Touristen akzeptieren Rauchverbot an den Stränden

Pattaya News berichtete, dass die Touristen am Strand von Pattaya dem Rauchverbot, das am vergangenen Donnerstag in Kraft getreten ist, nachkommen würden.

Die Reporter berichteten, dass die Raucher an die vorgesehenen Stellen gingen, um ihre Zigaretten zu rauchen. Die Strände hingegen blieben rauchfrei. STIN berichtete hier.

Sie zitierten einen Liegestuhlverleiher namens Kaewfa Chinrat mit der Aussage, dass es zunächst ein wenig Widerstand gab. Aber jetzt hätten sich die Leute an die Umstellung gewöhnt und befolgten das Gesetz.

Wie die Touristen stimme er der Regelung zu, da es den Strand sauber halten und vermeiden würde, Nichtraucher zu belästigen.

Pattaya News berichtete weiter, dass ein Jahr im Gefängnis und eine Geldbuße von bis zu 100.000 Baht Rauchern in Bezug auf Umweltschäden blühen könnte.

Viele haben ihre Besorgnis zum Ausdruck gebracht, dass das Verbot zu Erpressung und Verstimmung von Touristen führen würde, aber scheinbar geschah Nichts dergleichen, als die Touristen den Tag an den Stränden von Pattaya und Dong Tan genossen.

Letzterer ist einer von 24 landesweiten Stränden, bei denen das Verbot strikt durchgesetzt wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Kommentare zu Touristen akzeptieren Rauchverbot an den Stränden

  1. EMI sagt:

    Wenn die Strände jetzt sauber sind, streut man da sicher die mit den neuen Scannern am Airport beschlagnahmten Muscheln wieder aus, um Touriste dazu verleiten, diese einzusammeln.
    555555555

  2. berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte: Galoppierender Schwachsinn.

    Ein Weg zur Selbsterkenntnis? Sicher nicht! Er muss nur immer wieder
    zeigen dass er keine Ahnung von irgendeiner Realität in Thailand hat.
    Braucht er als AfD Propagandist ja auch nicht.
    Er hat eben einen an der Muschel! Ganz ohne Kaution.

  3. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Aber nur für Ausländer.

    Galoppierender Schwachsinn.

    Niemand – weder Ausländer noch Thai – wird irgendeine “Kaution” bezahlen müssen, wenn er Muscheln an den Strand bringt.

    Aber – nebenbei – muß man feststellen, daß sich hier mit berndgrimm und Emi zwei Leute anscheinend gesucht und gefunden haben. Glückwunsch.

    Jetzt frage ich mich, wie sich der Schweizer verhalten soll …

  4. berndgrimm sagt:

    Emi: Nimm nur keine Muscheln mit!! Das kostet 40.000TB Kaution/Person.

    Aber nur für Ausländer.

  5. Raoul Duarte sagt:

    Emi: Nimm nur keine Muscheln mit!! Das kostet 40.000TB Kaution/Person

    Warum sollte jemand Muscheln mit ans Meer nehmen? Und wieso sollte er – wenn er das täte – “Kaution” dafür zahlen? Haben Sie getrunken?

  6. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da müsste man halt wissen, wieviele Thais es gibt, die sich am Strand in den Liegestühlen begeben und sich
    bräunen lassen, wo doch weisse Hautfarbe in ist.

    Könnten mehr Ausländer sein, als Thais.

