Bangkok: Bau-Magnat wilderte und wollte Ranger bestechen

Ein Ranger und seine Mitarbeiter haben bei der Polizei ausgesagt, dass der mächtige Bau-Magnat Premchai Karnasuta, den sie wegen des Verdachts der Wilderei verhaftet hatten, sie bestechen wollte.

Der stellvertretende Polizeikommissar Srivara Ransibrahmanakul teilte am Freitagmorgen mit, dass der Ranger Wichien Chinnawong, der wegen Festnahme der vier mutmaßlichen Wilderern weithin gelobt wird, von der Jagdgesellschaft keine Eintrittsgebühr zum Wildschutzgebiet Thungyai Naresuan verlangt habe, weil sie behauptet hätten, sie seien auf einer wissenschaftlichen Forschungsreise.

Dafür könne Wichien zur Rechenschaft gezogen werden. Dieser behauptet, seine Vorgesetzten hätten ihn angewiesen, Premchai und seine Begleitung in das Schutzgebiet zu lassen. Wichien bestehe darauf, dass Premchai versucht habe, ihn und seine Mitarbeiter zu bestechen. Nationalparkgebühren können für Forscher nur erlassen werden, wenn Dokumente im Voraus eingereicht werden.

In der Nacht zum Montag wurden Premchai und drei weitere Männer im Tierschutzgebiet mit Kadavern eines schwarzen Leoparden, eines Hirsches und von Fasanen festgenommen. Er und seine Begleitung wurden später gegen Kaution freigelassen. Die mutmaßlichen Wilderer hatten den Schwanz des Leoparden in einem Topf gekocht und die Suppe gegessen.

Premchai ist seit 1983 Präsident der Italian-Thai Development. Er ist auch Gründer von P3 Global Energy und Direktor und stellvertretender Vorsitzender der Charoong Thai Wire und Cable Public Co. Ltd. Premchai ist nach einem Bericht von „Khao Sod“ Direktor von mehr als 55 anderen Unternehmen in Thailand und Übersee, wie Siam Steel Syndicate Public Co. und Thai Nippon Steel. Die Italthai-Gruppe hat eine Nachricht an die Medienorganisationen geschickt, in der sie forderten, den Namen des Unternehmens in Zusammengang mit den mutmaßlichen Wilderern nicht mehr zu erwähnen, da dies zu Missverständnis führen könne und Verwirrung stifte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Kommentare zu Bangkok: Bau-Magnat wilderte und wollte Ranger bestechen

  1. berndgrimm sagt:

    Da der hiesige xxxx Imitator nix weiss und nix kann ausser mich

    anzupissen, zu verleumden ,zu diffamieren und möglichst zu denunzieren

    hier nochmal mein wirklicher Beitrag:

     

     

    berndgrimm sagt:

    16. Februar 2018 um 9:53 am

    Police deny speculation mogul has fled country but tighten border controls

    THE WHEREABOUTS of Premchai Karnasuta, president of Italian-Thai Development Plc, were unknown yesterday as police continued to gather evidence and pressure mounted against the construction mogul over poaching-related charges.
    However, Premchai’s lawyer made an appointment with the court for him to appear on March 26, deputy national police chief Pol General Srivara Ransibhramanakul said.

    The construction mogul has not been seen in public since he was arrested on February 4 and freed the following day after being charged with nine counts relating to poaching and hunting in Thung Yai Naresuan Wildlife Sanctuary.

    Nu isser wech. Für eineinhalb Zigaretten am Strand.
    Wohl mit nem Camry nach Kambodscha.

     

    Der hiesige xxxxx Imitator will mit seiner dümmlichen Propaganda

    nur davon ablenken was ich wirklich geschrieben habe und wovon

    ich überzeugt bin:

    Ich habe mich natürlich gefragt warum ein so reicher Thai

    plötzlich verfolgt wird.

    Inzwischen habe ich folgendes erfahren:

    Premchai und seine Familie werden von der übrigen Thai Elite

    abgelehnt weil sie bestimmte Sachen nicht mitmachen

    und sehr eigensinnig sind.

    Deshalb veranstaltete man diese Show Jagd auf ihn.

    Und natürlich will man der surrealen angeblichen "Tierliebe"

    der Thai fröhnen!

    Sie die selber jedes Tier welches sie finden können auffressen

    oder brutal ausbeuten und sich um ihre eigenen Tiere überhaupt nicht

    artgerecht kümmern und sie zu Tode lieben,

    regen sich plötzlich auf wenn jemand seltene Tiere jagd und auffrisst!

