Chonburi: Eltern misshandeln ihre Kinder auf Tempelgelände

Ein Mann und seine Ehefrau in Panat Nikhom, Chonburi, werden nach einer Prügelattacke im Wat Thung Hiang am Wochenende wegen Kindesmisshandlung angeklagt.

Zwei Jungen wurden vor anderen Kindern geschlagen und dann an einen Baum auf dem Tempelgelände gebunden, nachdem sie angeblich von anderen 200 Baht gestohlen hatten. Die Jungen erlitten bei dem anhaltenden Angriff blaue Flecken, berichtete Daily News.

Gestern marschierten 60 Einheimische zum Tempel, um von der Polizei zu fordern ,wegen übermäßiger Bestrafung gegen die Jungen vorzugehen.

Sangwal Wanphirun, 64, erzählte der versammelten Menge, dass sie eingriff und den Angriff stoppte, nachdem sie sah, wie „Ta Yong“ und seine Frau „Nang Nee“ die Jungs ebenfalls attackierten.

Das Paar sagte den Zuschauern, dass dies eine Warnung an andere sei, was passieren würde, wenn man stehle.

Der örtliche Bürgermeister Nopalit Sermsaksasithorn sprach im Namen des Abtes Phra Mongkhon Moli, der sich nicht beteiligen wollte. Nopalit riet der aufgebrachten Menge, zur Polizei von Damrongtham zu gehen.

Die sozialen Dienste von Chonburi traten bald in Aktion und brachten die beiden Jungen zu den Polizeibeamten von Panat Nikom, um sich beschweren zu können.

Die Polizei hat das Ehepaar aufgefordert, sich wegen Körperverletzung, Kindesmisshandlung und illegaler Festhaltung vor Gericht zu stellen. Wenn sie nicht erscheinen, werden sie verhaftet.

Die Kinder wurden vorübergehend in ein Kinderheim in Bang Lamung gebracht.

This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)