Koh Samui: Militär und Polizei gehen weiter gegen illegale Hotels vor

Eine gemischte Truppe aus Militär und Polizei in der Provinz Surat Thani begann am Samstag mit der Überprüfung der Hostels auf Koh Samui.

Die Operation folgte dem Besuch des Oberbefehlshabers der IV. Armee, General Piyawat Nakwanich, in der Provinz Surat Thani Anfang dieses Monats, als er die Behörden anwies, gegen illegale Geschäftsleute auf den drei Touristeninseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao vorzugehen.

Die Betreiber der Gastgewerbe haben sich beschwert, dass billige und nicht registrierte Herbergen ihre Geschäfte stark beeinträchtigt haben. Sicherheitsbeamte wiesen auch darauf hin, dass billige und illegale Herbergen laxe Maßnahmen zur Unterbringung ihrer Gäste hätten, was Sicherheitsrisiken bereite.

Die Behörden überprüften das US Hostel in der Soi Sunday in Bophut, das 30 Zimmer hat, wobei jedes Zimmer Etagenbetten für 6-8 Personen beherbigt.

Die Zimmerpreise liegen zwischen 350 und 1.000 Baht pro Tag.

Überprüfungen durch Beamte haben ergeben, dass das Hostel keine Lizenz zur Durchführung von Hotelgeschäften besitzt.

Der Hostelbesitzer Areereak Luangvicharoen wurde beschuldigt, ein Hotelgeschäft ohne Erlaubnis betrieben zu haben. Die Behörden sagten, sie würden weiterhin andere nicht lizenzierte Herbergen in der Gegend überprüfen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Koh Samui: Militär und Polizei gehen weiter gegen illegale Hotels vor

  1. Raoul Duarte sagt:

    Zurück zum Thema:

    Auch in Hua Hin ging die Polizei gegen 10 illegale Hotels vor:

    WB:    Der Gouverneur der Provinz Prajuab Khirikhan hat die sofortige Schließung von Resorts in Hua Hin angeordnet, die trotz fehlender Lizenzen oder korrekter Dokumentation betrieben wurden.

    Der Polizeichef von Hua Hin, Thanakorn Wongsirilak, hat alle Unterlagen vorbereitet, um sicherzustellen, daß die Betriebe der Gesetzeslage entsprechen. Es handelt sich um …

    WB:    … The Secret Garden, Kitinantakorn, Citin Loft, Royal Express, Weerawila at Hua Hin, V Living, Hua Hin Hillside Resort and Apartments, Pearl@Hua Hin, Cheewasai und Cheewasai Resort.

    Es geht weiter voran. 

  2. Raoul Duarte sagt:

    EMI: Ok, das geht Jetzt, ging aber bisher nicht.

    Es ging (wie Sie an den bisherigen Kommentaren sehen konnten) die ganze Zeit.
    Aber wenn’s nun auch bei Ihnen klappt, ist es doch okay. Besser spät als nie, gell?

  3. EMI sagt:

    Emi: Bei “Quellcode” bricht alles zusammen.
    Beiträge Ändern Verbessern geht auch nicht.
    Der Zersiedlung in TH muss ein Ende gesetzt werden!!!
    Das ist mit Ursache bei den vielen Verkehrstoten!!!!
    Es ist Ursache für Hochwasser (zB Koh Samui).
    Die Erschließung mit Strom, Wasser,…. Ist nicht mehr bezahlbar.

    bitte so zitieren. Manuell…..

    Ok, das geht Jetzt, ging aber bisher nicht.
    Ausserdem ist es mehr als mühseelig Hunderte Beiträge nach unten zu leiern und dann wieder zurück, weil man nicht zurückspringen.

  4. EMI sagt:

    @: Hier geht weder zitieren noch gibt es einen Quellcode.
    Ändern geht auch nicht.
    Funktionen kann man nur einfügen wenn man sie auswendig kennt!
    :Liar:
    Ich bleibe bei meinen Aussagen zur Sache!!!

  5. Raoul Duarte sagt:

    Es ist schön, daß trotz der Umstellung der “Fettdruck” (bold) so schnell wieder funktioniert. Und die Schnelligkeit, in der sich die Seiten zum Lesen, Kommentieren, Zitieren und für Berichtigungen jetzt aufbauen, ist so viel besser.

    Mich stört’s nicht wirklich, wenn manche “Kommentatoren” unfähig sind, die Funktionen richtig zu nutzen. So muß man weniger “Müll” lesen.

  6. berndgrimm sagt:

    Also blockquote und bold funktioniert immer noch nicht
    und Quote wohl auch nicht!
    @:

    Jedes Gebäude welches in Thailand errichtet wird,
    braucht eine Genehmigung!

    wir haben erst gebaut, danach einen einfache Skizze beim Tetsaban abgegeben.
    Mehr war da nicht – hier wird heute noch so gebaut. Keine Genehmigungen erforderlich.

    Das mag bei euch auf dem Lande so möglich sein und hier gegen Bares vielleicht auch
    aber bei uns gibt es klare Richtlinien was wo wie hoch und wofür gebaut werden darf.
    Z.B. durften wir am/im Meer nur max 8 Stockwerke hoch bauen,ab 200m von der
    Wasselinie entfernt darf 40 Stockwerke hoch gebaut werden, genauso ist es mit
    dem Abstand zum nächsten Haus und mit der Nutzung für jedes Condo.

