LOEI: Deutscher prahlt mit Bombe an Bord – Festnahme!

Weil ein Deutscher einer Flugbegleiterin am Freitagmorgen sagte, er habe eine Bombe in seinem Gepäck, konnte ein Flugzeug der Nok Air erst mit einer Stunde Verspätung nach Bangkok starten.

Der Kapitän reagierte auf die Aussage des Deutschen umgehend und ließ aus Sicherheitsgründen alle Fluggäste die Maschine verlassen.

Nicht nur das Gepäck des Deutschen, sondern aller Passagiere wurde nach einem Sprengsatz durchsucht, der Deutsche der Polizei übergeben.

[caption id="attachment_24290" align="alignnone" width="600"] Archivbild[/caption]

Der Flug DD 9705 sollte um 10.30 Uhr starten, hob aber erst um 11.30 Uhr ab und landete um 12.40 Uhr auf dem Flughafen Don Mueang. Nok Air entschuldigte sich bei den Passagieren für die Verspätung und betonte, der Flugkapitän habe sich strikt an die Sicherheitsvorschriften bei einem Bombenalarm gehalten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Kommentare zu LOEI: Deutscher prahlt mit Bombe an Bord – Festnahme!

  1. Emi sagt:

    Es gibt echt Englaender, denen traue ich zu, die wuerden Ihnen absichtlich in den Bus kotzen!

    ja, glaub ich auch.

    Gibt ja auch Briten, die saufen sich voll und springen dann vom Dach in den Pool und daneben.

    Auf dem Bild war deutlich zu sehen, der ist durch die WellethernitPlatten gebrochen.

    Australier auch. Gab ja wohl auch schon genug , die ihnen in den Blog kotzen wollten.

    ne, andere Leute. Sehr aufgeschlossen, liberal – unkompliziert und doch diszipliniert.
    Kann man nicht mit Briten vergleichen, die Aussies schimpfen selbst über ihre ehem. Landsleute.

    Und was war mit den Rockern?

    Die kommen aus Australien!

    :urg: :urg: :urg: :urg: :urg: :urg:

  2. EMI sagt:

    STIN: das ist richtig, wir haben gegen alle Idioten was. Egal welche Nation.

    EINE INNERE ZWICKMÜHLE!!

    Das trifft sie sicher sehr hart!!

    das hat und bei den Briten mal etwas hart getroffen, als die uns den Bus voll kotzten, weil
    sie schon besoffen ankamen und dann im Bus weitersoffen.
    Haben wir dann abgestellt, Problem gelöst. Seitdem bin ich etwas Briten-geschädigt. Haben mir aber
    auch andere Kollegen schon bestätigt, von Sombat-Tour usw. – auch das gleiche Spiel.
    Saufen bis ins Koma….
    Aber ansonsten hab ich mir angewöhnt, seltsamen Ausländern aus dem Weg zu gehen.

    Geht deswegen der Kotz-Butten hier nicht mehr?! 

    55555555

    • Emi sagt:

      Emi: Geht deswegen der Kotz-Butten hier nicht mehr?! 

      55555555

       

      So wie ich sie jetzt kenne und so wie ich einige Briten kenne, war der gar nicht so voll, der hat das extra gemacht!

      Hallo ich bin das scheissFruehstueck, da bin ich wieder!!!

      :urg: :urg: :urg: :urg: :urg: :urg:

      Als einziger Nuechterner hatte ich den alten Kaefer meines Kumpels gefahren. Da sagt eine auf dem Ruecksitz, "kannst du mal das Fenster von der Fahrertuer runter machen?" "Warum?" fragte ich und hatte gelernt, nie wieder solche unnuetzen Fragen zu stellen, weil mir da schon die Kotze im Nacken runterlief.

      Ich hielt an und sprang raus, … mein Kumpel musste furchtbar lachen, dann verschluckte er sich und fing auch zu kotzen an!

      Haette dir sicher gefallen.!

       

      Es gibt echt Englaender, denen traue ich zu, die wuerden Ihnen absichtlich in den Bus kotzen!

      Overjoy

      Australier auch. Gab ja wohl auch schon genug , die ihnen in den Blog kotzen wollten.

      So, ich musste jetzt ueber Wochen auch noch die andere Backe hinhalten!

      Das war jetzt etwas Echo!

       

      • STIN STIN sagt:

        Es gibt echt Englaender, denen traue ich zu, die wuerden Ihnen absichtlich in den Bus kotzen!

        ja, glaub ich auch. Gibt ja auch Briten, die saufen sich voll und springen dann vom Dach in den Pool und daneben.

        Australier auch. Gab ja wohl auch schon genug , die ihnen in den Blog kotzen wollten.

        ne, andere Leute. Sehr aufgeschlossen, liberal – unkompliziert und doch diszipliniert.
        Kann man nicht mit Briten vergleichen, die Aussies schimpfen selbst über ihre ehem. Landsleute.

