Pattaya wirbt mit Roadshow um indische Touristen

Pattaya City, unter Leitung von Vizebürgermeister Apichart Virapal, veranstaltete zwischen dem 31. Januar und 6. Februar 2018 gemeinsam mit TAT und der Chonburi Administration eine Roadshow in Indien. Zehn der größten Reiseunternehmer waren ebenfalls mit dabei um für Pattaya als Touristenort zu werben.

Am ersten Tag dieser Roadshow wurde ein Vortrag über die Vorzüge Pattayas als Touristenort gehalten. Dieser wurde in der Pattaya Variety Zone in SATTE 2018 I, Pragati Maidan, Neu Deli veranstaltet. Zu Besuch kamen Thailands Botschafter in Indien, Chutinthorn Kongsak, sowie der TAT Vizepräsident für den Asian und Südpazifik Markt, Santi Chutintara. Sie wurden herzlich von Vizebürgermeister Apichart Virapal und der TAT Direktorin Pattayas, Suladda Srutilawan, begrüßt.

[caption id="attachment_22333" align="alignnone" width="300"] Vizebürgermeister Apichart Virapal, war als Repräsentant Pattayas immer bereit wichtige Informationen weiterzuleiten.[/caption]

Am 3. Februar 2018 wurden Gespräche zwischen indischen Reiseveranstaltern und 30 Reiseveranstaltern Thailands während eines Networking Dinners in Jaipur geführt. Bei dieser Gelegenheit wurde eine Reise nach Thailand mit Air Asia verlost und Vizebürgermeister Apichart Virapal übergab den Preis dem glücklichen Gewinner.

Am 5. Februar war die Gruppe in Kalutta und auch während dieses letzten Network Dinner konnte zwei Reisen gewonnen werden. Diese übergaben Vizebürgermeister Apichart Virapol und Thai Airways Generalmanager Krit Teerarak an die glücklichen Gewinner.

[caption id="attachment_22334" align="alignnone" width="300"] Wie sich herausstellt, sind immer mehr Inder an Pattaya als Urlaubsort interessiert.[/caption]

Bei dieser Roadshow stellte sich heraus, dass indische Touristen an einem Besuch in Pattaya äußerst interessiert sind. Somit war diese Tour ein voller Erfolg.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Pattaya wirbt mit Roadshow um indische Touristen

  1. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Gang expels tourists sitting on Pattaya beach

    CHON BURI: Gangsters who claimed "ownership" of Pattaya beach have expelled tourists and injured an Indian businessman for sitting on part of the beach without permission.

    The incident occurred just 100 metres from Pattaya Police Station late on Tuesday night and involved Thai and Indian tourists, .

    Baldeep Sing Gulati complained to police that he was assaulted and injured by a group of Thai men. The 41-year-old and his Indian friend were relaxing on the beach when the incident occurred.

    Thai tourist Rinlada Klahan said she and her friends quickly left the area when the gangsters approached the tourists and claimed the area was overseen by a landlord.

    "I wonder how this public area is overseen by them," she told police.

     

    Dies ist typisch  Thailand nach 4 Jahren "guter" Militaerdiktatur!

    Die Polizei macht garnix weil sie mit diesen Gangstern paktiert.

    Ich habe ja schon vor einiger Zeit geschrieben dass ich selber

    am hellichten Tag von TAT "Animateuren" an der Beach Road

    unweit vom Central Festival taetlich angegriffen wurde.

    Nur durch das beherzte Eingreifen von 2 finnischen Touristen

    und mit Gewalt waren diese Typen zu stoppen.

    Polizei? Absolute Fehlanzeige.

    Wenn Prayuth dort und auf der Strasse so agieren wuerde

    wie gegen seine Kritiker oder gegen Auslaender

    so waere hier Einiges besser.

  2. EMI sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Dummerchen, die kommen alle mit der Tuff-Tuff Eisenbahn. Auch von Indien.
    Chinesen Kommen mit Wohnwagen, made in Thailand.

    • STIN STIN sagt:

      Dummerchen, die kommen alle mit der Tuff-Tuff Eisenbahn. Auch von Indien.
      Chinesen Kommen mit Wohnwagen, made in Thailand.

      nein, mit dem Flugzeug. Burma ist noch zu kompliziert mit Transit. Eisenbahn haben die auch nicht durchgehend,
      soweit ich weiss.
      Die Angaben zu den Touristen kommen von den Flughäfen.

      Jein, Chinesen – die den Norden bereisen, kommt teils mit dem Auto. Die anderen mit dem FLugzeug, fliegen ja momentan schon
      fast alle Billig-Airlines nach China.

