Premierminister Prayuth wird vermutlich Vorsitzender der Palang Pracharat Party

Alle politischen Gruppen in der jetzigen thailändischen Regierung haben eine neue Partei eingesetzt, um sicherzustellen, dass Premierminister Prayut Chan-o-cha bei den nächsten Parlamentswahlen zum Premierminister gewählt wird, berichtete die thailändische Tageszeitung Matichon heute (11. März).

Gen Prayut wird zum Vorsitzenden der Palang Pracharat Party ernannt, die am 2. März 2018 registriert wurde. Der Parteivorsitzende muss noch gewählt werden.

“Unsere Partei wird der Politik der gegenwärtigen Regierung unter Führung von PM Prayut folgen”, sagte ein Parteimitglied zu Matichon. “Es wird die von der gegenwärtigen Regierung bereits begonnenen Projekte weiterverfolgen.”

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Kommentare zu Premierminister Prayuth wird vermutlich Vorsitzender der Palang Pracharat Party

  1. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Die Farangs spricht er auch öfter an,  aber ohne "Khon".

    Warum sollte er die "Farangs" denn mit "Thai" (ohne "Khon") ansprechen?

    Sie reden schon wieder wirr.

  2. berndgrimm sagt:

    Anhang

    siamfan sagt:

    5. Juli 2018 um 5:51 am

    Ich denke, der Gouverneur von ChiangRai wird aufgestellt und die Wahl gewinnen.

     

    Der Gouverneur von CEI ist nicht gewählt sondern von Prayuth ernannt worden.

    Jetzt soll er nach Phayao versetzt werden, aber nicht wegen seiner Leistungen

    bei der Rettungsktion sondern weil er sich vor Monaten geweigert hat

    nutzlose Monumente welche die Militärdiktatur gerne gebaut hätte zuzulassen.

     

    Governor in charge of cave rescue shuffled to Phayao

    • 4 Jul 2018 at

    The man in charge of the rescue of the trapped footballers in Chiang Rai is among a group of 11 provincial governors whose transfers to other positions were published in the Royal Gazette on Wednesday. Narongsak…
    Narongsak Osotthanakorn, governor of Chiang Rai, has been moved to neighbouring Phayao. The transfer is not seen as a promotion as Chiang Rai is a bigger and more important province.
    However, Interior Minister Anupong Paojinda ordered that Mr Narongsak remain in charge of the operation to save the 13 lives inside flooded Tham Luang cave until it is completed.
    The reason behind Mr Narongsak's transfer was not announced when the Interior Ministry proposed the 12-name list to the cabinet. Mr Narongsak has been Chiang Rai governor since April 2017 and he withheld…
    approval for several projects, including the 32-million-baht construction of a Phaya Mung Rai statue on an island in the Kok River, during his tenure. The governor said in March that the budget funds…
    for the statue's construction proposed by Chiang Mai Municipality, and other schemes suspected of corruption, should instead be spent on other, necessary, infrastructure improvements.
    The proposed statue…

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1497382/governor-in-charge-of-cave-rescue-shuffled-to-phayao. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
     

    • Siamfan sagt:

      Da bin ich aber froh.  Der sagt mir zu oft "KhonThai" WENN der so weiter macht,  hat der bis zu den Wahlen , jeden KhonThai einmal einzeln angesprochen. 

      Die Farangs spricht er auch öfter an,  aber ohne "Khon".

       

      • STIN STIN sagt:

        Da bin ich aber froh. Der sagt mir zu oft “KhonThai” WENN der so weiter macht, hat der bis zu den Wahlen , jeden KhonThai einmal einzeln angesprochen.

        Die Farangs spricht er auch öfter an, aber ohne “Khon”.

        da heisst es dann Khun Emi usw.

        • Siamfan sagt:

          Khon Farang würde reichen. 

          "Farang" ist eigentlich ein Schimpfwort. 

          Fliegt der auch immer zum Neujahrsempfang? 

  3. Raoul Duarte sagt:

    siamfan:    Ich denke, der Gouverneur von ChiangRai wird aufgestellt und die Wahl gewinnen.

    Das lassen Sie uns doch einfach mal abwarten.

