Pattaya: Unbekannte feuern auf Bahtbus mit Touristen

Am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr wurde die Polizei zu einer Schießerei auf der Sukhumvit Straße in Pattaya gerufen. Eine bisher unbekannte Gruppe von Männern hatte aus einem schwarzen Pickup heraus das Feuer auf einen Bahtbus eröffnet, der zwei italienische Touristen zum Strand von Jomtien bringen sollte.

Als die Beamten am Tatort eintrafen, fanden sie dort den Fahrer des Bahtbus und seine Freundin, die sich um zwei verängstigte italienische Touristen kümmerten, die noch immer unter Schock standen und in Tränen aufgelöst waren. Die Freundin des Fahrers versuchte die Frau des Italieners zu beruhigen, die sichtlich mitgenommen aber zum Glück unverletzt war.

Der 28 Jahre alte Fahrer berichtete der Polizei, dass er von den beiden Italienern angeheuert wurde, um sie von Pattaya aus an den Strand von Jomtien zu bringen. Während er über die Sukhumvit Straße auf dem Weg nach Jomtien fuhr, fiel ihm ein schwarzer Pickup auf, der laut seinen Angaben sehr unregelmäßig auf der Straße unterwegs war.

Nachdem der schwarze Pickup eine Weile hinter ihm her fuhr, setzte der Fahrer plötzlich zum Überholen an. Als die beiden Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren, hörte er ein lautes Geräusch. Der Bahtbus Fahrer sagte gegenüber den Ermittlern, dass er in dem Moment davon ausging, dass die Männer aus dem Pickup irgendeinen Gegenstand gegen seinen Bahtbus geworfen hatten.

Er war darüber sehr verärgert und habe sich gerächt, indem er eine Wasserflasche gegen den Pickup warf. Allerdings soll die Wasserflasche ihr Ziel verfehlt haben, gab der Bahtbus Fahrer weiter zu Protokoll.

Der Songthaeow Fahrer erzählte den Ermittlern weiter, dass der schwarze Pickup daraufhin die Fahrspur wechselte und die Männer plötzlich das Feuer auf seinen Bahtbus eröffneten. Dabei sollen sie etwa vier bis fünf Schüsse auf den mit Touristen besetzten Bahtbus abgegeben haben. Einer der Schüsse habe dann den Hinterreifen seines Fahrzeugs zerstört.

Der erschrockene Italiener und seine Frau gingen sofort in Deckung und warfen sich auf den Boden des Fahrzeugs, während der Bahtbus Fahrer versuchte zu fliehen. Allerdings hatte er mit seinem zerschossenen Hinterreifen keine Chance und fuhr an den Straßenrand, an dem er seinen Bahtbus stoppte. Der Pickup sei dann noch ein Stück weiter gefahren und habe schließlich eine Kehrtwende gemacht und anschließend wieder zurück in Richtung Pattaya gefahren.

Die Polizei nahm den Vorfall zu Protokoll und suchte den Tatort nach weiteren Spuren ab. Die Ermittler erklärten, dass sie nun wie üblich die Aufnahmen der Sicherheitskameras auf der Sukhumvit Straße überprüfen werden. Sie hoffen dass sie dabei auf eine Spur der bewaffneten Männer stoßen oder aber das Kennzeichen des schwarzen Pickup ermitteln können.

Die Polizei erklärte später gegenüber der lokalen Presse, dass dieser Vorfall dem touristischen Image von Pattaya schadet, da sich die bewaffneten Männer in dem Pickup nicht darum gekümmert hätten, dass der Bahtbus Touristen an Bord hatte. Die Ermittler hoffen, dass sie die Männer finden und zur Rechenschaft ziehen können. / TP-SBB

 

This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)