Koh Samui: Abrisse illegal errichteter Gebäude geht weiter

Einhundert Beamte des Nationalparks Hat Noppharat Thara-Mu auf Ko Phi Phi, der Polizei, des Militärs und des Amtes für Forstwirtschaft zerstörten in dieser Woche Häuser und Geschäfte, die illegal in der Nähe des Nationalparks auf der Insel errichtet wurden. Das Team geht derzeit davon aus, dass der vollständige Abriss mindestens noch drei weitere Tage dauern wird.

Der Fall begann bereits im Jahr 2014, nachdem die Offiziere des Nationalparks den illegalen Land Eingriff bemerkt hatten. Herr Aran Rothakan ist der Mann der behauptet, das Land zu rechtmäßig zu besitzen. Er wurde wegen illegalen Eingriffs in den Nationalpark angeklagt und von einem Gericht zu 6 Monaten Gefängnis und 6.000 Baht Strafe verurteilt.

Nachdem er gestanden und das Vergehen zugegeben hatte, wurde wie in Thailand üblich seine seine Strafe auf 3 Monate und 3.000 Baht Strafe reduziert. Da er noch nie vorbestraft war und der Eingriff nur einen kleinen Teil des Nationalparks betraf, erhielt er zwei Jahre lang eine Bewährungsstrafe und wurde von dem Gericht angewiesen, sofort auszuziehen”, sagte der Leiter des Regionalbüros des Nationalparks 5, Herr Opat Nuanmangso.

“Seit diesem Jahr haben die Beauftragten des Nationalparks eine Räumungsverfügung als Teil des Abrissverfahrens gemäß Abschnitt 22 beigefügt. Der geschätzte nationale Verlust für diesen Eingriff beträgt rund 800.000 Baht, sagte Herr Opat Nuanmangso weiter.

“Auf der Insel Phi Phi Island gibt es noch immer viele Stücke von illegal angegriffenem Land“, fügte Herr Opat hinzu. „Die Behörden sind dabei und untersuchen viele dieser Grundstücke und kontrollieren und überprüfen dabei vor allem die angeblich vorhandenen Nor Sor 3 Landpapiere“, sagte er weiter.

Wenn diese Grundstücke illegal erworben wurden, müssen die Besitzer mit einer Strafverfolgung durch die zuständigen Behörden rechnen“, betonte er.

„ Das Land auf Phi Phi Island ist eine wertvolle Ressource für Thailand, dass damit jedes Jahr viele in- und ausländische Touristen und Besucher anzieht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Koh Samui: Abrisse illegal errichteter Gebäude geht weiter

  1. Raoul Duarte sagt:

    Aus dem Artikel:

    “Wenn diese Grundstücke illegal erworben wurden, müssen die Besitzer mit einer Strafverfolgung durch die zuständigen Behörden rechnen”

    Was sollte daran “falsch” sein?

  2. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Dies ist Thailand!
    Erst lässt man Gebäude illegal errichten und verdient daran.
    Danach lässt man diese illegalen Gebäude wieder abreissen
    und verdient nochmal daran.
    Jedes illegal errichtete Gebäude ist durch Versagen des
    entsprechenden Funktionsträgers möglich geworden.
    Die werden aber garnicht zur Rechenschaft gezogen.
    Und deren Chefs die daran mitverdienen auch nicht.
    In unserer Gemeinde wurden über 50 schöne alte Thai Häuser
    in direkter Strandlage abgerissen weil sie im Landschaftsschutzgebiet
    errichtet wurden.
    Jetzt baut man an deren Stelle Condo Hochhäuser und eine Shopping Mall!
    Wir haben in unserem Ort schon 5 notleidende Shopping Malls!

    Und jede Menge leerstehende Condos!

    lthough Thailand’s overall economy last year showed positive trends, condominium demand barely increased, with the number of unsold units exceeding 45,000, a major concern for developers.

    Wohlgemerkt dies sind nur die unverkauften!
    Es stehen Zehntausende leer die vermietet werden sollen.
    Vielleicht sollte man mal anfangen die abzureissen?
    Selbst in unserer Top Anlage sind ca 15 von 76 Condos in 6 Jahren noch
    nie bewohnt worden. Hauptsache die Eigentümer zahlen die monatliche Umlage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)