    Ich denke, Sie haben ein weiteres Mal Unrecht

  4. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Exclusive Playing field tilted to regime Editorial Bangkok Post editorial 5 Jul 2018 at 04:20

    No matter how many former MPs the newly formed "three amigos" political group, or Sam Mitr, will eventually recruit for Phalang Pracharat, their alleged actions seem contrary to the spirit of the election…
    law and the political ban — both of which are the work of the military regime. Gen Prayut Chan-o-cha and other members of his government have tried to distance themselves from the group. But they have…

    shown little concern that Sam Mitr's political activities may not be in line with the law or the political ban. While Phalang Pracharat is a party committed to helping Gen Prayut remain as prime minister…
    after the election next year, its political power and prowess are weak. That is why the three amigos group was approached and formed.

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1497662/playing-field-is-slanted. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
     

    Also politische Parteien sollten im fairen Wettbewerb miteinander stehen

    und natürlich mit den besseren Argumenten überzeugen.

    So sieht eine idealtypische Demokratie (die es in Praxis selten gibt) aus.

    Andererseits ist hier Thailand. Hier gibt es keine Ideologien jenseits des THB!

    Umschnitt!

    Ich bin bekennender Eishockeyfan !

    Vor 2 Jahren wurde in Las Vegas welche vorher schon lange keine NHL Mannschaft

    mehr hatte eine Eshockeymannschaft zusammengekauft.

    Da die Investoren nicht kleckern wollten, kaufte man das Beste was auf der

    NHL Transferliste stand zusammen und natürlich einen Top Coach!

    Die Vegas Golden Knights wurden geboren und gleich in ihrer ersten NHL

    Saison Stanley Cup Sieger!

    Ich möchte die neue Militärpartei mit den Vegas Golden Knights vergleichen.

    Nein, nicht weil sie sich die besten politischen Akteure von den anderen

    Parteien zusammenkauft. Sie bekommt eh nur Abfälle.

    Sondern weil sie in ihrer ersten politischen Saison Stanley Cup Sieger wird.

    Ohne selber je ein eigenes Tor schiessen zu müssen (ausser Eigentoren)!

    Schliesslich ist diese Partei nicht gegründet worden um der Democrazy zu fröhnen.

    Einzige Aufgabe der Militärpartei ist es im Parlament eine Vertretung für die

    Fortsetzung der Militärdiktatur mit demokratischem Anstrich zu schaffen.

    Merke: Politiker sind nur solange verabscheuungswüdige Elemente

    solange sie nicht von der "guten" Militärdiktatur gekauft wurden!

     

    Natürlich wird kein Gericht und erst recht keine "Wahl"

    wenn sie denn einmal stattfinden sollte

    diese Militärdiktatur am Weiterregieren hindern.

    Derzeit kauft man sich nur den Abfall Thaksins ein

    damit man Strohmänner hat die im Parlament den

    Kopf hinhalten.

    • siamfan sagt:

      Ich denke, der Gouverneur von ChiangRai wird aufgestellt und die Wahl gewinnen.

      • STIN STIN sagt:

        Als Antwort auf berndgrimm.
        Ich denke, der Gouverneur von ChiangRai wird aufgestellt und die Wahl gewinnen.

        es gibt keine Wahl der Gouverneure, nur in Bangkok. Der Gouverneur wird vom Innenministerium aufgestellt, auch der
        Gouverneur von Ranong. Wahnsinn, wieviele Lücken du hast.

        • Siamfan sagt:

          HaHaHa

          Wahnsinn,  was Sie alles für Geschütze auffahren. 

          Es gibt kein Gesetz,  das einem Gouverneur verbietet,  sich wählen zu lassen. 

           

  5. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Ihre (angeblich automatisch hervorgerufene) dumme "Formatierung" ist von Ihnen per Hand erzeugt – es geht also auch anders (sogar teilweise richtig, was das äußerliche Bild – nicht den kruden "Inhalt" angeht).

    Der dummdreiste Lügner der hier den Zweitmod mimt kennt noch nicht mal

    die Formattierung seines eigenen Machwerks.

  6. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    “Keine spezielle Behandlung für Pro-Prayuth-Gruppe”

    Nation:    Es wird von manchen Leuten behauptet, daß die Sam Mit-Partei mit der neuen politischen Gruppierung  Palang Pracharat, die Premierminister Prayuth unterstützt, verbunden sei.

    Der Nationalrat für Frieden und Ordnung NCPO hat allerdings gestern darauf bestanden, daß alle Fraktionen und Parteien gleichermaßen behandelt werden.

    Nation:    “Wir werden Maßnahmen ergreifen, wenn das Gesetz verletzt werden sollte”. Der stellvertretende Premierminister Prawit Wongsuwan wies gestern die Vorwürfe der Voreingenommenheit gegenüber Sam Mit ab: “Ich kenne Suriya z.B. gar nicht persönlich”.

