Lampang: Ausländer-Pärchen erregt Zorn der Thais

Ein ausländisches Paar hat sich am Dienstag im Zug von Lampang nach Chiang Mai daneben benommen und unter Thais Zorn entfacht.

Die Ausländer wollten es sich auf ihren Sitzen besonders gemütlich machen und legten ihre übel riechenden Füße auf die Vordersitze, mithin über die Köpfe der vor ihnen sitzenden Fahrgäste. Diese suchten sich umgehend einen anderen Platz.

Das Paar hätte in allen Broschüren über Thailand und die geltenden Benimmregeln nachlesen können, dass im Königreich der Kopf heilig ist. Als mehrere Fotos auf Facebook erschienen, gab es heftige Kritik an dem Verhalten der Ausländer.

Aber auch an Mitarbeitern der staatlichen Eisenbahn, die die Touristen offenbar nicht zurechtgewiesen hatten. Ein Facebook-Nutzer schrieb: „Obwohl wir unterschiedliche Kulturen haben, denke ich, dass alle Länder ihre Bewohner zu einem guten Auftreten erziehen.“

This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

16 Responses to Lampang: Ausländer-Pärchen erregt Zorn der Thais

  1. berndgrimm says:

    berndgrimm: Wenn sie dann drin sind wissen sie eh nix mit sich anzufangen…

    Genau wie unser Goebbels Imitator!

  2. Raoul Duarte says:

    EMI: überlist

    Inzwischen überlisten Sie sich selbst.

  3. berndgrimm says:

    EMI: Natürlich darf es so etwas nicht geben!
    Nur wer 50mio Touristen haben will, wird noch viel mehr erleben.
    Es darf aber auch im Umkehrschluss, keine Vergewaltigungen geben, nur weil es in TH zur Kultur gehört, sich davon freizukaufen.
    Und den ständigen Einsatz von ko-Tropfen darf es auch nicht geben, nur weil man ihn nach kurzer Halbwertszeit nicht mehr nachweisen kann.
    Und Farangs, die das auch machen, sind auch keine Ausrede.

    Füsse im Handwaschbecken waschen empfinde ich nicht als so schlimm!
    Wir haben früher einmal die Woche gebadet, Dusche gab es nicht. Ansonsten eben nur Waesche mit dem Waschlappen.
    Da gehörte auch dazu, sich die Füße im Handwaschbecken zu waschen.

    Vom Schwimmbadrand stehend ins Becken zu pinkeln ist auch kein Thema.
    Aber auch im Wasserfall oberhalb der anderen, mit Seife zu duschen, eigentlich auch nicht!
    Und genauso machen das einige Thais regelrecht demonstrativ.
    Mit voller Inbrunst! Manche auch 3-4 mal in einer Stunde.
    In D gäbe so etwas eine Anzeige oder….

    Sehr richtig!
    Bei uns werfen Edelthai Eigner die nie die Swimmingools benutzen
    Essensreste in die Poolsum die Tauben zu füttern
    lassen ihre Autos eine halbe Stunde lang mit laufenden Motor
    im Eingang vor unserer Lobby oder vor dem Swimmingpool am
    Gym stehen. Da sie weder schwimmen noch ins Gym gehen
    tangiert sie nix.
    Und ständig hupen sie wenn sie mal vor dem Tor ein paar
    Sekunden auf die Security warten müssen.
    Wenn sie dann drin sind wissen sie eh nix mit sich anzufangen

  4. Raoul Duarte says:

    STIN: Vergewaltigung gehört auch in TH nicht zur Kultur

    Natürlich nicht.
    Selbst wenn’s eine große Zahl an Einzelfällen gibt, hat das nichts mit Kultur zu tun.

  5. EMI says:

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es darf aber auch im Umkehrschluss, keine Vergewaltigungen geben, nur weil es in TH zur Kultur gehört, sich davon freizukaufen.

    das ust nicht richtig. Vergewaltigung gehört auch in TH nicht zur Kultur und auch das Freikaufen nicht.
    Weltweit kann ich versuchen, mich nach einer Vergewaltigung beim Opfer freizukaufen, mit einer Entschädigungzahlung.
    Wird in der USA sehr häufig gemacht, auch bei Kinderschändungen. Hat mit Kultur nix zu tun.

    Die Kinderschändung von Sklavenkindern schon.
    👿

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und den ständigen Einsatz von ko-Tropfen darf es auch nicht geben, nur weil man
    ihn nach kurzer Halbwertszeit nicht mehr nachweisen kann.

    nein, sollte nicht geben, auch sollte es überhaupt keine Morde, Überfälle, Betrügereien usw. geben.
    Nur das lässt sich weltweit nicht verhindern, nicht mal in Industriestaaten mit funktionierender Polizei.

