Songkran: Tag 1 – bereits 3000 betrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Eine Regierungssprecherin sagte heute Morgen, dass bereits am Mittwoch, den ersten der sieben gefährlichen Tage fast 3.000 Verkehrsteilnehmer wegen Trunkenheit am Steuer aus dem Verkehr gezogen wurden. Laut den weiteren Angaben der Sprecherin wurden am Mittwoch 156 Fahrzeuge beschlagnahmt und 2.716 Motorrad- und Fahrer von anderen Fahrzeugen wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt.

Die stellvertretende Sprecherin der Regierung, Oberst Sirichan Ngathong sagte bei einer Pressekonferenz am Donnerstag, dass bei der Durchführung von Stichprobenkontrollen auf Thailands Straßen 3.339 Fälle von Alkohol am Steuer festgestellt worden seien.

Davon betrafen mehr als 1.860 dieser Fälle Motorradfahrer, fügte sie hinzu. Im Zusammenhang mit diesen Kontrollen wurden 105 Motorräder aus dem Verkehr gezogen und 356 Führerscheine beschlagnahmt.

Die Polizeibeamten haben bereits am ersten Tag 1.457 Motorradfahrer festgenommen, die sich später alle vor einem Gericht wiederfinden werden. Der Rest der 1.860 erwischten Motorradfahrer hatte mehr Glück und kamen mit einer Geldstrafe davon.

In den übrigen Fällen die von den Beamten gestoppt und kontrolliert wurden, handelte es sich um Privatfahrzeuge und Transportfahrzeuge. Aber auch hier wurden 41 Fahrzeuge sicher gestellt und 82 Führerscheine beschlagnahmt, fügte sie weiter hinzu.

Insgesamt werden 1.259 Autofahrer vor Gericht angeklagt. Der Rest wurde genau wie die Motorradfahrer mit einer Geldstrafe belegt.

Am heutigen Donnerstag erwarten die Beamten einen der verkehrsreichsten Tage während der Songkran Feierlichkeiten. Viele Bürger nutzen die Gelegenheit und fahren mit ihren Autos nach Hause, um die Feiertage und das thailändische Neujahr zusammen mit ihren Familien und Freunden zu verbringen.

Gleichzeitig rechnen auch die Flughäfen in Thailand mit einem der verkehrsreichsten Tage des Jahres. Zum einen werden zahlreiche Flieger mit Touristen aus Übersee erwartet, zum anderen nutzen mittlerweile auch immer mehr Thais einen Inlandsflug, um über die Feiertage in ihre Heimat zu fliegen.

Der internationale Flughafen Phuket hielt eine feierliche Zeremonie und eine Medienkonferenz ab, um ihre Bereitschaft für die diesjährigen Stoßzeiten auf dem Flughafen zu vermitteln.

Offiziell wird morgen, am Freitag den 13. April, in Thailand der Beginn des thailändischen Neujahrs gefeiert.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Songkran: Tag 1 – bereits 3000 betrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen

  1. EMI sagt:

    DAS SOLLTEN DIE STINs ABER WISSEN, ES GAB ZU DEM BERICHT KEIN UPDATE.

    doch, und es gibt weitere Updates morgen.
    Wird dir nicht gefallen – Rekord in VT.

    Auch das war nicht gemeint! 

    • STIN STIN sagt:

      DAS SOLLTEN DIE STINs ABER WISSEN, ES GAB ZU DEM BERICHT KEIN UPDATE.

      doch, und es gibt weitere Updates morgen.
      Wird dir nicht gefallen – Rekord in VT.

      Auch das war nicht gemeint!

      dann erklär in Deutsch – wenn möglich – was du gemeint hast.

      Es kommen zu den VT schon Updates – dürfte heute wieder mehr sein, als letztes Jahr.
      Die Regierung hat das auch schon eingestanden, jedoch nur 4% – es ist aber weit mehr.

      Phuket mit der 50% Fahrschul-Ausbildung – keine Toten in den ersten 2 Tagen.
      Hervorragend, die können scheinbar nun fahren….

  2. Raoul Duarte sagt:

    Konnte bzw. mußte man ja gerade lesen:

    ThaiPBS: 42,609 ohne Führerschein

    Was natürlich bedeutet: 42,609 ohne gültigen Führerschein. Wer seinen abgelaufenen Führerschein nicht verlängert, fährt ohne Führerschein.