    Inzwischen erfuhr ich auch dass in diesem Wildreservat gegen Bezahlung

    jeder jagen darf. Auch ausländische Touristen!

     

    Aber viel mehr geht es mir darum dass dieser "Fall" aufgemacht wurde

    um vom Fall Somyot/Victorias Secrets abzulenken!

    Dieser Fall wurde aufgemacht weil die "Ermittlungsbehörden"

    angeblich wegen Menschenhandel und  Zwangsprostitution von Minderjährigen

    ermittelten.

    Im VS wurde man, oh Wunder, fündig! Und im Nachlauf fand man die

    Zahlung an Somyot! Dieser Fall ist inzwischen schnell aus den

    Medien verschwunden und Somyot bedroht jeden mit Verleumdungsklagen

    der darüber schreibt.

    Für mich steht fest dass Somyot offensichtlich der Polizei Pate von VS war.

    Jeder Sex Massage Salon in BKK hat seinen Polizei Paten oder mehrere.

    Neben VS gibt es noch weitere über 50 Sex Massage Salons in BKK

    mit dem gleichen Geschäftsmodell und meist sogar den gleichen Mädchen.

    Weshalb wurde dort nicht "ermittelt" ?

    Für mich ist die Sache ganz klar:

    Somyot war einmal Polizeichef und ist dies seit Jahren nicht mehr.

    Die anderen Sex Massage Salons haben aber offensichtlich noch aktive

    Polizeichefs als Paten. Deshalb wurde dort nicht weiterermittelt.

    Die Polizeiführung stand und steht wahrscheinlich immer noch zu Thaksin

    und ist offensichtlich stärker als diese Militärdiktatur.

    Deshalb kann sie so offensichtliche Obstruktion und Arbeitsverweigerung betreiben.

    Somyot war für die immer noch Thaksintreuen ein Verräter weil er erster

    Polizeichef dieser Militärdiktatur war.

    Deshalb hat man ihn hochgehen lassen.

    Passiert ist und wird aber weiterhin nix weil man sein eigenes Geschäft

    nicht kaputtmachen  will.

     

  2. Raoul Duarte sagt:

    Und es geht weiter voran in diesem Fall; nicht nur gegen Premchai selbst, sondern auch gegen seine Frau. Und das ist ja auch gut so. 

    Ein ordentliches Gericht muß sich der Sache annehmen. Die heutige Anklage gegen Kanitha Karnasuta ist ein weiterer Schritt, der zeigt, daß es zwar länger dauert als gehofft – aber die krude “Einschätzung” der Ewiggestrigen nur tumbes Wunschdenken ist.

    Gut so. Weitere Infos nicht nur in der “Nation”.

  3. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm:   Nu isser wech. Für eineinhalb Zigaretten am Strand. Wohl mit nem Camry nach Kambodscha.

    Unser selbsternannter “Experte” ist derart von seinen kruden Verschwörungs-Theorien und Vorurteilen “fremdbestimmt”, daß er die aktuelle Lage einfach nicht mehr wahrnehmen kann. “Verblendung”, gepaart mit einem unglaublichen Starrsinn, nennt man das bei derart alten Männern wohl.

    Das war besonders krass bei seinen “Kommentare” zur geflüchteten “Ma-dam” der Fall, die er selbst dann noch in Thailand wähnte, als sie schon mehrfach in Großbritannien, Japan, Hongkong und Singapur aufgetaucht war und sich gemeinsam mit ihrem Bruder/Vater, dem kriminellen Kleptokraten Thaksin, zu Wort gemeldet hatte.

    Nun also ein weiteres krudes Beispiel: Premchai, der angeblich “wech” sei, sich aber gerade heute gemeinsam mit seinen Kumpanen zur Vernehmung gemeldet hat. Natürlich ist es ungeheuerlich, daß die drei trotz der erdrückenden Beweise gegen sie ein weiteres Mal wieder entlassen wurden.

    Aber “wech” war Premchai eben ganz und gar nicht – er könnte aber jetzt verschwinden. Also nicht mißverstehen – es geht keineswegs um die “Entschuldigung” eines wahrscheinlichen Kriminellen, sondern um die dümmlichen Äußerungen unseres “Experten” berndgrimm.

  4. Raoul Duarte sagt:

    Die forensischen Untersuchungen an den Waffen wie den getöteten und gekochten Tieren sind fast abgeschlossen. Es geht voran.