    Ihr seid wirklich die merkwürdigste Symbiose die frei rumlaufen darf. Eben hat ein STIN jeglich Reform abgestritten. … Und jetzt wachst du auf und behauptest das.
    Du entschuldigst dich und dein Netzwerk immer mit Fehler anderer. DAS ist ein großer Fehler!!
    Das ist ein Fehler der Polizei!
    Einer der eine solche Attacke überlebt hat, erinnert sich schon, wo das passiert ist!!!
    Wenn die Polizei mit dem Opfer dort hingeht und fragt, warum der Barkeeper dort nicht auf seine Gäste achtet, sollte sich schon mittelfristig etwas ändern!!!
    Wenn du Polizei aber nur hinterlistig fragt, “sie wissen aber schon, Drogen sind in TH verboten? ”
    Dann(!!) sollte man daraus schließen, sie….. “goutieren” das!!

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Füsse im Handwaschbecken waschen empfinde ich nicht als so schlimm!

    macht man als Gast nicht, nicht mal im Heimatland.

    Jungspund!

    EMI: Aber auch im Wasserfall oberhalb der anderen, mit Seife zu duschen, eigentlich auch nicht!
    Und genauso machen das einige Thais regelrecht demonstrativ.
    Mit voller Inbrunst! Manche auch 3-4 mal in einer Stunde.

    Dachte mir, du überlist das.
    Eigentlich duscht man sich zu hause, bevor in eine öffentliche Einrichtung geht.
    In Indien habe ich das erlebt, die haben stromabwärts ihr großes Geschäft erledigt, und in der anderen Richtung, die Zähne geputzt.
    Vereinzelt habe ich das auch noch in TH gesehen.
    Als ich diesen Proleten gesehen habe, ist mir genau das in den Sinn gekommen.
    So einer rotzt auch ins Essen, nur weil er vom Chef einen Anschiss bekommen hat.

    <a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: machen die Briten wenn sie besoffen sind, die springen dann auch ins Becken, wenn kein Wasser drin ist,

    Der ist wohl durch das Ethernit-platten Dach gebrochen.

  6. EMI says:

    Anhang

    EMI: Vor demr “Nobel-Tourismus” gab es so etwas nicht.

    Natürlich darf es so etwas nicht geben!
    Nur wer 50mio Touristen haben will, wird noch viel mehr erleben.
    Es darf aber auch im Umkehrschluss, keine Vergewaltigungen geben, nur weil es in TH zur Kultur gehört, sich davon freizukaufen.
    Und den ständigen Einsatz von ko-Tropfen darf es auch nicht geben, nur weil man ihn nach kurzer Halbwertszeit nicht mehr nachweisen kann.
    Und Farangs, die das auch machen, sind auch keine Ausrede.

    Füsse im Handwaschbecken waschen empfinde ich nicht als so schlimm!
    Wir haben früher einmal die Woche gebadet, Dusche gab es nicht. Ansonsten eben nur Waesche mit dem Waschlappen.
    Da gehörte auch dazu, sich die Füße im Handwaschbecken zu waschen.

    Vom Schwimmbadrand stehend ins Becken zu pinkeln ist auch kein Thema.
    Aber auch im Wasserfall oberhalb der anderen, mit Seife zu duschen, eigentlich auch nicht!
    Und genauso machen das einige Thais regelrecht demonstrativ.
    Mit voller Inbrunst! Manche auch 3-4 mal in einer Stunde.
    In D gäbe so etwas eine Anzeige oder….

    • STIN STIN says:

      Es darf aber auch im Umkehrschluss, keine Vergewaltigungen geben, nur weil es in TH zur Kultur gehört, sich davon freizukaufen.

      das ust nicht richtig. Vergewaltigung gehört auch in TH nicht zur Kultur und auch das Freikaufen nicht.
      Weltweit kann ich versuchen, mich nach einer Vergewaltigung beim Opfer freizukaufen, mit einer Entschädigungzahlung.
      Wird in der USA sehr häufig gemacht, auch bei Kinderschändungen. Hat mit Kultur nix zu tun.

      Und den ständigen Einsatz von ko-Tropfen darf es auch nicht geben, nur weil man
      ihn nach kurzer Halbwertszeit nicht mehr nachweisen kann.

      nein, sollte nicht geben, auch sollte es überhaupt keine Morde, Überfälle, Betrügereien usw. geben.
      Nur das lässt sich weltweit nicht verhindern, nicht mal in Industriestaaten mit funktionierender Polizei.