    Auch durch die sinnlose Wiederholung der Grimm’schen Fake-News werden sie nicht richtig, sondern bleiben falsch.

  7. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Jeder weiss wie glaubwürdig der Kadaver für alle Fälle

    und Brother in Arms des Chefdiktators ist.

    Natürlich ist es ganz klar dass dieser “neuen” Militärpartei

    vom Regime ein erheblicher Wettbewerbsvorteil eingeräumt wird.

    Während die anderen Parteien unter dem Vorwand der

    “nationalen Sicherheit” an jeglicher politischen Arbeit gehindert werden

    kauft die “neue” Militärpartei derzeit die Abfälle und Mitkassierer

    der anderen Parteien auf.

    Weil sie selber (ausser einem Auftrag) überhaupt nix hat.
    Und der Goebbels Imitator geht wie immer mit absichtlich
    falschen Übersetzungen von alten Artikeln aus der Nation hausieren.

    • Raoul Duarte sagt:

      Immerhin zeigen Sie:

      Ihre (angeblich automatisch hervorgerufene) dumme "Formatierung" ist von Ihnen per Hand erzeugt – es geht also auch anders (sogar teilweise richtig, was das äußerliche Bild – nicht den kruden "Inhalt" angeht).

      Weiter so.  

  8. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    "Keine spezielle Behandlung für Pro-Prayut-Gruppe"

    Nation:    Es wird von manchen Leuten behauptet, daß die Sam Mit-Partei mit der neuen politischen Gruppierung  Palang Pracharat, die Premierminister Prayuth unterstützt, verbunden sei.

    Der Nationalrat für Frieden und Ordnung NCPO hat allerdings gestern darauf bestanden, daß alle Fraktionen und Parteien gleichermaßen behandelt werden.

    Nation:    "Wir werden Maßnahmen ergreifen, wenn das Gesetz verletzt werden sollte". Der stellvertretende Premierminister Prawit Wongsuwan wies gestern die Vorwürfe der Voreingenommenheit gegenüber Sam Mit ab: "Ich kenne Suriya z.B. gar nicht persönlich".

    Der stellvertretende Ministerpräsident Somkid, der als Schlüsselfigur hinter Palang Pracharat gilt, bestritt gestern jegliche Beteiligung an Sam Mit: "Ich kenne Leute in den meisten politischen Parteien ".

  9. berndgrimm sagt:

    Prime Minister Prayut Chan-o-cha

    Prime Minister Prayut Chan-o-cha

    Junta figures deny using power to gain poll edge

    politics July 04, 2018 01:00

    By THE NATION

     

    KEY JUNTA figures yesterday shrugged off a Pheu Thai Party accusation that the government is using its power to gain an advantage ahead of the next general election.

     

    Pheu Thai claimed that government figures allowed a pro-Prayut group to make political moves freely while other parties are being restricted by the junta ban on political activities.

    Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwan said the government figures accused by Pheu Thai did nothing wrong.

    “I have no party. Why did they link me to this matter? I didn’t do anything. They may complain if they like. We have not done anything wrong,” said Prawit, who is also the defence minister and a leader of the ruling junta’s National Council for Peace and Order (NCPO).

    Prime Minister Prayut Chan-o-cha said that he has not joined any political group or party.

     

    Obwohl die Tragödie um die Jungs in der Höhle von Mae Sai das ganze Land

    in Atem und am Fernseher hält (oder gerade deshalb )

    geht natürlich auch das politische Geschäft unvermindert weiter.

    Natürlich ist es ganz klar dass dieser "neuen" Militärpartei

    vom Regime ein erheblicher Wettbewerbsvorteil eingeräumt wird.

    Während die anderen Parteien unter dem Vorwand der

    "nationalen Sicherheit" an jeglicher politischen Arbeit gehindert werden

    kauft die "neue" Militärpartei derzeit die Abfälle und Mitkassierer

    der anderen Parteien auf.

    Weil sie selber (ausser einem Auftrag) überhaupt nix hat.

  10. berndgrimm sagt:

    Anhang

     

    Pheu Thai turns to EC on 'poachers'

    Both major parties have complained that their members are being hoovered up by the pro-military supporters, but a Pheu Thai politician now has filed a formal complaint.

     

    A Pheu Thai Party politician is pressing for legal action against the Palang Pracharat Party and individuals, including government figures, for poaching former MPs from other parties.

