Regierung plant Reform beim Verbraucherschutz

Thailand will einen nationalen Verbraucherrat einrichten der unabhängig ist und mit dem Amt für Verbraucherschutz ( OCPB ) zusammenarbeitet. Dadurch soll für die Bürger ein effektiver thailändischer Verbraucherschutz entwickelt werden, sagte ein Minister aus dem Büro des Premierministers.

Das Amt für Verbraucherschutz wird demnächst die Zustimmung des Kabinetts zum Gesetzentwurf für die Gründung eines nationalen Verbraucherrates einholen, sagte Minister Suwaphan Tanyuvardhana aus dem Büro des Premierministers am Freitag, nachdem er das Exekutivtreffen des OCPB geleitet hatte.

Suwaphan sagte, dass bei dem Treffen verschiedene Neuigkeiten über die Schaffung des neuen Rates besprochen wurden, der von der Verfassung von 2017 unterstützt wird. Das OCPB habe mittlerweile einen Gesetzesentwurf ausgearbeitet und alle Informationen dazu notiert. Derzeit werden noch weitere Informationen von verbundenen Stellen gesammelt und ausgewertet, sagte er weiter. Sobald alle Informationen vorliegen, würden sie an das Kabinett weitergereicht. Anschließend wartet man auf die Zustimmung des Kabinetts, fügte er weiter hinzu.

Minister Suwaphan erklärte dazu, dass der neue Verbraucherrat den OCPB aber nicht überflüssig machen werde. Die Aufgaben des nationalen Verbraucherrates bestehen hauptsächlich darin, sich auf die Förderung des öffentlichen Bewusstseins, das Wissen über Verbraucherrechte und die Beteiligung der Öffentlichkeit zu konzentrieren.

Der nationale Verbraucherrat wird sich vornehmlich auf die Vertretung der Verbraucher konzentrieren, während sich das Amt für Verbraucherschutz ( OCPB hauptsächlich auf rechtliche Fragen des Verbraucherschutzes konzentrieren würde, sagte Minister Suwaphan.

Bei dem Treffen wurden auch rechtliche Schritte gegen 25 Unternehmer genehmigt, die in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Es gab 12 Fälle in allgemeinen Waren und Dienstleistungen (Kinderkrippen, Alten- / Krankenpflege, Golfplatz, Autoleasing, Yogaschule und Reiseunternehmen) und 13 Fälle in Immobilien-, Wohnungs- und Kondominium Geschäften

Während der Sitzung stellten die Teilnehmer weiter fest, dass die Beschwerden gegen Immobilienhändler und ihre Geschäfte seit 2016 aufgrund der steigenden Anzahl von Wohnungsbau- und Eigentumswohnungsprojekten stark angestiegen sind.

Minister Suwaphan stellte fest, dass der OCPB proaktive Maßnahmen ergreifen muss, um die Untersuchung in den bereits bestehenden Fällen zu beschleunigen und der Öffentlichkeit grundlegende Informationen über die Verbraucherrechte bereitzustellen.

Die Behörde hatte erst vor kurzem eine Verordnung erlassen, nach der Mietwohnungen als ein Geschäft mit kontrollierten Verträgen betrachtet werden sollten, um die Fairness bei den Miet- den Wasser- und den Stromabrechnungen sicherzustellen.

Das OCPB hat das Handelsministerium weiter darum gebeten, diese Regelung einen Monat vor der Umsetzung zu veröffentlichen, damit die Bürger darüber rechtzeitig informiert werden, hieß es auf der Sitzung.

This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

13 Responses to Regierung plant Reform beim Verbraucherschutz

  1. berndgrimm says:

    Es gibt in Thailand schon viele Verbraucherschutzgesetze und auch ein Verbraucherschutzamt

    und zwar seit vielen Jahren!

    Was es in Thailand nicht gibt sind wirkliche Kontrollen!

    Dieses brauchte es und nicht noch ein Komitee von sinnlosen Sesselpupern!

    Meine persönliche Erfahrung ist in 32 Jahren immer noch sehr positiv.

    Ich wurde noch nie von einem privaten Thai Händler betrogen!

    Bei den grossen Ketten sieht es etwas Anders aus.

    Falsche Preisauszeichnung sind gerade bei TOPS und Big C  häufig.

    Bei Lotus,Foodland und Villa Market habe ich noch keine erlebt.

    Eine Masche bei TOPS ist es besonders bei Promo Arikeln

    über die Preisschilder an den Regalen "Temporary out of stock"

    zu legen und dann viel teurere Ware ohne Preisauszeichnung

    in die Regale zu legen.

    Wenn man dies reklamiert wird es vom Thai "Management"

    mit der Dummheit ihrer Angestellten erklärt.

    Aber das System wird täglich neu angewendet.

