Korat: 2-jähriges Mädchen aus einem Käfig befreit

Die Polizei rettete ein zweijähriges Mädchen mit Down-Syndrom, das von seinem betrunkenen Vater in einem Zementkäfig in einem Haus in Nakhon Ratchasima unbeaufsichtigt zurückgelassen wurde.

Polizeibeamte der Wache des Bezirks Sida eilten um 8.05 Uhr zum Haus, nachdem eine Nachbarin einen bemitleidenswerten Clip des Mädchens gepostet hatte.

Ein Beamter sagte, das Mädchen sei weinend aufgefunden worden, und ihre Kleidung roch nach Urin und Exkrementen.

Der Vater, ein vorbestrafter Vergewaltiger namens Pramote Khornaebklang, 35, wurde später in einem Laden betrunken aufgefunden.

Er behauptete, er könne sich nicht allein um seine Tochter mit Down-Syndrom kümmern, da seine Frau ihn verlassen habe. Er sagte, er sei arbeitslos, deshalb ging er jeden Tag Trinken.

Im Haus gab es weder Strom noch Leitungswasser, weil Pramote seine Rechnungen nicht bezahlt hatte, teilte die Polizei mit.

Sie sagten, dass Pramote aufgrund eines Gerichtsurteils verhaftet wurde, das am 30. Oktober letzten Jahres wegen der Vergewaltigung eines minderjährigen Mädchens ausgestellt wurde.

Seine Tochter wurde in ein Waisenhaus in Nakhon Ratchasima gebracht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Korat: 2-jähriges Mädchen aus einem Käfig befreit

  1. EMI sagt:

    Soviel zur Dunkelziffer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)