Ayutthaya: Österreichisches Pärchen in Ruinen-Anlage ausgeraubt

Daily News berichtet in seinen aktuellen Nachrichten, dass am Mittwoch zwei österreichische Touristen, die sich auf ihren Fahrrädern die berühmten Ruinen in Ayutthaya ansehen wollten, von einem kleinen Mann, der mit einem Motorrad unterwegs war, ausgeraubt wurden.Der unbekannte Mann konnte dabei Bargeld und Wertgegenstände für rund 25.000 Baht erbeuten.

Die beiden österreichischen Touristen erklärten gegenüber den Reportern von Daily News, dass sie nach Thailand gekommen waren und dachten, dass sie von der Kultur in Thailand beeindruckt sein würden. Dabei hatten sie aber nicht damit gerechnet, dass sie, noch dazu am helllichten Tag, von einem kleinen Mann überfallen und ausgeraubt werden. Für sie habe der Diebstahl das Image des Tourismus im Land weiter beschädigt, erklärten sie gegenüber den Reportern.

Der 28 Jahre alte Programmierer Fabian und seine 25-jährige Freundin Eva, die als Designerin arbeitet, waren mit ihren Fahrrädern in der Nähe des Wat Chedi Daeng unterwegs, als sich ihnen laut ihren eigenen Angaben ein kleiner Mann auf einem Motorrad näherte. Noch bevor die beiden überhaupt reagieren konnten, schnappte sich der kleine Mann ihre Tasche, und verschwand damit blitzschnell von der Bildfläche.

Laut den Angaben der beiden österreichischen Touristen konnte der Dieb zwei Kameras, ein Smartphone, ihr Bargeld, ihre Kreditkarten und ihre Pässe im Wert von rund 25.000 Baht erbeuten.

Die beiden informierten sofort die Polizei, die kurze Zeit später am Tatort eintraf. Zunächst konnten die Beamten den Dieb anhand des GPS-Signals ihres gestohlenen Smartphones weiter in Richtung Bang Pahan verfolgen. Allerdings mussten sie schon bald feststellen, dass der Dieb vermutlich die gleiche Idee hatte, und das GPS-Signal des Mobiltelefons kurzerhand einfach abgestellt hatte. Die Ermittler verloren daraufhin die Spur des Verdächtigen.

Der 28 Jahre alte Fabian und seine 25-jährige Freundin Eva wurden anschließend von den Beamten auf die Polizeiwache begleitet, um dort ihre Anzeige weiter zu bearbeiten.

Die Polizei erklärte den beiden, dass sie vermuten, dass der Räuber vermutlich aus Bang Pahan stammen könnte, da sein Fluchtweg in diese Richtung führte. Die Ermittler untersuchen nun in diesem Bereich weiter und hoffen, dass sie den Dieb stellen und verhaften können.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)