Pattaya: Toter Ausländer in der Villa Germania – Mord oder Selbstmord?

Anwohner der Villa Germania riefen gegen 12 Uhr die Polizei und die Rettungskräfte, nachdem sie aus einer Wohnung im achten Stockwerk einen merkwürdigen Geruch wahrgenommen hatten. Der hinzugerufene Schlosser benötigte gut 30 Minuten, bevor er die von innen gut gesicherte Tür öffnen konnte.

In der Wohnung entdeckten die Ermittler den Leichnam des Mieters, der laut den Angaben der freiwilligen Rettungskräfte bereits seit zwei oder drei Tagen tot in der Wohnung gelegen haben dürfte. Der Körper des deutschen, der liegend auf einem Sofa in der Wohnung im achten Stockwerk der Villa Germania gefunden wurde, befand sich bereits in einem Verwesungszustand.

Laut den weiteren Angaben soll der deutsche angeblich einen Messerstich in die Brust und einen Messerstich in den Hals gehabt haben. Bei einer ersten Untersuchung der Wohnung wurde jedoch festgestellt, dass keine Wertsachen verschwunden waren und bis auf die beiden merkwürdigen Messerstiche nichts auf eine Gewalttat hinwies.

Die Untersuchungen in dem Fall sind noch nicht abgeschlossen und der Leichnam des deutschen wurde bisher noch nicht für einen Abtransport in ein Krankenhaus freigegeben.

Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir sie darüber informieren.

This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

2 Responses to Pattaya: Toter Ausländer in der Villa Germania – Mord oder Selbstmord?

  1. Wolf5 says:

    Wieder einmal versucht dieser Troll RD von sich abzulenken.

    So schreibt er: “ Nach den im Internet veröffentlichten Beschreibungen handelt es sich dabei doch um eine “Gemeinschaft” notgeiler und gleichzeitig rassistischer Deutsch-Rentner, oder? „

    Als ob er es nicht besser wüßte.

    Wollen wir doch einmal das Obergroßmaul der Villa Germania, diesen Horst Th. mit dem, in diesem Forum sehr aktiven Goebbels-Imitator RD vergleichen und dabei die beeindruckenden Übereinstimmungen erkennen.

    – So halten sich Beide für die Größten, für unfehlbar und alle anderen für dumm.
    So hat Horst Th. sein Geld damit verdient, indem er nach der Wende auf sogenannten Kaffeefahrten ahnungslose Ossis über den Tisch zog und betrog.
    Dieses Verhalten hat sich Horst Th. bis heute erhalten und betrügt noch immer, wo es ihm nur möglich ist.
    Falls es sich bei diesen selbsternannten Zwerg-Allwissend RD nicht um Horst Th. handelt, müßte noch geklärt werden, womit er sein angebliches Geld „erworben“ hat.

    – Beide zeigen durch ihre Äußerungen (sehr viele Übereinstimmungen), wessen Geistes Kind sie sind.
    Der eine schimpft hemmungslos auf die Russen, Chinesen und alle anderen möglichen Ausländer (vielleicht nur öffentliche Fassade), der andere schimpft anonym unentwegt auf alle, welche der Militärjunta und ihrem Diktator Prayut kritisch gegenüberstehen und behauptet deshalb ständig, diese wollten nur die Rückkehr Thaksins.

    Diese Aufzählung ließe sich fortsetzen, ist jedoch der Mühe zu schade.

    Also einfach mal nachdenken!

  2. Raoul Duarte says:

    “Villa” oder “Residenz”?

    Nach den im Internet veröffentlichten Beschreibungen handelt es sich dabei doch um eine “Gemeinschaft” notgeiler und gleichzeitig rassistischer Deutsch-Rentner, oder? Aber warum mit x-fach gesicherten Zimmer-Türen?

    Und: Warum sollte dort einer der Xenophoben ermordet werden?
    Aus Eifersucht? Wegen Mietschulden? Versehen? Fragen über Fragen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)