  5. Raoul Duarte sagt:

    STIN: einigen wir uns auf eingefroren

    Anders geht es rechtsstaatlich ja auch (noch) nicht.
    Alles weitere geschieht erst nach entsprechendem Urteil.

  6. berndgrimm sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ne, wurde bei Victoria Secret so gemacht.
    Bankkonto mit 300 Millionen beschlagnahmt, Gebäude auch und alles in die Staatskasse.
    Hast du denn Fall nicht gelesen.
    Die Kaution ist natürlich auch weg – falls er nicht wiederkommt. Alles Geld für den Staat,
    damit kann man Armen wieder helfen, oder einen Panzer mehr kaufen, falls Singapur angreift,
    wegen dem Kra-Kana

    Also da muss ich widersprechen. Es ist noch überhaupt nix “konfisziert”
    und in der Staatskasse ist auch noch nix gelandet.
    Weder bei Victorias Secrets noch beim Ital Thai Jäger.
    Und die 150KTHB Kaution die weg wären sind weniger als Peanuts.
    Es sieht momentan so aus:
    Kampol ist nicht aufzufinden und weg.Gegen Somyot wird garnicht ermittelt.
    Wieviel Geld am Ende noch auf den Victorias Secrets Konten oder im Aktiendepot
    sind bleibt abzuwarte.
    Thaksins Kindern gelang es auch angeblich gesperrtes Geld rauszuholen.
    Hier ist Thailand! Auch wenn hier immer so getan wird als wäre hier
    ein Rechtsstaat!

    • STIN STIN sagt:

      STIN: ne, wurde bei Victoria Secret so gemacht.
      Bankkonto mit 300 Millionen beschlagnahmt, Gebäude auch und alles in die Staatskasse.
      Hast du denn Fall nicht gelesen.
      Die Kaution ist natürlich auch weg – falls er nicht wiederkommt. Alles Geld für den Staat,
      damit kann man Armen wieder helfen, oder einen Panzer mehr kaufen, falls Singapur angreift,
      wegen dem Kra-Kana

      Also da muss ich widersprechen. Es ist noch überhaupt nix “konfisziert”

      ok, dann einigen wir uns auf eingefroren. 🙂

      http://englishnews.thaipbs.or.th/300-million-baht-assets-victoria-secret-proprietor-frozen/

  7. Raoul Duarte sagt:

    Außerdem berichtet PBS, daß heute (23. Februar) zusätzliche Anklage wegen illegalen Besitzes von Schußwaffen gegen Premchai Karnasuta erhoben wird: 6 der 43 in seinem Haus aufgefundenen Waffen waren laut DPA illegal.

  8. Raoul Duarte sagt:

    Unterdessen wurde bekannt, daß die Ermittler einen Audio-Clip erhalten hätten, der es nahelegt, Premchai habe versucht, Beamte zu bestechen. Sobald eine Beschwerde zum mutmaßlichen Bestechungsversuch eingereicht wird, würde innerhalb von 30 Tagen eine Untersuchung angeordnet.

    Der Versuch, einen Staatsbeamten zu bestechen, kann mit bis zu fünf Jahren Gefängnis und/oder einer Geldstrafe bis zu 100,000 THB geahndet werden.

  9. Raoul Duarte sagt:

    Der Termin zum “Treffen” mit den Untersuchungsbehörden noch einmal verschoben.

    Premchai Karnasuta, der schon am 15. Februar (wie heute) nicht erschienen war, ließ seinen Anwalt ausrichten, er und die anderen drei Beschuldigten seien “zu beschäftigt”, um der Aufforderung nachzukommen.

    Neuer Termin zur Anhörung soll nun am 5. März sein; am 26. März sollen sie erneut vor Gericht zum Prozeßbeginn erscheinen.

  10. EMI sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nu isser wech. Für eineinhalb Zigaretten am Strand.
    Wohl mit nem Camry nach Kambodscha.

    kein Problem. Firma beschlagnahmt, Geld in die Staatskasse und Problem gelöst.

    Jetzt fängst du voll das Spinnen an.

    • STIN STIN sagt:

      STIN: Nu isser wech. Für eineinhalb Zigaretten am Strand.
      Wohl mit nem Camry nach Kambodscha.

      kein Problem. Firma beschlagnahmt, Geld in die Staatskasse und Problem gelöst.