    EMI: Ich war mal in Mathe richtig gut! Aber das Meiste habe ich vergessen.

    Sie haben es erfaßt. Was einmal irgendwann in der Vergangenheit war, zählt heute eben nicht automatisch immer noch. Das ist wie bei den abgelaufenen Führerscheinen.

  3. EMI sagt:

    Emi: Man sollte die Zahlen nicht überbewerten, da die jungen Leute schon mit 0,2 Promille zur Kasse gebeten.

    STIN: ja, wenn 0,2 verboten ist, ist es verboten. Denen geht es besser, als bei uns – die Jugendlichen mit FS auf Probe
    haben Promille-Grenze “NUll” – seit 2007. Also absolut verboten.

    DAS SOLLTEN DIE STINs ABER WISSEN, ES GAB ZU DEM BERICHT KEIN UPDATE. 

    Ist aber so,  wie angekündigt!! !

    https://community.beck.de/2013/05/24/versto-gegen-alkoholverbot-f-r-fahranf-nger-erst-ab-015-promille

    Netstbeschmutzer oder Dummbeutel??? 

    Overjoy

     

    Wer gestern zwei Bier getrunken hat und heut eine Weinbrand- Praline ißt, der hat schon über 0,4Promille!

    du meinst also, 2 Weinbrand-Pralinen und in D wäre fahren total verboten.
    Nein, so schlimm ist es nicht – aber wenn man die Promillegrenze überschreitet, gilt man als
    “betrunkener Autofahrer” – muss man halt aufpassen. In D nicht mal ein Mon Cherie essen.

    Lieber Herr STIN,  ich meinte  gar nichts!! 

    Emi: Da ist die ReformRegierung wieder einem Nestbeschmutzer auf den Leim gegangen!

    STIN: du meinst, die sind auf die WHO reingefallen, weil diese Gesetze gibt es für Fahranfänger reichlich.
     

    Ich meine,  die STINs verstecken sich ständig hinter jemand!! 

    Wenn es eine Offizielle Mitteilung gibt,  ist das eine Sache! 

    Eine Aussage eines NICHT autorisierten Mitarbeiters,  gebe ich gar nichts! 

    Ich habe in den letzten 40 Jahren gelernt,  viele haben die Argumente nur durch die Schulterklappen oder durch den Briefkopf. 

    Wenn ich sehe,  was man weltweut an Diplomen kaufen kann und dann werden solche Leute auch zur WHO,  UN,  ….. entsand! 

    Cry

    Diese Leute sind immer perfekt frisiert und gekleidet,  haben teure Uhren und Schmuck,  frisch gefärbte Haare,  ….

    damit kann man vielen Menschen imponieren,  auch den Thais! 

    Ich lasse mich von solchen Äusserlichkeiten nicht beeundrucken. 

    Schon gar nicht,  wenn Leute wie die STINs sich dahinter verstecken. 

    Ich war mal in Mathe richtig gut! 

    Aber das Meiste habe ich vergessen. 

    Mit dem Dreisatz,  meinem 14-stelligen Taschenrechner und logischem Denken,  stecke ich viele in den Sack. 

    Ich brauche kein Netzwerk,  keine Verdreher,  kein Heer von nützlichen Idioten,  ich brauch nur meinen gesunden Menschenverstand,  das Internet,  ….

    55555

     

    Emi: Als nächstes kommt der Fake mit den vielen Thais “ohne” Führerschein.

    STIN: ja, kein Fake – bei uns hatte voriges Jahr noch kaum eine Frau einen FS. Die heute über 40j fahren alle
    heute noch ohne. Meine komplette Familie, das sind im inneren Kreis um die 20-30 Fahrer, nur 2 haben FS.
    Frag mal deine Frau, wer bei euch in der Umgebung FS hat – sie wird grinsen. 

    das war doch so gar nicht gemeint. 

    Die nächste PropagandaMeldung wird sich auf die vielen Thais beziehen,  die ohne gültigen Führerschein erwischt wurden. 

    Auch wieder nur billige Verdreherei!! 

    30 mio Thais haben einen FS! 

     

    NUR FAST ALLE HABEN VERGESSEN,  DEN ZU VERLÄNGERN. 

