Phuket: Thai ertrinkt, weil es keine Rettungsschwimmer gab

Weil es am Layan Strand keine Rettungsschwimmer mehr gibt, musste vermutlich ein 36 Jahre alter Thai sterben. Obwohl beherzte Passanten den Thai noch bewusstlos aus dem Wasser ziehen konnten, kam für ihn jede Hilfe zu spät.

Obwohl am Layan Strand an Phukets Westküste während des berüchtigten Südwestmonsuns eine gefährliche Brandung und hohe Wellen herrschten, musste ein 36 Jahre alter Thai ins Wasser gehen.

Im Gegensatz zu den vier anderen Stränden Surin, Bang Tao, Nai Thon und Mai Khao werden in Thalang am Layan Strand keine Rettungsschwimmer von dem jetzt zuständigen staatlichen Bauunternehmen Laikhum Co Ltd. bereit gestellt.

Zuschauer und Badegäste am Layan Strand hatten bemerkt, dass mit dem Schwimmer etwas nicht stimmte und sich beherzt in die Brandung gestürzt, um den bereits bewusstlosen Mann an Land zu ziehen. Trotz aller Wiederbelebungsversuche konnte der 36 Jahre alte Mann, der später als Herr Sanya Makwut identifiziert wurde, nicht gerettet werden.

Polizei Hauptmann Puwavit Thonchart von der Polizei in Thalang bestätigte gestern, dass der Polizei von Thalang ein Bericht vorliegt, wonach sie gegen 15.25 Uhr über den Vorfall informiert wurden.

“Ein thailändischer Mann, der 36-jährige Sanya Makwut, wurde am Mittwochnachmittag von Passanten und Badegästen am Layan Strand bewusstlos aus dem Wasser gezogen”, sagte Hauptmann Puwavit. “Er wurde anschließend sofort in das Krankenhaus in Thalang gebracht. Leider kam für den Mann jede Hilfe zu spät. Er konnte in dem Krankenhaus nur noch für tot erklärt werden”, sagte Hauptmann Puwavit und fügte weiter hinzu, dass die Ärzte die Todesursache als Ertrinken registrierten.

“Ich weiß nicht, wer ihn aus dem Wasser gerettet hat. Major Nattaya Suphanpong war der Offizier, der auf diesen Fall reagierte und ihn zu Protokoll genommen hat. Sie hat weitere und genauere Details über diesen Vorfall”, erklärte er weiter.

Major Nattaya hatte auf Nachfrage der Phuket News allerdings keine Anrufe beantwortet.

Fotos, die der Phuket News zur Verfügung gestellt wurden, zeigen Passanten am Strand, die Herrn Sanya eine Wiederbelebung verabreichen, während zahlreiche Besucher am Strand zusahen.

Ausgerechnet am Layan Strand werden keine Rettungsschwimmer eingesetzt, berichtet die Zeitung zu diesem Vorfall. An allen anderen Stränden entlang der Westküste werden für jedes Gebiet Bademeister von der örtlichen Gemeinde zur Verfügung gestellt.

 

This entry was posted in Allgemeines. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)