     

    Also politische Parteien sollten im fairen Wettbewerb miteinander stehen

    und natürlich mit den besseren Argumenten überzeugen.

    So sieht eine idealtypische Demokratie (die es in Praxis selten gibt) aus.

    Andererseits ist hier Thailand. Hier gibt es keine Ideologien jenseits des THB!

    Umschnitt!

    Ich bin bekennender Eishockeyfan !

    Vor 2 Jahren wurde in Las Vegas welche vorher schon lange keine NHL Mannschaft

    mehr hatte eine Eshockeymannschaft zusammengekauft.

    Da die Investoren nicht kleckern wollten, kaufte man das Beste was auf der

    NHL Transferliste stand zusammen und natürlich einen Top Coach!

    Die Vegas Golden Knights wurden geboren und gleich in ihrer ersten NHL

    Saison Stanley Cup Sieger!

    Ich möchte die neue Militärpartei mit den Vegas Golden Knights vergleichen.

    Nein, nicht weil sie sich die besten politischen Akteure von den anderen

    Parteien zusammenkauft. Sie bekommt eh nur Abfälle.

    Sondern weil sie in ihrer ersten politischen Saison Stanley Cup Sieger wird.

    Ohne selber je ein eigenes Tor schiessen zu müssen (ausser Eigentoren)!

    Schliesslich ist diese Partei nicht gegründet worden um der Democrazy zu fröhnen.

    Einzige Aufgabe der Militärpartei ist es im Parlament eine Vertretung für die

    Fortsetzung der Militärdiktatur mit demokratischem Anstrich zu schaffen.

    Merke: Politiker sind nur solange verabscheuungswüdige Elemente

    solange sie nicht von der "guten" Militärdiktatur gekauft wurden!

  11. Raoul Duarte sagt:

    Es geht voran:

    ND:    199 Abgesandte aus 74 Parteien, altbekannte Gruppierungen ebenso wie Neugründungen, waren der Einladung in den Army Club gefolgt. Ihnen gegenüber saß zwar nicht Prayuth selbst, der zum Wochenwechsel auf Europareise weilte, dafür aber seine beiden Vizepremiers Prawit Wongsuwan und Wissanu Krea-ngam. Dazu Vertreter der Wahlkommission (der letztlich das finale Festlegen eines Wahldatums überlassen sein soll), der Verfassungsgebenden Versammlung und weiterer mit dem Regime verbundener Institutionen.

    Die ND-Schreiber haben die sog. "road-map" genausowenig verstanden wie die ewiggestrigen Thaksinisten – insbesondere nicht, daß es einmal die bisher schon seit 2014 unverändert geltende allgemeine politische Zielsetzung und andererseits den von den äußeren Umständen abhängigen Zeitplan gibt.

    ND:    Was die Parteienvertreter am meisten ernüchtert haben dürfte, auch wenn dies vor der Presse niemand so ausdrückte, ist die Tatsache, dass es noch keine Aussage darüber gibt, wann das politische Betätigungsverbot formell fallen könnte. Momentan operieren die Gruppierungen in einer rechtlichen Grauzone. 

    Es ist lustig, wie sich die Unverbesserlichen ihre "Weltsicht" zusammenzimmern. 

  12. berndgrimm sagt:

    Anhang

     

    Three Allies pledge loyalty to 'PMs party'

    Prawit praises vow to join Phalang Pracharat

    • 29 Jun 2018
    • Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwon has welcomed the so-called "Three Allies" group's pledge to join the Phalang Pracharat Party and voiced confidence Prime Minister Prayut Chan-o-cha will get the chance…
      Gen Prawit's comments followed a Three Allies group gathering at the Pinehurst Golf & Country Club on Wednesday. The event was attended by about 50 former MPs. Many were formally with the Thai Rak Thai…
      and People's Power parties, that were dissolved by the Constitutional Court for electoral fraud. Some members are from the Pheu Thai and Bhumjaithai parties. It was reported the gathering was moved…

      Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1494070/three-allies-pledge-loyalty-to-pms-party. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
       

    • PMS Party für Prayuths Sauhaufen finde ich gut.
    • Jetzt kauft sich der "gute" Chefdiktator den Abfall Thaksins
    • als eigenen Sink Tank!
    • Darunter überführte Betrüger die "mangels Beweisen" freigesprochen wurden.
    • Aber mit Prawit als Umerzieher wirds schon klappen.

  13. berndgrimm sagt:

    Deputy Prime Minister Gen Prawit Wongsuwan has denied knowing about a new political party to be founded to support Prime Minister Prayut Chan-o-cha as the next premier after the general election.