    Das wird aber von der Lügenpresse alles verbogen! 

     

    • STIN STIN sagt:

      DAS SOLLTEN DIE STINs ABER WISSEN, ES GAB ZU DEM BERICHT KEIN UPDATE.

      doch, und es gibt weitere Updates morgen.
      Wird dir nicht gefallen – Rekord in VT.

  4. Raoul Duarte sagt:

    Ergebnisse des “zweiten Tages”:

    ThaiResidents:   Verkehrsminister Arkhom Termpittayapaisith, der heute morgen die Ergenisse der Statistik bekanntgab, sagte, daß es gestern 579 Unfälle, 60 Todesfälle und 624 Verletzungen gab.

    Daraus würde sich für die ersten beiden Songkran-Tage ergeben:
    99 Tote, 1,085 Verletzte. Schrecklich.

    ThaiPBS:   
    Insgesamt wurden 154,773 Verkehrsteilnehmer festgenommen – 43.464 davon ohne Sturzhelm und 42,609 ohne Führerschein.

  5. Raoul Duarte sagt:

    EMI:   … schon mit 0,2 Promille zur Kasse gebeten …

     Ist das so?

    Ich hätte geschworen, daß es eine 0,5-Promille-Grrnze gibt. Ist das bei “jungen Leuten” anders? Altersgrenze? Oder wollen Sie nur (wieder) verwirren?

  6. EMI sagt:

    Man sollte die Zahlen nicht überbewerten,  da die jungen Leute schon mit 0,2 Promille zur Kasse gebeten. 

    Wer gestern zwei Bier getrunken hat und  heut eine Weinbrand- Praline ißt,  der hat schon über 0,4Promille!

    Da ist die ReformRegierung wieder einem Nestbeschmutzer auf den Leim gegangen! 

    Jetzt werden,  wie angekündigt,  die LügenPropaganda und die Lügenpresse nicht ruhen,  den Finger in die Wunde zu halten. 

    Als nächstes kommt der Fake mit den vielen Thais "ohne" Führerschein. 

    Overjoy

    • STIN STIN sagt:

      Man sollte die Zahlen nicht überbewerten, da die jungen Leute schon mit 0,2 Promille zur Kasse gebeten.

      ja, wenn 0,2 verboten ist, ist es verboten. Denen geht es besser, als bei uns – die Jugendlichen mit FS auf Probe
      haben Promille-Grenze “NUll” – seit 2007. Also absolut verboten.

      Wer gestern zwei Bier getrunken hat und heut eine Weinbrand- Praline ißt, der hat schon über 0,4Promille!

      du meinst also, 2 Weinbrand-Pralinen und in D wäre fahren total verboten.
      Nein, so schlimm ist es nicht – aber wenn man die Promillegrenze überschreitet, gilt man als
      “betrunkener Autofahrer” – muss man halt aufpassen. In D nicht mal ein Mon Cherie essen.

      Da ist die ReformRegierung wieder einem Nestbeschmutzer auf den Leim gegangen!

      du meinst, die sind auf die WHO reingefallen, weil diese Gesetze gibt es für Fahranfänger reichlich.
      Man weiss sehr oft, das die Jugendlichen oft schon nach wenig Alkohol “mau” sind. Dafür gibt es dann diese
      Gesetze und ich finde die in Ordnung. Sowohl die 0,2 Grenze, als auch die in D geltende “0” Grenze – für
      Anfänger.

      Als nächstes kommt der Fake mit den vielen Thais “ohne” Führerschein.

      ja, kein Fake – bei uns hatte voriges Jahr noch kaum eine Frau einen FS. Die heute über 40j fahren alle
      heute noch ohne. Meine komplette Familie, das sind im inneren Kreis um die 20-30 Fahrer, nur 2 haben FS.
      Frag mal deine Frau, wer bei euch in der Umgebung FS hat – sie wird grinsen. 🙂

  7. Raoul Duarte sagt:

    3,000 betrunkene Fahrer weniger, die am Verkehr teilnehmen, ist zwar weiterhin zuwenig – aber es sind halt weniger.

    Ich finde das gut, während es gleichzeitig natürlich erschreckend ist, wieviele Leute sich trotz aller Ankündigungen nicht darum scheren, was die Polizei angedroht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)