    Bei den Farang gemanagten Firmen Foodland und Villa Market

    werden alle Waren mit individuellen Preisschildern versehen.

    Bei den japanischen Max Value Läden auch.

    Bei Big C, TOPS und Lotus nicht!

    Ausserdem sind in einigen Läden die Kassen so dass man die Preise

    als Kunde nicht direkt sehen kann.

    Aber Eines muss ich sagen, die Kulanz gegenüber den Kunden

    ist bei allen Läden sehr hoch und wird häufig von Thai Kunden ausgenutzt!

  2. EMI says:

    Emi: Ansonsten bleibe ich bei meinem Beitrag!

    STIN: ja, dann sind wir uns einige, das es mehrere “geplanteReformen gibt.

    HÖRE auf meine Aussagen zu verdrehen. 

  3. EMI says:

    na gut, darauf können wir uns einigen, das es Pläne für Reformen gibt, aber noch keine einzige abgeschlossene.
    Also warten wir weiter….

    Nix Einigung!! 

    Ihr zerredet hier alles seit mehreren Jahren. 

    Ich habe Hunderte Male hier Teilergebnisse angeführt,  aber ihr habt einfach alles zugemüllt,  verdreht und geleugnet. 

    Als nächstes verlangt ihr Links,  und versteckt euch hinter euren Regeln,  die alle einhalten müssen, nur ihr selbst nicht! 

    Der einzige Erfolg hier bei euch,  sind eure BlogRegeln! 

     

    • STIN STIN says:

      na gut, darauf können wir uns einigen, das es Pläne für Reformen gibt, aber noch keine einzige abgeschlossene.
      Also warten wir weiter….

      Nix Einigung!!

      Ihr zerredet hier alles seit mehreren Jahren.

      ne, wir bestätigen eigentlich nur das, was Prayuth im TV erklärt hat. Das es keine Reformen bisher gibt.
      Sollen wir ihn einen Lügner nennen?

      Ich habe Hunderte Male hier Teilergebnisse angeführt,
      aber ihr habt einfach alles zugemüllt, verdreht und geleugnet.

      ja, du hast mal 140km Strassen-Bau erwähnt, mal da ein Gesetzchen geändert usw.
      Das sind keine Reformen – absolut nicht. Nicht mal Reförmchen und Prayuth betrachtet das auch nicht
      als Reform. Die müssen umfassend sein. Eine Strassenbahn in Chiang Mai bedeutet auch noch keine Verkehrsreform.
      Nur wenn das dann landesweit gemacht wirdalso Süd, Ost, Nord usw. was davon haben, dann ist es eine Reform.

      Bitte in WIKI nachlesen.

      Als nächstes verlangt ihr Links, und
      versteckt euch hinter euren Regeln, die alle einhalten müssen, nur ihr selbst nicht!

      ja, wir verlangen ab jetzt Quellen für Behauptungen. Ansonsten Lüge, Geschwurbel oder eigene Meinung, aber nicht
      Fakt. Wenn ich dann mit Quelle komme, sind deine Meinungen halt versenkt worden.

      Der einzige Erfolg hier bei euch, sind eure BlogRegeln!

      ja, wir machen es so wie in der Politikfür Merkel gelten auch keine Gesetze, nur für die normalen Deutschen.
      Sie kann die Verfassung brechen, das Dublin-Abkommen illegal auflösen – alles kein Problem. Machen das andere, gehen sie in den
      Knast.

  4. Emi says:

    aber die sind noch in Planung, schon seit 2-3 Jahren.

     

    DAS ist normal!!!!!!!!!!!! 

    Es gibt aber schon viele Ergebnisse von Sofortmassnahmen!

    Ansonsten bleibe ich bei meinem Beitrag!

    • STIN STIN says:

      aber die sind noch in Planung, schon seit 2-3 Jahren.

      DAS ist normal!!!!!!!!!!!!

      ok, dann kann ich dir zustimmen. Geplante Reformen gibt es einige…..

      Es gibt aber schon viele Ergebnisse von Sofortmassnahmen!

      eine Reform ist immer umfassend. Kleinere Gesetzesänderungen oder “verschärfte Kontrollen” usw.
      sind keine Reform.

      Ansonsten bleibe ich bei meinem Beitrag!

      ja, dann sind wir uns einige, das es mehreregeplanteReformen gibt.
      Mal sehen, ob wir die noch erleben. Verkehrsreform ist schon wieder auf Eis, Führerschein-Reform
      ist auch erstmal verschoben, bis es mehr Fahrschulen gibt, von den anderen Reformen hört man auch nix mehr.
      Aber vielleicht kommt die Polizeireform ja bald, wenn der Armee-General, der die macht – nicht vorher
      ins Nirwana abtaucht.