      Füsse im Handwaschbecken waschen empfinde ich nicht als so schlimm!

      macht man als Gast nicht, nicht mal im Heimatland.

      Vom Schwimmbadrand stehend ins Becken zu pinkeln ist auch kein Thema.

      machen die Briten wenn sie besoffen sind, die springen dann auch ins Becken, wenn kein Wasser drin ist,
      nach dem Magic Mushroom Cocktail. Thais kommen in den Anlagen meist gar nicht zum Pool. Daher bezweifle ich,
      das es einen Fall gibt, wo Thais in den Pool gepinkelt haben. Wenn doch, bitte um Link!

  7. berndgrimm says:

    Anhang

    Die gern vergessenen!

  8. Raoul Duarte says:

    berndgrimm: nicht orgasmusfähig

    [sic!]

  9. berndgrimm says:

    berndgrimm: EMI: Um es mal klar zu sagen, die Thais selbst, reisen nur als “Nobeltouristen”.

    “Wir sind die Thais! ” Diese Aussage werde ich nie vergessen.

    Sehr richtig.
    Die Thai haben überhaupt keinen Grund sich selbst über Andere zu stellen,
    was sie laufend tun da es ja kein Anderer tut.
    Während sie selber Gesetze,Vorschriften,religiöse und gesellschaftliche
    Regeln laufend ignorieren verlangen sie deren Einhaltung von Ausländern!
    Dies ist ihre Vorstellung von Gemeinsinn!

    Obwohl wir unterschiedliche Kulturen haben, denke ich, dass alle Länder ihre Bewohner zu einem guten Auftreten erziehen.“

    Wie sehr dies in Thailand der Fall ist erlebe ich täglich auf der Strasse.
    Aber Heuchelei und masslose Selbstüberschätzung gehört nun mal zur Thainess.
    Ist also UNESCO geschütztes Weltkulturerbe.

    Der Kessel sagt zum Topf er wäre nicht orgasmusfähig!

  10. Raoul Duarte says:

    Raoul Duarte: Leider gibt es solche Vorfälle in letzter Zeit vermehrt.

    Und die verblendeten braunen Ewiggestrigen reden denen sogar noch das Wort.

  11. berndgrimm says:

    EMI: Um es mal klar zu sagen, die Thais selbst, reisen nur als “Nobeltouristen”.

    “Wir sind die Thais! ” Diese Aussage werde ich nie vergessen.

    Sehr richtig.
    Die Thai haben überhaupt keinen Grund sich selbst über Andere zu stellen,
    was sie laufend tun da es ja kein Anderer tut.
    Während sie selber Gesetze,Vorschriften,religiöse und gesellschaftliche
    Regeln laufend ignorieren verlangen sie deren Einhaltung von Ausländern!
    Dies ist ihre Vorstellung von Gemeinsinn!

    Obwohl wir unterschiedliche Kulturen haben, denke ich, dass alle Länder ihre Bewohner zu einem guten Auftreten erziehen.“

    Wie sehr dies in Thailand der Fall ist erlebe ich täglich auf der Strasse.
    Aber Heuchelei und masslose Selbstüberschätzung gehört nun mal zur Thainess.
    Ist also UNESCO geschütztes Weltkulturerbe.

  12. Raoul Duarte says:

    EMI: Vor der “Nobel-Tourismus” gab es so etwas nicht.

    Leider gibt es solche Vorfälle in letzter Zeit vermehrt.
    Unabhängig von Rucksack- oder “Nobel”-Tourismus.

  13. EMI says:

    Vor der “Nobel-Tourismus” gab es so etwas nicht. Wer mit Alkoholsteuer die Löcher stopfen will, der muß so etwas in kauf nehmen.
    Um es mal klar zu sagen, die Thais selbst, reisen nur als “Nobeltouristen”.

    “Wir sind die Thais! ” Diese Aussage werde ich nie vergessen.

  14. Raoul Duarte says:

    Solche bildungsfernen (meist “westlich orientierte”) Leute gibt es leider überall – auch in Flugzeugen oder auf Schiffen. Da zeigen manche ihre nackten Hinterteile vor ehrwürdigen Tempeln, andere machen anstößige Fotos an Heiligtümern und wieder andere tanzen auf Altären katholischer Kirchen.

    Die drehen dann auch häufig noch vollkommen durch, wenn sie auf ihr respektloses Verhalten aufmerksam gemacht werden – und selbst hier im Blog finden sich dann auch noch “Kommentatoren”, die dieses Treiben “okay” finden und mit kruden “Argumenten” sogar verteidigen wollen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

[+] Zaazu Emoticons&nbsp;Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)