Phuket: Ausländer an einem Baum hängend aufgefunden

In einem Waldgebiet im Bezirk Kathu wurde ein Ausländer an einem Baum hängend aufgefunden.

Entdeckt wurde die Leiche am Montag gegen 9.30 Uhr in der Nähe einer ehemaligen Zinnmine. Laut der Polizei wies der Körper keine Zeichen von Gewaltanwendung auf.

Deshalb schließt die Polizei auf einen Suizid, heißt es bei der „Phuket Gazette“. Der Unbekannte trug ein grünblaues Hemd mit langen Ärmeln, längere Shorts und Sandalen. Er war 185 Zentimeter groß und hatte ein Sternen-Tattoo an der rechten Seite der Brust. Da der Ausländer keinen Pass bei sich trug, wird die Polizei mit mehreren Botschaften und anderen Polizeistationen Kontakt aufnehmen, ob dort eine vermisste Person gemeldet wurde. Die Leiche wurde zur Obduktion dem Hospital Vachira übergeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Phuket: Ausländer an einem Baum hängend aufgefunden

  1. berndgrimm sagt:

    So haben “diese” Thai die Ausländer am liebsten.
    Am besten natürlich mit den Taschen voller Geld.
    Aber ein Farang der wirklich Suizid begeht
    hat sein Geld vorher schon “diesen” Thai gespendet!Und wenn es kein Suizid war,
    dann haben sie es auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)