  7. STIN STIN sagt:

    Emi: Bei “Quellcode” bricht alles zusammen.
    Beiträge Ändern Verbessern geht auch nicht.
    Der Zersiedlung in TH muss ein Ende gesetzt werden!!!
    Das ist mit Ursache bei den vielen Verkehrstoten!!!!
    Es ist Ursache für Hochwasser (zB Koh Samui).
    Die Erschließung mit Strom, Wasser,…. Ist nicht mehr bezahlbar.

    bitte so zitieren. Manuell…..

     

  8. Raoul Duarte sagt:

    Kein Kommentar möglich?

    Warum "kommentieren" Sie dann trotzdem? Und das gleich zweimal?

  9. EMI sagt:

    Bei “Quellcode” bricht alles zusammen.
    Beiträge Ändern Verbessern geht auch nicht.
    Der Zersiedlung in TH muss ein Ende gesetzt werden!!!
    Das ist mit Ursache bei den vielen Verkehrstoten!!!!
    Es ist Ursache für Hochwasser (zB Koh Samui).
    Die Erschließung mit Strom, Wasser,…. Ist nicht mehr bezahlbar.
    ……

    • STIN STIN sagt:

      Bei “Quellcode” bricht alles zusammen.

      nein, nur einfach nochmal auf “Quellcode” klicken, dann ist alles wieder da.
      Momentan geht nur das Reply nicht, passt nicht zusammen mit irgendwas.

      Wird noch etwas dauern, bis ich alles an PHP7 angepasst habe.

      Beiträge Ändern Verbessern geht auch nicht.

      geht bei mir.

      Der Zersiedlung in TH muss ein Ende gesetzt werden!!!
      Das ist mit Ursache bei den vielen Verkehrstoten!!!!

      nein, scheint in der Liste der UN/WHO nicht auf.

      Alkohol
      Raserei
      Müdigkeit
      …..

      Es ist Ursache für Hochwasser (zB Koh Samui).

      ja, bei Hochwasser ist es richtig.

      Die Erschließung mit Strom, Wasser,…. Ist nicht mehr bezahlbar.

      doch, ist nun gelöst. In ASEAN bekommen nun auch abgelegene Dörfer, die vorher noch nie Strom hatten,
      Strom durch Solar. Alles schon geregelt.

  10. EMI sagt:

    Zitieren,  kopieren, einfügen , … geht auch hier nicht,  also ist kein Kommentar möglich. 

  11. Raoul Duarte sagt:

    STIN: Keine Genehmigungen erforderlich.

    Richtig. Dokumentation ist alles, was man benötigt.

    Nur für unsere “gewerbliche” Nutzung brauchen wir selbstverständlich auch Genehmigungen. Was ja auch nachvollziehbar (und sehr richtig und wichtig) ist.

  12. berndgrimm sagt:

    Ich will meine alte Schreibmaske zurück!
    :Disapproval:

    STIN: was illegale Geschäfte, Land, Hotels usw. betrifft, macht diese Regierung schon recht viel.
    Täglich werden Ressorts, Hütten, Hotels, Land usw. zerstört und wieder an den Staat zurück gegeben.

    :Disapproval:
    Jedes Gebäude welches in Thailand errichtet wird,
    braucht eine Genehmigung!
    Auch für die genehmigte
    Nutzung!
    Ein Hostel, egal wie klein
    es auch ist fällt sofort auf!
    Seht euch die vielen kleinen Backpacker
    Unterkünfte in Samsen an!
    Warum ist man nicht sofort
    eingeschritten?
    Weil man vorher kassiert hat und die grossen Hotels
    jetzt mehr bezahlen.
    Alles Korruption!
    Thailand eben!
    Bei uns sind auch jede Menge kleine Wohnhäuser
    am Strand wegen angeblicher
    ungenehmigter Errichtung
    abgebrochen worden.
    Jetzt entsteht an gleicher
    Stelle eine Gross-Wohnanlage mit teuren Condos!
    Alles nur Durchsetzung von
    Einzelinteressen!

    • STIN STIN sagt:

      Jedes Gebäude welches in Thailand errichtet wird,
      braucht eine Genehmigung!

      wir haben erst gebaut, danach einen einfache Skizze beim Tetsaban abgegeben.
      Mehr war da nicht – hier wird heute noch so gebaut. Keine Genehmigungen erforderlich.

  13. EMI sagt:

    Regeln sollten für alle gelten. Auch für die NP-Verwaltung, die alleine schon wegen Interessenkonflikt überhaupt nichts in dem Geschäft zu suchen!!

  14. STIN STIN sagt:

    was illegale Geschäfte, Land, Hotels usw. betrifft, macht diese Regierung schon recht viel.
    Täglich werden Ressorts, Hütten, Hotels, Land usw. zerstört und wieder an den Staat zurück gegeben.
    Vieles erscheint gar nicht in den Medien, wie z.B. 1000e Rais Land im Isaan – das vielen einflussreichen
    Geschäftsleuten weggenommen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)