele Jahre
    schadlos überlebt hat! Wer weiss wie lange noch?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)