    Du kennst Bang Saen nicht. In Bang Saen sind fast ausschliesslich Thai.
    Aus BKK. Es wohnen inzwischen auch einige Farang dort, aber am Rande
    wo es noch relativ schön ist. Die gehen aber nie zum Central Beach wegen
    des Thai Theaters dort.
    Natürlich geht kein Thai in die Sonne. Am Wasser ist es tagsüber
    immer leer, deshalb laufe ich dort ja.Nur ein paar Kinder gehen
    ans/ins Wasser.
    Die Thai sitzen alle in den relativ billigen Sonnenschirm Restaurants im Schatten
    die kommen erst bei /nach Sonnenuntergang heraus!
    Baden tu ich dort im Meer schon lange nicht mehr weil Alles Kloake.
    Aber man kann sehr schön am Strand laufen und auf der relativ neuen
    Strandpromenade welche für Fussgänger und Radfahrer angelegt wurde
    aber leider hauptsächlich von Motosai befahren wird.
    Bang Saen war einmal ein wesentlich schönerer Strandbadeort als Pattaya!
    Damals gab es dort noch keine asphaltierte Strasse hin.
    Man fuhr mit dem Bus nach Hnongmon und dann mit LKW Songtheaws
    über die unbefestigte Strasse zum Beach.
    Heute gibt es an der Strandpromenade entlang eine 8spurige Strasse.
    Die Bettenzahl hat sich mindestens verzwanzigfacht.
    Früher gab es hinter dem Strand nur 2 Hotels und jede Menge
    Thai Style Bungalows.
    Heute gibt es dort wirklich hochwertige Anlagen die durch miserables
    Management, Lärm und Vermüllung heruntergezogen werden.
    Ich habe mir ein paar angesehen und wollte in keinem wohnen
    obwohl sie direkt an der Beachpromenade liegen.
    Die unnötige 8spurige Strasse macht zuviel Lärm.
    Zwar finden nur einmal im Jahr dort Autorennen zur Bang Saen
    Speedweek statt. Aber im restlichen Jahr ist der Lärm
    noch viel schlimmer. Und wie üblich, keine Polizei!

  7. Emi sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Weihwasser – nehm ich nie wieder
    mit ans Meer.

    Wer macht denn SO was??
    Der Teufel sicher nicht!
    Nimm nur keine Muscheln mit!! Das kostet 40.000TB Kaution/Person.

  8. Raoul Duarte sagt:

    EMI: ICH habe nichts gegen Raucher gesagt

    Ich habe ebenfalls nichts gegen Raucher. Aber man darf von diesen Leuten doch wohl erwarten, daß sie die Überreste nicht im Sand hinterlassen. Soviel Erziehung und ganz normales Verhalten (inklusive Rücksichtnahme auf andere) dürfte schon sein.

  9. EMI sagt:

    Jean/CH: Es würden sich sicher Vertreter dieser “besonderen Spezies”, wie Sie die Raucher betiteln eines Aschenbechers bedienen, sofern solche vorhanden wären!!

    ICH habe nichts gegen Raucher gesagt!

  10. berndgrimm sagt:

    Ich bin heute wieder in Bang Saen gelaufen.
    Kein Thai geht in die dort aufgestellten Raucherzellen.
    Die sind voll vom Müll der Taxi und Minibusfahrer.
    Es werden weiterhin die Kippen in den Sand gesteckt
    oder ins Meer geworfen obwohl einige der Liegestuhl/Restaurant
    Betreiber Aschenbecher aufgestellt haben.
    Natürlich gibt es überhaupt keine Polizei.
    Schliesslich gibt es dort kaum Ausländer die man abkassieren könnte!

    • STIN STIN sagt:

      Schliesslich gibt es dort kaum Ausländer die man abkassieren könnte!

      da müsste man halt wissen, wieviele Thais es gibt, die sich am Strand in den Liegestühlen begeben und sich
      bräunen lassen, wo doch weisse Hautfarbe in ist.

      Könnten mehr Ausländer sein, als Thais. Meine Familie meidet Strände, wie der Teufel das Weihwasser – nehm ich nie wieder
      mit ans Meer. Sitzen dann im Hotel und schlemmern Somtam. Abends werden sie dann munter, wenn es an die Bars geht – die Männer
      zumindest 🙂 Aber keiner geht an den Strand….

  11. Jean/CH sagt:

    STIN, sorry, habe eben bemerkt, dass besagte Beoträge erschienen sind.
    Danke!

  12. Jean/CH sagt:

    STIN, können Sie mir erklären, weshalb meine 2 Beträge von heute morgen nicht erschienen sind ?
    Danke!

