Pattaya: Stadtvertreter schlägt Gebühr für Touristen vor, die Koh Larn besuchen

Um ausreichend Geld für die Infrastruktur der Pattaya vorgelagerten Koh Larn zu erhalten, hat Stadtvertreter Choluek Chotekamjorn die Erhebung einer Gebühr für Besucher der Insel vorgeschlagen.

Auf der letzten Ratssitzung sagte er, die Stadt Pattaya könne bei ihrem engen Budget die anstehenden Maßnahmen nicht schultern.

Choluek nannte das Müllproblem sowie die Wasserversorgung und die Kanalisation. Eine Gebühr für Touristen würde die Projekte finanzieren. Er verwies auf die Inseln Phi Phi und Similan, dort müssten Urlauber Eintritt bezahlen.

Allerdings handelt es sich dabei um Meeresnationalparks. Bürgermeister Anan Charoenchasri sieht negative Aspekte, bei einer Gebühr könnte der Tourismus zur Insel nachlassen. Die Stadtvertreter kamen überein, einen Ausschuss zu gründen. Er soll sich mit dem Pro und Contra eines Eintrittsgeldes befassen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Pattaya: Stadtvertreter schlägt Gebühr für Touristen vor, die Koh Larn besuchen

  1. Raoul Duarte sagt:

    Übernachtungs-Verbot auf Similan Inseln ab Oktober

     

    Nation:    Der stellvertretende Generaldirektor der Abteilung Nationalparks, Wildtier- und Pflanzenschutz, Chongklai Voraphongston, gab gestern bekannt, daß der Nationalpark durch die Auswirkungen der Besucheraktivitäten zu stark beeinträchtigt wird. Besuchern werde nicht erlaubt, über Nacht auf den Inseln zu bleiben – beginnend mit der Öffnung der Tourismussaison am 15. Oktober.

    Wenn sich diese Maßnahme als erfolgreich herausstellen würde, will die DNP sie auch in anderen Meeresnationalparks durchsetzen.  Darüberhinaus wolle man neue Höchstzahlen ("Limits") diskutieren.

  2. EMI sagt:

    5555555

    Was für eine Zwickmühle! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)