  5. Raoul Duarte says:

    EMI: bin heute 140 km im Süden mit dem Auto gefahren

    WOW

    Aber nicht übertreiben.

  6. EMI says:

    Wohhhw!

    Super! !

    Auch für Minister Suwaphan ein großes SUPER!

    ES REFORMT SCHON WIEDER!

    nein

    DOCH!!

    STIN: du musst lernen zu unterscheiden:

    SCHERZKECKS! 

    An wieviel Reformen hast du schon mit gearbeitet? 

    Ich bin heute 140 km  im Süden mit dem Auto gefahren.  auch da sieht man überall Reformergebnisse! 

    Ein Projekt wir TH in 3 Jagren abschlißen,  GEHT NICHT. 

    Schon gar nicht wenn ständig Sand ins Getriebe geschmissen wird!  

    • STIN STIN says:

      An wieviel Reformen hast du schon mit gearbeitet?

      an landesweiten Staatsreformen genausoviel wie duan keiner.
      Ich weiss aber was eine Reform umfassen muss. Ist eine umfassende Erneuerung eines Gesetzes o.ä.
      Nicht nur eine Gesetzesänderung oder ein Dekret – das reicht nicht.

      Polizeireform – wäre eine Reform, wenn sie kommt.
      Führerschein-Reform auch
      Bildungsreform auch
      Verkehrsreform ebenfalls
      Infrastruktur-Reform auch

      aber die sind noch in Planung, schon seit 2-3 Jahren.

      Ich bin heute 140 km im Süden mit dem Auto gefahren. auch da sieht man überall Reformergebnisse!

      reicht nicht – dann musst du von Ranong nach Mae Sai fahren, wenn dann alles korrekt ist, du den Highspeed-Zug
      dahinflitzen siehst, keine Löcher mehr in den Autobahnen usw, – dann kannst du von Reform sprechen.
      Es muss immer landesweit gemacht werden, nicht nur 140km.

      Ein Projekt wir TH in 3 Jagren abschlißen, GEHT NICHT.

      Schon gar nicht wenn ständig Sand ins Getriebe geschmissen wird!

      na gut, darauf können wir uns einigen, das es Pläne für Reformen gibt, aber noch keine einzige abgeschlossene.
      Also warten wir weiter….

      Sand kann auch nicht ins Getriebe geschmissen worden sein, weil es noch gar keine Getriebe gibt.
      Wer sollte den eine umfassende Reform, z.B. die Polizeireform kritisieren – die Medien, Prayuth-Gegner usw.
      fordern die ja schon die ganze Zeit und fragen dauernd nach, wo die Reformen bleiben.
      Daraufhin hat sich Prayuth enschuldigt, das es noch keine gibt. Ist nun mal so….

  7. EMI says:

    Wohhhw!

    Super! !

    Auch für Minister Suwaphan ein großes SUPER!

    ES REFORMT SCHON WIEDER!

    nein

    DOCH!! 

     

    • STIN STIN says:

      Wohhhw!

      Super! !

      Auch für Minister Suwaphan ein großes SUPER!

      ES REFORMT SCHON WIEDER!

      nein

      DOCH!!

      du musst lernen zu unterscheiden:

      1. Regierung plant eine Reform…..
      2. Regierung hat Reformen umgesetzt.

      Bei Nr. 1 hast du recht – es sind mehrere Reformen geplant, eine momentan wieder gestoppt und eine andere
      wegen div. Dinge nicht umsetzbar.

      Umgesetzt wurde bisher keine einzige Reform, die diese Bezeichnung verdient hat und Prayuth hat sich
      dazu schon entschuldigt.

      Aber ich weiss, du hast eine andere Einstellung zu “Reform”. Hier einfach mal nachlesen, was eine Reform ist.
      Eine Einführung von Rauchverbot am Strand ist keine Reform, auch die Aufstellung eines Verkehrsschildes nicht.

  8. EMI says:

    Wohhhw! 

    Super! ! 

    Auch für Minister Suwaphan ein großes SUPER! 

    ES REFORMT SCHON WIEDER! 

    :overjoy:

    • STIN STIN says:

      Wohhhw!

      Super! !

      Auch für Minister Suwaphan ein großes SUPER!

      ES REFORMT SCHON WIEDER!

      nein, es gibt dazu lediglich einen Plan. Wie bei der Polizei-Reform, Bildungs-Reform (noch ohne konkreten Plan),
      Führerschein-Reform (schon mit Plan), Verkehrsreform (mit Plan), Infrastruktur-Reform (schon tw. mit Plan) usw.

      Also Pläne haben die mittlerweile schon vieleleider steht die Umsetzung noch in den Sternen.

      Aber der Plan ist gut, der von der Führerschein-Reform auch. Verkehrs-Reform auch nicht schlecht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)