Phuket: Geschäftsführer von Zero-Dollar-Unternehmen zu Haftstrafe verurteilt

Das Provinzgericht hat den Geschäftsführer eines Reiseunternehmens von „Zero-Dollar-Touren” für Chinesen und seinen Partner wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung für schuldig gesprochen und jeweils zu sieben Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt.

Nach der Gerichtsverhandlung informierte Polizeichef Generalmajor Teeraphol Thipjaroen die Medien über den derzeitigen Ermittlungsstand.

Denn die Verurteilten werden wegen weiterer 18 Straftaten vor dem Richter stehen, so wegen Geldwäsche. Allerdings ist der Partner weiterhin auf der Flucht. Die Firma Tranlee Travel sorgte 2016 für Schlagzeilen, als über 100 Beamte, darunter Polizisten, Soldaten und Mitarbeiter der Anti-Geldwäsche-Behörde, nach monatelangen Ermittlungen über ein Dutzend Unternehmen von Tranlee Travel in Phuket kontrollierten und entdeckten, dass sich die Firmen über gefälschte thailändische ID-Karten illegal im Besitz von Ausländern befanden.

General Teeraphol versicherte, die Behörden würden hart gegen Ausländer vorgehen, die über thailändische Strohmänner in Phuket Geschäfte betreiben.

Zero-Dollar-Touren sind Urlaubspakete für Chinesen. Sie buchen in der Volksrepublik einen äußerst preiswerten, um nicht zu sagen billigen Thailandaufenthalt. Im Königreich werden sie dann in Bussen zu Geschäften und Restaurants kutschiert. Dort sollen sie ihr Geld lassen, und die Touragenturen profitieren davon.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Phuket: Geschäftsführer von Zero-Dollar-Unternehmen zu Haftstrafe verurteilt

  1. EMI sagt:

    Das setzt voraus, die sind nicht in Panama gemeldet, mit ihren Unternehmen.wenn sie in Panama gemeldet sind, dann zahlen sie in Panama Steuern.

    Ich bleibe bei meinen Ausführungen , bis es hier wieder möglich ist vernüftig zu zitieren. 
    Ihr solltet euch euercGeld zurückzahlen lassen,  wenn euch tatsächlich die Russen so über den Tisch ziehen. 
    55555555
    Ansonsten:
    :Liar:

  2. Raoul Duarte sagt:

    STIN:   Jetzt stell ich nicht mehr zurück.

    Dafür mein ausdrücklicher Dank.

  3. EMI sagt:

    Wo ist der Unterschied,  wo Urlauber zu NPs,  Wasserfällen,  … Teuren Restaurants,  Hotels, ..  Kutschiert werden?
    Das ist das Thai-Gegenstück  zu den Null$Tours!??

    • STIN STIN sagt:

      Wo ist der Unterschied, wo Urlauber zu NPs, Wasserfällen, … Teuren Restaurants, Hotels, .. Kutschiert werden?
      Das ist das Thai-Gegenstück zu den Null$Tours!??

      der Unterschied bei den normalen Touristen, die dorthin kutschiert werden – ist, das die normale Flugpreise, Hotelpreise usw. zahlen und nicht zum fast NULL-Tarif wie die Chinesen. Bei den Zero-Touristen hat der Thai-Staat so gut wie nix davon, geht alles ausser Landes. Bei den normalen Touristen aber schon. Die gehen in Restaurants, kaufen ein – zahlen Hotels, Taxis usw. – das Geld bleibt alles in Thailand.

      • EMI sagt:

        Anhang

        Die gehen in Restaurants, kaufen ein – zahlen Hotels, Taxis usw. – das Geld bleibt alles in Thailand.
        Das setzt voraus,  die sind nicht in Panama gemeldet,  mit ihren Unternehmen. 
        Die “Mehreinnahmen” bei dem NPs würden in Rechtsstaaten als solche gebucht werden und dürften nicht zu Ausgaben berechtigten. 
        Insbesondere nicht bei einem defizitärem Haushaltsplan .
        Es ist und bleibt eine Zumutung jetzt hier wieder zum Betrag zurückzukommen .
        Wo bleiben denn die angekündigten Nachbesserungen ! 
        So vergrault man kritische Kommentatoren. 
        Die nützlichen Idioten sind dann schnell deaktiviert! 
        Es war gerade wieder mal Vollmond,  da bist du nicht zum aushalten. 
        Saugst du da Jungfrauen aus? 
        :Overjoy:

        • STIN STIN sagt:

          Das setzt voraus, die sind nicht in Panama gemeldet, mit ihren Unternehmen.

          wenn sie in Panama gemeldet sind, dann zahlen sie in Panama Steuern. Amazon ist in Irland gemeldet,
          also zahlen die für das gesamte Welteinkommen in Irland Steuern.

          Es ist und bleibt eine Zumutung jetzt hier wieder zum Betrag zurückzukommen .

          dann hättest du die Änderung, die ich wegen dir gemacht hatte – nicht kritisieren dürfen.
          Jetzt stell ich nicht mehr zurück.

          Wo bleiben denn die angekündigten Nachbesserungen !

          noch keine Antwort von den Programmierern. Das könnte dauern. Die hacken vermutlich
          erst den Bundestag fertig. Vielleicht haben sie dann Zeit.

          So vergrault man kritische Kommentatoren.

          ne, die werden eigentlich in anderen Blogs und Foren, wie nittaya.de usw.
          einfach gesperrt – geht leichter. Machen wir hier wohl als einzigster Blog nicht.
          Wir lassen alles laufen – auch den grössten Müll, der meist von dir kommt.

          Saugst du da Jungfrauen aus?

          da müsstest du dann wohl schon in den Kindergärten rumgucken. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)