  3. Raoul Duarte sagt:

    Emi:   Das trifft sie sicher sehr hart

    Nur mal als kleiner Hinweis: Sie sollten auch in Ihrer Schreibweise klarstellen, wen Sie eigentlich ansprechen wollen (oder meinen):

    Kleines “s” (also “sie”) ist Plural – also “die da” oder “die anderen” oder so.

    Großes “S” (also “Sie”) gilt bei direkter Ansprache – also “Sie, lieber Herr …” z.B. 

    Nur beim Satzanfang kann es dann u.U. noch zu “Mißverständnissen” kommen, da das erste Wort ja stets groß geschrieben wird – unabhängig von der Bedeutung.

    Wenn ich also schreiben würde:
    “Sie sind aber sehr dumm”,
    könnte das auf mehrere Menschen in einer Gruppe oder eben auch nur auf Sie persönlich gemünzt sein.

    Haben Sie das verstanden?

  4. EMI sagt:

    STIN: das ist richtig, wir haben gegen alle Idioten was. Egal welche Nation.

    EINE INNERE ZWICKMÜHLE!!

    Das trifft sie sicher sehr hart!! 

    555555

     

    • STIN STIN sagt:

      STIN: das ist richtig, wir haben gegen alle Idioten was. Egal welche Nation.

      EINE INNERE ZWICKMÜHLE!!

      Das trifft sie sicher sehr hart!!

      das hat und bei den Briten mal etwas hart getroffen, als die uns den Bus voll kotzten, weil
      sie schon besoffen ankamen und dann im Bus weitersoffen.
      Haben wir dann abgestellt, Problem gelöst. Seitdem bin ich etwas Briten-geschädigt. Haben mir aber
      auch andere Kollegen schon bestätigt, von Sombat-Tour usw. – auch das gleiche Spiel.
      Saufen bis ins Koma….
      Aber ansonsten hab ich mir angewöhnt, seltsamen Ausländern aus dem Weg zu gehen.

  5. Raoul Duarte sagt:

    Emi:   Sie haven scheinbar nicht nur gegen Engländer etwas zu haben? 

    Wie meinen? 

    Idiot bleibt Idiot. Das wissen Sie doch auch, denke ich.

  6. EMI sagt:

    Wenn das mal kein Übersetzungsfehler war!?

    das wird sich ja bei Gericht dann klären. Erstmal ist er wohl erledigt.
    Bis der nachhause kommt, wohnt vll schon ein anderer in seiner Wohnung, wenn er keine
    Verwandten hat, die ihm die Miete bezahlen.

    Auch wenn das ein Irrtum /Übersetzungsfehler was,  scheint der Schaden,  der dem Touristen zugefügt wird,  eine innere Genugtuung zu sein. 

    Sie haven scheinbar nicht nur gegen Engländer etwas zu haben? 

    !!!

    • STIN STIN sagt:

      Auch wenn das ein Irrtum /Übersetzungsfehler was, scheint der Schaden,
      der dem Touristen zugefügt wird, eine innere Genugtuung zu sein.

      nein, war kein Übersetzungsfehler. Er hat ja einen klaren Satz gesprochen und das auch so gemeint.
      Sollte es ein Fehler der Ermittler gewesen sein, bekommt er seinen Schaden ja ersetzt, da sind die
      Thais dann auch nicht so kleinlich.

      Sie haven scheinbar nicht nur gegen Engländer etwas zu haben?

      das ist richtig, wir haben gegen alle Idioten was. Egal welche Nation.

  7. Raoul Duarte sagt:

    Was ich nicht begreife:

    Seit Jahren wird nun schon ständig darauf hingewiesen, was alles bei solchen "Witzen" geschehen kann und auch in vielen Fällen längst geschehen ist.

    Was treibt solche Idioten an, es trotzdem zu tun?

  8. EMI sagt:

    Wenn das mal kein Übersetzungsfehler  war!?  

    Wink

    • STIN STIN sagt:

      Wenn das mal kein Übersetzungsfehler war!?

      das wird sich ja bei Gericht dann klären. Erstmal ist er wohl erledigt.
      Bis der nachhause kommt, wohnt vll schon ein anderer in seiner Wohnung, wenn er keine
      Verwandten hat, die ihm die Miete bezahlen.

  9. gg1655 sagt:

    Hoffentlich wird das für diesen Idioten so richtig Teuer. 

    • STIN STIN sagt:

      Hoffentlich wird das für diesen Idioten so richtig Teuer.

      wird es sicherlich. Erstmal mehrere Wochen oder Monate in Haft.
      Danach ev. Job verloren, Wohnung ev. auch – usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)