      Jetzt fängst du voll das Spinnen an.

      ne, wurde bei Victoria Secret so gemacht.
      Bankkonto mit 300 Millionen beschlagnahmt, Gebäude auch und alles in die Staatskasse.
      Hast du denn Fall nicht gelesen.
      Die Kaution ist natürlich auch weg – falls er nicht wiederkommt. Alles Geld für den Staat,
      damit kann man Armen wieder helfen, oder einen Panzer mehr kaufen, falls Singapur angreift,
      wegen dem Kra-Kanal. 🙂

  11. berndgrimm sagt:

    Police deny speculation mogul has fled country but tighten border controls

    THE WHEREABOUTS of Premchai Karnasuta, president of Italian-Thai Development Plc, were unknown yesterday as police continued to gather evidence and pressure mounted against the construction mogul over poaching-related charges.
    However, Premchai’s lawyer made an appointment with the court for him to appear on March 26, deputy national police chief Pol General Srivara Ransibhramanakul said.

    The construction mogul has not been seen in public since he was arrested on February 4 and freed the following day after being charged with nine counts relating to poaching and hunting in Thung Yai Naresuan Wildlife Sanctuary.

    Nu isser wech. Für eineinhalb Zigaretten am Strand.
    Wohl mit nem Camry nach Kambodscha.

    • STIN STIN sagt:

      Nu isser wech. Für eineinhalb Zigaretten am Strand.
      Wohl mit nem Camry nach Kambodscha.

      kein Problem. Firma beschlagnahmt, Geld in die Staatskasse und Problem gelöst. 🙂

  12. berndgrimm sagt:

    Anhang

    The retired parks official who lobbied authorities to allow Premchai Karnasuta into a wildlife sanctuary “to study nature” has also worked as an adviser to the accused poacher’s company, Italian-Thai Development Plc (ITD).

    Kanchana Nittaya, the director of the Wildlife Conservation Office, on Friday identified Noppadon Prueksawan as the man who sought clearance for Mr Premchai and three others to enter the Thungyai Naresuan Wildlife Sanctuary. They were caught there on Sunday night with butchered parts of endangered animals and now face several charges.

    Mr Noppadon is a former senior official of the Department of Natural Resources, Wildlife and Plant Conservation. After retirement from public service, he worked as an adviser on the environment for ITD at its Dawei deep-sea port project in Myanmar.

    Natürlich wird ihm nix passieren denn er hat im Gegensatz zum Uhrenausleiher
    eine schnelle und einleuchtende Erklärung für seine Unschuldigkeit.
    Siehe oben.

  13. EMI sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Ich habe meinen Ausführungen nichts hinzuzufügen

  14. EMI sagt:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>,

    Schlimmer als Anwälte sind SCHWURBELER 🙂

    • STIN STIN sagt:

      STIN,

      Schlimmer als Anwälte sind SCHWURBELER

      naja, das sollte man schon trennen. Anwälte können Mörder aus dem Knast holen,
      Schwurbler eher nicht. Dafür aber bringen sog. Schwurbler, wie WHO, UN Fakten,
      an die sich alle Länder dieser Welt halten.

      Sind also zwei verschiedene Paar Schuhe.

  15. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Dank dieser “guten” Militärdiktatur wird es ihm genauso ergehen
    wie vor ihm dem Red Bull Strassenmörder, dem scheinheiligen Betrüger
    aus dem UFO Wat, Yingluck und Prawit.
    Garnix!
    Denn diese “gute” Militärdiktatur ist viel zu beschäftigt ihre Kritiker
    zu bekämpfen und die “Wahlen” zu verschieben!

  16. EMI sagt:

    Haben der gnädige Herr doch gemerkt, dass war noch ein weiterer Fall?!
    555555

    • STIN STIN sagt:

      Haben der gnädige Herr doch gemerkt, dass war noch ein weiterer Fall?!

      da richten wir uns nach Twitter/Facebook usw.
      Sehen wir – das ein Fall immer interessanter wird, also immer mehr Kommentare dazu, dann stellen wir das auch ein.
      Muss nicht beim ersten Bericht sein, kann auch erst beim 2. – wie jetzt passieren.

      Zieht immer mehr Kreise, weil er halt einer von den Super-Reichen ist. Mal sehen, wie hoch die
      Strafe wird. Wilderei, Bestechung eines Rangers, Betrug wegen falscher Erklärungen usw.

      Aber diese Leute haben Anwälte, da wird der Staatsanwalt sehr gut arbeiten müssen, wenn er nicht
      von den Anwälten gerupft werden möchte.

  17. STIN STIN sagt:

    kann man nur hoffen, das die Anwalts-Armee des Baumagnaten nun nicht den Ranger
    als Schuldigen hinstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)