    There were reports over the weekend that the Palang Pracha Rath (Power of Public State) Party, who sought permission from the Election Commission (EC) to be established earlier this month, would invite Prayut to become its party’s chief adviser, paving the way for him to be a candidate for prime minister after the election.

     

    Ich glaube eigentlich auch nur was unsere Diktatoren dementiert haben.

    Dies ist jedoch viel Lärm um Nichts!

    An Parteien die sich Prayuth als Mitkassierer andienen gibt es sicherlich

    keinen Mangel.

    Er brauchte ja auch keine 150 Abgeordnetenstimmen um gewählt zu werden.

    Aber ich bin überzeugt dass Prayuth nicht selber antreten wird sondern eine

    Marionette vorschiebt.

    Die Entscheidung liegt bei den beiden Altparteien Pheua Thai und Restdemokraten

    die höchstwahrscheinlich wieder stärkste Parteien werden.

    Wenn Abhisit eine grosse Koalition gegen die Militärs ablehnt so geht er damit

    natürlich in die Opposition. Eine gemeinsame Reierung mit den Militärs

    wäre für ihn der politische Tod weil er dann genau dass wäre als was ihn Thaksins

    Hassprediger während seiner Regierungszeit bezeichneten: Eine Militär Marionette.

  14. Raoul Duartes Klapsmühle sagt:

    Warnung!

    Seit einem Jahr ist unser Namensgeber aus unserer Anstalt
     ausgebrochen und treibt sich in den "Sozialen Medien" und auch
    in diesem Blog herum.

    Es handelt sich um einen hochgradig manipulativen Narzissten,
    Soziopathen und Psychopathen der mit allen bekannten
    Ablenkungsmechanismen arbeitet um seine Entlarvung zu verhindern.

    Er zeichnet sich durch pathologisches Lügen,
    Abgebrühtheit und Mangel an Empathie,
    totalen Realitätsverlust, grandiose Selbstwertüberschätzung
     und Verachtung seiner Opfer und seiner Umwelt aus.

    Er ist Hinterlistig,Verstohlen,Skrupellos,Unverantwortlich,Unehrlich
     und vielseitig Parasitär.

    Gewalttätig ist er derzeit noch nicht weil er viel zu feige ist
     um aus seiner Deckung herauszukommen!

    Sollte er in irgendeine Machtposition kommen ist er
     eine akute Gefahr für seine Umwelt!

    Hinweise die zu seiner Ergreifung führen könnten
     bitte an

     Raoul Duartes Klapsmühle

    Alle Hinweise werden öffentlich behandelt

     

  15. Raoul Duarte sagt:

    STIN:   Erst kommen Vermutungen, Gerüchte – danach wird es dann real.

    Richtig.

    Lustig ist vor allem, wie vorhersehbar falsch bisher alle Vermitungen, gestreute Gerüchte (und sogar vollmundige "Ankündigungen" unseres selbsternannten "Experten") gewesen sind.

    Weder – so hat es Abhisit klargemacht – gibt es eine "Zusammenarbeit" der Demokraten mit den rotgefärbten Braunen der PT-"Partei" noch gar eine "Große Koalition".

    Und die Vorstellung (oder besser: Hoffnung) der ewiggestrigen Thaksinisten, eine Wahl des jetzigen Premiers sei "einfach ausgeschlossen", entpuppt sich ebenfalls als genauso falsch wie die starrsinnige Behauptung, "Ma-dam" sei noch im Lande.

  16. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Es ist Wahltag! Und nur Einer geht hin!

     

  17. Emi sagt:

    Dann sollten wir diese Wahl einfach abwarten, bevor wieder Geruechte in Umlauf gebracht werden!

    • STIN STIN sagt:

      Dann sollten wir diese Wahl einfach abwarten, bevor wieder Geruechte in Umlauf gebracht werden!

      das ist der normale Weg. Erst kommen Vermutungen, Gerüchte – danach wird es dann real.
      Aber ich finde es spannend, wenn man schon vorher Vermutungen anstellt, ob es so kommt, oder nicht.
      Immer nur das fertige Produkt in den Medien vorgesetzt zu bekommen – ist langweilig.

      Hier hat man vor der Minister-Wahl auch in allen Medien Vermutungen angestellt, wer wohl die 6 Minister der
      SPD werden wird. Siehe da, die Vermutungen waren alle richtig. Viel ist durchgesickert, weil die Netzwerke
      nicht dicht waren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)