Nitirat sollte ihren Plan nochmals überdenken

Bangkok Post – …..Die Personen, die eine Änderung des Majestätsbeleidigungsgesetzes fordern, sollten darüber nachdenken und realisieren, welchen großen Beitrag die Monarchie für das Land geleistet hat, sagt Armeechef Prayuth Chan-Ocha. “Sie müssen bedenken, dass Seine Majestät der König schon sehr lange regiert und 84 Jahre alt ist. Die Akademiker hingegen sind 30 oder 40 Jahre alt und haben sich nur auf ihr eigenes Studium konzentriert”, sagte er.

Er sagte weiter, dass Thailand der Monarchie seine Präsenz auf der Weltbühne verdankt und von der internationalen Gemeinschaft geachtet wird. Seine Majestät der König hat nichts getan um der Nation zu schaden, aber alles um zu helfen.
“Heute weiß ich nicht, wo die Leute herkommen, oder ob ihre Vorfahren wirklich in Thailand geboren wurden”.

“Aber wenn sie negativ über die Monarchie sprechen, dann muss ich negativ über sie sprechen, denn sie weigern sich das gute in Thailand zu sehen,” sagte der Armeechef.

Die Nation respektiert die Monarchie und die Nitirat Gruppe schadet den Gefühlen der Menschen.

Der nationale Polizeichef Gen.Priewpan Damapong versprach gestern, gegen diejenigen, die gegen § 112 verstoßen  ( Majestätsbeleidigung ),  rechtliche Schritte einzuleiten. Der Sprecher der Royal Thai Police Generalmajor Piya Uthayo sagte, dass Beamte die Äußerungen der Akademiker überwachen und dass sie sofort handeln werden, wenn jemand das Gesetz bricht.

Inzwischen wurde bekannt, dass ein Kameramann des TV-Senders Asia Update der Majestätsbeleidigung beschuldigt wird. Der stellvertrtende Leiter des Departments of Special Investigations  ( DSI ),  Yanpol Yangyuen, sagte, dass derziet Beweise gegen den Verdächtigen gesammelt werden. Tanan Maneewong soll auf Facebook beleidigende Kommentare gegenüber der Monarchie hinerlassen haben.

http://www.bangkokpost.com/news/local/276845/prayuth-tells-nitirat-group-to-think-again

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Nitirat sollte ihren Plan nochmals überdenken

  1. berndgrimm sagt:

    Inzwischen wurde bekannt, dass ein Kameramann des TV-Senders Asia Update der Majestätsbeleidigung beschuldigt wird.

    Jetzt lässt Takki gegen seinen eigenen Hetzsender vorgehen ?
    Alles nur Schau. Passieren wird wie immer garnix.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm sagt:

    Der nationale Polizeichef Gen.Priewpan Damapong versprach gestern, gegen diejenigen, die gegen § 112 verstoßen ( Majestätsbeleidigung ), rechtliche Schritte einzuleiten.

    Da er nicht gewillt(oder in der Lage) ist eine wirkliche Polizeiarbeit zu tun,
    verspricht Takkis Schwager lieber soetwas.
    Ist einfacher für ihn.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com