  13. berndgrimm sagt:

    Da der hiesige Goebbels Imitator und und AfD Propagandist wieder
    die Threads mit seinem Nichtwissen über Thailand vollkacken darf
    hier nochmal mein Original Beitrag:

    berndgrimm: Jean/CH: Es würden sich sicher Vertreter dieser “besonderen Spezies”, wie Sie die Raucher betiteln eines Aschenbechers bedienen, sofern solche vorhanden wären!! Und wie sollen absurde Höchststrafen für diese besondere Spezies Ihrer Meinung nach aussehen? Wie üblich haben Sie wieder ein Opfer gefunden. Diesmal sind es die Raucher die Sie durch den Dreck ziehen. A propos Dreck; woher kommen die leeren Flachen, Plastiktüten und
    all der andere Abfall entlang der Strassen ? Wurden natürlich nur von der besonderen Spezies der Raucher aus dem Auto geworden, oder ? Und Thais waren es sicher auch nicht, die haben die besten Manieren, also waren es die erwähnte Spezies oder Touristen. Und sicher sind es auch die Raucher, die den “Dreck” nicht in den Abfallkübel werfen, sondern daneben! Und vermutlich sind es auch die Raucher, welche die unzähligen Unfälle verursachen, Alkohol ist ja kein Uebel, nur der Rauch!
    Kommen Sie doch mal aus Ihren klimatisierten Büro raus, sofern sich dieses in Thailand befindet, und schauen Sie sich den nicht Raucher bedingten Dreck an!
    Jean/CH

    Sehr richtig.
    Ich bin selber Raucher aber rauche nie im Freien ausserhalb Restaurants
    mit Aschenbechern.
    In unserer Anlage (Park,Strand,Swimminpools,Car Park) gilt Rauchverbot.
    Wir haben aber 3 wirklich schöne Raucherzonen eingerichtet.
    Die Farang und Japaner Raucher halten sich Alle daran.
    Die Thai leider nicht.Egal ob Edelthai Condo Besitzer,Thai Fahrer,Gärtner,
    Handwerker,PestController,Security Mann.
    Alle laufen mit ihrer Kippe im Maul herum und schmeissen sie danach
    in die Botanik,ins Meer, auf den Strand, manchmal sogar in unsere Pools!
    Und wenn man sie bittet in den Raucherzonen zu rauchen und Aschenbecher
    zu benutzen dann werden sie aggressiv.
    Nein, dieses Rauchverbot ist ausschliesslich gegen die Ausländer und zum
    Abkassieren eingeführt worden
    .

  14. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm: Rauchverbot ist ausschliesslich gegen die Ausländer

    Nemen Sie doch mal Ihren Alu-Hut ab, bevor Sie Ihre vorzeitlichen Süchte verteidigen.

    berndgrimm: Die Thai Raucher rauchen weiterhin am Strand …

    … weiß unser selbsternannter “Experte”, der im selben “Beitrag” davon schwallt, er würde sich dies irgendwann im kommenden Monat mal ansehen und dann “darüber berichten”. Typisch für alte (demente?) Menschen, die Gegenwart und Vergangenheit nicht mehr unterscheiden können und sich ihre eigene “Wahrheit” (ROFL) zusammenspinnen.

  15. berndgrimm sagt:

    Jean/CH: Es würden sich sicher Vertreter dieser “besonderen Spezies”, wie Sie die Raucher betiteln eines Aschenbechers bedienen, sofern solche vorhanden wären!! Und wie sollen absurde Höchststrafen für diese besondere Spezies Ihrer Meinung nach aussehen? Wie üblich haben Sie wieder ein Opfer gefunden. Diesmal sind es die Raucher die Sie durch den Dreck ziehen. A propos Dreck; woher kommen die leeren Flachen, Plastiktüten und
    all der andere Abfall entlang der Strassen ? Wurden natürlich nur von der besonderen Spezies der Raucher aus dem Auto geworden, oder ? Und Thais waren es sicher auch nicht, die haben die besten Manieren, also waren es die erwähnte Spezies oder Touristen. Und sicher sind es auch die Raucher, die den “Dreck” nicht in den Abfallkübel werfen, sondern daneben! Und vermutlich sind es auch die Raucher, welche die unzähligen Unfälle verursachen, Alkohol ist ja kein Uebel, nur der Rauch!
    Kommen Sie doch mal aus Ihren klimatisierten Büro raus, sofern sich dieses in Thailand befindet, und schauen Sie sich den nicht Raucher bedingten Dreck an!
    Jean/CH

