Sukumpol: Die Armee muss die Regierung unterstützen

Bangkok Post – Die Armee muss die demokratisch gewählte Regierung unterstützen, sagte Verteidigungsminister Sukumpol Suwannarat am Montag. “Die Politik und die Streitkräfte müssen nebeneinander bestehen und können nicht in zwei Einheiten getrennt werden”, erklärte ACM Sukumpol während der ersten Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates, nachdem er zum Verteidigungsminister ernannt wurde. Die Streitkräfte sind im Bezug auf ihren Haushalt auf den politischen Sektor angewiesen, sagte er.

Der politische Bereich wird sich nicht in die militärischen Taktiken einmischen, da die Armee das entsprechende Wissen und Know-how besitzt. Aber die Richtlinen und Verfahrensweisen der Streitkräfte werden von der Politik bestimmt, sagte er.

“Wenn eine Regierung rechtmäßig gewählt wurde muss die Armee ihre Unterstützung zeigen, da dies ihre Aufgabe ist, und sie ein Teil der Regierung.

“Das Niveau der Unterstützung ist eine andere Sache, aber die Armee hat so weit eine positive Haltung gezeigt”, sagte der ehemalige Air Force Chief of Staff.

Der Minister sagte, dass er weiterhin verschiedene Richtlinen überprüfen werde, wie die nationale Sicherheit und den Schutz der Monarchie, welche durch den früheren Verteidigungsminister Gen Yutthasak Sasisprapha auf den Weg gebracht wurden.

Allerdings, sagte er, dass er sich mehr auf Bildung und Ausbildung der Armee konzentrieren wird.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/277477/sukumpol-army-must-back-govt

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

2 Responses to Sukumpol: Die Armee muss die Regierung unterstützen

  1. berndgrimm says:

    Allerdings, sagte er, dass er sich mehr auf Bildung und Ausbildung der Armee konzentrieren wird.

    Guter Witz!

    Und wer kümmert sich um Bildung und Ausbildung bei Takkis brauner Ganoventruppe?

    Ach ja, das wäre kontraproduktiv weil es das Mitkassieren bei Casinos und Puffs
    erschweren würde.
    Welchen Nutzen haben schon Polizisten welche die Gesetze die sie durchsetzen sollen
    auch selbst verstehen?
    Viel zu gefährlich, denn daran kann man selber nix verdienen.
    Eigennutz geht hier nun mal vor Gemeinnutz.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. bukeo says:

    Schon die zweite…………………
    geschrieben von Walter Roth , Januar 30, 2012

    ….Aussage des neuen Verteidigungsministers die der Armee sagt wie die Zuklunft aussehen könnte.
    Aber die Richtlinen und Verfahrensweisen der Streitkräfte werden von der Politik bestimmt, sagte er.
    Wir werden dazu natürlich nichts hören oder bemerken, aber Prayuth wird Schäumen.

    Nun hoffen wir, er wird seinem Ruf gerecht und legt eher früher los als später.
    Ich meine mit dem Aufröumen. Political Prsisonner in Thailand hat ja einen Artikel veröffentlicht und die Meinung geäussert, dass Minsiter Sukumpol vermutlich kaum Hemmungen hat sich mit der Armee anzulegen.

    Solche Leute kann man brauchen, …….sofern die Einschätzung von PPT sich denn bewahrheitet.

    WR

    so ähnlich hat der König bei seinem Geburtstag auch gesprochen – Thais vertragt euch und versucht friedlich miteinander zu leben.

    Der Verteidigungsminister wäre nicht Verteidigungsminister geworden, wenn er eine Gefahr für Prayuth und die Armee darstellen würde.
    Man erinnere sich an die Aussagen Chalerms – eine Amnestie für Thaksin muss sofort erfolgen. Tage später, nach einem Mittagessen mit Prayuth, kam das Dementi. Das hätte noch Zeit, meinte er dann :mrgreen:

    Mal sehen, was der neue Verteidigungsminister meint, wenn er mal mit Prayuth gemeinsam zu Mittag gegessen hat.

      (Zitat)  (Antwort)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com