      • EMI sagt:

        <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dummerchen, die kommen alle mit der Tuff-Tuff Eisenbahn. Auch von Indien.
        Chinesen Kommen mit Wohnwagen, made in Thailand.

        nein, mit dem Flugzeug. Burma ist noch zu kompliziert mit Transit. Eisenbahn haben die auch nicht durchgehend,
        soweit ich weiss.
        Die Angaben zu den Touristen kommen von den Flughäfen.

        Jein, Chinesen – die den Norden bereisen, kommt teils mit dem Auto. Die anderen mit dem FLugzeug, fliegen ja momentan schon
        fast alle Billig-Airlines nach China.

        Wer solche Bahnlinien wirtschaftlich betreiben will, darf Bahn und Lufttransport nicht lösgelöst betrachten.
        Wenn man jetzt mit der Meterspur bis 120km fahren kann, sollte das eigentlich zum Muss bei Inlandreisen werden. Enrsprechende Werbung und Angebote würden das zum Renner machen.
        Und das wäre eine Entlastung für dieFlughäfen.

        • STIN STIN sagt:

          Wenn man jetzt mit der Meterspur bis 120km fahren kann, sollte das eigentlich zum Muss bei Inlandreisen werden. Enrsprechende Werbung und Angebote würden das zum Renner machen.
          Und das wäre eine Entlastung für dieFlughäfen.

          da sind die Japaner-Experten anderer Meinung.
          Du meinst also, die können auch nix. Dann sollte man ev. gar keinen Zug bauen.
          120 ist zuwenig – das geht der alte Zug ja fast. Da nehmen sie den Fluglinien gar nix weg.
          Highspeed-Zug ist das dann auch nicht mehr, eher Bummelzug. So etwas hat TH schon, müssen nicht nochmals
          Milliarden dazu ausgegeben werden.

          Und das wäre eine Entlastung für dieFlughäfen.

          nein, absolut nicht. Bei 1000 Baht flieg ich dann lieber, als das ich 7-8 Stunden im Zug sitze.
          Studien haben das ja belegt – unter 5 Stunden wird es erst interessant – alles darüber uninteressant.

  3. berndgrimm sagt:

    Anhang

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich weiss nicht, ob Suvarnabhumi überhaupt noch soviel anbauen bzw. soviel Areal hat, das sich
    um 50% vergrössern können. Also erstmal dann wieder einen neuen Flughafen bauen

    Suvarnabhumi hat soviel Platz dass man da locker Dubai Grössenordnungen
    erreichen kann.Das obige Foto zeigt nur einen kleinen Teil des Areals.
    Was fehlt ist das seit 2006 geplante 2.Terminal welches trotz Thai Management
    nicht von selber kommt.
    Die beiden Runways reichen derzeit noch aber es wären problemlos
    2 weitere zu bauen. Man müsste nur mal zu Potte kommen!
    Die 3.Runway ist schon bodenseitig vobereitet.
    Utapao wäre auch leicht auszubauen aber derzeit ist der Verkehr
    dort so mickrig.Nach China gibts schon Flüge.
    Die Russen und selbst die Finnen kommen schon saisonal.

    • berndgrimm sagt:

      Ich hab mal nachgesehen weil es mich interessierte:
      Suvarnabhumi ist sogar noch 10% grösser als DXB
      Aber dies ist wohl nur die schon genutzte Fläche.

  4. Raoul Duarte sagt:

    STIN: wieder einen neuen Flughafen

    Können die indischen Touristen nicht – wie viele russische und andere ja jetzt schon – mit Charter- oder Billig-Airlines direkt nach UTP-Pattaya fliegen? Würde zumindest DMK und BKK etwas entlasten.

  5. berndgrimm sagt:

    EMI: Die schaffen auch die 100Mio!
    Pattaya wird dann bis Korat verlängert, dann passt das schon.

    Namaste!
    Es ist erstaunlich aber keine 100km östlich von Pattaya findet man wirklich
    noch unvermüllte weil meist leere Strände!

  6. EMI sagt:

    Die schaffen auch die 100Mio!
    Pattaya wird dann bis Korat verlängert, dann passt das schon.
    :Cry-Out:

    • STIN STIN sagt:

      Die schaffen auch die 100Mio!
      Pattaya wird dann bis Korat verlängert, dann passt das schon.

      nein, geht nicht. Weil dann sperrt die IACO, IATA usw. den Flughafen Suvarnabhumi,
      d.h. dann wird es keine Flüge mehr dorthin geben, weil dieser nur bis um die 50 Millionen
      Passagiere aufnehmen kann. Für mehr hat er keine Genehmigungen. Würden auch Start- und Landebahnen
      fehlen und ich weiss nicht, ob Suvarnabhumi überhaupt noch soviel anbauen bzw. soviel Areal hat, das sich
      um 50% vergrössern können. Also erstmal dann wieder einen neuen Flughafen bauen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)