    Sehr richtig.
    Ich bin selber Raucher aber rauche nie im Freien ausserhalb Restaurants
    mit Aschenbechern.
    In unserer Anlage (Park,Strand,Swimminpools,Car Park) gilt Rauchverbot.
    Wir haben aber 3 wirklich schöne Raucherzonen eingerichtet.
    Die Farang und Japaner Raucher halten sich Alle daran.
    Die Thai leider nicht.Egal ob Edelthai Condo Besitzer,Thai Fahrer,Gärtner,
    Handwerker,PestController,Security Mann.
    Alle laufen mit ihrer Kippe im Maul herum und schmeissen sie danach
    in die Botanik,ins Meer, auf den Strand, manchmal sogar in unsere Pools!
    Und wenn man sie bittet in den Raucherzonen zu rauchen und Aschenbecher
    zu benutzen dann werden sie aggressiv.
    Nein, dieses Rauchverbot ist ausschliesslich gegen die Ausländer und zum
    Abkassieren eingeführt worden.

  16. Jean/CH sagt:

    Es würden sich sicher Vertreter dieser “besonderen Spezies”, wie Sie die Raucher betiteln eines Aschenbechers bedienen, sofern solche vorhanden wären!! Und wie sollen absurde Höchststrafen für diese besondere Spezies Ihrer Meinung nach aussehen? Wie üblich haben Sie wieder ein Opfer gefunden. Diesmal sind es die Raucher die Sie durch den Dreck ziehen. A propos Dreck; woher kommen die leeren Flachen, Plastiktüten und
    all der andere Abfall entlang der Strassen ? Wurden natürlich nur von der besonderen Spezies der Raucher aus dem Auto geworden, oder ? Und Thais waren es sicher auch nicht, die haben die besten Manieren, also waren es die erwähnte Spezies oder Touristen. Und sicher sind es auch die Raucher, die den “Dreck” nicht in den Abfallkübel werfen, sondern daneben! Und vermutlich sind es auch die Raucher, welche die unzähligen Unfälle verursachen, Alkohol ist ja kein Uebel, nur der Rauch!
    Kommen Sie doch mal aus Ihren klimatisierten Büro raus, sofern sich dieses in Thailand befindet, und schauen Sie sich den nicht Raucher bedingten Dreck an!
    Jean/CH

  17. berndgrimm sagt:

    Die “Rauchverbote” werden ausschliesslich von Ausländern befolgt.
    Die Thai Raucher rauchen weiterhin am Strand (ich laufe regelmässig
    in Bang Saen Beach) und stecken die Kippen in den Sand oder schmeissen sie
    ins Meer.
    Nun gibt es in Pattaya ja keine thailändischen Touristen am Strand
    aber ich bin überzeugt dass die Thai Nepper,Schlepper und Bauernfänger
    die am Strand herumlungern genauso handeln.
    Ich muss Anfang März zum Konsulat dann kann ich berichten.
    In Jomtien wo wir regelmässig segeln gibt es keine Rauchverbotsschilder
    an dem Teil des Strandes.
    Dort rauchen aber auch nur wenige Thais.Die Segler eh nicht.

  18. Raoul Duarte sagt:

    Wer erinnert sich nicht, wie sehr sich die Raucher-Lobby aus dem Fenster gelehnt hat, als es zum Beispiel in Deutschland darum ging, ein Rauchverbot in Restaurants durchzusetzen. Es dauert zwar stets ein wenig (und bei Süchtigen manchmal nur wenig länger), bis die neuen Regelungen “angenommen” und inzwischen ja auch in den allermeisten Fällen befolgt werden.

    Daß es in Thailand anscheinend nötig war (und ggf. immer noch ist), den Hardcore-Rauchern mit absurden “Höchststrafen” zu drohen, zeigt doch allenfalls auf, wie verbohrt sich manche Vertreter dieser “besonderen Spezies” allen Appellen zur Mäßigung widersetzt haben. Es wäre so einfach gewesen, sich normaler Aschenbecher zu bedienen – nicht nur an Stränden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)